1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Stabile Temperatur im WSM47

Dieses Thema im Forum "Smoker" wurde erstellt von mbetter, 13. Mai 2015.

  1. mbetter

    mbetter Vegetarier 5+ Jahre im GSV

    Hallo Grillfreunde,

    ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tips geben. Es gelingt mir nicht so richtig eine stabile Temperatur im WSM hin zubekommen. Ich wollte ein PP über Nacht laufen lassen. Der Brennstoff sind Weber Briketts und werden im Heizungskeller gelagert. Das Wetter war trocken und eigentlich sehr windstill. Also was habe ich gemacht.
    3KG in den WSM, ca. 10 -12 glühende Kohlen in die Mitte, Smoker zusammen gebaut, alle Lüfter 100% auf, Wasserschale mit ca. 7,5l heißem Wasser gefüllt. Bei ca. 90 Grad alle Lüfter um ca. die hälfte schliessen. Die Temperatur steigt weiter nach ungefähr einer Stunde 170 Grad und bleibt dabei. Ich habe die Lüfter dann um weitere 25% geschlossen. Nach ungefähr 30 Minuten immer noch 165 Grad. Dann habe ich den Nacken aufgelegt und verkabelt. Am Morgen war der WSM bei 88 Grad Tendenz fallend. Ein Teil der Kohlen ist nicht verglüht. Ich habe alle Lüfter wieder 100% geöffnet aber die stieg nicht mehr an. Also habe ich ein paar Kohlen nach gelegt und neu angezündet. Das hat für die letzten Stunden gereicht.
    Nun die meine Frage: Habe ich was falsch gemacht und wenn ja, was?
    Danke für eure Tips und Antworten.
    Michael
     
  2. designrocker

    designrocker Bundesgrillminister

    Ja, die falsche Kohle! Weber-Kohle ist auch bekannt unter dem Pseudonym "Löschkohle"
    Hast Du davon hier noch nichts gelesen?

    Warum hast Du nur 3kg rein gemacht? Mach voll...
     
  3. OP
    mbetter

    mbetter Vegetarier 5+ Jahre im GSV

    Nein gelesen habe ich das noch nicht andererseits habe ich das auch noch nicht gehört. Denn ich hatte bisher noch nie Probleme mir der Kohle zumindest in der Kugel. Was würdest Du mir dem empfehlen?
     
  4. schwenkbroode

    schwenkbroode Fleischtycoon 10+ Jahre im GSV

    Ich habe mit Weber - kohle auch nur 1 x gefeuert, nehme jetzt nur noch Greekfire
    5 Kg., In die Mitte kommt ein halber AZK Glühende und dies reicht über die komplette Zeit und hab
    noch übrig

    2014-10-24 21.03.07.jpg

    2014-10-25 21.15.09.jpg

     
  5. OP
    mbetter

    mbetter Vegetarier 5+ Jahre im GSV

    Okay. Aber wenn es doch " Löschkohle " ist, wieso steigt die Temperatur denn dann so extrem an? Abgesehen scheinbar vin der Kohle, habe ich den sonst noch einen Fehler gemacht?
     
  6. Rekord

    Rekord Grillkönig

    Die Weberkohle brennt schlecht an. Das bedeutet solange Du genug Luft gibt's wird es heiß wie Sau, sobald es zu wenig Luft ist verglühen die die bereits glühen ohne das die Anderen zünden. Bei anderen Briketts ist das besser. Die Grillis von Profagus sind immer gut, von den Greekfire hört man auch viel gutes. Ansonsten hört sich das Setup gut an.

    Gruß
    Patrick
     
  7. designrocker

    designrocker Bundesgrillminister

    Hast Du die Temperatur auch auf Rosthöhe gemessen?
    Wie schon geschrieben, ich würde den WSM immer voll machen.
    Wenn Du fertig bist und noch Kohle da ist, alles dicht machen. Die ausgegaste Kohle kannst Du beim nächsten Mal verwenden.
     
