• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

[Test] Steak vom Discounter

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
Test - Färsen Rumpsteak und US-Black-Angus-Nackensteak vom Discounter

Zuletzt in einem TV-Bericht gehört: da meinte ein Koch, Fleisch vom Discounter muss nicht unbedingt "billig" oder von minderer Qualität sein. Wenn man gute Ware haben will, hat das aber auch seinen Preis. Das ist dann auch nicht deutlich preiswerter, als wenn man das z.B. beim MdV kauft. Bei einem Kilo-Preis von 25,- Euro für die Färse und 17,- Euro für den Nacken kann man das in etwa so bestätigen - wobei das für US-Beef schon günstig ist. Und etwas günstiger als beim MDV ist es insgesamt wohl auch, aber durch die großen Margen im Einkauf auch zu erklären.

Das war Anlass für mich, das mal zu testen - also auf zum nächsten L*** und die Kühltheken durchforstet. Beute waren ein Färsen-Rumpsteak mit ca. 270g aus deutscher Herkunft und ein Nackenstak vom US-Beef mit rund 400g. Beide machten auf den ersten Blick einen ganz vernünftigen Eindruck, obwohl insbesondere das Rumpsteak durchaus etwas mehr marmoriert hätte sein können.

Gegrillt wurde im bewährten "Reverse-Style" - beide erst indirekt auf rund 45°KT gezogen und dann ab auf die Sizzle, wo in ebenso bewährter Art mit viel schieben, drehen und bewegen "gefinished" und die Kruste erzeugt wurde. Wegen der ständigen Aufmerksamkeit, die das benötigt gibt es auch keine Fotos von diesem Teil - aber ihr wisst ja auch so, wie ein Steak auf der Sizzle aussieht ... ;). End-KT war bei beiden 54° (Rumpsteak) und 55° (Nacken). Um den puren Geschmack zu haben, wurde erst hinterher gewürzt.

Als Beilage gab es Steakhouse-Pommes mit holländischer "Frietesaus", sowie einen Ruccola-Salat mit Kirschtomaten und einem Senf-Honig-Dressing mit Olivenöl und Balsamico. Außerdem diverse Dips und Soßen - und natürlich die von meiner Frau eigens gemachte Kräuterbutter.

Ein Fazit gibt es am Ende des Berichts, jetzt erst mal die Bilder ...


IMG_9860.jpeg


IMG_9861.jpeg



Das Ausgangsmaterial.
IMG_9866.jpeg



Warten auf die Ziel-KT beim indirekten Vorbereiten.
IMG_9867.jpeg



Sizzle schon mal mit Spritzschutz ausgerüstet ... ;)
IMG_9869.jpeg



Das fertige Rumpsteak...
IMG_9873.jpeg



... und das Nackensteak.
IMG_9875.jpeg



Und beide zusammen - das Nackensteak hatte sich schon "geteilt" ...
IMG_9878.jpeg



Auf dem Teller - und zum Rind gehört natürlich auch ein "Roter" ... :-)
IMG_9882.jpeg


IMG_9883.jpeg


IMG_9887.jpeg


IMG_9890.jpeg



... und zum Schluss ... :D
IMG_9893.jpeg



Fazit: Die Erwartungen wurden nur zum Teil erfüllt - aber anders, als eigentlich gedacht. Optisch waren beide OK. Vom Färsen-Rumpsteak hatte ich mir einiges versprochen, aber es war - um es diplomatisch auszudrücken "nichts für Zahnlose...". Da war schon ein kräftiger Biss gefordert. Anders der US-Nacken, an den ich Anfangs keine so großen Erwartungen hatte - der war wirklich sehr zart. Vom Geschmack her waren beide OK. Einziges Gewürz waren Meersalz-Flocken, die auch erst hinterher drüber gestreut wurden.

Würde ich dieses Fleisch wieder kaufen? Eher nicht. Das Rumpsteak war überhaupt nicht überzeugend, der Nacken mit leichten Abzügen in der B-Note ganz OK ... Für den Test - kann man mal machen, aber das nächste Fleisch werde ich wieder wie gewohnt im C&C kaufen.Da weiß ich, was ich bekomme. In reproduzierbarer Qualität.

