• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Weber 210, Burny 280 oder Napoleon T325?

Fleischkoch

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
Guten Abend miteinander,

nachdem ich im Garten mit Ascona und Ei gut ausgelastet bin, will ich mir für den Balkon eine wirklich kompakte Grillstation zulegen. Einfach mal für den schnellen Quickie zwischendurch ;)
Longjobs werden damit eher weniger gefahren werden.

Die Station soll wirklich kompakt sein, gleichwohl will ich aber nicht auf eine der Seitenablagen verzichten. Die Vorteile von 3 Brennern weiß ich durchaus zu schätzen, aber für meine kleine Balkonecke und die dortigen Zwecke werden 2 Brenner ausreichend sein.

Zur Auswahl stehen im Endeffekt die 210er Serie von Weber und der T325 von Napoleon, eventuell noch der Burny Signum 280 RedLine.

Weber bleibt eben Weber. Nicht günstig, aber gut.
Am Papier aber die schwächste Leistung. Aber für Steak & Co. wohl mehr als ausreichend.
Der Classic würde es aber nicht werden, eher Original.

Der T325 von Napoleon. Über den findet man so rein gar nichts außer Produktbildern. Ähnliche Leistungsdaten wie der Weber und als kleines Goodie sogar einen Seitenbrenner.
Qualitativ sollte dieser dem Weber in nichts nachstehen, oder?

Burny, ja Burny....liest man doch relativ viel schlechtes. Aber gilt das auch für die höherwertigen Serien? Mächtig Bums unter der Haube hat der 2 Brenner ja und auch einen Seitenbrenner. Preislich mit 599 Euro allerdings schon wieder auf Weber Niveau. Dafür auch mit mehr Leistung und dem erwähnten Seitenbrenner. Aber das Thema Langlebigkeit wird wohl so ne Sache sein...

Ja, was nun :)?
 

DrPepper1885

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Einfach mal in einen größeren Grill-Store gehen und die Dinger mal nach der Haptik und genaueren Optik bewerten. Vielleicht fällt dann der eine oder andere schon raus.
Vom Burny scheinst du ja selber nicht so begeistert zu sein.
 

whitby

weiblich
10+ Jahre im GSV
Hallo!

Kurze Nachfrage:
Wenn es eher nicht für Longjobs sein soll, wozu dann die 2-3 Brenner? Und warum zwingend Station? Aus optischen Gründen?
Wie wäre es ansonsten mit einem Travel Q Pro von Napoleon oder Weber Q Serie? Jedenfalls sparsamer im Verbrauch und coole Steakmaschinen, mit denen aber auch indirekt geht.

Ansonsten würde ich von deinen 3 genannten zum Weber greifen. Mit einem Nappi T410 bin ich persönlich nicht gut Freund geworden.

Viele Grüße
Whitby
 
OP
OP
Fleischkoch

Fleischkoch

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
@DrPepper1885:
Finde hier im nördlichen Bayern mal einen Grillhändler, welcher mehr als 10 Modelle - am Besten noch verschiedene Marken - im Portfolio hat.
Schwierige Sache. Klar, Weber kann man fast in jedem Baumarkt befummeln. Schon bei Napoleon wird es schwierig.
Burny gefällt mir irgendwie, warum auch immer. Hier im Forum sind speziell die Langzeiterfahrungen ja eher mau. Wobei mich interessieren würde, ob dies bei der "höherwertigen" RedLine Exklusiv Linie ebenso zutreffend ist.

@whitby
Für Longjobs wird weiterhin der Ascona oder das Volksei herhalten dürfen.
Aber ab und an darf z.B. auch mal eine schnelle Pizza am neuen Balkongrill gezaubert werden.
Und das sind Tavel Q, Weber Q und Co. wohl noch weniger optimal als Grillstationen - oder täusche ich mich da?

Was hat Dir am Napi weniger gefallen?
 

whitby

weiblich
10+ Jahre im GSV
Pizza war beim Q220 nie ein Problem.
Würde gar behaupten, dass die geringere Höhe und die geschwungene Form besser für die Oberhitze geeignet ist als die höheren Hauben der Stationen.

Nappi: vermutlich hatte ich ein Montagsmodell.
 

