• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Welcher Kugelgrill oder doch was anderes

Buschle

Militanter Veganer
Hi ihr Grillfreaks,

ich hab im Frühjahr mir einen Napoleon Rouge 3 in Black gekauft...seidher bin ich total dem Grill Fieber verfallen und so soll der Grill natürlich nicht allein bleiben.
Nun habe ich mich zumindest mal Richtung Kugelgrill festgelegt. Naja zu 75% aber welcher nun von denen!? Ist der weber tatsächlich die Nummer 1, muss es master touch sein....oder vielleicht lieber einen Broil King KEG?
Grillen möchte ich damit gerne ribs pulled pork....also so die long Jobs und räuchern Geschichten.

Ach und zu guter Letzt ist dann doch noch das Geld eine entscheidende Rolle!!!! Ist hier der KEG dann doch besser vom preisleistungsverhältnis oder jetzt lieber Kugel und danach en richtiger Keramikgtill!?!?!?!

Würd mich sehr freuen über Entscheidungshilfen....

Grieas ausm oberen Donautal
Timo
 

GrillingSteve

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Die Kugel von Weber hat sich in vielen Jahren bewährt und ist quasi unkapputbar. Würde allerdings zu einer Variante mit Edelstahlrost raten. Den KEG kenne ich nicht, der wird aber sicherlich die Temperatur leichter halten können. Wenn Du also einen ungeschützten Bereich hast und es dort sehr windig ist, wäre ein KEG sicherlich die bessere Wahl.
Für L&S kann ich dir auch einen Gas-Vertikalsmoker empfehlen, wie z.B. den El Fuego Portland. Der kostet um die 100 EUR. Macht Sinn, wenn man ohnehin schon mit Gas arbeitet.
 

GrillingSteve

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
EDIT: Weiterer Vorteil von Weber ist der riesige offizielle und inoffizielle Zubehörmarkt und der enorme Erfahrungsschatz der Internetcommunity; das wirst Du SO bei keinem anderen Hersteller finden.
 

Zico1988

Metzger
5+ Jahre im GSV
wie du an meiner Signatur sehen kannst, hab ich das Spiel anders herum gedreht. Ich hatte zuerst die Kugel und dann den Rogue 3...
Mit der Kugel kann man halt einiges machen, wenn ich nur auf Long Jobs aus wäre, würde ich aber vermutlich zu nem Keramik Ei tendieren.. Alternativ noch einen WSM..

Eventuell wäre auch ein Dancook Kugelgrill für dich passend..
 

Man@Grill

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV

zeitig

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
EDIT: Weiterer Vorteil von Weber ist der riesige offizielle und inoffizielle Zubehörmarkt und der enorme Erfahrungsschatz der Internetcommunity; das wirst Du SO bei keinem anderen Hersteller finden.

Naja, mitlerweile gibt es eigentlich auch für andere Hersteller alles an nötigen Zubehör zu kaufen. Selbst für andere Größen (z.b. Rösle mit 60 cm) gibt es alles, was man braucht.

Weber hat den Nachteil, dass das Fahrwerk sehr wackelig ist. Wenn Du den Grill öfter mal bewegen musst (z.b. nach dem Grillen in den Schuppen fahren o.ä.) wäre Weber jetzt nicht wirklich meine erste Wahl.

EDIT: Guck Dir auch mal die Arbeitshöhe an (z.b. Weber Master Touch GBS: 82cm; Rösle F60: 84cm). Auf Dauer kann ein zu niedriger Grill nämlich echt nervig werden.
 

GrillingSteve

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Den perfekten Grill gibt es eben nicht.
Beim Weber erscheint das Untergestell nicht sehr wertig. Muss aber sagen, dass meiner nun gute 6 Jahre intensive Nutzung auf dem Buckel hat und alles noch Top ist und ich ziehe den über Stock, Stein und Wiese inkl. Gussrost und Moesta Pizza Ring.
Napoleon und Rösle haben für MICH den Nachteil, dass der Deckel unbeweglich ist und die Abluft ganz oben ist. Das macht die "Smokezirkulation" unnötig kompliziert. Während man bei anderen "am Regeln" ist, dreht man beim Weber einfach den Deckel wie mans gerade braucht.
Es ist aber wie so oft Geschmackssache, Gewöhnung und Vorliebe. Für jeden gibt es den richtigen Grill. :kugel:
 

Alkoholger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Mach Dir erstmal klar, was Du damit genau machen willst.

