• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Surf `n` Turf / Lobster meets beef

Maze

Baumeister
5+ Jahre im GSV
Hallo liebe Freunde der heißen Kohlen,
heute geht die Reise an die nordamerikanischer Atlantik-Küste. Mit dem Klassiker Surf `n` Turf.
Unter dem Begriff Surf `n` Turf versteht man eine Kombination von Fleisch und Meeresfrüchten, klassisch ist hierbei aber die Standardkombination von Hummer od. Hummerschwanz und Filet Mignon gemeint.

Mit dieser Kombi begann auch der Siegeszug durch die kompletten Steakhäuser der USA, Kanada und Australiens. Auch in den Pubs des britischen Königsreiches ist dieses Gericht sehr beliebt und überall anzutreffen.

Mittlerweile gibt es dieses Gericht auch in verschiedenen anderen Variationen z. B. als Surf and Turf Burger, der mit Hackfleisch und verschiedenen Arten von Meeresfrüchten wie Hummer, Shrimps oder Krabben zubereitet wird.
Bei der Kombi von Steaks statt Filet und von Garnelen statt Hummer spricht man hier aber eher vom Surf `n` Turf Style, welcher ebenfalls sehr lecker ist und auf dem Teller für jeden Gast etwas hermacht.

Filet Mignon
Hierbei handelt es sich um die Filetspitze, also das schmale, vordere Ende des Filets, welches noch zarter und feiner als das bereits butterzarte restliche Stück des Rinderfilets ist.
Zwar lassen sich aus den Spitzen des Filets nicht solch schöne gleichmäßigen Medaillons schneiden und die Spitzen sind daher auch nur etwa 80-100 Gramm groß, aber der Geschmack und die Zartheit entschädigt dafür umso mehr. Heute kam dafür Argentinisches Black Angus zum Einsatz.
SNT1-1024x683.jpg


Zubereitet habe ich heute 2 Portionen, also nur für meine Tochter und mich

Zutaten Filet Mignon:
• 2 Filet Mignon (pro Person 1 Stück)
• etwas Olivenöl von Efthi
• 1 Prise Salz und Pfeffer (bei mir immer mit Schwarzem Gold von Spiceworld)
• 1 kleine Prise Zucker
• noch ein paar Saltflakes zum Schluss

Zubereitung Filet Mignon:
Das Rinderfilet ca 1-2 Std vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen (je nach Jahreszeit), dass es sich etwas temperieren kann, und ringsum mit etwas Öl benetzen.

Etwa knapp 30 min. vor der Zubereitung von beiden Seiten mit etwas Salz und einer kleinen Prise Zucker bestreuen, ca. die Hälfte der Salzmenge, mit der man das Fleisch normalerweise würzen würde, da das Filet nach dem Grillen noch mit Saltflakes bestreut wird. Das Salz hebt zusätzlich noch etwas den Fleischgeschmack hervor.

Zwischenzeitlich hat der Kugelgrill ausreichend Zeit, um auf die richtige Betriebstemperatur zu kommen, damit der Rost richtig heiß ist (optimal ist hier natürlich ein Gussrost geeignet).
SNT6-1024x683.jpg


Nun wird das Filet direkt von beiden Seiten je knapp 1 min scharf angegrillt. Dabei entsteht ein schönes Grillmuster, während der Zucker karamellisiert. Das gibt eine schöne Kruste und zusätzlich ein leckeres Aroma.
SNT7-1024x683.jpg


Im indirekten Bereich des Grills wird das Filet nun mit geschlossenem Deckel auf ca. 54° Grad fertig gezogen. Da das Fleisch noch ca. 1-2° Grad nachgart, kommt für mich die perfekte 56° Grad KT für Medium dabei heraus.
Dies dauert etwa noch ca. 12-15 min, dann ist das Filet Mignion butterzart und perfekt zubereitet, für den, der Medium wie ich hier bevorzugt. (Ein Dig. Kerntemperaturfühler ist hierfür natürlich perfekt)
SNT11-1024x683.jpg


Ich gebe auch gerne nach dem direkten Angrillen dem Grill einige Mesquiteräucherchips zu, (Mesquite passt für mich einfach am besten zu Rind) um dem Fleisch noch ein schönes leichtes Smokearoma zu geben.

