• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

UDS - Start in Siegburg

Horsts

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo,
schönes Wetter und jede Menge Holzreste beim Aufräumen des Gartens zusammengetragen - da liegt es nahe, die Idee UDS vom Sommer wieder aufzunehmen.

Da hatte ich in eBay-Kleinanzeigen nämlich schon Deckelfässer gefunden, innen unlackiert und sauber, also ideal. 25 EUR, das geht, und Wiehl ist nicht so weit weg. Ein kleiner Ausflug ins Bergische.

Gestern Kontakt zum Verkäufer aufgenommen - ja, er hat noch welche. Werde also gleich mein Fass holen . . .

Auf der Fahrt habe ich noch etwas Zeit zum Nachdenken:
- Wieso muss ich das Fass eigentlich mit Ofenlack versehen? Eine Rostschicht ist doch eigentlich kein so schlechter Korrosionsschutz und zu meinen alten Pflügen im Garten würde es auch passen. Kann man ja immer noch ändern.
- Zuluft mit Kugelhähnen - muss das wirklich sein? Die Dinger sind nicht mal billig und haben Kunststoffdichtungen- und Griffe. Das schmilzt doch.
- Wie kriege ich eigentlich die Asche unten raus?

RDS = Rusty Drum Smoker, SDS = Simple Drum Smoker - wenn ich dagegen manche Eurer Konstruktionen sehe: Da habe ich mir was angetan. Was tue ich nur, damit ich meinen nicht genau so schön machen will?

Horst
 

Ape

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
der muss nicht lackiert werden

du kannst fur die zuluft auch einfach ein grosses und ein kleines loch bohren und mit einem blech verschliessen (schraube durch)

die asche kannst du saugen oder auskippen

oder ein zentrales loch in der mitte des fasses anbringen. dadurch kann auch asche entfernt werden
 

miedi

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hab auch vor mir in meinem Weihnachtsurlaub nen UDS zu bauen. Bin auch noch am überlegen aber ich glaub die hähne sind doch wohl die Beste Lösung. Aber generell ist ja so ein UDS keine günstige angelegenheit ;) .
Ein Rost alleine koste ja in der bucht 25€ + Versand.
die Hähen kosten auch knapp nen 10er pro stck x3.
Aber ich glaub darum gehts auch nicht das man günstig nen Grill baut. Sondern da ist glaube ich eher der Weg das Ziel :)
 
OP
OP
Horsts

Horsts

Veganer
5+ Jahre im GSV
Das Fass ist gelandet.

P1000504.jpg


Das war drin. Eben gegoogelt, scheint wirklich nix Schlimmes gewesen zu sein.

P1000505.jpg


Und steht nun da in seiner ganzen Schönheit.

P1000506.jpg


Damit's schön brennt habe ich schon mal drei mal 28mm Zuluftöffnungen gebohrt. Und damit ich wenigstens eine Chance auf eine gleichmäßige Oberfläche nach dem Ausbrennen habe, habe ich die Papieraufkleber zuvor mit Benzin entfernt.
Jetzt kann es losgehen. Die saubere und unlackierte Oberfläche sieht man.

VERZINKT? Ich hoffe doch nicht . . .

P1000507.jpg


Das Ding zieht wie jeck. Gleich ein schönes Feuer. Die Qualmerei und Stinkerei hielt sich übrigens in Grenzen. Das geht, wenn man sich nicht gerade einen Sommertag aussucht, an dem alle Nachbarn die Fenster aufhaben.

P1000508.jpg


An den ersten Stellen löst sich der Lack

P1000509.jpg


Hier mal eine Nummer. Vielleicht kann man daran erkennen, ob da doch ZINK im Spiel ist.

P1000510.jpg


Brennen tut's schon ganz ordentlich. Leider geht der Lack nicht ganz ab. Aber ich habe ja noch ein bisschen Holz.

P1000511.jpg


Auf dem Rückweg einen Abstecher zum Krammarkt in Waldbröl - zufällig heute. Dort fand ich Kugelhähne für 4 EUR/Stück. Eigentlich sensationell, aber eben leider auch mit Dichtung aus KUNSTSTOFF. Also erst mal da gelassen.