  8. OP
    mbetter

    mbetter Vegetarier 5+ Jahre im GSV

    Das ist doch mal eine Information. Das bedeutet für mich, zum Grillen ist die Okay. Zum smoken muss ich dann zB. Greekfire verwenden.
     
  9. designrocker

    designrocker Bundesgrillminister

    oder Grillis oder Aldi oder... nur eben keine Briketts aus Braunkohle.
     
  10. OP
    mbetter

    mbetter Vegetarier 5+ Jahre im GSV

    Danke für die Information. Ich werde das beim nächsten mal direkt umsetzen.
    Grüße
    Michael
     
  11. 8x57IS

    8x57IS Hobbygriller

    Hi Michael, habe meinen WSM47 am letzten Wochenende auch voll mit Profagus Brekkies gemacht und mit ca. 15 Brekkis angeheizt. Der lief dann 3 Stunden bei ca. 110 Grad. Gegen 11:00 habe ich mich in die Horizontale verabschiedet und um 7:30 Uhr waren es dann auch nur 90 Grad. Habe schnell mit dem BBQ Jet einen kleinen Anzündkamin voll angefeuert, nachgelegt und dann die Sache mit dem PP zu "Ende" gebracht;-))). Allerdings gab es bei mir in der Nacht einen Temperaturabfall von ca. 9 Grad.
    Wenn du es konstant und stressfrei willst, dann kauf dir einen BBQ Guru, dann sollte dein Problem nicht mehr auftauchen.
     
  12. designrocker

    designrocker Bundesgrillminister

    Das bekommt man aber auch problemlos ohne Guru hin.
    Habt ihr schon mal ne Kombination aus Sand und Wasser probiert?
     
  13. Rekord

    Rekord Grillkönig

    Hab immer mit Sand und Wasser gearbeitet :thumb1: ... früher...

    Naja da ist mir der Pellethopper lieber :thumb2:
     
    designrocker gefällt das.
  14. weschnitzbube

    weschnitzbube GSV-Shakespeare 10+ Jahre im GSV

    Das liegt mMn einerseits an den besch*** enen Weberkohlen.
    Aber du hast auch mit der Lüftung falsch gearbeitet.
    Oben voll auf, unten alle drei Lüftungen von Anfang an auf ein Drittel. Bei voll auf hast du unweigerlich 160+ Grad.

    Ich würde empfehlen auf Briketts zu verzichten und richtige Holzkohle nehmen.
     
  15. OP
    mbetter

    mbetter Vegetarier 5+ Jahre im GSV

    Ich habe schon davon gehört bzw. gelesen. Andere verwenden aber auch Marmorkies aber wie genau funktioniert das? Mach ich die Schale halbvoll mit Wasser und fülle den Rest mit Sand oder Kies auf?

    Wenn ich öffer PP mache würde ich vieleicht über eine PartyQ nachdenken. Doch ich denke wenn ich im ersten Schritt andere Kohlen zum Smoken verwende, werde ich schon ein ganzes Stück weiter kommen. Im nächsten Schritt werde ich der Empfehlung vom Thomas folgen und die Lüftung anders einstellen. Weil was dieses Thema angeht gibt zig verschiedene Meinungen.
    Danke aber trotz dem für eure Tips und Ratschlage.
     
    weschnitzbube gefällt das.
  16. designrocker

    designrocker Bundesgrillminister

  17. 8x57IS

    8x57IS Hobbygriller

    Ja der läuft bestimmt auch stressfrei, wäre mir aber zu teuer......., da ist die Kombi WSM47 und BBQ-Guru einfach günstiger und genauso effektiv
     
  18. Rekord

    Rekord Grillkönig

    Würde ich jetzt mal bezweifeln was den Geschmack angeht.
     
  19. Tranabo_bjoern

    Tranabo_bjoern Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Hi,

    ich gebe unserem Westschnitzelbuben recht, Du hat die falschen Kohlen genommen. Die Weber sind aus Braunkohle. Wenn die Brennen werden die richtig heiss, aber bis die Brennen, oha. Und dann wird es zu warm.