Zitronen- Kräuterbutter Zutaten:
• ca. 4 El Butter
• 1 Knoblauchzehe
• S & P nach Geschmack
• ½ kleinere Bio Zitrone (der Saft und etwas Abrieb davon)
• ½ Bund Petersilie

Zitronen- Kräuterbutter Zubereitung:
Knoblauch schälen und sehr klein hacken. Petersilie ebenfalls klein hacken. Etwas Zitronenabrieb für eine tolle fruchtige Frische und den Zitronensaft mit der Butter mit allen Zutaten in einem kleinen Schälchen vermischen. Mit S&P nach Geschmack würzen.
SNT5-1024x683.jpg


Zutaten Hummerschwänze:
• 2 Hummerschwänze

Zubereitung Hummerschwänze:
Mit einer Schere den unteren Bauchpanzer rechts und links bis hinten zur Schwanzflosse vorsichtig einschneiden und vor dem Schwanz quer rüber abtrennen.
SNT2-1024x683.jpg


Den entstandenen Deckel abheben. Das Hummerfleisch nun aus dem Panzer herauslösen, bis knapp zur Schwanzflosse.
SNT3-1024x683.jpg


Nun kann das Fleisch einfach über die Flosse zurück geklappt werden.
SNT4-1024x683.jpg


Die Karkasse etwas mit Wasser von innen reinigen und mit einem Küchentuch trocken tupfen.
Auf die Innenseite des Rückenpanzers nun ca. 1 El der Zitronen- Kräuterbutter (siehe oben) geben, dass dieser schön damit bedeckt ist und das Hummerfleisch wieder zurück in die Karkasse klappen.
SNT8-1024x683.jpg


Im vorgeheizten Grill werden die Hummerschwänze nun einige Minuten direkt gegrillt bis das Fleisch eine schöne Farbe hat.
Nun wird der Hummer gedreht und von oben, also der Fleischseite gleich mit der restlichen Zitronen- Kräuterbutter eingepinselt.
SNT10-1024x683.jpg


Die Hummerschwänze werden auf der Rückenpanzer Seite weiter direkt gegrillt, bis sie ihre schöne rote Farbe bekommen (das waren in etwa 5 min bei mir).

Zutaten Rucola Kartoffelpüree:
• ca. 1 kg Kartoffeln
• 250-300 ml Milch
• einige Butterflocken
• S&P nach Geschmack
• 1-2 Eigelb nach Geschmack
• etwas frisch geriebene Muskatnuss
• 2-3 kleine Bund Rucola

Zubereitung Kartoffelpüree:
Kartoffeln schälen und würfeln. In kochendem Salzwasser ca. 20-25 min. garen. Kartoffeln abgießen und durch eine Kartoffelpresse zurück in den Topf pressen.
BuZ2-1024x683.jpg

BuZ3-1024x683.jpg
BuZ4-1024x683.jpg


Eigelb, Milch und Butter nach und nach zugeben und unterheben bis eine schöne fluffige Konsistenz entsteht. Mit S&P sowie etwas Muskat abschmecken.
BuZ5-1024x683.jpg



Den Rucola waschen, klein hacken und zum Schluss in das fertige Kartoffelpüree unterheben.