Weiterer Abstecher zum Huberty in Eitorf gemacht. Leider hatte der gerade kein Rauchgasthermometer nach meinem Geschmack. Muss dann wohl noch mal noh Kölle zum Santos.

Der Deckel lädt eigentlich dazu ein, vorne das Rauchgasthermometer zu montieren und hinten ein Rohr mit Gewinde als Abzug einzuschrauben.
Der Anfang ist immerhin gemacht, die Holzreste sind weg, und ich kann mir jetzt Gedanken machen, wie's weiter geht.

- Erst mal: Zink ???
- Kugelhähne oder nicht?
- Rollen oder nicht? (Und welche schmelzen nicht direkt weg?)
- Ofenlack oder nicht?
- Welche "Innenausstattung"? Roste hatte ich preiswert beim China-Import in Troisdorf gesehen, bei dem ich auch via Bucht eine Feuerschale gekauft hatte (nicht für den Smoker).

Aber das Wetter soll ja wieder schlechter werden.

Horst
 

Anhänge

  • P1000504.jpg
    P1000504.jpg
    165,8 KB · Aufrufe: 2.023
  • P1000511.jpg
    P1000511.jpg
    215,1 KB · Aufrufe: 2.044
  • P1000510.jpg
    P1000510.jpg
    133 KB · Aufrufe: 1.970
  • P1000509.jpg
    P1000509.jpg
    202,8 KB · Aufrufe: 1.997
  • P1000508.jpg
    P1000508.jpg
    144 KB · Aufrufe: 2.061
  • P1000507.jpg
    P1000507.jpg
    117,3 KB · Aufrufe: 1.975
  • P1000506.jpg
    P1000506.jpg
    194,6 KB · Aufrufe: 2.024
  • P1000505.jpg
    P1000505.jpg
    132,8 KB · Aufrufe: 2.003
Zuletzt bearbeitet:

Highländer

.
10+ Jahre im GSV
... leider auch mit Dichtung aus KUNSTSTOFF. Also erst mal da gelassen.

Hallo Horst,

wegen den Kunststoffdichtungen brauchst du dir keine Gedanken zu machen, da die Kugelhähne ganz unten montiert werden - meist noch unterhalb Boden / Feuerkorb - wo es nicht so heiß wird.

Ich denke die halten das aus, da der Regelbetrieb ja bei etwa 110- 130°C abläuft.

Gruß, Hermann
 

Funky

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo,

ein Siegburger baut einen UDS, da bleib ich auch mal dran :prost:

Gruß Funky
 

Lasagnegriller

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Ich hab auch schon bei youtube Fässer gesehen, bei denen die Zuluft einfach mit Magnettafeln regliert wurde. Einfach ein oder mehrere Löcher unten am Faß gebohrt und nach Bedarf mehr oder weniger Fläche freigeben.

Zum Thema "Asche rauskriegen": Ich hab als Feuerkorb eine recht große, halbierte Waschmaschinentrommel genommen und eine billige Paellapfanne druntergeschraubt.

So fällt die Asche gar nicht erst auf den Faßboden und wird mitsamt dem ausgebrannten Korb rausgehoben und entsorgt.
 

Gefrierbrand

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Muss mich mal kurz einmischen, bevor Dir noch mehr "Anfängerfehler" passieren!

Hast Du Dir mal den UDS-Owner Fred in Ruhe angesehen, bevor Du loslegst?

http://www.grillsportverein.de/forum/threads/ugly-drum-smoker-owner-thread.111726/

1. Deine Öffnungen für die Luftzufuhr sind (viel) zu hoch angebracht!

Schau Dir unbedingt die Maßempfehlungen an:
http://www.grillsportverein.de/forum/attachment.php?attachmentid=440300&stc=1&d=1353755698

Es kommt auf die richtige Höhe der Zuluft an, weil wenn Deine Zuluft über dem Kohlekorb liegt, zieht da gar nix mehr!! Lass Dich nicht täuschen, nur weil er jetzt mit dem Holz gut zieht!! A) hast Du das Holz bis weit über die Löcher gestapelt und B) ist der Deckel ab - das ist später im Betrieb beides nicht der Fall!!!
Und wenn der Kohlekorb zu hoch steht, hat es nix mehr mir nem Smoker, sondern wird ein "Direkter Grill" - also vorsicht bei den Höhenverteilungen im Fass!