Danke für's reinschauen
LG EffJott
 

georgy78

.
5+ Jahre im GSV
Supporter
Für schnell mal zwischendurch,hab ich auch schonmal Neonfleisch gehabt.😱

Da siehts doch bei dir wenigstens anständig dagegen aus💪

Aber das liegt immer im Auge des Betrachters...

Gruß
Georg
 

Schotte 1965

Schlachthofbesitzer
Ich finde es immer wichtig seine eigenen Erfahrungen zu machen und deswegen ist es auch wichtig sich beim Grillen Smoken Räuchern nicht immer an das zu halten was andere sagen und machen sondern auch mal mutig zu sein denn nur so macht es Spaß ist eine Herausforderung und bereichernd 👍 Wer noch nicht richtig gutes Fleisch schonmal auf dem Teller hatte der muss sich halt langsam durcharbeiten und wird dann seinen Favoriten irgendwann finden und das muss nicht immer das sündhaft teuere Fleisch sein 🙃 also mutig bleiben und weiter wie z.b hier das mal schön zu dokumentieren denn da haben dann alle was von 😉 toller Bericht 👍
 

silex

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Wie lange hast Du es nassgereift?

Rindfleisch liegt etwa bei zwei bei drei Wochen..

Gruß
Peter
 
OP
OP
fjm

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
Wie lange hast Du es nassgereift?
Laut Angabe auf der Verpackung war es 21 (Rumpsteak) und 24 (Nacken) Tage gereift. Im Kühlschrank (0° Zone) war es dann noch 3 Tage ...
 

Torsten61

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Klasse und ehrlicher Bericht!! Danke :thumb2:
 

Kugelgriller57

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
:thumb2: Schöner Bericht. Danke
Persönlich habe ich mich in der Vergangenheit auch schon über Discounterware mächtig geärgert >:( Ganz besonders über diese billig Irische Ware und wir halten schon seit langem die Finger davon und bestellen fast ausschließlich online oder kaufen beim Selgros. Ziehe hier US Ware vor. Kann man sich drüber streiten, aber uns schmeckt es am besten. Auch beim Schweinefleisch ziehen wir Duroc und Iberico vor.
Ja, ist immer eine Preisfrage, aber auch hier kann man Schnapper machen. Insbesondere beim Selgros :pfeif:
 

MB2211

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Mit Discounter Wäre deutscher Herkunft hatte ich immer nur schlechte Erfahrungen. Argentinien, Brasilien, US war meistens gar nicht so schlecht. Den US Nacken, gibt es oft bei Lidl und Kaufland. Den nehme ich gerne für Burger.
 

Pitboy

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
aber das nächste Fleisch werde ich wieder wie gewohnt im C&C kaufen.Da weiß ich, was ich bekomme. In reproduzierbarer Qualität.
Interessante Aussage.

Immerhin stammt das Nackensteak vom Discounter von Creekstone Farms, während der Großhandel fast ausschließlich nur noch Massenware von ibp/Tyson verkauft.
 
OP
OP
fjm

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
Interessante Aussage.
Inwiefern?
Immerhin stammt das Nackensteak vom Discounter von Creekstone Farms, während der Großhandel fast ausschließlich nur noch Massenware von ibp/Tyson verkauft.
Ich hatte auch gechrieben, dass das Nackensteak ganz OK war. Ansonsten gibt es in dem C&C, in dem ich einkaufe, auch Premiumfleisch mit nachvollziehbarer Herkunft. Und das kaufe ich da auch immer...
 

Kugelgriller57

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Was mir beim Selgros, Metro oder online auch gefällt ist unter einem die Auswahl, verfügbare Premium Ware, Special cuts und insbesondere das ich auch im Stück kaufen (z.B. ganzes US Rib Eye) und mir selber schneiden kann. Im ganzen ist beim Discounter doch eher rar.
Ich liebe nunmal gutes US Beef sowie Wagyu. Daher gucke ich beim Discounter nie in die Truhe. Habe ich mir abgewöhnt. Das kann man alles tot diskutieren und ist nur meine ganz persönliche Meinung und Geschmacksrichtung :P
 
OP
OP
fjm

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
... Selgros, Metro oder online ...
Genau ...

