• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Tip zum Rinderkauf beim Landwirt gesucht. DryAger soll gefüllt werden.

OP
OP
T

Tobi68

Fleischzerleger
Hi
Ich meinte die Aussage mit der Milch.
Reine Milchmast?
Da liegt ein Mißverständnis vor.
Grüße Nicolai

Er hat mir das so erklärt das bei den 6-8 Monate alten Absetzern die Milch abgesetzt wird.
Diese laufen nur auf der Weide rum, glaube nicht das die nur Milch trinken, keine Ahnung wann die anfangen zu grasen..
 

buersty

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ok, muss sagen das ich bisher bewusst noch gar kein Rindfleisch eingefroren habe..
Aber durch die aktuellen Aktionen habe ich noch einiges aufzutauen.. werde ich vorziehen..
Moment, am Sonntag gabs R- Filetsteaks, erst 3 Wochen im TK gabs nichts zu Meckern.
Einen Filetkopf und ein paar Steaks sin auch seit 2-3 Wochen im Froster, die werden in den nächsten Wochen vorgezogen.

Hattest du deine Stücke vakuumiert?
ich vakuumier fast gar nix mehr für den Froster. Frisch und öfter einkaufen regelt.
 
OP
OP
T

Tobi68

Fleischzerleger
ich vakuumier fast gar nix mehr für den Froster. Frisch und öfter einkaufen regelt.

Naja, ich friere jetzt schon seit etwa fünf Jahren jeden Herbst ein halbes Schwein ein.
Die Fleischqualität vom Bauer von neben an eingefroren, ist für mich besser als Fleisch beim Metzger oder im Supermarkt zu kaufen.
Uns hat das Wasserziehen in der Pfanne und auch der Geschmack an sich mehr zugesagt.
Nebenbei unterstütze ich lieber den Bauern von neben an als die Fleischindustrie mit all Ihren Extremen..

Nach Rücksprache mit den ersten Bauern, muss ich als Laie, allerdings sagen das das alles beim Rind noch komplizierter wird..
Ich melde mich mal die nächsten Tage, ich kenne einige Landwirte die Viehhaltungen in verschiedenen Varianten inzwischen aufgegeben haben und aber teilweise auch noch betreiben.
Die meisten kaufen Ihr Fleisch aber selbst im Supermarkt, halten noch nicht mal was für den Eigenverbrauch..
Was ich klar raushöre ist, gutes Fleisch wird weder gewürdigt noch bezahlt, falls irgendwer irgendwo in der Lieferkette Geld an dem Tier verdient, dann ist der Bauer einer der letzten die einen Euro mehr von gutem Fleisch bekommen.

Unsere Kundenwünsche sind auch zu verschieden, die Masse will fettfreies Fleisch, die Giller wollen durchwachsenes Fleisch, das kann der Viehzüchter normal gar nicht absetzten...

Thema interessiert mich immer mehr, ich hoffe inzwischen ein Angus Kalb evtl. irgendwo mit in den Stall stellen zu können, machen die Jungs hier mit Pferden ja auch..😅

Werde die Tage noch einige interessante Gespräche führen.. Ist halt wie der Strom aus der Steckdose..

Schmeckt eingefrorenes Rind echt seltsam?
Bei meinem Filet und auch bei den gekauften und selbstgemachten Pattys habe ich nichts schlechtes festgestellt..

Gruss
Tobi
 

OptimusBeef

Fleischtycoon
falls irgendwer irgendwo in der Lieferkette Geld an dem Tier verdient, dann ist der Bauer einer der letzten die einen Euro mehr von gutem Fleisch bekommen.

Serwus @Tobi68
ich schrieb ja schon weiter vorne..."Und nun besser nicht nachdenken, warum in dieser Kette der Bauer bei dem das Rind stand, das eigentliche Rindvieh ist. "

Klar im Vorteil ist derjenige, der noch den Viehbauern kennt, ich drück Dir mal die Daumen, dass Du irgendwie son Viecherl bei wem "unterstellen" kannst oder nen Bauern findest, der noch Rindviecher hat. Optimum wäre, wenn selbiger auch noch lokal das Weidefutter dafür hat. Halt uns auf dem Laufenden!
 

BBQ-Flo

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Schmeckt eingefrorenes Rind echt seltsam?
Bei meinem Filet und auch bei den gekauften und selbstgemachten Pattys habe ich nichts schlechtes festgestellt..

