• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Verbrannte Putenhack- und Putensteaks

mazo

Metzger
10+ Jahre im GSV
Hallo GrillFreunde,

heute sollte es wie oben schon geschrieben aus meiner Kugel geben, leider habe ich dabei glaube ich einen fatalen Fehler gemacht.:mad::mad:

Nachdem ich die Brekkies aus dem AZK gekippt und ca. 3/4 des Kohlerostes damit belegt war, habe ich die Putenhack- und Putensteaks auf den Grill gelegt. Da die Hackis mariniert waren, habe ich die erstmal auf das knapp restliche Viertel der Kohlerostes gelegt, die reinen Putis über die Kohle. Dabei ist wohl etwas Marinade auf die Kohen und das Rost gekommen, so das Flammmen aufstiegen. Da man die Flammen ja nicht ablöschen soll, dachte ich mir machste den Deckel drauf, und wartest einen Moment bis die Flammen erloschen sind. Das hat ja auch wunderbar geklappt, allerdings waren nachdem ich den Deckel wieder hochgemacht habe fast alle Fleischstücke Brekkies ähnlich angebrannt.

Nun meine Frage an die Profis, was habe ich falsch gemacht??? Zuviel Hitze, hätte ich den Deckel doch nicht drauf machen sollen, oder war es was anderes????? Danke für Eure Hilfe!!

PS: Ich weiss Putenfleisch ist kein Fleisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

964thunderbird

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
also auf den ersten Blick würde ich sagen: zuviel Hitze

nur.... was meinste mit "alle Brekkies waren angebrannt" ? Sei doch froh... das sollen die doch ????
 

BBQ old Punk

Grillkönig
also auf den ersten Blick würde ich sagen: zuviel Hitze

nur.... was meinste mit "alle Brekkies waren angebrannt" ? Sei doch froh... das sollen die doch ????
:grin::grin::grin:

wo ist denn Dein Problem?..Fettbrannt kommt in jedem Haushalt vor...:grin:
Und dafür jetzt ein neus Thema offen machen..mmm..da hätte ich aber ne menge zu schreiben...:durst::durst:
Du hast doch dein Bier...versuchs einfach mal damit:grin:
 
OP
OP
mazo

mazo

Metzger
10+ Jahre im GSV
Ich meinte damit die Fleischstücke, habe ich schon geändert.

Wenn ich direkt grillen will macht man das dann mit oder ohne Deckel???
 

BBQ old Punk

Grillkönig
Mach es bitte erst einmal ohne Deckel..:grin::grin::grin::grin:.
Und wenn mit Deckel dann bitte....
mit geschlosseneden Deckel da rauf achten,das die Luftungsschlitze des Deckels und des Kessels geöffnet sind. Je nach öffnung der Lüftungsschlitze kann die Hitze reguliert werden bzw ein aufflammen verhindert werden .....Einfach nach der hälfte der Grilzeit das Fleisch wenden...
 

brenner

Armseliger
Hi,

frisch aus dem AZK haben die Kohlen bis zu 1000 Grad .... der Kamineffekt ist fast schon ein Schmiedefeuer ...

Lass die Kohlen nach dem Füllen in den Grill etwas ruhen .... und für das indirekte Grillen sollte der Deckel mit offener Lüftung aufgesetzt werden und nur in kleinen Schritten über einen längeren Zeitraum geschlossen werden bis die gewünschte Temperatur erreicht ist.
 

honza

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ich grille ab und an Putenspieße vom Lidl. Da kommt es dann auch zum Fettbrand wg. der Marinade. Dann mache ich genau das was Du auch getan hast. Ich lege den Deckel drauf. Der Fettbrand erlischt dann recht schnell. Zum Wenden nehme ich den Deckel ab und muss mich dann beeilen weil das Fett schnell mal wieder aufflammt.
Aus meiner Sicht hast Du alles richtig gemacht. Ich kann mir nur vorstellen das du zu viel Hitze hattest oder zu lange gewartet hast bis zum Wenden.
 

djmoehre

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
Der Fehler ist doch offensichtlich: Zu viel Pute !!8-)

Ohne Quatsch, erstmal ohne Deckel "üben" und dann nochmal mit Deckel versuchen.
 
OP
OP
mazo

mazo

Metzger
10+ Jahre im GSV
Hallo,

danke für die zahl- und hilfreichen Antworten.

Im nachhinein gesehen denke ich aus das es zu viel Hitze war. Da ich ja mit einem Dancook grille, der ja unten immer eine offene Lüftung und in der inneren Doppelwand 11 Löcher hat durch die die vorgeheizte Luft in die Kugel kommt, hätte ich um die Temperatur zu senken den Lüftungsschieber ob ziemlich dich machen müssen. Evtl. auch die Fettauffangschale mit Bier befüllen um die Temperatur zu senken.

Damit liege ich doch richtig, oder???
 

MichaelGrill

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo,

danke für die zahl- und hilfreichen Antworten.

Im nachhinein gesehen denke ich aus das es zu viel Hitze war. Da ich ja mit einem Dancook grille, der ja unten immer eine offene Lüftung und in der inneren Doppelwand 11 Löcher hat durch die die vorgeheizte Luft in die Kugel kommt, hätte ich um die Temperatur zu senken den Lüftungsschieber ob ziemlich dich machen müssen. Evtl. auch die Fettauffangschale mit Bier befüllen um die Temperatur zu senken.

Damit liege ich doch richtig, oder???
Du bist (aus meiner Sicht) jedenfalls auf dem richtigen Weg.
Der "Witz" am Weber ist ja gerade das indirekte Grillen.
Du bist also nicht gezwungen Fleischstücke oder - spiesse ständig auf der offenen Glut liegen zu lassen und zu wenden wie verrückt, sondern du hast die Möglichkeit deinen Grill in verschiedene Zonen einzuteilen.
Wenn du auf der einen Seite (nur beispielsweise) Kohle reinlegst und auf der anderen Seite eine mit Wasser gefüllte Fettauffangschale, dann hast du die Möglichkeit dein Fleisch direkt anzugrillen, es kann dann Feuer fangen (zu viel Öl meistens), dann kannst du es auf die indirekte Zone - also die mit dem Wasser legen.
Deckel zu - lange warten.
Das Fleisch zieht durch - und wie ... das ist ganz erstaunlich.

Der Deckel beim Weber ist also nicht dazu da Flammen zu ersticken, sondern um Hitze im Grill zu sammeln.

Stop Michael, reicht ... nicht mehr schreiben, war schon zu viel :-))

Gruss
Michael
 
OP
OP
mazo

mazo

Metzger
10+ Jahre im GSV
Hallo Michael,

Danke für Deine Aufmunterung. Ich denke auch das ich schon auf dem richtigen Weg bin, aber ich habe einen DANCOOK und keinen Weber. Beim Dancook ist die Lüftung unten immer offen, oben kann ich regulieren.
 
Oben Unten