• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Waranpastrami

jbwolle

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hallo liebe Gemeinde,

am kommenden Wochenende steht ein neues Projekt bei mir auf dem Plan. Mein erstes Waranpastrami.

Ein Bekannter von mir züchtet Warane, er ist einer von 5 Züchtern in Deutschland die die offizielle Genehmigung vom Veterinäramt erlangt haben. Hierzu müssen sehr viele strenge Auflagen erfüllt werden.
Im Moment ist er dabei seine Zucht komplett auf "Bio" umzustellen. Prüfung und Zertifizierung (Demeter) hierfür hat er bereits beantragt. Damit wäre er der erste Bio-Waranzüchter in Deutschland.

Habe bei mir eine schöne Bio-Waranbrust liegen aus der ich ein leckeres Pastrami machen möchte. Geschmacklich schmeckt Waranfleisch wie Hühnchen. Ich dachte an eine Würzung mit Magic Dust, Buttglitterrub (vom Texaner) oder eine Mischung von Ted Reader.

Was meint Ihr dazu? Gibt es bereits Erfahrungen im Forum mit Waranfleisch?

Gesmoked wird das ganze im Excel Watersmoker.

Zu Pfingsten bekomme ich wahrscheinlich 2 schöne Keulen. Da muss ich mir noch überlegen wie ich die zubereite. Für Tipps und Ideen bin ich sehr dankbar.

Ein exklusives Special für Freunde und Bekannte hat mein Freund zu Ostern. Es gibt handbemalte Waraneier (2 Stück) in einer Mooreichenkiste für den Osterstrauss. Genial, da freue ich mich schon richtig drauf.

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Gruß

JBWolle
 

AyatollahRodriguez

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich hab heute Abend Flugsauriersteaks auf dem Grill...
 

Xaro

Metzger
5+ Jahre im GSV
Ich mach heute Beef vom Pudel....
 

untierchen

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Wieviel Goldhamster brauche ich eigentlich, wenn ich so ca. 2,8 kg Nacken haben will, für PH (PulledHamster) ?
Hat da jemand Erfahrung ?
 

Kingfisherteam

Olivenflüsterer & Bachstein-Veredler
5+ Jahre im GSV
Ich hatte das schon 2x in SriLanka (Kandy) gegessen, es war damals aber nahezu pur mit Chili, Kreuzkümmel und Koriander gewürzt und frittiert. Eben "Einheimischen-Essen" und zum runter spülen Unmengen an Lassy und Arrak ...
Was den 1.April betrifft, so kann sich dieser nur auf die Brust beziehen da ist nix dran, denn gegessen wurden beine (Keulen) und Schwanz. geschmacklich sind Waran und Leguan tatsächlich "Hühnerbrust-ähnlich" nur eben etwas saftiger und weniger faserig.

So nun dürft ihr uns "steinigen" ... aber zu unserer Verteidigung: Um fremde Kulturen wirklich kennen zu lernen sollte man sich auf deren kulinarische Kultur auch einlassen und nicht nur im resort von der internationalen Karte bestellen ... wir hatten uns auf das Experiment eingelassen und würden es sicherlich auch wieder tun. Wobei das bis dato unübertrefflich schlimmste jemals gegessene die Ziegen/ Lamm-Augen (nur Gästen vorbehalten) in süd-Tunesien bei den Tuareg waren ...

Also Leute, sucht euch was "besseres für den 1. April, die Echsen sind echt sau-gut ...
 

iXware

Veganer
5+ Jahre im GSV
15+ Jahre im GSV
Hamster, Merrschweinchen, Hunde und Katzen sind im übrigen auch normale Schlachttiere... nur halt bei uns nicht. Die Italiener essen auch Schwalben, da ist noch weniger dran als an nem Wellensittich, in China werden die Nester von Schwalben gekocht... hmm, wers mag. Ein bekannter von mir aus Würzburg hat auch mal Warane gezüchtet - ich weiß gar nicht ob er das noch macht - aber die Zucht hierzulande ist doch ein wenig kostenaufwändig. Daher hat mich die Zucht zum Schlachten doch etwas gewundert.
 

huharald

Grillkönig

ossigriller

.
10+ Jahre im GSV
Bei mir waren es heute Wollmaussteaks. Die waren aber ein bisschen zu trocken :rotfl::rotfl::lach:
 
