• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Temperaturfrage 3-2-1 Ribs

yosemite

Militanter Veganer
Hallo,

ich habe eine Frage zu einer möglichen Garzeitveränderung für 3-2-1 Ribs ("klassische" 110-140-110° Methode):

Ich nutze den ProQ Excel 20 und habe auf beiden Rosten Spare Ribs (4 Stk. unten, 2 Stück oben, St. Louis Cut mit Magic Dust, ca. 5kg).

Profagus Grillis, Minion-Methode, Pfanne ca. 1/3 voll mit Sand und darauf eine Wasserschale - hat soweit auch alles gut geklappt. Nachdem sich die Temperatur auf ca. 128° eingeregelt hat, habe ich das Grillgut raufgepackt.

Die Temperatur ist dann doch sehr stark auf ca. 62° gesunken (obwohl ich es relativ schnell raufgepackt habe). Dann hat es gut 30 Minuten gedauert bis die Temperatur wieder knapp über 80° war und jetzt nach einer Stunde liegt die Temperatur bei gut 107-108°C (immer jeweils auf dem unteren Rost gemessen, oben wird es also noch etwas weniger sein (da liegen die etwas kleineren Ribs)). Nach 30 Minuten habe ich dann noch ein bischen Apfelholz auf die Kohlen gepackt. Alle Belüftungen sind ganz auf. Das habe ich so noch nicht gehabt, daß die Temperatur so abgeschwächelt hat (ist ja zudem auch windstill und halbwegs warm heute).

Also, lange Rede...mit den 110°C und 3 Stunden wird es nichts. Sollte ich die 3 Stunden-Phase eventuell etwas verlängern, bevor es in das Dampfbad geht?!

Was meint Ihr?! Vielen Dank für jeden Tipp. :)
 

bushi

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
also ich glaube, das es überhaupt nichts ausmacht, ob du die phasen genau einhältst oder ein wenig veränderst
ich hab auch mit der 3-2-1 methode begonnen und später das ganze auch mal verkürzt laufen lassen
in etwa 2,5-1,5-0,5
das ergebnis war, wie ich fand, nicht anders als bei der klassischen methode
mach dir keine sorgen und behalte deinen ursprüglichen zeitplan bei :sonne:
 
OP
OP
Y

yosemite

Militanter Veganer
Geschmacklich waren die Ribs zwar letztendlich in Ordnung, aber FOTB ist etwas anderes. Die ganze Angelegenheit war dann doch relativ zäh, wobei die Knochen "sauber" waren. Nach der ganzen Arbeit war das heute eine relative Enttäuschung und die schlechtesten Ribs, die ich bis dato gemacht habe.

Vielleicht lag es auch am "Rohmaterial". Wer weis das schon... ;)
 

Spoznkampla

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Geschmacklich waren die Ribs zwar letztendlich in Ordnung, aber FOTB ist etwas anderes. Die ganze Angelegenheit war dann doch relativ zäh, wobei die Knochen "sauber" waren. Nach der ganzen Arbeit war das heute eine relative Enttäuschung und die schlechtesten Ribs, die ich bis dato gemacht habe.

Vielleicht lag es auch am "Rohmaterial". Wer weis das schon... ;)

Hallo yosemite

Bei meinen ersten 3-2-1 Ribs lag es sich am halben Minion Ring. Hatte den nicht sauber geschlichtet und so war die Temperatur schwer zu kontrollieren. Musste ständig (alle 15 min) nachregeln und hatte dann in der 2. und 3. Phase nicht genug Hitze.
Ich konnte zwar die Knochen sehr leicht drehen und aus dem Fleisch ziehen, aber genau wie du hatte ich mir butterzarte Ribs erwartet.
In 1 1/2 Wochen kommt der 2. Versuch, mal schaun, wies wird ;-)

Grüße Harry
 
Oben Unten