• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Weber vs. Broil King

pixolin

Militanter Veganer
Hallo Freunde des saftigen Steaks,

vor rund drei Jahren haben wir uns einen Weber Kugelgrill gekauft. Nachdem ich ein Jahr lang so ziemlich alles verbrannt habe, was auf den Grill kam, habe ich dann indirektes Grillen entdeckt/verstanden und seitdem gibt's auch ganz brauchbare Ergebnisse. Die Rumpsteaks von unserer Landmetzgerei werden eigentlich so, wie sie sein sollten: Schönes Grillmuster, innen rosa und saftig, lecker. Außerdem Hühnchen, Fisch, Grillgemüse, Spareribs… alles kein Problem mehr. So weit, so gut.

Allerdings tiger ich nun seit drei Jahren im Gartencenter um Gasgrills herum. Weniger Dreck, schnelleres Ergebnis und irgendwie auch spannender. Und dass man bei Briketts im Kugelgrill ein Holzkohlearoma rausschmeckt, halte ich für ein Gerücht.

Letztes Jahr waren wir sogar bei Santos Grill in Kölle gucken. Wir haben uns alle mögliche Grills angeschaut, fanden Napoleon-Grills etwas … uhm, einfach? … und sind dann immer wieder bei einem Weber Genesis stehen geblieben, der uns mit gut 1.300 Euro zu teuer war. Meine Frau meinte dann auch, wir sollten lieber das Haus abzahlen und überhaupt, Du hast doch schonen einen Kugelgrill und muss das denn wirklich sein und …

So, und nun haben wir im Gartencenter letzte Woche einen Weber Spirit E210 gesehen, meine Frau war ganz verzückt, meinte der wäre ja niedlich, ja richtig sexy (!), nein wie schnuckelig und dann auch nur 549 Euro, das wär' doch mal ein Wort… :love:

Gestern waren wir in einem neu eröffneten Grill-Shop in der Nachbarschaft, der seinen Schwerpunkt auf Broil King setzt. Wir wollten erst gar nicht rein (weil …Weber, schnuckelig, sexy, günstig, …), sind dann trotzdem reingegangen, und tatsächlich, im Hinterzimmer gab's auch den Weber Spirit E210 mit zwei Brennern.

Direkt daneben der Spirit E310, drei Brenner (ist das besser zum indirekten Grillen? Jemand meinte, linken und rechten Brenner an, Grillgut in die Mitte … geht bei zwei Brennern nicht!) , etwas mehr Grillfläche. Daneben dann ein Weber Genesis E310 (Auslaufmodell?) für 999 Euro (statt 1249Euro) - eigentlich wieder mehr als wir ausgeben wollen, schwerer Deckel, aber anscheinend gut verarbeitet. Soweit schon verwirrend.

Dann hat uns aber der "wortgewandte" Verkäufer zu einem Broil King Signet 20 geführt, den hätte er als Auslaufmodell (2012) gerade im Angebot, etwas günstiger als der Genesis 210, dafür aber mit drei Brennern, Deckel komplett aus Aludruckguss, vom Erscheinungsbild nicht so "schnuckelig und sexy" wie die Weber Grills, aber anscheinend gute Qualität. Und dann eben gute 30% unter Listenpreis. Der Verkäufer meint, wenn's nach ihm geht, gibt's gar nichts besseres. Klar, die verkaufen ja auch hauptsächlich Broil King.

So, und nun bin ich verwirrt und weiß gar nicht mehr, was wir nehmen sollen. Was meint ihr?

  • Den kleinen Weber Spirit E210, weil er doch so schnuckelig aussieht und für 2,5 Personen völlig reicht? 549 Euro
  • Den Weber Spirit E310, weil er einen Brenner mehr hat (indirektes Grillen?!), allerdings sind die Seitenteile nicht abklappbar, 649 Euro
  • Den Weber Genesis E310, weil besser verarbeitet und auch drei Brenner, dafür aber mit schwerem Deckel und auch etwas teuer oder…
  • Den Broil King Signet 20, drei Brenner, ordentlich verarbeitet, so günstig wie der E210 (Schnäppchen?!), allerdings ein bisschen hässlich?

Die seitliche Kochfläche halten wir übrigens für überflüssig. Wir kochen beim Grillen kein Süppchen, Glühwein muss auch nicht sein und dann hätten wir da noch eine Küche im Haus.

Ach ja, und was die Qualität von Broil King angeht, fand ich dieses Video etwas ernüchternd: ConsumerReports Broil King 90 Unacceptable - YouTube

So. Was mach ich denn nun?

pixolin
 

Helbi

Fleischesser
So. Was mach ich denn nun?