    Also ich feuer meinen WSM 57 mit 10 bis 12 Dancook Briketts an, so wie Du das auch gemacht hast. In die Schale kippe ich warmes Wasser aus der Leitung im Haus. Dann ist die Aufwärmphase nicht so lang. Die paar heissen Brekkies kippe ich in die Mitte der Kohlen und harre der Dinge. Dabei sind die unteren Ventile nur maximal 1/2 auf, oben zunächst ganz und nach einer halben Stunden auch auf 1/2. Der WSM kommt dann langsam aus den Hufen.

    Wenn er so 100 Grad erreicht hat, das kann schon mal locker eine Stunde dauern, dann gehen die unteren Ventile weiter zu. Damit bremse ich den Temperaturanstieg.

    Das Fleisch wandert dann so um und bei 110 Grad in den Smoker. Jetzt lege ich die Holzstücke in sich vergrößerndem Abstand auf die Kohlen. Dazu die Tür auf und mit der Zange das Holz verteilen. Klappe zu. Jetzt dauert es nicht mehr lang und es kommen Rauchzeichen.

    Spätestens jetzt sind alle Ventile nur ganz wenig geöffnet. Das WSM rennt dann wie eine Maschine bei ca. 110 bis 120 Grad.

    So nach 8 bis 10 Stunden muss ich dann mal Wasser nachkippen. Bei mir gehen so 12 Liter (3 Gallonen) rein. Das ist bei Dir weniger.

    WSM läuft so ohne Probleme so 10-12 Stunden durch. Da musst Du Dich um nicht viel kümmern. Irgendwann wird Dir auffallen, dass die Temperatur langsam runtergeht. Jetzt ist es Zeit Kohlen nachzulegen. Dazu gebe ich einfach kalte Kohlen in den Ring. Das geht ganz gut durch die Tür. Dann dauert es wieder so eine halbe Stunde und die Temperatur zieht wieder an.

    Wenn Du Wasser nachkippst, dann achte bitte darauf, dass kein Wasser auf die Kohlen kommt. Das gibt eine Verpuffung. Versuche beim laufenden Grill nie die Wasserschale aus dem WSM zu nehmen. Kippst Du dabei versehendlich Wasser auf die Kohlen, verbrennst Du Dich ordentlich.

    Grundsätzlich ist der WSM ein gutmütiger Kollege, das heißt alles geht langsam. Temperaturanstieg, -abfall und der Garprozess.

    Wenn Du den WSM Wind oder Kälte aussetzt geht etliches mehr an Wärme weg. Also im Winter oder bei Wind sind die Ventile weiter offen als im Sommer.

    Weiter gutes Gelingen!
     
  20. Tranabo_bjoern

    Tranabo_bjoern Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Nochmal ich,

    so sieht das heute Abend bei uns aus:

    So 10 oder 11 Kohlen anzünden:
    IMG_7320.JPG



    20 Minuten später: IMG_7321.JPG



    So lege ich nachher die Räucherstücke auf. Die kommen jetzt wieder runter. IMG_7322.JPG



    Die heissen Kohlen kommen in die Mitte: IMG_7323.JPG



    Mittelteil aufsetzen, Schale ist noch leer: IMG_7324.JPG



    Voll IMG_7325.JPG



    Deckel drauf, Ventilstellung am Deckel:
    IMG_7326.JPG



    und unten: IMG_7327.JPG



    Rost rein.... IMG_7328.JPG



    Es qualmt ein wenig. Da zünden Kohlen aneinander.... völlig normal.
    IMG_7329.JPG



    Die Temperatur klettert schon. Sie wird sich bei so 60 Grad festbeissen und dann weiter steigen. IMG_7330.JPG


    Jetzt bin ich aktuell bei 64 Grad.

    Um die Sache abzurunden, mit Holzkohle geht das auch gut. Ich schlage vor eine Sorte zu nehmen. Dann kannst Du besser einschätzen wie der WSM reagiert.
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden