• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Was darf ein Burger kosten? Oder- was erwartet man dafür?

Spiccy

Q
Teammitglied
5+ Jahre im GSV
Black Angus Burger:

Die Fakten:
Brötchen erinnert an Döner, Die Dosengurken kenn ich vom Vortag (Buffet), die Tomate hinten gefühlte 2cm, abfallend zur anderen Seite auf ca. 4mm. (Grauenhaft) und der tolle Salat naja...

Seht bitte selbst:
Foto.jpg


Foto.jpgfff.jpg


Im großen und ganzen ja ganz Ok.
Allerdings war auf dem Ding null Soße. Also auch kein Ketchup etc...
Das Pattie, selbstgemacht, ok. Nachfrage bei der Servicedame: 100gr. Fleischgewicht im Rohzustand. Der Käse, identisch mit dem Frühstücksbuffet.

Man konnte Ihn essen, ja, aber ist ein Preis von

18,90!

angebracht?

Anbissbild konnte ich leider keins machen, da meine Kleine beschäftigt war, Ihre Spaghetti auf dem Tisch zu verteilen und wir im Fokus des reinigungspersonals lagen :)

Mein Tipp ans Management: Nehmt den Burger von der Karte. Das bringts net.

Foto.jpg


Foto.jpgfff.jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

r2d2

Grillgott & Marktschreier
5+ Jahre im GSV
Gab es da keine Preisinformation im Vorfeld???

Hallo,

also ich hab Deinen Bericht mit Kopfschütteln gelesen. Du gehst in einen der größten Freizeitparks Europas und wunderst Dich darüber dass die Familie Mack (Eigentümer vom Europapark) Geld von Dir will??!!:hmmmm:

aber mal ehrlich : Keiner würde es anders machen. (auch Du nicht - da bin ich mir sicher) Solange das Prinzip von Angebot und Nachfrage funktioniert und der Anbieter aus der Sache mit Gewinn rausgeht funktioniert die Marktwirtschaft.

Alle behaupten sie sind mündige Bürger- und als mündiger Bürger sollte ich doch bevor ich ein Angebot annehme (ja eine Speisekarte ist für mich ein Angebot) alle Optionen prüfen. Und wenn ich 18,90 Euro für nen Burger lese, dann frage ich doch vorher nach , z.B. wiviel Gramm der hat, ob der Koch persönlich während ich esse Rilke zietiert, oder was denn für den Preis zu erwarten ist. Sollte mir dann der Kellner nicht eine Plausible Erklärung zum Preis geben (Preisargumentation nennt man das) oder es stellt sich im Nachhinein raus, dass er Eigenschaften zugesichert hat die das Produkt nicht halten kann, so habe ich ein Reklamationsrecht.

Wenn ich mir aber nicht sicher bin dass der Preis gerechtfertigt ist, dann bestelle ich enntweder was anderes oder ich verlasse das Lokal ohne dort zu essen und such mir eine für mich passendere Variante. Oder........ das ist die einfachste Variante : ich esse, bezahle und es ist mir in dem Fall dann egal wie groß das Loch im Geldbeutel ist.(dann darf ich aber im Nachhinein auch nicht motzen oder die Fragen stellen die ich hätte in Vorraus stellen sollen.

So und jetzt zu Deiner Frage: Ich kann Dir nicht sagen ob der Preis i.O. ist, weil ich nicht weiß wie es geschmeckt hat, ob der schräge Schnitt der Tomate evtl Kunst war, ob das Angus-Rind BIO,ÖKO oder sonst irgend was war, ob das Brötchen mit rechtsdrehenden Getreidekulturen gebacken war.

ICH kann Dir nur eins sagen: Prüfe doch vorher was Du fürs Geld bekommst (Europa-Park etc.) und dann hast Du auch durchaus die Möglichkeit zu entscheiden was Dir ein paar schöne Stunden (und die sind i.d.R. sehr selten in unserer Zeit) mit deiner Frau und deiner Tochter wert sind.

Denk daran wie schön es war und nicht daran was es gekostet hat.
Gruß
Michael
 

Siggi

Forums-Sonnenschein
10+ Jahre im GSV
Angus hin oder her - das ist vollkommen überteuert imho.

Wenn es welche gibt die sich für 18,90 Euro einen Hamburger bestellen, dann kann das doch garnicht zu teuer sein.


Der Hamburger schaut aus, wie ein Hamburger in diesem Laden für 18,90 halt aussieht.

Ist mir nicht zu teuer!


Gruß
Siggi
 
OP
OP
Spiccy

Spiccy

Q
Teammitglied
5+ Jahre im GSV
Servus Michael.
Naja, dass ich Geld bezahlen muss, ist mir ja klar. Davon hab ich ja nix gesagt.
Nur ich verlang für 100gr Pfeffer auch keine 10€.
Aber egal.

Ich beschert mich dich auch nicht.
Hab doch nirgends gesagt, dass ich mich geweigert hab oder?

Wir waren allein dieses Jahr 5mal im EP. Fast immer auch in deren Hotels.
Darum geht's mir auch net.

