• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Spaltaxt schleifen

bierwurst-Franken

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Eine Spaltaxt ist zwar kein Messer, aber ich schiebe es trotzdem mal hier rein.

Eine Axtklinge braucht, genau wie Messer, ab und an etwas Pflege.

Hier mal meine Herangehensweise:

1. DMT Diamond-Sharpener (220er Korn) zum Glätten ausgebrochener Kanten

2. Amakusa Stein (400er-600er Korn) zum Glätten der gesamten Schneide

3. Aoto Stein (1500er Korn) für den Feinschliff

4. Roszuatec Stein (5000er(?) Korn) für das Finish

Alles in allem braucht dieser Schleifvorgang mit etwas Übung keine Stunde und die Axt fällt danach nur so ins Holz.

Der Originalschleifwinkel sollte dabei möglichst beibehalten werden.

Wie schleift Ihr eure Äxte?

Hier ein paar Pics:
01 Fiskars Spaltaxt malträtiert.jpg


02 Steinauswahl.jpg


03 Anfang mit dem DMT 220er.jpg


04 nach dem Diamond-Sharpener.jpg


05 weiter auf dem Amakusa.jpg


06 guter Abtrag.jpg


07 Aoto - Schliff.jpg


08 schon wieder etwas BIss.jpg


09 Klinge wieder gerade.jpg


10 Finish mit Roszuatec.jpg


11 fertig.jpg


12 Axt fällt ins Holz.jpg
 

Cheaf

Herr der Flammen
10+ Jahre im GSV
Wie schleift Ihr eure Äxte?

Die Spaltaxt so gut wie gar nicht. Und wenn dann mit er Flex.:grin:
Dauer mit Flex aus und wieder einpacken 4 Min. hab ja kein hochleistungs Sportgerät sondern Werkzeug (Ochsenkopf).
 
OP
OP
bierwurst-Franken

bierwurst-Franken

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Die Fiskars ist auch eher ein Arbeitstier, aber mit der Flex würd ich da nun nicht ran gehen.

Ich nehme mal an, Du nutzt Fächerschleifscheiben. Welche Körnung?

Und wird die Klinge so überhaupt gerade?
 

Cheaf

Herr der Flammen
10+ Jahre im GSV
Körnung ?? Gute Frage die wo auf der Flex drauf ist. Das Ding muss ja nix schneiden. Hauptsache es ist vorne nicht platt.

Klinge gerade ?? Wie? was? wozu?

Edit : Hab grad dein 1. Bild nochmal angeschaut. Da würd ich noch nicht auf die Idee kommen zu schleifen.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
bierwurst-Franken

bierwurst-Franken

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hast Du Dir den Schatten der Axt mal angeschaut? Da war mittig eine wirklich dicke Delle....

Klinge gerade: Durch die rund laufende Flexscheibe erwischst Du ja immer nur einen kleinen Teil der Schneide. Dadurch könnte diese doch "wackeln" (die Fase wandert von links nach rechts usw.)

Ich mach mir beim Holz hacken ungern mehr Arbeit als nötig.
 

Cheaf

Herr der Flammen
10+ Jahre im GSV
Lass die Delle Delle sein. Wie gesagt soll ja nix schneiden. Ich hatte da noch nie Probleme.
DSC_5060gsv.jpg


DSC_5061gsv.jpg


DSC_5062gsv.jpg


Edit: Wegen Dreckfuler.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mag

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Ich bin da von der Einstellung mehr bei Cheaf, je nach gröbe der Macke:
1. Flex
2. Feile
3. Sensen-Schleifstein

Aber ich habe auch keine Fiskars Spaltaxt, nur ein kleines Beil und da wird sogar empfohlen die mit dem Messerschleifer abzuziehen...

Edit sagt: So schlimm wie Cheafs Axt sieht meine nicht aus!

Tip: Ich habe an den Axt-Kopf ein 5cm Stück Halbrohr angeschweißt damit der Stiel nicht so leidet, funktioniert bestens
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
bierwurst-Franken

bierwurst-Franken

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Lass die Delle Delle sein.

Jessas, und so traust Du Dich unter die Leute ;)

Danke Dir Cheaf.
Ich dachte schon, ich geh mit meiner Methode zwei Schritte rückwärts, da mein Vater seine Äxte (auch Spaltäxte) auf drei verschiedenen rundlaufenden Wassersteinen schleift....

Nun ja, dann ist dies eben die "sophisticated" Art of Axe-Sanding oder so...

Grüße
 

Cheaf

Herr der Flammen
10+ Jahre im GSV
Die Axt hackt seit ich denken kann so Holz. Der Stiel ist vielleicht nicht schön aber das stört das Holz nicht.
Und mehr als 7m³ hack ich an einem Mittag in der Regel nicht.
 

Festus

Rippenschminker
Ey Andy, du hast deinen Beruf verfehlt. Scheint aber bei euch in der Familien zu liegen, oder? :grin:
 

knatterton

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Die Graensfors Aexte schleife ich nass, mit Lansky und 1000er Stein.
Die Fiskars und alle anderen " Billigaexte" werden mit einer Feile in Form gebracht und grob damit geschaerft.
Abziehen mache ich dann mit Diamantbesetzten Schaerfblechen und einem Messerschaerfer von Fiskars.
Bei allen Klingen achte ich immer darauf, diese nicht mit Bandschleifer oder Flex zu bearbeiten.
Die Klingen erwaermen sich an den Spitzen unmerklich sehr schnell und die Haerte und damit die Schaerfe ist hin.
Die Fiskars liegt bei mir eh immer gerade irgendwo rum , ist halt nen Arbeitsgeraet.
 