2. Die Bedenken mit den Kunststoffdichtungen der Kugelhähne sind völlig unnötig (zumindest so lange die Kugelhähne UNTER dem Feuerkorb angebracht werden)!
Wie Du im USD-Owner Fred sehen kannst, sind Kugelhähne 100-fach bewährt - warum sollte es bei Dir plötzlich zu Problemen führen?

Der einzige Nachteil bei Kugelhähnen ist der, dass Du - je nach Verhältnis von Zu- und Abluft immer an allen Hähnen regulieren musst!
Aus dem Grund überlege ich momentan auch ernsthaft, meinen UDS auf eine zentrale Luftzufuhr umzubauen, da mir das Regeln von 4 Hähnen auf den Keks geht!


In diesem Sinne viel Erfolg bei der Fortsetzung des Projektes!!


Gruß...
Gefriebrand
 

Anhänge

  • Abmessungen UDS - UglyDrumSmoker.jpg
    Abmessungen UDS - UglyDrumSmoker.jpg
    91,9 KB · Aufrufe: 1.065
OP
OP
Horsts

Horsts

Veganer
5+ Jahre im GSV
Danke für den Hinweis, aber die Löcher ganz unten hinzumachen hat zwei Große Nachteile: Wenn ich einfach ein Feuerchen mache, fällt die Asche raus usw. Der Feuerkorb soll ja auch nicht direkt auf dem Boden sitzen. Den Owner-Thead habe ich aufmerksam gelesen, aber bei den ganzen verschiedenen Bauformen wirklich nicht damit gerechnet, dass es die paar Zentimeter bei der Höhe der Zuluftöffnungen machen.
Also bin ich da nicht so in Sorge.

Was den Kunststoff in den Kugelhähnen angeht, das habe ich inzwischen auch mehrmals gehört. Im Moment werde ich erst eh mal nicht weiterbauen. Das jetzt anzufangen hatte vor allem den Grund, dass das Holz weg sollte. Erst mal in Ruhe das Material sammeln - und dann wohl auch die Kugelhähne.

Horst
 

NT81Bonn

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo Horst,
erst einmal herzlich willkommen im teuersten Forum der Welt!

Die Dichtungen werden nicht heiss, sitzen unterhalb des Feuers und werden auch noch durch den Luftstrom gekühlt.

Mir sind 3 Regler zuviel, ich hab bei i-bäh einen 40 mm Kugelhahn für 5 Euro geschossen, das sollte reichen.
Weil ich ne faule Socke bin, wird das Zuluftrohr aussen an der Tonne hochgeführt und dann kommt das Ventil oben in Arbeitshöhe.

Ich gehe davon aus, dass ein seitlicher Lufteintritt genügt, eine zentrale Zuführung wird nicht notwendig sein.
Oder gibts hier gegenteilige erfahrungen?

Ansonsten suche ich immer noch ne Möglichkeit, meine Tonne auszubrennen.
Die Feuerwehren hier stellen sich etwas umständlich an "Da müssen se ne Genehmigung von der Gemeinde holen"

Andreas
 
OP
OP
Horsts

Horsts

Veganer
5+ Jahre im GSV
Das mit dem größeren Kugelhahn anstelle von dreien hatte ich auch überlegt. Nun sind die Löcher da. Die drei 1 1/2 Zöller hätten auf dem Krammarkt nur 4 EUR gekostet. Also mal auf Flohmärkten die Augen auf halten.