Wir haben in dem warum sind wir besser als Profis thread auch die Kalkulation angesprochen. Und das ist dich mal ein schönes Beispiel.

Wenn ich das Geld net ausgeben wollen würde, würd ich so anders hinfahren oder daheim bleiben.
Ich hab bischen ironisch geschrieben, aber das liest man raus.
 

QBorg

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Mhhhm... machen wir mal eine Kalkulation...

gehen wir großzügig von 3 EUR Wareneinsatz aus (für 100g bestes Öko-Rindfleisch aus handgestreichelter Zucht, zwei von Oma selbst gezogene Essiggürkchen, ästhetisch geschnittener Tomate und vom Kampfhasen bewachtem Salat nebst selbst aus der Flasche gedrückter Majo, knusprigem Speck und Käse, liebevoll geschnittenes und vielleicht sogar angeröstetes Brot)... x4 = 12 EUR Verkaufswert in einem normalen Restaurant.

Da ihr aber in einem Freizeitpark wart, kommt dann noch die "Vernügungssteuer"* drauf, gute 50% ... was dann die 19 EUR für den Burger erklärt.

Persönliche Meinung: Mir wär dieser Burger diesen Preis nicht wert - aber ich kann den Preis verstehen, wenn man wirklich berücksichtigt, dass es halt in einem überteuerten Freizeitpark ist.

Edith meint: Vergnügungssteuer ist der Aufschlag, der in Freizeitparks überall zu den normalen Preisen zu finden ist, den die Leute gerade noch bereit sind zu zahlen, als lange ausserhalb des Parks alternative Leistungen zu suchen und darauf zurückzugreifen.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Spiccy

Spiccy

Q
Teammitglied
5+ Jahre im GSV
Gut kalkuliert :)
Die Preise sind scho gesalzen, aber gut. Weiß ja was es kostet. Drum egal.
Werd trotzdem vor Sylvester nochmal hinfahren.
Ins Collosseo allerdings. Da kalkulieren die besser.
:)
 

wjm

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
dafür hattet ihr ein schönes Ambiente - Angebot und Nachfrage regeln den Preis und in einem Freizeitpark würde ich erwarten, dass dieser höher als in der normalen Gastronomie ausfällt. Im umliegenden Hinterland wird z.B. ein 7 Gänge-Menü für 38€ angeboten :wjmbye:
 
OP
OP
Spiccy

Spiccy

Q
Teammitglied
5+ Jahre im GSV
dafür hattet ihr ein schönes Ambiente - Angebot und Nachfrage regeln den Preis und in einem Freizeitpark würde ich erwarten, dass dieser höher als in der normalen Gastronomie ausfällt. Im umliegenden Hinterland wird z.B. ein 7 Gänge-Menü für 38€ angeboten :wjmbye:
Das stimmt allerdings. Cool gemacht isses.
Nur wenigstens ne frische Gurke hätten sie nehmen können.

Hab ja geschrieben, was erwartet man dafür.
 

Pizzaschneider

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Was darf ein Burger kosten? Oder- was erwartet man dafür?

In einem Freizeitpark kann ich da nicht soviel erwarten, war letztes Jahr im Legoland, da war auch alles ein wenig Teurer , aber das ist halt so.
Das weis man aber vorher, und ist bekannt.
Gruß
Pizzaschneider
 
OP
OP
Spiccy

Spiccy

Q
Teammitglied
5+ Jahre im GSV
Was darf ein Burger kosten? Oder- was erwartet man dafür?

In einem Freizeitpark kann ich da nicht soviel erwarten, war letztes Jahr im Legoland, da war auch alles ein wenig Teurer , aber das ist halt so.
Das weis man aber vorher, und ist bekannt.
Gruß
Pizzaschneider
Ich kenn die Preise da drin sehr gut.
Wie gesagt, war allein dieses Jahr 5 mal dort.

Was ich meinte, mit dem ganzen thread (womöglich hab ich mich falsch ausgedrückt) ist, in dem a la Carte Restaurant ist der Durchschnitt bei was weiß ich, 25€ pro Gericht.
Der burger war aus Neugierde. Was erwartet man für fast 20€?
Das auf dem Bild leider nicht.
Aber egal. Ich werd weiterhin hinfahren.
Und ja, ich kenne und kannte die Preise vorher.
 
Zuletzt bearbeitet:

SmoKing

Gondelnix
10+ Jahre im GSV
Persönliche Meinung: Mir wär dieser Burger diesen Preis nicht wert - aber ich kann den Preis verstehen, wenn man wirklich berücksichtigt, dass es halt in einem überteuerten Freizeitpark ist.

Edith meint: Vergnügungssteuer ist der Aufschlag, der in Freizeitparks überall zu den normalen Preisen zu finden ist, den die Leute gerade noch bereit sind zu zahlen, als lange ausserhalb des Parks alternative Leistungen zu suchen und darauf zurückzugreifen.
Sehe ich auch so.

