• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Spaghetti Bolognese

G

Gast-lwgoiy

Guest
In der Kochecke stelle ich ja eigentlich selten bis nie was ein. Aber ab und an geht es auch mal an den Herd. Sandra hat sich Spaghetti Bolognese gewünscht. Und da eine gute Bolognese-Sauce sehr lange vor sich hin köcheln muss (6 Stunden), hat sich der gestrige Feiertag angeboten. Ich habe direkt einen großen Topf voll gemacht, denn das Zeug macht süchtig!



Folgende Zutaten ergeben etwa 5,5l Sauce:
1,5 kg Rinderhackfleisch
4 Markknochen
4 Lorbeerblätter
650 gr klein gehackte Karotten
250 gr klein gehackter Knollensellerie
4 klein gehackte Knoblauchzehen
3 gehackte Zwiebeln
2 Päckchen passierte Tomaten
4 Dosen stückige Tomaten ohne Schale
100 Gramm Tomatenmark
500ml trockener Rotwein
Oregano, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer




Erstmal das Gemüse klein schneiden
SB01.jpg





Markknochen auslassen (darin wird das Hackfleisch angebraten), dann rausnehmen und Zwiebeln anwschitzen. Das Hackfleisch mit dazu und ebenfalls anbraten. Jetzt wird auch der Wein mit dazu gegossen und es muss so lange köcheln, bis der Wein auf etwa 1/5 reduziert ist.
Dann kommen die restlichen Zutaten mit dazu: Karotten, Sellerie, Knoblauch, Lorbeerblätter, Dosentomaten und Tomatenmark. Auch die Gewürze können teilweise mit dazu, doch genau abgeschmeckt wird erst am Ende. Die Markknochen kommen ebenfalls wieder mit rein und köcheln mit.
Dann sollte es möglichst lange vor sich hin köcheln. Ich lasse es immer mindestens 6 Stunden auf dem Herd. Je länger, je besser!
SB02.jpg






So sieht es dann im Topf aus...
SB03.jpg





Und so am Folgetag, wenn schon Einiges raus ist. :D
Am Folgetag schmeckt es nochmal deutlich besser! :sabber:
SB04.jpg





Und ein Tellerbild habe ich auch noch für euch:
SB05.jpg





Für Bolognese gibt es ja zahlreiche Rezepte und jeder macht es ein wenig anders. Ich habe da schon einige Varianten ausprobiert und diese Version schmeckt uns am besten. Reste können auch sehr gut eingefroren werden. Wir werden noch Lasagne davon machen. :humpy:


:prost:
 

Anhänge

  • SB01.jpg
    SB01.jpg
    94,1 KB · Aufrufe: 1.913
  • SB02.jpg
    SB02.jpg
    68,1 KB · Aufrufe: 1.891
  • SB03.jpg
    SB03.jpg
    81,5 KB · Aufrufe: 1.887
  • SB04.jpg
    SB04.jpg
    124,7 KB · Aufrufe: 1.888
  • SB05.jpg
    SB05.jpg
    71,8 KB · Aufrufe: 1.904
OP
OP
G

Gast-693UG8

Guest
Klasse :thumb2: - das könnte ich Tag und Nacht essen - der einzige Unterschied zu unserer Zubereitung ist, daß wir Staudensellerie statt die Knolle nehmen - ist aber vermutlich marginal.
 

Dr. Hannibal Lecter

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Mahlzeit,

Bolognese macht echt süchtig :happa:

Das ist 1:1 auch mein Rezept (der Sellerie ist das A und O :) ) und wie du schon sagst, man kanns hervorragend frosten und bei Bedarf schnell wunderbare Nudeln oder Lasagne zaubern :cook:

1A :prost:

Ciao
Dottore :italia:
 

sick

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Bolognese ist ja heutzutage eher eine Religion...

Ich würde z.B. kein Tomatenmark mehr ran machen, stattdessen lieber mehr frische Tomaten.
Karotten und Sellerie sind die wahren "Stars" der Bolognese. Ohne die beiden bekommt man den guten Geschmack nicht hin.

Ich habe auch schon mit Rotwein experimentiert, brauche den aber nicht. Wichtig ist nur das man viel Zwiebeln, gutes Hack (ich hab am liebsten gemischtes) und natürlich Karotten und Sellerie hat.

Alles andere ist einfach nur Geschmackssache und demnach wieder in dem Bereich "Religion" anzusiedeln :prost:

Edit: Knoblauch! Ohne Knoblauch geht das gar nicht.

:hmmmm: hätt ich beinahe unterschlagen...
 