Keine 5 Jahre alten Videos anschauen...... 8-)
 

Schlichi

Metzger
5+ Jahre im GSV
Hallo Pixolin,

Das Video würde mich jetzt nicht nervös machen. Wenn ich diesen Grill hätte, würde ich darauf achten, und wenn, den Händler wieder kontaktieren. Auf der anderen Seite kaufst Du keinen 5 Jahre alten Grill, so dass Du davon ausgehen kannst, das dieser Fehler lange beseitigt wurde.
Aber anscheinend bist Du dir noch aus anderen Gründen unsicher :frier:

Liebe Grüße
Schlichi
 
Zuletzt bearbeitet:

Rolukat

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo Pixolin.
Der 2013er Spirit ist sicherlich eine gute Wahl. Qualitativ hochwertig und lt. Deiner Göga auch trendy ( ist halt Ansichtssache ).
Ich hab selber den alten 210er, war immer völlig zufrieden damit, wurde aber auf Dauer zu klein. Bei der Suche nach einem größeren Sportgerät bin ich dann auf broilking umgestiegen. Preis-/Leistung m.E. deutlich besser als Weber.
Fahr mal zum Biber und frag nach den neuen Baron-Modellen. Dann müsstest Du auf den Baron 490 stoßen, der nicht mehr allzuviel über dem Preis des Spirit liegt, aber deutlich mehr Ausstattung und Größe bietet.
Viel Spass bei der Entscheidung !
Roland
 

Broiler83

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das Video würde mich auch nicht weiter beunruhigen.

Der Broil King Sovereign/Signet ist hier im Forum weit verbreitet und ich bin mir sicher, wenn es da aktuell Probleme gäbe, dann würde man hier im Forum
davon lesen!

Gruß Broiler83
 
OP
OP
P

pixolin

Militanter Veganer
Der 2013er Spirit ist sicherlich eine gute Wahl. Qualitativ hochwertig und lt. Deiner Göga auch trendy ( ist halt Ansichtssache ).
Genau …

Ich hab selber den alten 210er, war immer völlig zufrieden damit, wurde aber auf Dauer zu klein.
… die Befürchtung habe ich auch.

Bei der Suche nach einem größeren Sportgerät bin ich dann auf broilking umgestiegen. Preis-/Leistung m.E. deutlich besser als Weber.
Das Gefühl bekomme ich eigentlich inzwischen auch.

Fahr mal zum Biber und frag nach den neuen Baron-Modellen. Dann müsstest Du auf den Baron 490 stoßen, der nicht mehr allzuviel über dem Preis des Spirit liegt, aber deutlich mehr Ausstattung und Größe bietet.
Ist das eigentlich ein Argument, wenn der Händler quasi vor der Haustür ist?

Viel Spass bei der Entscheidung !
Roland
Inzwischen findet auch meine Frau den Broiler King (auch finanziell) interessanter.

Hach, Qual der Wahl. :hmmmm:

Danke für die Antworten! (auch an die anderen)
 

flat1

Veganer
5+ Jahre im GSV
Man merkt, dass der Frühling kommt ;)
Anscheinend (mich eingeschlossen) sind viele auf der Suche nach einem neuen Sportgerät für die kommende Saison!

Schau vielleicht mal in die anderen Threads rein. Nur soviel, nächsten Samstag gibt es 19% beim Obi. Mir wurde gesagt, auch auf die Weber Geräte.
Und vielleicht schaust Du auch mal in einem Obi-Markt vorbei, der an der Testphase für die BroilKings mitmacht. Vielleicht findet Deine Frau ja auch einen von denen "sexy" ;)
 
OP
OP
P

pixolin

Militanter Veganer
Also … wir haben uns entschieden!

Gestern haben wir uns einen … Trommelwirbel, Tusch …

Broil King Signet 20 (Modelljahr 2012)

gekauft. Der war wie gesagt als Auslaufmodell im Angebot und so haben wir für den Grill 529 Euro (Listenpreis 749 Euro) und für die Original-Abdeckhaube 100 Euro gezahlt. Als Zugabe gab es ein Kochbüchlein (naja, mehr eine Werbebroschüre von Broil King) und einen Ölzerstäuber, um die Roste vor Gebrauch mit Öl zu benetzten.