G

Gast-RIccYq

Guest
Im Top Hotel Hochgurgl gabs wirklich mal zum Gruß aus der Küche Murmelleber. Hat sensationell gschmeckt, aber den Bären von hier bind mir keiner auf ...:D
 

Kingfisherteam

Olivenflüsterer & Bachstein-Veredler
5+ Jahre im GSV
Da warst aber in der "Hochburg" ganz anderer Gaumenfreuden ... die Region um den Timml/Jaufen (Obergugl-Hochgurgl, Hinterpasseier) ist "Bockenes" (eine Art Ziegen-Eintopf/Gulasch) und "Bockseckl" (in Milch und Kräutern marinierte und gebratene Ziegenhoden) bekannt. Die Unmengen an Ziegen am Berg sind dir ja sicherlich aufgefallen ... "Bockenes" oder "Schöpsenes" (das selbe vom Schaf) ist was feines und wird von uns 2-3x/Jahr gegessen. Aber "Bockseckl" ... dafür musst vorher vom Anästesisten die Geschmacksknospen ausschalten lassen ... das ist häfftig und bleibt dir laaange in Erinnerung ...

@iXware :
Die Italiener (Verona-Mantova-Brescia-Bergamo) essen Singvögel aber keine Schwalben (!), sie "sammeln" auch hier bei uns um Meran in den Obst-Plantagen die Jungvögel ein um sie dann später als Lockvögel für die Zugvögel (Stare und Drosseln) zu verwenden ... die so gefangenen Zugvögel "pflücken" sie dann aus den Netzen und essen sie mit Polenta. Das war in der Zwischenkriegszeit das "arme Leute Essen" ... hier um Meran, so wird erzählt, haben die Menschen Eichhörnchen und Siebenschläfer eingefangen und gegessen ... Um Vicenza waren es die Katzen, in Graubünden (bis vor'n paar Jahren völlig legal) die Hunde ....
Bevor du also ganz Italien mit deiner Aussage aus Halbwissen "die essen Schwalben" an die Wand stellst, solltest du dich vorab etwas besser informieren. Und wo wir gerade dabei sind ... Schnecken, Froschschenkel, Seeigel und Austern waren auch mal was für arme Leute ... kannst dich gerne informieren, was in deiner Gegend in Kriegszeiten so alles gegessen wurde .... höchstwahrscheinlich genauso wie andernorts "alles was bei 3 nicht auf den Bäumen war" und dann wieder was zum besten geben.

Grüße aus Südtirol (Italien)
 

freerider13

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Servus!

Also ich kam vor ein paar Jahren mal in den "Genuss" von Leguan in der Karibik. Wie sagten die Einheimischen: "Die sind uns hier etwa so lieb wie euch in Europa die Ratten..." zugegeben: Die rennen dort weißgott an jeder sprichwörtlichen Straßenecke rum.
Einige Restaurants bereiten sie zu, ist dort ein traditionelles Gericht. Wird ähnlich einem Dutch-Oven Gericht geschmort und kommt mit Soße und Reis.
Geschmack ist es tatsächlich ähnlich wie Hühnchen - das richtig nervige ist aber der Knochenanteil. Ein Genage und Gefummel ist das... Drei Stubenküken als BBC zubereitet haben weniger Knochengefiesel.
Wers mag, OK, bitte. Für mich wars nicht wirklich was, auch wenns geschmacklich OK war. Rentiert sich aber nicht wirklich. Dann lieber den Viechern beim in der Sonne liegen zuschauen, da hat man mehr davon. Wirkt sehr beruhigend.:cool:

Also: Nächsten April besser Delphin am Roti oder so...:muhahaha:

Schöne Grüße,
Jan
 

DerHoss

Master of Mega OT
5+ Jahre im GSV
R.I.P.
Supporter
★ GSV-Award ★
Na Mahlzeit....
 

freerider13

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
:D
 

Andi002

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Finde ich auch!

Andi
 

Kingfisherteam

Olivenflüsterer & Bachstein-Veredler
5+ Jahre im GSV
Wenn du gaubst es geht nicht mehr, kommt von anderswo was krasseres her ...
 
Oben Unten