Ausbrennen mit Hilfe der Feuerwehr? Ich hab's bei mir im Garten gemacht - mit Blick auf die Feuerwehr. Beschwert hat sich niemand über das verspätete Martinsfeuer.
Umstellen lässt sich so ein brennendes Faß kaum. Also vorher wegen Sicherheitsabstand etc. Gedanken machen. Ich hatte meines viel zu nah ans Haus gestellt und so über die mehr als dreistündige Zeit des Ausbrennens darauf zu achten, dass das Feuer nicht zu groß wird. Ich habe die Wärmeentwicklung einfach unterschätzt.
Wichtig: Wenn man den Deckel drauftut, nur ganz vorsichtig wieder öffnen, Zentimeter für Zentimeter. Sonst gibt's eine Stichflamme, die ist beängstigend.
Wer das alles schon weiß, mag meine Worte als überflüssig ansehen. Ich hatte jedenfalls kein Gefühl dafür und würde beim nächsten mal sicher einen anderen Ort für die Aktion wählen, auch wenn es dann jeder sieht.

Horst
 

NT81Bonn

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Danke für die Tipps!
Können mit Sicherheit einige gebrauchen, sollte man vielleicht in den UDS-Fred vorne anfügen?!?

Ausbrennen geht hier im Garten sowieso nicht, hier ist alles rundum zugewachsen.
 
OP
OP
Horsts

Horsts

Veganer
5+ Jahre im GSV
Das kurze Frühlingsintermezzo hat immerhin erlaubt, ein bisschen an meinem UDS weiterzubauen.
Inzwischen hatte ich bei meinem Installateur ein Reststück 2-Zoll-Rohr bekommen. Der dient nun als Abzug.
Und ein paar Füße habe ich der "Dampfmaschin" auch noch spendiert.

P1010079.jpg


Rollen wird's wohl keine geben. Das Teil lässt sich mühelos tragen und auch - Thema Entleeren - über die Mülltonne heben.
Ob Zu- und Abluft so funktionieren, wir sich zeigen. Die 2 Zoll entsprechen in der Grundfläche jedenfalls in etwa den 8 1/2-Zoll-Löchern, die in der Maßempfehlung angegeben sind. Grillrost, Feuerrost und Thermometer müssen noch rein. Dann kann der Probelauf starten. Mal gucken, ob überhaupt Kugelhähne rein müssen.
Lackiert wird der UDS nicht. Ich finde solche Rostpatina hat was.
Da lässt sich auf dem rostigen Deckel auch der DO aufstellen, was ich bei einem lackierten natürlich nicht machen würde. Durchbrennen wird er ja wohl nicht.
 

Anhänge

  • P1010079.jpg
    P1010079.jpg
    191,4 KB · Aufrufe: 1.513
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Horsts

Horsts

Veganer
5+ Jahre im GSV
So, der SU- UDS ist so gut wie fertig. Was jetzt noch fehlt, ist eine Waschmaschinentrommel o.ä. als Feuerkorb.

Was bisher geschah:
  • Ein innen blankes und gereinigtes 200l Deckelfass im Bergischen geholt
  • Drei Löcher ca. 10 cm oberhalb des Bodens.
  • Abenteuerliche Ausbrennung
  • Ein Winter draußen sorgte für schöne Rostpatina.
  • Mein Klempner hatte noch ein 2Zoll-Restrohr als Abzug.
  • Ein weiteres Mal ausgebrannt.

Gestern kam nun der Rest an die Reihe:
  • Das 60cm-Grillrost von Sino Han (12 EUR !!) passt "saugend" in das Fass.
  • Drei Schrauben 25cm (Damit dürften auch Beercan Chicken der Höhe nach reinpassen.) unter dem Deckel dienen als Auflage.
  • Das Thermometer vom Broilking-Umbau sitzt ebenfalls im Deckel. Erst mal, weil da eh ein Loch ist; dann, weil ich so von oben (vom Fenster aus) die Temperatur sehe; und dann auch, weil das Fass dann ohne Deckel immer noch als Feuerstelle dienen kann.