Unser Baumarkt in der Nachbarschaft wollte die Propangasflaschen nur verkaufen (keine Rücknahme/Auszahlung). Immerhin gabs auf einen Coupon 30 Euro Nachlass und so haben wir für eine volle 11kg und eine 5kg Gasflasche (Reserve, falls man bei halbgaren Spareribs feststell, ups, Gas ist aus) knapp 80 Euro gezahlt.

Beim Zusammenbauen waren beim ersten Durchlauf erstaunlich viele Muttern übrig geblieben und irgendwie war das Teil auch wackelig. Also nochmal die Aufbauanleitung studiert, mit Freude festgestellt, wo die restlichen Muttern hingehören und danach wackelte auch nichts mehr. Nur die Türen scheinen noch nicht richtig zu schließen und stehen auch irgendwie etwas zu hoch. Werde nachher mal den Händler (Grillforum Huberti, Eitorf) anrufen -- die waren bisher sehr bemüht, kann man gut empfehlen.

Gemäß Bedienungsanleitung Grill einmal ordentlich durchgeheizt, es roch ein wenig nach Lack und die Brennerabdeckungen aus Edelstahl waren rotglühend, der mittlere Brenner übrigens auch (ist das normal??) und jetzt brauchen wir nur noch etwas besseres Wetter!
 

rehat

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Dann mal viel Spaß mit dem neuen Sportgerät!
Man liest hier immer was von "neuer Saison" !?! :hmmmm:

Gruß Frank
 

Senseohasser

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Der BK ist sicherlich eine gute Wahl, gefällt mir auch optisch deutlich besser als der Spirit 210 (da ist mir 'viel zu wenig dran').

Aber 100€ für eine Abdeckhaube? Das finde ich persönlich viel zu teuer...
 
OP
OP
P

pixolin

Militanter Veganer
Aber 100€ für eine Abdeckhaube? Das finde ich persönlich viel zu teuer...
Fand ich auch üppig, aber das Material wirkt äußerst robust, solide verarbeitet und macht mir eher den Eindruck, dass es UV-Beständig ist. Außerdem sieht die Abdeckung einfach besser aus als eine steingraue Noname-Abdeckhaube. Schließlich will man sich nicht den Garten verunstalten.

Weber nimmt übrigens auch rd. 90 für Abdeckhauben, nicht wirklich günstiger.
 

LTowner

Metzger
5+ Jahre im GSV
Gemäß Bedienungsanleitung Grill einmal ordentlich durchgeheizt, es roch ein wenig nach Lack und die Brennerabdeckungen aus Edelstahl waren rotglühend, der mittlere Brenner übrigens auch (ist das normal??) und jetzt brauchen wir nur noch etwas besseres Wetter!
Also so lange Deine Aromableche noch unbenutzt sind, ist es normal das sie rotglühend leuchten, sie werden wirklich, besonders bei 100% Leistung oder intensivem Durchheizen, sehr heiss.

Wenn sich im Laufe der Nutzung erstmal Patina durch herabtropfende Fleischsäfte dort festgebacken hat, nimmt man es nicht mehr wahr. Auch bei meinem Signet 90 kann ich mich noch sehr gut an die rotglühenden Bleche erinnern. Den Gedanken diese Bleche stets penibel sauber zu halten und nach jedem Grillvorgang gründlichst zu reinigen, habe ich allerdings sehr schnell verworfen. :-)

Lediglich allzu große Partikel sollte man, am Besten mit einem Spatel oder der Bürste nach einem Grillvorgang grob entfernen, das genügt. Dauerhaft glänzend halten, wird man die Bleche nicht können und wegrosten tun sie einem auch nicht.

Etwa 2-3mal im Jahr entferne ich dann die Aromableche, die vertikalen Hitzeschilde und auch das untere Abdeckblech(Dies ist übrigens die Modifikation gegen die in älteren Videos gezeigten Fettbrände) und reinige sie im Spülbecken mit mildem Spülmittel und einem Schwämmchen. Dabei sauge ich dann auch die letzten Aschereste aus der Brennerbox und reinige die Stabbrenner. Ich bin dabei dann immer wieder sehr überrascht wie enorm wenig Fett am Ende in der recht kleinen Auffangschale landet. Verglichen meinem vorherigen deutlich kleineren Weber Q220, tropfte dort konstruktionsbedingt deutlich mehr hinein und auch die Schale musste häufiger gesäubert/getauscht werden.

Allgemein kann man sagen das die Signet-Reihe für ihre Größe doch recht einfach zu pflegen ist. Im Alltagsbetrieb reicht es den Grillrost grob zu bürsten und ab & an mal etwas Edelstahlreiniger über Haube & Blechteile
mit einem Lappen zu verteilen, das war's.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten