• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

super Zitronenkuchen

sgddd

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Gestern hab ich einen saftigen Zitronenkuchen gebacken, der wirklich richtig zitronig schmeckt.
Das Rezept ist nicht von mir, sondern von unserem Kochforum, ich schieb es mal hier her.

Zutaten:
300 g Butter
250 g Zucker (ich hatte 200g)
5 Eier, getrennt
300 g Mehl
1 P. Backpulver
Saft von 2 Zitronen + 1 Zitrone abreiben

Guss:1 Zitrone + Abrieb + Puderzucker

Zubereitung:
Butter, Zucker, Eigelb, Zitronenabrieb und Zitronensaft kräftig verrühren, mindestens 5 min, bis eine schöne cremige Masse entstanden ist.
Dann Mehl und Backpulver unterrühren. Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen und unterheben.
In eine gebutterte und mit Semmelkrumen ausgestreute Form einfüllen.

Im vorgeh. Ofen bei ca.200 Grad C etwa 20 - 25 min backen. (Blech)
Ich hatte eine Springform und 170°C- 40/ 45min gebacken.
Auskühlen lassen und mit einem Zitronenguss + Abrieb, verzieren.

Und nun die Bilder.

006.JPG


den Teig schön cremig rühren

008.JPG


Eiweiß portionsweise unter heben

010.JPG


in die Form geben und glatt streichen

011.JPG


in den vorgeheizten Ofen schieben

013.JPG


Auskühlen lassen, Rand abnehmen und auf einen Teller schieben und mit dem Guss begießen.


016.JPG


001.JPG


so schaut er aus..............

004.JPG


Könnte ich mir auch gut als Boden von einer Erdbeer-Torte vorstellen, dann nur die halbe Teigmenge.

Ahoi
 

Anhänge

  • 006.JPG
    006.JPG
    148,7 KB · Aufrufe: 1.320
  • 008.JPG
    008.JPG
    171,2 KB · Aufrufe: 1.175
  • 010.JPG
    010.JPG
    174,5 KB · Aufrufe: 1.185
  • 011.JPG
    011.JPG
    198 KB · Aufrufe: 1.178
  • 013.JPG
    013.JPG
    160,7 KB · Aufrufe: 1.182
  • 016.JPG
    016.JPG
    182,7 KB · Aufrufe: 1.180
  • 001.JPG
    001.JPG
    147,9 KB · Aufrufe: 1.164
  • 004.JPG
    004.JPG
    145,1 KB · Aufrufe: 1.233
Der Kuchen sieht sehr lecker aus :thumb2:
Wie hast du die Glasur gemacht?
 
Hallo Tom,

Saft von 1 Zitrone + dem Abrieb und dann soviel Puderzucker bis es schön dick-cremig wird. Sorry hab keine genaue Mengenangabe.
Aber das siehst du von ganz alleine, es muss schwer vom Löffel laufen!

LG Jana
 
Meine Mutter hat früher auch immer solch einen Rührkuchen gemacht, allerdings wurde fertige der Kuchen eingestochen und da der Zitronensaft dann drüber gegossen. Meine ich jedenfalls, ist schon so lange her :(
Und ich erinnere mich dass er lecker war :-)
 
Da man den Saft und den Abrieb mit in den Teig gibt, braucht man nach dem Backen ,den Kuchen nicht anstechen und der Guss ist ja auch extrem zitronig. Der sollte im DO klappen.
Ich hab Zitronenkuchen immer als Krümelkuchen in Erinnerung, aber dieser hier ist wirklich sehr gut.
Falls ihr ihn Backen solltet, müsst ihr auf eure Form achten, ich hab mit Kastenformen immer Pech, also schön fetten und ausstreuen,sonst klebt er vielleicht fest.
Und das abkühlen ist total wichtig!
 
ich hab mit Kastenformen immer Pech, also schön fetten und ausstreuen,sonst klebt er vielleicht fest.
...und genau so will ich es immer haben. Bei mir gibt es kein einfetten und bestreuen, sondern lassen ihn am Rand schön festkleben. Danach kühle ich die Tortenböden für einen Tag im Kühlschrank ein (durchziehen lassen) und dann schneide ich den Kuchen aus der Form. So hat er dann auch die Größe, mit der er auch gebacken wurde. 26cm sind dann auch 26cm - ist für mich bei Tortenböden sehr wichtig.
Natürlich für zuhause ist es piepegal ob er dann nur mehr 25cm hat oder auch eine leichte ovale Form annimmt.
Ich habe den Kuchen auch schon öfter gebacken und kann es jedem empfehlen, der gerne Zitronenkuchen mag.:thumb1:
 
Ui, der dient ja lecker aus... Mach ich auch bald mal. Oh man, ich weiß garnicht wann ich das alles nachgrillen, Backen, kochen soll....
 
Hallöchen :sun:

Ich hab heut noch mal gebacken, damit sämtliche Rester wie Mehl- Zucker-Eier wegkommen, da am Donnerstag die Möbelpacker aufschlagen.

Also einfach den Kuchen nach obigem Rezept backen.Während der Kuchen abkühlt, ca 3-4 EL Konfitüre erwärmen und auf dem Kuchen verteilen.

P1170248.jpg


P1170249.jpg


Der Kuchen ist gut abgekühlt. Nun 400ml Sahne mit Vanillezucker und etwas San- Apart ( ist so was wie Sahnesteif ) steif schlagen und auf dem Kuchen wellenartig verteilen.

P1170255.jpg


Für gute 2-3h in den Kühlschrank stellen. Nach dem Anschneiden das Kuchenstück mit dunklem Backkakao (kein KABA) bestreuen und einfach nur genießen.Es schmeckt himmlisch. Die Idee ist mir gestern Abend gekommen,als ich nicht einschlafen konnte.

P1170258.jpg


Vielleicht macht ihr es mal nach, es lohnt sich ! :thumb2:
 
Heut hab ich den Kuchen wieder gebacken, da der Ofen noch schön heiß vom Brot backen war. Die Eier habe ich nicht getrennt, um zu testen, ob es einen geschmacklichen Unterschied gibt. Später kommt noch ein Guss von den letzten Zitronen - Eiswürfeln drüber.
P1250429.JPG

P1250430 (2).JPG

P1250434 (2).JPG

P1250436 (2).JPG

P1250456 (2).JPG

P1250459 (2).JPG

Sehr lecker und es ist kein Unterschied heraus zu schmecken, ob die Eier getrennt wurden oder nicht.Also spar ich mir beim nächsten mal diesen Schritt.
Eier allerdings einzeln eingerührt!
 
Zurück
Oben Unten