Arminth

Meister Lampe & WLANThermo Papa
10+ Jahre im GSV
@nick Knatterton

Wie spannst Du denn die Axt in das Lansky ein!? Ist doch für Messer, oder meinst Du ein anderes als ich habe?

Grüßle und Tschöh!

Armin
 

Mr. Pink

Messer-Guru
15+ Jahre im GSV
Janz ellisch? Ich bewundere deinen Eifer, Bierwurst! Für die Axt ist mein chinesischer 1000er Stein absolut gut genug. Das Material, was so ein Axtschliff aus dem Stein nimmt, ist mir bei meinen guten Steinen einfach zu schade. Sowas wie Fiskars oder so einen Kram würde ich aber auch ohne mit der Wimper zu zucken am Bandschleifer schärfen. :biggrinsanta:
 

knatterton

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
@nick Knatterton

Wie spannst Du denn die Axt in das Lansky ein!? Ist doch für Messer, oder meinst Du ein anderes als ich habe?

Grüßle und Tschöh!

Armin

Ich spanne die Axt nur in den Schraubsock und benutze die Lansky Steine Freihand.
Das geht sehr gut.

Schoen bei den Steinen ist die Abstufung und das man sie sehr gut Nass (Wasser ich mag die Schmiererei mit Oel nicht so sehr) benutzen kann, da diese Steine jedoch sehr klein sind ist ein wenig Uebung zum einhalten des Winkels schon von Vorteil.
Aber Generell ist der genaue Winkel bei der Fiskars eh nicht so wichtig wie beim Messer!
 

shofmann000

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Lass die Delle Delle sein. Wie gesagt soll ja nix schneiden. Ich hatte da noch nie Probleme.

DSC_5062gsv.jpg

Bin ganz Deiner Meinung.

Allerdings würd ich den Stiel doch mal tauschen. Mir ist einer, der noch nicht so schlimm ausgesehen hat einmal abgebrochen.
Das Geräusch, mit dem der Axtkopf an meinem Ohr vorbeiflog bekomm ich irgendwie nicht mehr aus dem Kopf.

So in etwa, wie wenn 100 Leute leise "wusch" sagen, gefolgt von einem leichten Luftzug.

:prost:
 

danh

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

schon mal den Axt- und Messerschärfer von Fiskars/Ikea getestet?
Das Ding schaut zwar aus wie ein Spielzeug, funktioniert aber wunderbar.
Sowohl meine Fiskars Axt als auch die Spaltaxt werden damit wieder extrem scharf. Einfach ein paarmal durchziehen. Geht auch mit Messern und sogar Scheren.

Gruß

danh
 

herfisch

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Hi Andy,

ich schärfe meine Axt immer mit der Schlichtfeile, mehr braucht sie eigentlich nicht.

die Axt mit der Flex zu Schleifen ist für mich ein barbarischer Akt und eine Vergewaltigung der Axt.

Ich schleife sie auch nicht mit dem Bandschleifer, obwohl das wesentlich schonender wäre als mit der Flex.

Mit der Schlichtfeile brauche ich max. 5 Minuten, dazu spanne ich sie im Schraubstock ein.

Die gezeigten Scharten und Ausbrüche dürften allerdings nicht vom Hacken von Holz kommen, da muss man schon Nägel oder Steine beim Hacken treffen.


.
 

grillbasti

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
wie sind eigentlich die fiskars äxte?
ich wollte mir mal die große spaltaxt kaufen.
die sollen ja sehr gut sein
 

danh

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Grillbasti,

von der großen Fiskarsaxt bin ich begeistert. Gerade für den Eisatz im Wald ist die wirklich genial. Da man ja eh genug zu tragen hat, ist das geringere Gewicht im Vergleich zu anderen Äxten sehr angenehm. Trotz des geringen Gewichts hat sie einen "guten Zug" dahinter und schneidet wie der Teufel.

Die Spaltaxt hab ich mir auch zugelegt, brauch ich aber eigentlich nie.
Wir ham einen hydraulichen Spalter, der eigentlich alles sauber spaltet.
Wenn ich große Eumel hab, die ich zum Transport in der Mitte spalten will, dann ist die Grenze der Fiskars erreicht.(federt zurück) Da hilft nur die gute alte Vorschlaghammer/Keile-Methode bzw. ein Spalthammer mit mehr Gewicht. Die Spaltaxt ist wohl eher fürs Brennholzhacken. (da tuts aber auch die Axt)

Fiskars bietet auch eine 10 Jahres-Garantie, dass der Axtkopf nicht vom Stihl rutscht. Und tatsächlich hat man mit dem Problem, den Axtkopf ständig festmachen zu müssen, nichts mehr am Hut. Da bewegt sich nichts.

@Cheaf: Ist deine Spaltaxt vom Biber angefallen worden?:lachen1:

Grüsse

Daniel
 
Oben Unten