Naja, das nächste Mal halt wieder zu McDonalds, die Burger findet ja auch der Ferran Adrià so toll! :lol:

Neee, Späßchen; ich empfehle die net... :prost:
 
OP
OP
Spiccy

Spiccy

Q
Teammitglied
5+ Jahre im GSV
Wie dem so sei.

Es sollte keine Kritik am Europapark oder sonstwas sein.
Meine Frau hatte bock auf nen Burger und ich hab ihn ihr nicht ausgeredet.
War selbst neugierig, was man für 18,90 wohl so bekommt.
Leider nur das auf dem Bild.

Wegen dem Geld isses mir auch net, weil ich schonjedesmal nach dem EP mit nem sehr leichten Geldbeutel heimgekommen bin. Also hier bitte net weiter über "jammer net, weils so teuer ist, sondern erkundig dich" sprechen.

Das mit dem Verzehrsgutschein war ironie.
Kann leider nur 2 mal am Stück Blue Fire fahren, weil ich wegen meines Körpergewichtes in manchen Kurven fast ne halbe Tonne auf den A***backen habe. :)

Werd Sonntag mal die Steaks probieren.

Wollt ihr nen Thread drüber? :)
 
OP
OP
Spiccy

Spiccy

Q
Teammitglied
5+ Jahre im GSV
Gern ;)

Meine Frau hat gerade mal den Thread gelesen und gesagt,
jetz weiß ich soviel wie vorher.

Ich zitiere:

Ich hätte halt einfach mal gern gewusst was ein "Experte in sachen Burger (Das sind sie ja da alle)",
sich von diesem Preis erwartet, was er serviert bekommt, bzw. was er servieren würde.

So, jetz wissen wirs.
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Wenn ich mir den Bürger so ansehe, dann finde ich diesen brutal überteuert.
Da ich aber Freizeitparks eher meide, kann ich über das Preisniveau wenig bis gar nix sagen.
Generell höre ich im Bekanntenkreis aber immer wieder von einem sehr sehr hohen Preisniveau und keinem Preis-/Leistungsverhältnis.

Hier in Regensburg gibt es ein amerikanisches Restaurant mit tollen Burgern.
Die beginnen bei 8 Euro und enden bei 15 Euro, aber dann sind da 334 Gramm Patties im Einsatz.
Bei diesen Preisen habe ich kein Problem, obwohl auch hier viele über das hohe Preisniveau meckern.

:prost:
 

Chips'n'Bier

Grillkönig
Der Preis ist in meinen Augen eine glatte Unverschämtheit.

Solche Preise (gepaart mit der meist nicht angemessenen Qualität) sind für mich der Grund, aus dem ich weder in solche Parks noch in Kinos gehe.

Aber da es immer noch genügend Leute geben, den der Preis nicht zu hoch und die Qualität immer noch nicht zu gering ist, werden sich weder Preis noch Qualität anpassen. Wobei man auch sagen muss, dass viele dort sicher genau zweimal essen werden: das erste und das letzte Ma(h)l.
 
G

Gast-sNWpKe

Guest
Der Preis ist in meinen Augen eine glatte Unverschämtheit.
Und die Qualität auch.

Wenn der Threadopener nen anderen Threadtitel gewählt hätte und das ganze in nem anderen Stil präsentiert hätte, z.B. als Testbericht ohne den Preis und die Location zu nennen, wäre das Geschrei hier groß.

Zumindest ordentlich geschnittene Tomaten und frische (und geschnittene!) Gurken wären das Mindestmaß.
Soviel zum Thema: Warum sind Profis....
Da wird gesagt, Du bekommst was Du bezahlst.

Das seh ich hier nicht.
 
OP
OP
Spiccy

Spiccy

Q
Teammitglied
5+ Jahre im GSV
Das es im Park selbst teuer ist, lass ich mir noch eingehen.
Die leut die da arbeiten wollen auch ihr Geld.
Sin Ding zu unterhalten kostet auch was usw...
Wegen mir. Sollen sie's haben. Hab heut beim Mittagessen im Wirtshaus auch wieder 3,60 für mein Weizen gezahlt.

Spannend ist allerdings, dass diese Hotels extra geführt werden.
Mit dem Park haben sie also genaugenommen, außer den Besitzer natürlich, nicht viel zu tun.
Jeder auch ohne parkeintritt kann dort reservieren und essen gehen.
Und DANN ist es überteuert. Der Preis ist ohne jeglicher Grundlage.

Ich sagte ja. Mein Fisch etc. Hat gepasst. Er war ordentlich gegrillt, das Gemüse war lecker und die Soße auch Top.
Muss sagen, für den Preis war das ok.

Der Burger war enttäuschend. Leider.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schneckenhaus

Grillkönig
Die beginnen bei 8 Euro und enden bei 15 Euro, aber dann sind da 334 Gramm Patties im Einsatz.
Bei diesen Preisen habe ich kein Problem, obwohl auch hier viele über das hohe Preisniveau meckern.

:prost:
Vor allem bei 100g im Rohzustand bleiben ca. 70g gebraten übrig...
Das geht gar nicht!
 
Oben Unten