• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Weber Pulse und Genesis heiß genug?

Ist die Hitze des Genesis für deine Bedürfnisse vollkommen ausreichend?

  • Ja

    Stimmen: 9 100,0%
  • nein

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    9

humanica

Militanter Veganer
Hallo,

ich habe die letzten Jahre sowohl auf einem kleinen Weber Gas wie auch Elektrogrill gegrillt. Leider können beide nicht die benötigte Hitze aufbringen.
Die Grills werden heiß genug um darauf Nackensteaks und Würstchen zu grillen, allerdings wenn überhaupt ohne den Deckel zu öffnen, auf voller Heißstufe und erst nach 15 Minuten vorheizen. Die Nackensteak scharf anbraten und auf niedrigere Stufe garen kann man leider vergessen, von dickeren Rindersteaks mal ganz zu schweigen.
Jetzt würde ich mir gerne einen neuen Grill zulegen und habe bereits alle technischen Details (Größe, Qualität, Preis etc) geklärt, bin mir allerdings nicht sicher wie heiß die Grills werden und welche Temperatur zum grillen benötigt wird.
Ich möchte in jedem Fall verhindern noch mal einen Grill zu haben der nicht heiß genug wird, daher würden mich eure Erfahrungen interessieren. Bisher habe ich mir den Weber Pulse 1000 und Weber Geneses II E210 angeschaut.

Kann mir jemand sagen ob diese Modelle die passende Temperatur für Steaks etc erreichen und bei kurzem öffnen halten können?

Sind die etwas größeren Modelle (pulse 2000, E310) stärker oder schwächer als ihre kleinen Brüder? Natürlich auf die Grillfläche bezogen, die absolute Leistung ist natürlich höher.

Weiß jemand ob sich der Aufpreis für die heat+ Funktion der sündhaft teuren LX Modelle lohnt?

Ich habe noch nie ein Thermomenter beim Grillen benutzt, kann mir jemand sagen welche Temperatur ein Grill haben sollte um die jeweiligen Fleischsorten optimal anzubraten?
 

Noimport

Hobbygriller
Bisher habe ich mir den Weber Pulse 1000 und Weber Geneses II E210 angeschaut.

Kann mir jemand sagen ob diese Modelle die passende Temperatur für Steaks etc erreichen und bei kurzem öffnen halten können?
Beim Pulse liegen wohl über 300 Grad auf dem Rost an. Ich habe den selbst im Februar während eines Grillseminars bei Weber gesehen und war sehr angetan.
Der Witz beim Pulse ist ja, das der den iGrill bereits fest eingebaut hat, du also die KT für das Grillgut eingibst und der Grill regelt sich danach selbst.

Der Aufpreis für die LX Modelle kommt ja nicht nur wegen der heat+ Funktion, sondern wegen der höheren Haube, dem geschlossen Unterschrank, dem Seitenbrenner sowie den beleuchteten Bedienknöpfen zustande.
 

Micha_SL

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Die Grills werden heiß genug um darauf Nackensteaks und Würstchen zu grillen, allerdings wenn überhaupt ohne den Deckel zu öffnen, auf voller Heißstufe und erst nach 15 Minuten vorheizen.

Ohne jetzt Illusionen rauben zu wollen: Vorheizen ist und bleibt Pflicht, auch bei Genesis, Summit, Prestige, Regal und wie sie alle heißen. Und 15 Minuten sind nicht unüblich, das ganze Metall will ja erstmal auf Temperatur gebracht werden.

Mit offenem Deckel hab ich beim Gasgrill ehrlich gesagt noch nie gegrillt.

Jetzt würde ich mir gerne einen neuen Grill zulegen und habe bereits alle technischen Details (Größe, Qualität, Preis etc) geklärt, bin mir allerdings nicht sicher wie heiß die Grills werden und welche Temperatur zum grillen benötigt wird.

Den Punkt verstehe ich leider nicht. Du sagst, die bisherigen Grills kannste inne Tonne kloppen wegen zu geringen Temperaturen, fragst dann aber im letzten Halbsatz nach zum Grillen benötigten Temperaturen...
 

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Humanica,

Der kleinste Weber Gasgrill ist wohl der Spirit oder der Q1200. Wenn Dir Beide nicht heiß genug waren trau ich mir keinen Genesis zu empfehlen. Ich kenne Deine Ansprüche nicht genau, weiß aber das beide Grills für mich genug Hitze liefern um gute und dicke Steaks zu grillen. Ich empfehle mal zu einem Grillkurs zu gehen. Ist nicht so billig aber dort werden verschiedene Grills benutzt und man sieht gleich was da geht und was nicht. Das könnte deutlich billiger sein als auf eine Empfehlung einen Grill zu kaufen der nicht hält was man sich verspricht.

Gruß Dingo
 

Boandlkramer666

Grillkaiser
Egal was ist, meinen GENESIS II laß ich immer 15 Miuten warmlaufen.
Meistens aber nur mit 2 Brennern Vollgas.
 