Ich bin in der glücklichen Lage, dass ich sowohl Metro Filialen in der Nähe, als auch - ganz nah, ca. 15 Minuten entfernt - einen Handelshof habe. Und dort kaufe ich fast immer mein Fleisch. Schwein von "Duke of Berkshire" (exklusive Hausmarke), "Duroc" oder vergleichbar. Rind entweder US-Ware, oder argentinisches Black Angus, das die exklusiv von einem bestimmten Züchter mit Nachweis über Schlachtung und Verarbeitung beziehen (Hausmarke "Corona del Sur"). Und da auch immer größere Stücke wie ganzes Roastbeef, Filet oder auch Entrecote, das ich entweder im Ganzen oder als Steaks selber geschnitten grille.

Natürlich haben die da auch "ganz normales" Fleisch, das auch günstiger ist als Premiumqualität, aber dann lieber mal weniger kaufen.

Das Discounterfleisch war halt ein Test, der eben - zumindest zum größten Teil - nicht wirklich zufriedenstellend war. Nicht mehr und nicht weniger... ;)

Noch ein Nachtrag zum "US-Black-Angus-Nacken": das war irgendwie sehr ungleichmäßig und hatte größere "Fetzen" dran (ich weiß nicht, wie ich das sonst beschreiben soll), was die Sache nicht besser und schon garnicht einfacher machte. Leider war das in der Verpackung im Vorfeld in keiner Weise zu sehen. Vielleicht ein Rest- oder Endstück, was aber nichts über die Qualität an sich aussagt ... Für Burger bestimmt sehr gut ;)...
 

Pitboy

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Was mir beim Selgros, Metro oder online auch gefällt ist unter einem die Auswahl, verfügbare Premium Ware, Special cuts und insbesondere das ich auch im Stück kaufen (z.B. ganzes US Rib Eye) und mir selber schneiden kann.
Allerdings habe ich bei Metro seit Jahren kein US-Premium-Fleisch mehr gesehen. Die haben ausschließlich ibp/Tyson-Fleisch im Programm.
 
OP
OP
fjm

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
Allerdings habe ich bei Metro seit Jahren kein US-Premium-Fleisch mehr gesehen.
Keine Ahnung - da war ich auch schon seit Jahren nicht mehr, auch wenn die schon in der Nähe sind ... Ich geh lieber zum Handelshof - der ist noch näher. Und bei Metro hatte ich vor Jahren auch schon mal "Pech", beim Handelshof bisher noch nicht. Und "Gourmetfleisch(.de)" ist quasi bei mir um die Ecke. Nutze ich aber auch eher selten.
 

MB2211

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Bei mir gibt's nur einen Metro Gastro. Da gibt es kein US. Nur Kettyle, ARG oder BRA und Emsrind.
 

Kugelgriller57

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Allerdings habe ich bei Metro seit Jahren kein US-Premium-Fleisch mehr gesehen. Die haben ausschließlich ibp/Tyson-Fleisch im Programm.
Ja, das ist richtig. Metro ist nicht mehr so prall. Deshalb schrieb ich auch online als Quelle mit dazu. Dafür aber beim Selgros ab und zu und auf jeden Fall gute Gockel (Loue) und Schweinefleisch.
Richtig Schade finde ich das unsere Real Markthalle geschlossen wird (wird ein Globus). Da gab es zum Teil richtig Top Sachen. Aus was Meeresfrüchte und Fisch betraf >:(
 

MB2211

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Kettyle und Emsrind kaufe ich nieeeeee wieder :puke2:
Emsrind kaufe ich auch nicht mehr, habe da schlechte Erfahrungen gemacht. Kettyle war bisher gut. Aber irgendwie trifft südamerikanisches Steak meistens meinen Geschmack.
 

CCL

Fleischesser
Toller Bericht, danke für den Test :)
Ich stand schon mehrfach im Discounter vor Rindfleisch und dachte mir aber irgendwie immer das kann nicht gut sein.

Ansonsten kaufen wir häufig andere Ware des täglichen Bedarf bei Aldi.

Meinen Haupt Grillfleischbedarf kaufe ich beim Bauer Sagel in Kirchhellen. Der Tim Spitzer mit seinen Iberico Bentheimer Schweinen Verkauft da auch teilweise wenn Verkaufstag ist. Man kann per Email auch besondere Wünsche vorbestellen und online Pakete Reservieren oder halt Einzelware kaufen vor Ort
Hähnchen gibt's da auch habe ich noch nicht probiert. Bis jetzt kauf ich bei Edeka das Kikok Hähnchen.

Falls es jemanden interessiert :D

Viele Grüße CCL
 
Oben Unten