• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Smoker oder reicht mir ein Holzkohlegrill?

haefner

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Servus miteinander,

lang ist es her, dass ich hier was geschrieben habe. Brauche aber heute einen Rat von euch. Ich würde gerne vermehrt Sachen wie American Brisket, PulledPork oder Spareribs machen. Habe ich zwar auch schon auf meinem Ascona 570 gemacht (den ich sehr gern habe), aber mit dem Räuchern klappt es einfach nicht so wie ich gerne möchte. Vielleicht gibt es noch bessere Methoden um mit dem Gaskugelgrill gut zu Räuchern, aber ich will eh mal wieder einen Holzkohlegrill haben. Bisher war es halt mit den Chips und der Räucherbox eher leicht aromatisieren als räuchern.

Daher schiele ich gerade stark auf die 3-in-1 Smoker wie den Napoleon Apollo und ähnlicher Geräte von Rösle und Weber. Mich würde nun einfach interessieren, ob es hier anstatt dieser Grillgeräte auch einfach ein normaler Holzkohle - Kugelgrill tun würde, oder die Ergebnisse zu einem "richtigen" Smoker / o.g. Smoker"tonne" tatsächlich ganz anders sind. Ums Geld geht es mir jetzt nicht wirklich, aber ich möchte auch nicht unbedingt viel mehr ausgeben als nötig, weswegen ich (auch wegen Protest der besseren Hälfte) schon schaue, wo ich hier am besten wegkomme. Als ganzjähriger Viel-Griller und Grillenthusiast will ich aber eigentlich schon was gescheites haben, weshalb Chinasmoker eigentlich rausfallen.

Gruß & Besten Dank

Micha
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Ich habe den Weber WSM und die 57 Kugel.
Beide betreibe ich mit Briketts. Abgesehen von der Menge die in der Kugel geringer ist sehe ich wenig Vorteil im WSM.
Mit einem System wie SNS oder Amarillo läuft die Kugel nicht weniger rund als der WSM. Das sagen zumindest diejenigen welche die Systeme nutzen.
Will man 20h lang smoken liefert der WSM mehr Platz für Briketts. Man könnte aber genauso für 1h das Fleisch in den Backofen legen wenn wenn man Briketts nach legt oder diese Vorgasen.
 

emmeff

Dauer-Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Ich würde gerne vermehrt Sachen wie American Brisket, PulledPork oder Spareribs machen

Wenn du lieber wieder mit Holzkohle arbeiten möchtest, ist mein Tipp natürlich am Thema vorbei und du kannst ihn vergessen.

Ansonsten empfehle ich dir für low & slow den El Fuego Portland Gassmoker. Der ist für kleines Geld zu haben, läuft absolut stabil und außer mir sind viele, viele Leute mit dem Teil sehr zufrieden.
Schau mal ins Unterforum "Smoken mit Gas", da gibt es unglaublich viel zu dem Teil.


Gruß aus Ostfriesland

Martin
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter
Hatte auch die Outdoorchef Kugel, ein Top Grill aber leider kein Smoker. Mit einer Holzkohle Weberkugel oder WSM geht es schon viel besser, aber viel Adventure dabei (Holz nachlegen, Wasserschale usw.) Bin dann auf meinem "Leidensweg" via Lok, Gassmoker zum Pelletsmoker gekommen. Jetzt bin ich zufrieden, die Smokeergebnisse stehen im Vordergrund und man kann immer besser werden. Wenn Dich nur das Ausprobieren reizt, bist Du sicher mit einem Portland oder günstigem WSM gut bedient, für ein tieferes Eintauchen in die Materie sollte es meiner Meinung nach dann schon ein höherwertiges Gerät z.b. 6-8mm Lok, eines der speziellen Elektrodinger wie z.B. Borniak oder Pelletsmoker sein, ist schon nochmal eine Steigerung aber natürlich auch im Preis.
 

RLN

Militanter Veganer
Den F50-S von Rösle kann man angeblich auch als"normalen" Kugelgrill verwenden, wenn man die Smokerringe ausbaut. Ich bin mir jetzt nicht sicher ob es dass ist was du suchst, also Kohlegrill und Smoker in einem...

Barbecue in "haushaltsüblichen" Mengen (4-6 Personen) sollte eigentlich jede Kugel ab 57cm hinbekommen können.
 
G

Gast-THWnLz

Guest
Hallo Micha,
ich habe den Rösle No.1 F50-S und bin zwar sehr zufrieden aber;bei den wirklichen Long Jobs muß man schon den richtigen Brennstoff haben um die Nacht zu überbrücken.Ich nehme zwar jetzt die Greek Fire aber dennoch wird es knapp und ich muß nachlegen,nach ca.7-8 Stunden.
Daher habe ich mir jetzt noch einen Pelletgrill gegönnt der dies problemlos macht,man wird ja nicht jünger.Meine Aufmerksamkeit heute würde ich wohl auf den VCS von Broil King legen,die gibt es auch mit wenig Einsätzen für 300€ in den Kleinanzeigen.
 
OP
OP
H

haefner

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Leute,

danke für die Antworten. Ja ein Gasgerät fällt raus, da ich schon gerne auch wieder ein bisschen auf Holzkohle grillen würde (also nicht smoken). Daher habe ich mir die Kombinationsteile wie den genannten Weber Smokey Mountain / Rösle F50-S und den Napoleon Apollo angeschaut. Meine Kernfrage wäre, ob diese tatsächlich einen großen Unterschied zu einem normalen Holzkohle-Kugelgrill machen - also vom Ergebnis her. Es ist halt schon ein Preisunterschied.

