• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Temperatur einstellen beim Napoleon LE

Wyvern

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo

Mal ne Frage an die LE Besitzer. Habt ihr schon Reglereinstellungen für Low&Slow gefunden? Bzw überhaupt, um ganz bestimmte Temperaturen zu halten?

Ich hatte heute früh beim Pastrami das Problem. Mit den beiden äußeren Brennern auf minimum kam ich laut ODC auf 122-126 Grad. Das müsste auf Rosthöhe sein. Allerdings kann ich mit der Minimaleinstellung kaum räuchern, da dafür die Temperatur über dem Brenner scheinbar zu niedrig ist. Es schwelt nix in der Büchse.

Wenn ich allerdings nur einen Brenner auf volle Leistung fahre, dann rauchts natürlich aus der Büchse, aber die Temperatur auf Rosthöhe sackt unter 90 Grad. Und das obwohl das Deckelthermometer viel mehr als mit 2 Brennern auf Min anzeigt.

Woran liegts? Ist die Verwirbelung mit 1 Brenner so ungünstig, daß man auf Rosthöhe plötzlich nur noch ein kaltes Lüftchen hat? Oder hätte sich auch das dann irgendwann richtig eingependelt? Mir ist das zu heikel geworden, und ich hab dann wieder auf 2 Brenner aumgeschalten, ehe das Pastrami nix geworden wär.

Hat hier jemand nen Tip?
 

Scooter

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Habe zwar nur einen SE, aber ich habe auch große Probleme mit der Niedrigtemperatur. Diese einzuregeln und vor allem dann konstant zu halten gestaltet sich sehr schwierig.

Das Deckelthermometer ist für den Eimer und der ODC spinnt auch manchmal rum.

Ein Brenner auf Minimum ist schon fast zuviel des guten... habe es auch schon mit etwas geöffnetem Deckel probiert, aber das geht auch nicht so wirklich gut.

Hmmmm...

Mit dem Smoken habe ich es so gemacht:

erstmal ordentlich Gas unter die Smokingbox bis sich raucht und dann runter geregelt, da bleibt es schön am kokeln.
 

thle

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Hallo Wyvern,

kann leider auch nicht helfen, habe allerdings auch schon das gleiche Problem mit dem Absinken der Temperatur auf ca 90 Grad gehabt und dann halt mit 2 Brennern auf Minimum weitergemacht. Wäre auch daran interessiert wie man das hinbekommt z.B. auf 110 Grad zu kommen. Was mir noch aufgefallen ist - je länger es dauert um so mehr nähern sich ODC und Deckelthermometer an - vielleicht dauert es nur eine ganze Weile bis das Volumen unter dem Deckel bis runter zum Rost erwärmt ist? Und je niedriger die angestrebte Temperatur ist um so länger dauert es?

Gruß,

Thomas

Edith sagt: Vielleicht entweicht bei Niedrigtemperatur zu viel Hitze durch die Belüftung hinten - vielleicht würde es helfen das Gargut höher zu platzieren? Wie gesagt wäre auch interessiert wie man bestimmte Temperaturen erreicht :hmmmm:
 
Zuletzt bearbeitet:

Rainbowm

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Hast du deine Chips gewässert? Wenn ja, versuchs mal ohne. Vllt vorher einfach heißer rangehen und wenn die Chips in Fahrt sind runterregeln und rauf die Kuh ;)
 

QBorg

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ronald, probier halt einfach mal, die Büchse unter Volldampf zu setzen (dass sie halt gut anfängt zu dampfen) und danach regel wieder auf normale Hitze zurück.
Du brauchst ja bloss eine Initialwärme, damit das Holz anfängt zu glimmen/rauchen ... das muss ja nicht qualmen wie Hacke :D
 
OP
OP
Wyvern

Wyvern

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hatte heute früh vergessen die Chips zu wässern. Das war wahrscheinlich diesmal echtes Glück. So konnte ich mit kurzzeitigem Volldampf auf der betreffenden Seite die Kiste zum glimmen bringen, ohne daß es gleich die GT durch die Decke getrieben hätte.

Schön, daß auch die SE Besitzer dazu beitragen können. Da scheint es ein ähnliches Problem zu sein.
Wir rekapitulieren:
1 Brenner auf Vollgas -> 90 Grad GT
2 Brenner auf Minimum -> 125 Grad GT

Dazwischen gibts irgendwie nix. Vielleicht könnt ich noch versuchen mit dem Backburner etwas zu spielen - aber das haben ja nicht alle hier, und außerdem sagt Napoleon, daß man den nicht mit den unteren Brennern parallel betreiben sollte. Nen Grund dafür will mir aber auch nicht wirklich einfallen.

Deckel leicht offen stehen lassen halt ich für Energieverschwendung. Da eher versuch ich irgendwie die Ritzen und Löcher zu stopfen, um mit 1 Brenner auf die 110 Grad zu kommen.
 

QBorg

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Deckel leicht offen stehen lassen halt ich für Energieverschwendung. Da eher versuch ich irgendwie die Ritzen und Löcher zu stopfen, um mit 1 Brenner auf die 110 Grad zu kommen.
Ganz ehrlich, Ronald... ob 110 oder 125 Grad ist eigentlich total Humpe. Die paar Grad Schwankung dürften nicht wirklich viel ausmachen (vielleicht im messbaren Bereich).
Wenn du das stabil auf 125°C betreiben kannst, dann mach das. Dann wird halt mal was vielleicht 2 Minuten eher fertig; es wird dadurch aber nicht gleich verbrennen :)
 
OP
OP
Wyvern

Wyvern

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ist damit n PP oder BB auch vernünftig machbar? Also echtes L&S?
 
OP
OP
Wyvern

Wyvern

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Bis zur ersten Blödphase könnt man ja mit 1 Brenner anfangen... :hmmmm: Ach sch*** drauf. Viel zu aufwendig.
 
Oben Unten