Zuletzt bearbeitet:

homer2.0

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Applaus Applaus Applaus! (würde Kermit sagen!) :hutab:

Im Grunde machen wir sie auch so, nur kommt bei uns Lorbeer mit rein und es wird mit Rotwein abgelöscht.

In meinem Lieblingsristorante in der Toskana wird "Ragú ala Bolognese" mit grob gewürfeltem Rindfleisch gemacht und so lange gekocht, bis es von alleine zerfasert. Tomate ist verhältnismäßig wenig drin und als Würze nur Lorbeer, Pfeffer, Salz, Rotwein und Fleischbrühe. Das kocht dann rund 24 Stunden vor sich hin.
Das hat aber mit der Bolognese, was wir Deutschen drunter verstehen eigentlich nicht viel zu tun. Wär eigentlich mal ein DO-Auftrag. :D
 

M.B

Hotelgriller & Dutch-Oven-Cowboy
10+ Jahre im GSV
:mrobbery:

Her mit dem Rest, da hätte ich nun Appetit drauf!
 

GegenGift

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Zumindest moppert er nicht, weil das nicht vom Grill kommt! ;)

:prost:
 

Mark3110

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
:sabber::sabber::sabber:

Boah das sieht Obergeil aus.

Wir machen unsere fast genauso nur ohne Sellerie, aber der kommt das nächste mal einfach mal mit rein.

:prost:
 

Mag

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Da habt ihr so ne schöne Außenküche....


Geile Bolognese :happa:
:grin:
 

Dommi_1909

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Ich glaube ich gehe gleich erst einmal einkaufen... Tolle Bolo, Thorsten aber probier doch nächstes mal Stauden- statt Knollensellerie.
 

holledauerin

Fernsehköchin
10+ Jahre im GSV
die sieht sehr gut aus. Ich mach sie ebenso - auch mit Knollensellerie, weil ich das Zeugs auch sehr gerne mag und bei mir kommt noch bissl Speck mit rein.
 

ShadowSAW

Grillkaiser
15+ Jahre im GSV
Mach mal an das Hackfleisch etwas Zimt zu machen, das soll sehr gut zu Hackfleisch passen.

Ich werde deine Bolognese-Version auch mal testen.

Ich koch Bolognese in Zukunft immer in Gläser bei 90 Grad im Sous Bad, für mindestens 1 Stunde ein.

Theoretisch braucht man dann für die Gläser kein Kühlschrank mehr oder?

Am nächsten Tag schmeckt die Bolognese 5 mal besser, als den Tag davor.

Ansonsten verwende ich dieses Rezept hier:

Bolognese-Test - Video - Das SAT.1-Magazin - Sat.1
(Rezept ist im Video)
 
Zuletzt bearbeitet:

steve_06

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
WOW sieht echt Klasse aus Bastel ich mal im DOPF nach!
:DO::cook:
 
OP
OP
G

Gast-lwgoiy

Guest
Tolle Bolo, Thorsten aber probier doch nächstes mal Stauden- statt Knollensellerie.

Werde ich beim nächsten Mal testen, habe ich in diversen Bolognese-Rezepten schon gesehen. Bisher habe ich es aber immer mit Staudensellerie gemacht.


Mach mal an das Hackfleisch etwas Zimt zu machen, das soll sehr gut zu Hackfleisch passen.

Zimt passt in der Tat sehr gut zu Hackfleisch. Habe mal Chili con Carne mit Zimt gemacht, das war richtig gut! :top:
Aber bei der Bolognese habe ich es doch lieber klassisch. :)
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Zimt kommt richtig geil ... bei Moussaka!
Beim Ragu würde ich den auch weglassen.

Herrlich ... das sieht sehr gut aus!

:prost:
 

sbrunke

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Nachgekocht...

...und für gut befunden!
Wirklich ein super Rezept! Beim nächsten Mal werde ich noch mehr Knobi rein tun, da mir 4 kleine Stückchen nicht genug waren. Heute gibt es die zweite Ladung. Bin schon gespannt. Schließlich sagst du ja, am zweiten Tag schmeckt es noch mal besser.

LG Sören
 

starburger

Freitagsgriller
10+ Jahre im GSV
Danke, für das Rezept. Wurde heute nachgekocht und von der Familie für super befunden. (Inkl. Wuki, das will schon was heißen;-)) Habe nur noch etwas (naja etwas mehr Zucker dazu getan) Mag das einfach etwas süßer und dafür etwas weniger Cayenne, da Göga und Wuki tauglich. Sehr lecker. :thumb2:
 
Oben Unten