OP
OP
H

humanica

Militanter Veganer
@Micha_SL: Es geht darum das der Grill bei kurzem öffnen der Klappe stark an Temperatur verliert, zb beim herunternehmen/auflegen von neuem Grillgut.
Der letzte Absatz stimmt genau, ich habe die Temperatur noch nie gemessen, kann aber aus praktischer Erfahrung sagen das die Temperatur auf meinem Grill zu gering ist. Wenn mir jetzt jemand sagt "Der Puls schafft bei +5*C Außentemperatur nach 15 Minuten Aufheizen 300*C", dann möchte ich natürlich gerne verstehen ob das viel oder wenig ist. Daher meine Frage bei welchen Temperaturen zb Nackensteaks angebraten und durchgegrillt werden.
 

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich leg bei 250 Grad Deckelthermometer auf. 60 Sekunden, drehen, 60 Sekunden, drehen, 90 Sekunden, drehen, 90 Sekunden, ablegen auf dem Warmhalterost. Dauer dort je nach Dicke vom Fleisch. Wenn der Grill heißer ist (ginge bis 390 Grad) verbrennt mir das Fleisch. Die Dicke vom Grillrost ist ca. 1cm und besteht aus Edelstahl. Ein dünner Rost wird problematisch sein da er eben zu wenig Hitze speichern kann. Lieber kleiner Grill und fetter Rost als großer Grill und dünner Rost.

Gruß Dingo
 
OP
OP
H

humanica

Militanter Veganer
Vielen Dank für die Informationen, dann können scheinbar beide Grills die Temperatur erreichen. Ich habe bisher mit einem q120 Gasgrill und einem sehr alten Weber Elektrogrill gegrillt. Spezielle Anforderungen habe ich nicht, Rindersteaks brate ich gerne sehr scharf an und anschließend 30 Minuten passiv, das sollte mit beiden Modellen möglich sein.

@Dingo Kannst du einen speziellen Rost empfehlen?

@Noimport Die Funktion der selbstregelung zum erreichen der KT klingt fantastisch, leider konnte ich weder bei Weber noch im Internet Auskunft darüber erhalten. Es wird lediglich erwähnt, dass der Weber per Bluetooth die KT anzeigt bzw einen Warnton ausgibt, wenn sie erreicht ist. Es wird aber nirgendwo davon gesprochen, dass der Pulse sich nach erreichen der KT selbst reguliert oder abschaltet. Ich konnte also keinen Hinweis finden, dass der Pulse mit dem iGrill auf besondere Art und Weise interagiert, lediglich igrill zu smartphone wird beschrieben. Das wäre natürlich grade für Pulled Pork etc sehr hilfreich, abends anschalten, programmieren, schlafen gehen und nach der Arbeit am nächsten Tag von fertig gegrilltem Fleisch begrüßt werden :)
 

Micha_SL

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Der letzte Absatz stimmt genau, ich habe die Temperatur noch nie gemessen, kann aber aus praktischer Erfahrung sagen das die Temperatur auf meinem Grill zu gering ist. Wenn mir jetzt jemand sagt "Der Puls schafft bei +5*C Außentemperatur nach 15 Minuten Aufheizen 300*C", dann möchte ich natürlich gerne verstehen ob das viel oder wenig ist. Daher meine Frage bei welchen Temperaturen zb Nackensteaks angebraten und durchgegrillt werden.

Mein Schwager hat einen kleinen Weber Q (Q100 oder 120), Schwiegereltern eine Nummer größer (Q200), ich hatte 2 Jahre lang einen Spirit mit 3 Brennern (jetzt einen Genesis mit 3 Brennern), Nachbar hat einen Spirit S210.

Mit allen Grills kann man top Ergebnisse erzielen. Wichtig ist die Hitze, die vom Rost gespeichert wurde und welche Temperaturen bei welcher Grillmethode/welchem Grillgut angebracht sind. Durchweg Vollgas braucht man so gut wie nie, selbst bei Pizza drehe ich den mittleren Brenner nach dem Vorheizen aus oder auf min.

Für Nackensteaks heize ich den Grill rund 10 Minuten vor, bis ca. 250/260 Grad am Deckelthermometer stehen. Dann 1,5-2 Minuten je Seite direkt grillen (je nach Dicke) und dann in die indirekte Zone bzw. aufs Warmhalterost zum Durchziehen.
 

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Spirit mit Gussrost oder Edelstahl. Es gibt glaub ich auch einen mit Blechrost. Dat is aber Kacke. Die anderen sind gut.

Q hat immer Gussrost. Auch gut.

Gruß Dingo
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter
Falls Du wenig Platz hast und mobil bleiben möchtest, wäre evtl. auch ein WeGrill Young Oberhitzegrill etwas für Dich. Damit hast Du bei Steaks garantiert kein Hitzeproblem, kannst aber auch viele andere Sachen wie Pizza, Würste usw. damit machen. Motto ist hier schnell und heiss.
 
Oben Unten