• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Suppenfloisch 2-2-0,5

12oven

Fleischmogul
10+ Jahre im GSV
Ich fange mal mit dem finalen Tellerbild an:

P1130558.JPG


Alles klar? :DS:

Nun zum Anfang der Geschichte: Suppenfleisch, also Rinderrippen mit Fleisch- und Gewebeanteilen habe ich schon des öfteren (natürlich sauber pariert) nicht für Suppe genommen sondern als Schmorgericht ähnlich wie Rinderbacken zubereitet.
Weil das immer so lecker war, wollte ich das mal als Grillgut verwerten.

Nach den Recherchen hier im Forum war ich mir ob der unterschiedlichsten Angaben zur Dauer und der konkreten Methode gar nicht mehr sicher, wie ich das angehen sollte.:blinky:
Aber der Reiz der Neugier war da, also vom MmV zwei entsprechende Teile für das "Projekt" (heutzutage muß ja jeder Hühnerfurz ein "Projekt" sein :cool:) vorbestellt, größer geschnitten als die üblichen Suppenfleischbrocken. Eins für den Erstversuch, das zweite, falls der Erstversuch in die Hose geht, als Zweitversuchsobjekt.

Ein Teil wurde dann nach Entfernen der Silberhaut und Ausdünnen des Fettdeckels über Nacht mit Goucho-Rub gepudert im Kühlschrank versorgt.

Weil es mein Erstversuch mit Suppenfleisch aka Rinderrippe aka Dinorippe war, wollte ich den Werdegang etwas ausführlicher in Bildern dokumentieren, egal was rauskommt.
Versuch macht kluch. :D

Anderntags wurde dann die Kugel in Betrieb genommen, eine gute Portion Mesquite-Chips wurde gewässert, um damit zu räuchern.

Dann ging es los. Einen konkreten Zeitplan hatte ich nicht, nur eine ungefähre Vorstellung (auch methodisch) orientiert an Spare Ribs. Ich wollte mich vom fortschreitenden Zustand des Stückes für den weiteren Prozess leiten lassen:

P1130534.JPG


Nahaufnahme:

P1130535.JPG


Erst mal bei ca. 120°C Kesseltemperatur qualmen lassen:

P1130536.JPG


Nach zwei Stunden:

P1130539.JPG


Anblick und Abtasten ergaben für mein Gefühl: ab in die Schale mit Apfelsaft, etwas Wasser und Weißweinessig. Mit Jehova abgedichtet und weiter geht's.
Aufgrund der Erfahrungen mit der Schmorvariante sollten zwei Stunden bei 140°C Kesseltemperatur reichen.

Nach zwei Stunden wurde Jehova mit gespannter Erwartung von der Schale entfernt:

P1130541.JPG


Kurzer Abtastcheck. Ergebnis: butterweich! Zeit und Temperatur haben locker gereicht.
Das wäre eigentlich schon bereit zum Verspeisen.

Aber da wir den Lack auf klassischen Spare Ribs so lieben, sollten auch diese Ribs eine Lackschicht bekommen.

Also ab in die Lackierstraße. Gemoppt wurde zweimal innerhalb einer halben Stunde mit Sweet Baby Ray's Barbecue Sauce (wir mögen die ganze gerne):

P1130544.JPG


So, raus aus der Kugel und erst mal auf einem Teller mit der Zwei-Personen-Portion. Da spannt sich ein schöner Rippenbogen:

P1130546.JPG


P1130547.JPG


Durch Halbieren portioniert und ab auf ein Bett frisch ausgebackener Schweizer Rösti. Eine würdige Unterlage, wie wir fanden:

P1130549.JPG


Saftig, saftig:

P1130550.JPG


P1130551.JPG


Und natürlich mürbe und daher FOTB:

P1130553.JPG


Göga meinte: das zerfällt ja so locker wie Pulled Pork:

P1130556.JPG


Weil's so schön war, nochmal monochrom:

P1130557.JPG


Und so kam es eben zu bereits eingangs präsentiertem finalen Tellerbild.

Es liegt noch eine zweite Portion im Gefrierschrank. Für den Zweitversuch steht fest: wieder genau so, denn das Ergebnis hat uns überzeugt.

Na ja, vielleicht nicht ganz genau so.
1. Der Fettdeckel kann ganz weg, den letzten Millimeter braucht es da nicht, das Stück ist aufgrund der Fettanteile im Fleisch saftig und vor Austrocknen mehr als geschützt.
2. Für die Dämpffase in der Schale dürften m.M. auch eineinhalb Stunden für FOTB anstatt der zwei ausreichen. Versuch macht kluch. ;) Beim nächsten Mal dann...

Servus
12oven
 

Peter

.
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
ein perfekter erster Versuch :respekt:

das sieht hervorragend aus :messer:
 

LGresch

GSV-Veterinär
5+ Jahre im GSV
Genialer Versuch: gültig.
👍
 

derpo

Fleischtycoon
Hab beim Freund mal Suppenfleisch vom Grill gehabt und war auch sehr begeistert. Er hatte das Teil wie ein großes Stück Steak zubereitet. Serviert aufm Brett wo jeder zugreifen kann. Klasse!

Die Rippen sehen klasse aus!
 

Plasmagrill

Schlachthofbesitzer
Also ehrlich! 👍 Hab ich vorher noch nie gesehen und wäre auch ehrlich gesagt nie auf die Idee gekommen Suppenfleisch zu smoken und dämpfen. *Geht in die Garage und gräbt im ewigen Eis*
 

Kinglui

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Sabber sabber :sabber:
Deine ripperl würde ich jedem Steak vorziehen :D
 
OP
OP
12oven

12oven

Fleischmogul
10+ Jahre im GSV
Schön das es nicht immer Filet oder Steak sein muss.
Super 🎉🎉🎉
Danke, danke! 🖐
Ich versuche mich genau deshalb "nicht immer Steak, Filet etc." immer wieder an neuen Stücken, die man ansonsten von anderen Zubereitungen/Nutzungen her kennt. Wobei ich natürlich nichts gegen Steaks aller Art, Burger etc. habe. Wenn man mit offenen Augen durch die Welt und auch hier durch Forum rennt, kommt einem da so manche Inspiration. Da fällt mir gerade als Beispiel ein: in Regensburg gibt es gebratene Weißwurst in der Semmel anstatt der üblichen Bratwurst. Schmeckt übrigens m.E. klasse. Und der MmV experimentiert auch immer wieder mal mit diversen Gewürzmischungen für seine Bratwürste.
Mal schauen, was ich als nächstes probiere. ::???::

Servus
12oven
 
OP
OP
12oven

12oven

Fleischmogul
10+ Jahre im GSV

Gustav86

Hobbygriller
Danke, danke! 🖐
Ich versuche mich genau deshalb "nicht immer Steak, Filet etc." immer wieder an neuen Stücken, die man ansonsten von anderen Zubereitungen/Nutzungen her kennt. Wobei ich natürlich nichts gegen Steaks aller Art, Burger etc. habe. Wenn man mit offenen Augen durch die Welt und auch hier durch Forum rennt, kommt einem da so manche Inspiration. Da fällt mir gerade als Beispiel ein: in Regensburg gibt es gebratene Weißwurst in der Semmel anstatt der üblichen Bratwurst. Schmeckt übrigens m.E. klasse. Und der MmV experimentiert auch immer wieder mal mit diversen Gewürzmischungen für seine Bratwürste.
Mal schauen, was ich als nächstes probiere. ::???::

Servus
12oven
Na da bin ich auf deinen weiteren Tests sehr gespannt.
Ich bin noch nicht so lange unter den Spezies deswegen freue ich mich immer wenn ich Anleitungen habe zum nachgrillen.

😇😇😇😇
 
Oben Unten