P1000055.jpg


P1000056.jpg


P1000057.jpg


P1000058.jpg


Ich konnte natürlich nicht widerstehen, das Ding für's Abendessen noch anzuwerfen. Mangels Feuerkorb habe ich meine Feuerschale verwendet. Diese hat aber keine Löcher und ist somit nicht optimal. Zwei AZK voll Aldi-Briketts zum Durchglühen gebracht und hinein damit.
Auf dem Rost tummelten sich ein paar Kammscheiben (Den ersten Test wollte ich nicht gleich mit einem 5-Kilo-Teil machen.). Die Temperatur blieb konstant bei etwas über 100 Grad. Die Luftmengen scheinen also auch ohne Kugelhähen zufällig gar nicht so schlecht dimensioniert zu sein.
Nach etwas über einer Stunde das erste Stück probiert, 70 Grad KT, schon jetzt zart und lecker, besser als vom Grill - aber noch ausbaufähig.
Nach vier Stunden war die Temperatur auf 80 Grad zurückgegangen - naja, wenig Kohlen, schlechte Belüftung. Dafür zerfiel das Fleisch förmlich. Also ein gelungener Test.

Dabei ist die Konstruktion des SU- UDS wirklich simpelst - weniger geht kaum. Nur Aldi-Briketts und wegen der Eile keine Räucherchips verwendet, keine Wasserschale und das Fleisch direkt auf's Rost, wodurch natürlich Fett in die Glut tropft.

Eine Wasserschale hätte das Fleisch sicher noch saftiger werden lassen. Für kleiner Stücke werde ich also noch Ofenschalen mit Rost besorgen. Etwas Wasser in die Ofenschale, Fleisch auf's Rost. Dann tropft auch nichts in die Glut.

Wobei - wenn ich das richtig sehe - ist das ja eigentlich schon wieder von der ursprünglichen Methode abweichend.

Horst
 

Anhänge

  • P1000055.jpg
    P1000055.jpg
    284,9 KB · Aufrufe: 1.774
  • P1000056.jpg
    P1000056.jpg
    261,9 KB · Aufrufe: 1.742
  • P1000057.jpg
    P1000057.jpg
    217,3 KB · Aufrufe: 1.908
  • P1000058.jpg
    P1000058.jpg
    172,6 KB · Aufrufe: 1.788
Zuletzt bearbeitet:

WildeKüche

Veganer
Schönes Gerät :thumb1: Ich lass meinen grade auch erstrmalig laufen.

Feuerkorb ist bei mir ein alter Eimer den ich im Wald gefunden habe und mit der Flex zum Korb umgebaut habe :P
Darüber habe ich so einen 7€ Tankstellengrill aus dem Hornbach als Wasserschale gestellt. Dann tropft auch nix ins Feuer
 

Kloppo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Siechburch... Das sehe ich ja jetzt erst. :thumb1:

Schöner U(!)ds. Ich mag diese Rostpatina. Hab in meiner Jugend mal nen mit Drahtbürste und Salzwasser behandeltes Auto gesehen, seit dem steh ich auf die Optik.
Aber macht man sich da beim Ausleeren nicht die Klamotten am Rost dreckig?

Ich ziehe im Herbst nach SU, da wird sich hoffentlich mal die Gelegenheit ergeben, Deine Tonne aus der Nähe zu begutachten :)
 
OP
OP
Horsts

Horsts

Veganer
5+ Jahre im GSV
Die gewollte Rostpatina gibt's bei Autos immer noch, auch bei Fahrrädern. Da wird dann mit Owatrol oder Leinöl der Rost fixiert.
Da das Fass heiß wird, wird diese Methode aber wohl nicht dauerhaft etwas nützen. Da das Fass aber ohnehin nicht mehrmals die Woche benutzt wird, habe ich den SU- UDS inzwischen trocken in der Garage geparkt.
Die Klamotten mache ich mir höchstens am Fettfilm im Inneren und am Deckel dreckig. Allerdings grille ich auch nicht im weißen Anzug.
Von Kölle noh Siebursch - dann tauschst Du Dom gegen Michaelsberg. Keine schlechte Wahl. UDS-Live-Viewing kannste dann gerne machen.
Horst
 
Oben Unten