• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Weber Summit E470 GBS Erfahrungsbericht

cookie@maifeld

Militanter Veganer
Hallo zusammen, vlt. könnt ihr mir weiterhelfen.
Ich bin nun auch stolzer Besitzer eines E-470 und sehr zufrieden.
Nur der Drehspieß dreht sich in die falsche Richtung und ich bin nicht sicher ob das so sein soll. Der bekannte Trick von meinen eltzten Motor ihn aus und wieder an zu schalten fuktioniert leider nicht.
 

PMissus

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Wusste gar nicht, dass es eine "richtige" Richtung gibt? Welche wäre das denn? Ich dachte immer, Hauptsache, es dreht sich...
 

cookie@maifeld

Militanter Veganer
Die Drehrichtung sollte immer von der Flamme weg sein, so das sich das austretende Fett schön über den Braten verteilt. Entsprechend wenn man vor dem Grill steht soll sich der Spieß auf dich zu drehen.
 

Kimble

Mr. Seafood & Dr. Tartuffel
Supporter
Also ich weiß nicht, woher du Deine Info hast, aber der Drehspiess bei meinem Summit dreht sich immer in Uhrzeigerrichtung, wenn man vor dem Grill steht und auf das Blechteil des Motors schaut. Das habe ich auch noch nicht anders gesehen.

Kritikpunkte wären eher die instabile und fummelige Blechhalterung für die Roti sowie die fehlende Wasserdichtigkeit. Diese Konstruktion würde man eher bei einem 300€ als einem 3.000€ Grill vermuten.
 
OP
OP
SK284

SK284

Grillkönig
Ich glaube diese Weißheit stammt von Klaus Grillt. Er propagiert das immer. Meine Speisen schwimmen aber nicht so im Fett, das sowas Auswirkungen hat. Es dürfte sich eh nur bemerkbar machen, wenn man ausschließlich mit BB grillt.
Sobald man indirekt auf dem Spieß grillt ist das Latte wie rum das Ding dreht.
 

neoracer

Vegetarier
wenn der Spieß sich "hin" dreht tropft das frisch ausgetretene Fett gleich runter, wenn er sich "her" dreh macht es noch eine Runde mit am Fleisch bevor es runter tropft. (und soll dadurch angeblich saftiger bleiben)

einfach die Kabel im Motor vertauschen, bei meinem war das kein Problem und in 10 Minuten erledigt.
 

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich lach mich schlapp. Glaubt Ihr das wirklich?

Gruß Dingo
 

Chriskeule88

Militanter Veganer
Hallo Zusammen,

nachdem ich mein Summit E470 GBS nun etwas ausprobiert habe wollte ich diese Erfahrung, zumal mich dieses Forum bei der Auswahl des Grills sehr gut unterstützt hat, nicht für mich behalten.

Hier nun meine Zusammenfassung:

Warum ein neuer Grill?:

Ich habe Jahrelang auf einem 57er OTG gegrillt. Irgendwann wurde mir das zu wenig. Außerdem hatte ich keine Lust mehr, als mit der Kohle zu hantieren. Es musste was neues her. Mit mehr Grillfäche und mehr Funktionen. Nur welcher???

Auswahl des Grills:

Ich habe hier sehr lange im Forum gelesen und bin schnell dahinter gekommen, dass man das gesteckte Budged sehr schnell verwirft.

Anfangs wollte ich einen Genesis E330 oder einen Napoleon P500.

Nachdem ich mit meiner besseren Hälfte im Geschäft war, viel der Napoleon aufgrund des Aussehens (ist halt Geschmackssache) raus.

Nun kam ich in Erklärungsnot warum es ein Genesis und nicht ein Spirit E330 sein musste. Beide Grills können doch das Gleiche… Aber schau mal, was hältst du von dem, der ist doch vieeeel schöner??? Da stand nun ein Summit E470 GBS und was soll ich sagen ich habe nicht wiedersprochen.

Die Vorteile de Summits gegenüber Spirit und Genesis sind:

  • Rollhaube

  • BB

  • 4 Hauptbrenner

  • Spieß

  • er fühlt sich wertiger an

  • Smokerbox (wobei ich die ehrlicherweise noch nicht benutzt habe)
Der Grill:

Der Aufbau ging schnell und ohne Probleme. Alles war gut in der Anleitung beschrieben.

Die Gasflasche hängt rechts am Grill. Mich stört das nicht. So habe ich im Grill mehr Platz für meine Utensilien und denk auch immer dran die Flasche wieder zuzudrehen. In der US-Version des Grills kann man die Flasche (8kg) in den Unterschrank stellen und bekommt sogar den Füllstand angezeigt. Wenn Weber das nicht für Europa gebacken bekommt, sollten Sie wenigstens einen Druckminderer beilegen, an den man den Flaschendruck ablesen kann.

In der rechten Ablage befindet sich ein 3,5kW Seitenkocher. Der macht was er soll. Man kann sehr gut Gemüse, wie z.B. Auberginen, Zwiebel, Kartoffeln usw. anbraten. Klar richtig woken (>5kW) kann man damit nicht. Für meine Bedürfe reicht er jedoch komplett aus.

