• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Watersmoker mal anders

Grillbeno

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

gestern probierte ich zum ersten Mal meinen neu erworbenen Smokenator für meine 67er Weberkugel aus.
Es funktionierte alles sehr gut, nur auffallend war, dass ich so ca. alle zwei bis drei Stunden Wasser und eigentlich auch Kohlen nachlegen musste.
ImageUploadedByTapatalk1358687506.934250.jpg


Da für die nächsten Wochen ein Pulled Purk und ein Beef Brisket auf dem Plan stehen habe ich mich dann gefragt, ob ich den Smokenator auch hier für benutze, da ich dann über Nacht ja ständig auf Achse bin. Ich habe schon mehrere PP's gemacht und da immer einen Minionring gelegt.
Das funktionierte eigentlich immer ganz gut, hatte aber nie genug Waaserdampf in der Kugel, trotz gefüllter Wasserschale.
ImageUploadedByTapatalk1358687676.787752.jpg


Nun zu meiner Überlegung.
Ich wollte nun beim nächsten Mal einen "Minionhaufen" auf einem Drittel der Kugel aufschütten, gehalten durch zwei Kohlenkörbe.
Dann wollte ich ein paar Briketts in den AZK zum glühen bringen und einfach auf den Kohlen verteilen. Woodchunks oder Woodchips dazu und dann den Grillrost auflegen. Aufbau wie beim Watersmoker von Weber.

Die Wasserschale füllen und über dem Minionhaufen platzieren, dass schön Wasserdampf entstehen kann. Dann das Fleisch auf die andere Seite des Grillrostes auflegen und fertig.
Vorteil, ich bekomme mehr Wasser als beim Smokenator in die Schale und kann so über Nacht liegen bleiben. Kohlen bekomme ich mit dem Minionhaufen auch in höherer Anzahl auf den Grill was das Nachlegen in der Nacht überflüssig macht.
Beim 67er ist ja genug Platz auf dem Rost, dass trotz Wasserschale noch ein PP dabei passt.

Was meint Ihr.......oder hat schon mal Jemand so einen Aufbau in der Kugel gehabt.

Gruß an alle!
 

Anhänge

maddjoe

Forums-Sonnenschein II
Nimm einfach Sand statt Wasser. Sinn und Zweck ist eher als Puffer/Speicher für Wärmeenergie (-> konstantere Temperaur beim Abbrand er Kohlen), und weniger zum Dämpfen des Fleischs.

Durch trockenere Luft hast Du zumindest theoretisch sogar den Vorteil eines geringeren Wärmeeintrags ins Fleisch (vgl. eine Sauna, oder das Halten einer Hand in 100 °C warme trockene Luft mit dem Halten in Wasserdampf) und damit einer langsameren Garung bei gleicher Temperatur.

Durch das Bischen Wasserdampf wird das Fleisch ja nicht zarter.
 

Peter12

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Warum verwenden dann Firmen wie Rational, wenn sie Profiküchen ausstatten Dampfgarer?
 
OP
OP
Grillbeno

Grillbeno

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Also ich finde auch, dass der Wasserdampf sich positiv auf das Grillgut auswirkt.
Die Rippchen, die ich gestern mit dem Smokenator gemacht habe, waren die zartesten und saftigsten Rippchen ever.
Wurde mir von den Mitesser bestätig. Das Fleisch und alles andere war wie immer, daran kann es also nicht gelegen haben.
 

Chips'n'Bier

Grillkönig
Dass das Fleisch wie immer war, lässt sich ja schlecht beurteilen, da Naturprodukt und somit Schwankungen unterlegen.

Ich würde auch weiterhin einen Minion-Ring nutzen. Kannst das Fleisch mittels eines Grillrostes auch direkt über der Schale positionieren. Beim Ring wäre ich mir sicherer, was den Abbrand angeht.
 
OP
OP
Grillbeno

Grillbeno

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
So, hab's dann dieses Wochenende ausprobiert.

ImageUploadedByTapatalk1359311848.119546.jpg

2,4 kg Rinderbrust mit Rinderfond gespritzt, Senf und BBQ-Rub drauf und für 24 Stunden in den
Kühlschrank.

ImageUploadedByTapatalk1359311937.383611.jpg

Setup in der 67ger Kugel vorbereitet.

ImageUploadedByTapatalk1359312020.688605.jpg

Acht Brekkies zum glühen gebracht und drauf damit.

ImageUploadedByTapatalk1359312071.655183.jpg

ImageUploadedByTapatalk1359312141.594595.jpg

Danach Wasserschale mit heißem Wasser gefüllt,aufs Grillrost gestellt und Grill eingeregelt auf 110 Grad.
ImageUploadedByTapatalk1359312163.541516.jpg

Woodchips dabei, Fleisch drauf und Deckel zu.

Das Setup hat super funktioniert, besser als der Minionring, den ich sonst immer gelegt hatte.
Die Brekkies sind restlos abgebrannt, die Temperatur war sehr stabil und die gefüllte Wasserschale hielt auch über acht Stunden, somit konnte ich die Nacht gut durchschlafen.

ImageUploadedByTapatalk1359312511.828316.jpg

Endergebnis, top

Gruß an alle
 

Anhänge

Grillbeobachter

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Minionhaufen in der 60 cm Kugelbüchse

Hallo zusammen,

danke für den Tip!!
Da ich keine Brekkies mehr habe :thumbdown:, werde ich nachher einen Minionhaufen aus Holzkohle machen. Den Nacken hole ich gleich aus dem Kühli.
Bin gespannt wie das funktioniert und wie die Hitze sich regeln lässt.

LG Stephan
 
Oben Unten