@BBQ_FAN_01 ginge nur um 3-4x im Jahr sowas wie ein American Brisket oder Spareribs zu machen. Die letzten male auf dem Ascona hab ich echt die Lust daran verloren.

@wasserrenner Danke, das ist auch schon mal eine gute Info. Wird aber bei mir noch nicht hinhauen, da müßte ich da schon mehr machen um einen reinen Smoker anschaffen zu wollen (oder dürfen...).
 

RLN

Militanter Veganer
3-4x im Jahr Brisket oder Spareribs

Dafür würde ich mir, wenn nicht mehrere Ebenen nötig sind, keinen Smoker zulegen sondern bei einer Kugel bleiben... Das evtl. dann übrige Budget lässt sich bestimmt anderweitig auch noch gut investieren:D
 

Mikor

Vegetarier
Ist halt eine Frage der Menge die du die 3-4x im Jahr dann zauberst.
Ich würde dir aber auch zu einer Kugel raten und sollte doch der Platz für ein Grillvorhaben nicht ausreichen hat man einen super Grund sich noch einen Smoker zusätzlich anzuschaffen. ;)
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter
3-4x im Jahr Brisket oder Spareribs
Dafür reicht eine Weber 57er Kugel in der günstigsten Edition (OneTouch) problemlos und zusätzlich kannst Du noch perfekt flachgrillen.
 

Falkenstadl

Türsteher
10+ Jahre im GSV
Ich würde Dir einen Rösle smoker empfehlen, wenn es rein ums Räuchern ginge. Wenn Du aber ein 3 in 1 willst, also auch Grillen, dann ist der F60 die bessere Wahl. Wie aber auf 2 Ebenen Räuchern bzw. longjobs? Dazu kannst Du Dir zwei Rotiringe von Rösle nehmen und mit 3 Schauben eine 3-Punkt-Auflage in Deiner gewünschten Höhe reinbasteln. Das wäre dann recht teuer, aber die eierlegende Wollmilchsau. Günstiger geht ein selbstgewickelter Blechring. Das wäre mit einem Röslescharnier aus der Ersatzteilliste und etwas handwerklichem Geschick Deine Speziallösung.
 

Hirs

Fleischesser
Servus
Warum nicht ein Keramik Ei?
Für Low and Slow, Räuchern aber auch Steak oder Pizza usw...
Hab selber einen Monolith Classic neben einen Napoleon P500 und behaupte mal die Kombi aus beiden ist genial.
Wenns schnell gehn soll der Gasgrill und alles was länger als 30 min braucht bevorzuge ich schon den Mono.
Gruss Hirs
 

Enrique78

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Ich schmeiß mal den Dancook 1400 in den Ring. Vorteil zu den anderen Kugeln: das Kohle nachlegen entfällt: 15h ganz locker, bei Bedarf sicher auch 20h kommste da ohne Nachlegen hin weil der konstruktionsbedingt sehr sparsam mit der Kohle umgeht.
 

D.D.

Saubäääääär!!!
10+ Jahre im GSV
Eine für meinen Geschmack gute Alternative ist der Easys Charcoal von ODC.
Ordentich Grillfläche durch den Trichter und als "Smoker" wirklich brauchbar
 

RLN

Militanter Veganer
Na dann viel Spaß mit dem neuen Sportgerät!

Ein "Zubehör" würde noch nicht erwähnt: Abstellfläche. Wenn kein Tisch direkt neben den Grill steht, werde ich immer unruhig :D
Ist aber bestimmt auch eine Sache des persönlichen Geschmacks.

Bleibt nur zu sagen::bilder:
 

Mikor

Vegetarier
Sicher auch eine gute Wahl der F50-s.
Ich wünsche dir viel Spass mit ihm.

Über Bilder und Erfahrungen mit dem Smoker würde ich mich freuen, da er bei mir ebenfalls als nächste Anschaffung ansteht.
Es gibt zwar bereits Berichte hier, aber mehr Meinungen und Erfahrungsberichte können ja nicht schaden. :-)
 

Hühnerfuß

Auflauf-Lover
5+ Jahre im GSV
Es wird nun doch der Rösle Smoker
Den Rösle Smoker nehme ich, seit ich einen Monolith habe, nur noch zum Kalträuchern
und Flachgrillen. Geht ohne Wasserschale gut, auch mit den Stackern kommt der locker auf 300°C.
Du kannst damit also so ziemlich alle Methoden damit praktizieren.
Gern benutze ich auch das Gestell mit den Haken, um daran z.B. Hähnchenkeulen
aufzuhängen. Dann kommt allerdings unten noch ein Rost über die
Wasserschale, weil die Keulen manchmal vom Haken fallen und nicht
ins Wasser plumpsen sollen.:-)
 

Falkenstadl

Türsteher
10+ Jahre im GSV
Für longjobs im Rösle bei denen auch geräuchert werden soll, gebe ich meistens Sand in die Schüssel. Aber als Zubehörtipp zum reinen Räuchern empfehle ich ein 2. Gittergestell für Haken. Da bekommst Du beim reinen Räuchern die "Hütte" richtig voll. Da sind 10kg Bauchspeck eine einfache Nummer. Dabei berühren sich trotzdem keine Stücke gegenseitig. Läuft bei mir gerade (allerdings mit einer kleineren Menge).
 
Oben Unten