Gruss
Tobi

da ist @buersty wohl eher die Ausnahme.
Auf jeden Fall ist „frisch“ die erste Wahl und vom einfrieren wird Fleisch generell natürlich auch nicht besser.
Aber gut vakuumiert merkt man eigentlich keinen Unterschied (da müsste man schon den Direktvergleich auf dem Teller machen) bzw zumindest nichts, was einen irgendwie stören würde.

Ich kaufe auch oft in größeren Mengen und bis jetzt hat es mir und meinen Gästen noch immer geschmeckt. Egal ob Burger, Steaks, Braten, Gulasch, Brisket...
 
OP
OP
T

Tobi68

Fleischzerleger
Klar im Vorteil ist derjenige, der noch den Viehbauern kennt, ich drück Dir mal die Daumen, dass Du irgendwie son Viecherl bei wem "unterstellen" kannst oder nen Bauern findest, der noch Rindviecher hat. Optimum wäre, wenn selbiger auch noch lokal das Weidefutter dafür hat. Halt uns auf dem Laufenden!

Eben interessantes Gespräch mit meinem Milchbauern gehabt, der würde es nur ungerne machen, hört sich mal bei seinen Kollegen um..
Problem ist zum einen die Bürokratie wegen ummelden des Tieres, die sind alle registriert, das ginge eigentlich noch, aber div. Impfungen usw. sind auch noch notwendig.
Er z.b. nimmt eigentlich gar keine Tiere die nicht aus seinem Stall kommen, da geht es wohl hauptsächlich um Infektionsgefahren.
Für die Fleischqualität ist halt die Weidehaltung zuträglich, was die Milchbauern halt eher nicht machen..

Gruss
Tobi
 
OP
OP
T

Tobi68

Fleischzerleger
Hi Tobi
Soll ich das mal für dich übersetzen?
Nicolai
Nee, gut gemeint, für mich nicht.
Ist aber evtl. für andere interessant.
Ist schon hart, denkt der normale Verbraucher einfach nicht, eine Metro Karte besorgen ist auf jeden Fall einfacher..
Mir wurde schon schwindelig von den Fachausdrücken.. will aber keine Umschulung mehr machen..
Ich bleibe aber am Ball, hoffe einfach mal darauf das da ich im Ländlichen Raum wohne, doch was machbar sein muss..
Meine 20 Ar sind einfach zu wenig 😂 wurde mir zumindest gesagt.. wäre Plan D 😉
 

OptimusBeef

Fleischtycoon
Bevor Du dir nen Rind zum durchfüttern zulegst sollteste vielleicht noch klären, wo das mal später geschlachtet werden darf. Nicht das da dann bürokratische EU Hürden auftauchen
 
OP
OP
T

Tobi68

Fleischzerleger
Ach ja: ummelden dauert 30
;) Ich spreche schon mit verschiedenen gelernten Landwirten, das habe ich schon von nem knapp 30jährigen erfahren, das für die meissten ein Standard A4 Formular unbürokratische Hürden darstellt..
Er hat mir allerdings auch erklärt das ich das Tier auch auf mich in München melden könnte, wäre aber da zertifizierter Milchbetrieb nicht die erste Wahl..
Streicheln ist eher nicht mein Thema..

Bevor Du dir nen Rind zum durchfüttern zulegst sollteste vielleicht noch klären, wo das mal später geschlachtet werden darf. Nicht das da dann bürokratische EU Hürden auftauchen
Das ist wohl eher das kleinste Problem, hier im 20km Umkreis sind 2-3 Schlachthöfe, nen Viehanhänger würde ich zur Not auch geregelt bekommen..
Für Eigenbedarf geht wohl immer, verkaufen dürfte weder ich noch der Landwirt, dafür fehlt was..

Ich finde es schon seltsam, Pferdeboxen bieten hier in der Gegend viele incl. Vollpension an ::???::
 

OptimusBeef

Fleischtycoon
Ich finde es schon seltsam, Pferdeboxen bieten hier in der Gegend viele incl. Vollpension an

tja, hier auch und wehe, die potentielle "Salami auf 4 Beinen" muss auch noch ausgeritten werden, dann wirds richtig teuer. Meine Schwester hat zweie davon..grmpf
Einfach nen Unterstand bauen und nach Hause damit geht halt leider nicht, wir hätten gerne eigene Hühner und Hasen, aber dann biste angekettet wegen Fütterung und so..wir machen dafür sehr viel Gemüse im Garten, ist das schon genug Arbeit.
 
Oben Unten