DrPepper1885

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Ich habe auf meinem Q220 jede Menge Pizzen gezaubert. Mit dem Spirit klappt es aber noch besser ;)
 

whitby

weiblich
10+ Jahre im GSV
Nein, ich meine damit dass er jetzt den Spirit 300 hat und damit Pizza besser ginge als am Q 200.

Beim 200er Spirit mit nur 2 Brenner ist es meines Wissens nicht so.

Da meine ich, dass ein Q2200 besser wäre als ein Spirit 210.
 

DrPepper1885

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
OP
OP
Fleischkoch

Fleischkoch

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
Ihr wieder :)

Die Q Serie von Weber hatte ich eigentlich ausgeschlossen und mich auf eine "richtige", dafür aber kleine Grillstation eingeschossen.
Ich habe ja geschrieben auf dem Balkon kein indirekt. Aber ich kenn mich....plötzlich juckt es dann doch wieder, insbesondere wenn das Wetter nicht gerade zum Gartengrillen einlädt. Und mit der Q Serie bin ich dann wohl ein wenig mehr am Basteln, als mit einer 2-Brenner Grillstation.
Trotzdem vielen Dank für Eure Tipps!

Sagen wir doch mal 60% direkt, 20% Pizza und 20% indirekt.

Nachdem ich mir gestern mit Steak und Bratkartoffeln wieder die Katze Küche verspritzt habe, wäre ein Seitenkocher ala Napoleon und Burny vielleicht gar nicht falsch....
 
OP
OP
Fleischkoch

Fleischkoch

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
Den 210er Original würde ich gebraucht - 1 Jahr alt, sehr guter Zustand - inkl. Original Pizzastein von Weber (ungebraucht) - für 399 Euro bekommen.
Leider ist den Verkäufern aber die Rechnung abhanden gekommen. Und gerade bei Weber, wo man auch für Garantie und Service bezahlt, hätte ich doch gerne eine solche.
Daher bin ich etwas unentschlossen.
Und ein Seitenkocher ist auch nicht vorhanden. Aber gut, es gibt schlimmeres.

Gar keine Leute hier im Forum, welche den Weber 210, Napoleon T325 oder einen Burny 280 RedLine Ihr Eigen nennen und dazu was sagen können?

Grüße,
fleischkoch
 

smeagolomo

Grillkaiser
Leider ist den Verkäufern aber die Rechnung abhanden gekommen. Und gerade bei Weber, wo man auch für Garantie und Service bezahlt, hätte ich doch gerne eine solche.
I.d.R. gelten Garantien eh nur für den ersten Erwerber und sind nicht übertragbar.
Wie Kulant Weber in solchen Fällen ist (wenn z.B. kein Beleg vorhanden aber das Baujahr anhand der Seriennummer indentifizierbar ist) können dir andere sicher besser beantworten.
 

whitby

weiblich
10+ Jahre im GSV
Ich würde hinterfragen, warum sie den Grill nach 1 Jahr schon wieder abgeben.

Upgrade auf was größeres oder wie oder was?
 
OP
OP
Fleischkoch

Fleischkoch

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
Also der Burny ist definitiv raus. Der hinkt in Sachen P/L einfach dem Napoleon und Weber hinterher.

Napoleon 325SB oder Weber 210?

Im Moment spiele ich aber sogar mit dem Gedanken, mir einen zweiten Ascona auf den Balkon zu stellen....da weiß ich wenigstens was ich hab und was mich erwartet ;)
 

Maas

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Ich war gestern Abend im Gartencenter und habe mir die Weber Spirit sowie die Napoleon Triumph angeschaut und meiner Meinung nach steht Napoleon in Sachen Qualität in nichts nach und der Preis ist wesentlich besser. Ich habe mir allerdings den 410 angeschaut, der 325 stand aber direkt daneben. Bei mir wird es kein Spirit sondern der 410 :)

PS: Zubehörpreise sind bei Weber auch nicht zu verachten, es ist ja nicht nur die Anschaffung des Grills. Mit der Zeit wird der Wunsch nach verschiedenem Zubehör da sein und dann ist man bei Napoleon wesentlich günstiger dran, die Auswahl würde ich als nahezu gleich beschreiben.
 
Oben Unten