Auf der anderen Seite befindet sich ein versenkbarer Drehspießmotor. Bei mir lässt dieser sich nicht 100% plan versenken. Was mich richtig stört, ist jedoch die Länge des Kabels. Hier schreibt Weber, das sie das zur minimierung der Stoplergefahr gemacht haben…. Trotzdem muss das Kabel, solange es keinen wireless Strom (Teslaspule wäre etwas überdimensioniert), irgendwie in die Steckdose. Es muss nun ein Verlängerungskabel her. Hier finde ich, spart Weber eindeutig am falschen Ende.

Der Spieß an sich funktioniert sehr gut. Die Fleischklammern darf man in der Spülmaschine reinigen. Man bekommt locker 2 Hänchen drauf, ohne des Rost zu entfernen.

Die Rollhaube finde ich sehr gelungen. Sie lässte sich leicht öffnen und schließen und die Hitze entweicht nicht bei jedem Öffnen komplett.

Der Grillrost ist sehr wertig (9mm Edelstahl) verarbeitet. Man kann ein brauchbares Branding damit erziehlen, jedoch nicht so gut wie z.B. auf dem Q. Dafür kann man einen Rost gegen eine Gusseinsene Wendeplatte austauschen, dann geht auch das. Warum Weber mir unbedingt ein Loch in den Rost schneiden wollte, nur um dies dann GBS System zu nennen, kann ich nicht nachvollziehen.

Das GBS-System mag ja für Kugelgrills ganz interessant sein, beim Summit verliert es IMHO jeglichen Sinn. Es gibt folgende Einsätze:

Sear Grate – Warum sollte ich mir einen großen Grill kaufen, damit ich auf einer kleinen Stelle ein besserers Branding hinbekomme

Pfanne – Dafür habe ich den Seitenkocher

DO – Siehe Pfanne

Geflügelhalter – Wer wird von einem Hähnchen satt?

Pizzastein – Den leg ich auf den Rost

Waffeleisen – Ernsthaft? Ein Waffeleisen für 130€?

Wock – Der ist aus Gusseisen. Ich bevorzuge hier dünnes Metall

Zum Ebelskiver und korenanischer Einsatz kann ich nichts sagen, da mich diese Einsätze nicht so reizen.

Die Brenner machen das, was sie sollen. Leistung ohne Ende. Den Grill kann man in allen Temperarturbereichen sehr gut einstellen. Die max. Temperatur liegt bei 400°C. Die 400°C kann man zum Freibrennen gut gebrauchen. Die Temperatur wird nach ca 15min erreicht. Der Schmutz lässt sich dann einfach wegbürsten.

Die Brennkammer ist aus Aludruckguss. Hier gibt es nix zu meckern. Die Reinigung läuft auch einigermaßen gut. Ich habe jedoch nicht den Anspruch, dass mein Grill immer aussieht wie aus der Ausstellung. Einmal im Monat putzen – das muss reichen.

Den BB benutze ich nur für Spießbraten und zum Gratinieren. Zum Grillen von Pizza finde ich ihn ungeeignet. Grund: Man darf, den BB nur betreiben, wenn max. 2 Hauptbrenner laufen, somit erreicht man nicht die Temperatur für Pizza. Desweiteren ist die Hitzverteilung der BB auf dem Rost extrem ungleichmäßig, sodass die Pizza vorne braun und hinten „roh“ bleinen würde.

Die Smokerbox habe ich noch nicht getestet. Hier gibt es eine menge Freds im Forum.

So, nun kommen wir zum schlechten Teil des Grills – Der Unterschrank.

Weber geht anscheinend davon aus, das jeder eine perfekt gerade Terrasse hat. Anders kann ich mir nicht erklären, warum es keine Höhenverstellung an den Füssen gibt. BroilKing macht das hier deutlich besser. Wenn der Grill zu schief steht, kann man die Türen überhaupt nicht mehr richtig einstellen und das stört mich schon gewaltig (Spaltmaßfetischist). Außerdem läuft dann auch das Öl in der Wendeplatte immer zu einer Seite. Die Rollen sind genauso schlecht, kleine Kanten werden zum Hinderniss. Macht man den Schrank auf, sieht man nun wie man erfolgreich Platz verschwenden kann. Wieso baut Weber hier kein Regal rein? Platz wäre genug.
Man kann zwar alles mit etwas Geschick sich selbst basteln. Ich finde jedoch bei einem Outdoorgerät sollte der Hersteller an so etwas denken.

In der ersten Woche hatte ich den Grill ohne Haube. Schwitzwasser und Rost wollte ich vermeiden. Da die Schlitze im Unterschrank jedoch miserabel sind, läuft immer etwas Wasser in den Unterschrank. Mein Pizzastein hat sich gefreut….

Eine Abdeckhaube musste nun her. Ich habe mich für die Amazon Basic in XL entschieden, da diese 100€ billiger ist, wie die entsprechende von Weber. Ich finde sie sieht auch wertiger aus (weiß) und man sieht nicht auf Anhieb, das sich hier ein teures Gerät verbirgt.

Alles in allen ist der Summit E470 ein Grill auf dem es richtig Spaß macht zu grillen. Ich würde ihn mir wieder kaufen (Preis 2400€).

Gruß

Stefan
Passt die Amazon basic haube xl perfekt?
 

USKA

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Grillhaube von Amazon in XL habe ich für meinen Summit 470 und passt meiner Meinung nach super. Ich zieh die Gurte nie an (ist mir zu viel Arbeit). Allerdings steht mein Grill auch rel. windgeschützt. Die Haube reicht übergezogen bis knapp an den Boden.
 
Oben Unten