Aber nun wird es Zeit anzurichten, grins
SNT15-1024x683.jpg
SNT13-1024x683.jpg
SNT16-1024x683.jpg
 

Anhänge

  • BuZ2-1024x683.jpg
    BuZ2-1024x683.jpg
    84,7 KB · Aufrufe: 871
  • SNT16-1024x683.jpg
    SNT16-1024x683.jpg
    104,8 KB · Aufrufe: 863
  • SNT13-1024x683.jpg
    SNT13-1024x683.jpg
    88,7 KB · Aufrufe: 871
  • SNT15-1024x683.jpg
    SNT15-1024x683.jpg
    101,8 KB · Aufrufe: 865
  • BuZ5-1024x683.jpg
    BuZ5-1024x683.jpg
    104,4 KB · Aufrufe: 879
  • BuZ4-1024x683.jpg
    BuZ4-1024x683.jpg
    68,6 KB · Aufrufe: 866
  • BuZ3-1024x683.jpg
    BuZ3-1024x683.jpg
    79,2 KB · Aufrufe: 873
  • SNT1-1024x683.jpg
    SNT1-1024x683.jpg
    122,5 KB · Aufrufe: 882
  • SNT10-1024x683.jpg
    SNT10-1024x683.jpg
    110,9 KB · Aufrufe: 879
  • SNT8-1024x683.jpg
    SNT8-1024x683.jpg
    115,1 KB · Aufrufe: 879
  • SNT4-1024x683.jpg
    SNT4-1024x683.jpg
    85,5 KB · Aufrufe: 877
  • SNT3-1024x683.jpg
    SNT3-1024x683.jpg
    71,6 KB · Aufrufe: 875
  • SNT2-1024x683.jpg
    SNT2-1024x683.jpg
    72,1 KB · Aufrufe: 876
  • SNT5-1024x683.jpg
    SNT5-1024x683.jpg
    84,1 KB · Aufrufe: 867
  • SNT11-1024x683.jpg
    SNT11-1024x683.jpg
    89,5 KB · Aufrufe: 880
  • SNT7-1024x683.jpg
    SNT7-1024x683.jpg
    114 KB · Aufrufe: 870
  • SNT6-1024x683.jpg
    SNT6-1024x683.jpg
    119,4 KB · Aufrufe: 880

Südpfälzer83

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Alter Schwede - es gibt gar nicht genug Superlativen die diesen Bericht und die Zubereitung nur annähernd beschreiben könnten!
Deine Berichte zu lesen ist mir ein inneres Blumenpflücken! :-)
 

pefra

Spaßkaiser
5+ Jahre im GSV
:sabber: :woot:

genauso :thumb2:
sehr schön gmacht :D
:weizen:
 

tom311

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
So geil :thumb2:
Mir läuft schon wieder das Wasser im Mund zusammen. :sabber:
 

PeterPan69

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Wow, das sieht ja echt Hammer aus!!
 

DonMichele

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Einfach nur schön Maze!
Wenn's deine Tellerbilder hinter Acrylglas gibt, dann kauf ich mir eines und hänge es über meiner Arbeitsplatte auf! :thumb1:
 

Traekulgriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hammergeil und toll erklärt !:respekt:

:sabber::sabber:

Gruß Matthias
 

bo_john

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Ich liebe diese Berichte! ;) Einfach nur klasse!! Was ich immer wieder toll finde, dass du trotz für viele erfahrende Griller, selbstverständliche Ansätze berücksichtigst und erwähnst. So hat theoretisch jeder die Chance das nachzubauen.. Super!
 

ske1406

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Servus,

Da bleibt nicht mehr viel zu sagen...außer dass ich gerne mitgegessen hätte.

TOP Gericht, schön beschrieben und wunderschöne Fotos :-)

Liebe Grüße Thomas
 

Torsten61

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Besser geht es nicht - sehr sauber!!!!
 

Hualan

Mr. Caveman & Eure Majestät
5+ Jahre im GSV
Ganz ganz stark gemacht Maze :thumb2:
Ein tolles Essen, einen wunderschönen Bericht und phantastische Bilder hast Du wieder gezaubert. Einfach nur TOP !!
Gruß, Norbert :prost:
 

Schopfi

Kettensägenartist und GSV-Bildhauer
5+ Jahre im GSV
Wie immer bei dir, der Oberhammer
 

Headcleaver

Grillkönig
Oha, das ist mal ein klasse Essen!! Super gemacht :D
 
Oben Unten