• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Weber Genesis II 410 GBS Tipps, Aufbau, Einbrennen

Mittelangreifer

Militanter Veganer
Hallo Freunde,

nach einiger Zeit stillen Mitlesens wollte ich mich kurz vorstellen und ein paar Fragen stellen:

Ich komme aus Sinsheim und bin in freudiger Erwartung auf meinen Weber Genesis.
Bisher habe ich mit einem 3-Brenner Enders gegrillt. Der stirbt so langsam nach mittlerweile 10 Jahren.

Habt ihr ein paar Tipps, was ich beim Aufbau des Genesis beachten muss, speziell zum Einbrennen?
Ich habe immer wieder gelesen, dass Gussrostler Trennspray empfehlen. Gibt es da spezielle, die sich gut eignen?.
Sprüht ihr direkt auf den heißen Rost?

Was war den so euer erster Versuch auf dem Genesis?

Danke vorab.

Grüße

m.
 

Retzge

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Wenn mein Gussrost mal wieder eine Komplett-Reinigung bekommt, brenne ich ihn danach wieder ein. Aber ich mache da keine Doktor-Arbeit daraus.
Den Rost ordentlich mit Sonnenblumenöl ölen und bei Voll-Power so lange befeuern, bis nichts mehr raucht. Wasser zur Reinigung ja, Spüli lasse ich aber weg.

Ob du nun Trennspray oder ein Öl nimmst ist erstmal egal. Teste beides und entscheide was dir besser zusagt.
Ich sprühe das Trennspray direkt auf den heißen Rost bevor das Fleisch drauf kommt.
 

Helge470

Grillkaiser
Einbrennen mit Öl und voller Power ist nicht sehr sinnvoll, wenn der Grill ordentlich Power hat, denn dabei verbrennt nahezu das ganze Öl wieder restlos.
Die gusseiserne Grillpfanne wird bei weitem nicht so heiß, wie ein gusseiserner Grillrost bei voller Power.
Dein Grill hat einen emaillierten Rost, der sowieso nicht besonder eingebrannt werden muß.
Zunächst mal den Grill anheizen (nicht unbedingt maximale Power) und für 10 Minuten heizen, damit alle Reste von Rostschutzöl und andere Produktionsrückstände "verrauchen".

Ich habe bei meinem letzten Grill mit gusseisernem Rost nicht den Rost vor dem Grillen mit Öl versorgt, denn das meiste verbrennt eh' beim Grillen.
Höchstens kurz vor dem Auflegen von Fleisch einen Trennspray, der das auch verträgt auf den heißen Rost gesprüht und dann das Fleisch aufgelegt. Trennsprays, die dann nicht gleich in Flammen aufgehen enthalten noch Wasser.
Nach dem Grillen den Rost hochheizen und sorgfältig mit einer Edelstahldrahtbürste abbürsten und mit einem Naturhaar-Handfeger abkehren.
Dann auf den schon etwas abgekühlten Rost Öl aus einer Sprühflasche (oder ein nur ölhaltiges Trennspray) geben, das schützt den Rost.
 
Oben Unten