Der grosse Vorteil von einem Kugelgrill ist seine Vielseitigkeit. Der kann so ziemlich alles. Aber wie das mit Allroundern so ist, die können nix so gut wie die Spezialisten (sonst gäbs keine).

Wenns also wirklich nur um Longjobs und Räuchern geht, dann unbedingt die Watersmoker(Weber, Napoleon und Rösle) und BK VCS und eventuell Keg ansehen (letzteres eher ein Kohlespar und Backspezialist, der aber auch vorteile für Longjobs hat. Und weit mehr kann. )
Als Kugelgrill eher nen Dancook, die laufen auch lange und Sparsam, während nen dicker Rost wie beim Napoleon und Weber MT SE bei longjobs nix bringt. Und das ODC Trichtersysten hat auch eher seine Domäne beim Indirekt Grillen und nicht bei Longjobs.
Da zählt Speichermasse, Kohlevolumen/Verbrauch, Platz, Dichtheit und Isolation.

Oder nen Gassmoker kaufen.
 

Räuchersepp

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Ich kam von der Kugel zum Gasgrill und hab mir später für low&slow noch zusätzlich einen Gas Smoker zugelegt. Entspannter und günstiger geht es kaum. Der El fuego Portland wurde ja bereit genannt.
Kugel ist ein schöner Allrounder aber ich möchte echt keinen Minion Ring mehr legen müssen. Wenn ich mal wieder Bedürfnis nach Kohle hab, nutz ich den Dutch Oven.
 

ChrisKay

Fleischesser
Bei den watersokern welche sind da zu empfehlen?
Da du ein wenig unentschlossen wirkst würde ich dir den "BBQ Bull Smoker" oder "BBQ Bull Räuchertonne" (beim großen Fluss) empfehlen. Auf diese Weise kann man für einen schmalen Taler das ganze System testen. Klar, es muss noch nachgebessert, bzw. abgedichtet, werden und man hat kein "Spitzenprodukt", aber eines das Ergebnisse liefert! Und wenn man feststellt, dass es nichts für einen ist hat man nicht zu viel Geld in die Hand genommen.
2 Kumpels und meine Wenigkeit haben so aus einer Bierlaune heraus ein Bastelobjekt und Sportgerät erhalten. Und für etwa 30 EUR pro Nase läuft das Gerät nun schon das 3. Jahr!
 

Falkenstadl

Türsteher
10+ Jahre im GSV
Ich habe seit Jahren zwei Weber MT. Sind wirklich unkaputtbar. Doch seit ich Rösle kenne, würde ich niemandem mehr eine Weberkugel empfehlen. Der Mehrpreis ist durch die Verarbeitungsqualität allemal wert. Diese Webergewackel geht mir so auf den Senkel.
Als WMS habe ich mir den Rösle gekauft. Nie wieder etwas anderes in dieser Anwendungskategorie. Ob longjob oder Räuchern, für mich die erste Wahl.
 

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich auch meinen Senf zugeben will.

Zuerst hatte ich eine Weberkugel 57er. Damit machte ich meine ersten PuledPork, Ribs, Pizza, Steckerlfisch, Bierdosenhendl. Klappt super. So ne Kugel ist ein Allrounder. Ist aber nicht wirklich viel Grill wenn man so richtig loslegen will. Deshalb kam nach einiger Zeit ein Performer dazu. Ist praktisch der gleiche Grill. Die waren sehr oft gleichzeitig in Betrieb. Verschiedene Temperaturen sind schon schön. Irgendwann hab ich mir einen Summit eingebildete. Damit geht alles super und vieles schneller. Den hab ich jetzt bald drei Jahre.

Die beiden Kugeln hab ich immer noch. Kann mich nicht mal von einer trennen. Alle Longjobs mach ich da. Hab einen Smokernatoreinsatz. Steckerlfische mit einem Halter hab ich auch. Da will ich unbedingt Kohle haben. Pizza mach ich auch nur auf der Kugel mit einem schönen Holzfeuer. Da hab ich meinem Pizzareaktor. Eine 50er Paellapfanne hat schön Platz.

Manchmal muss es einfach was mit Glut und Feuer sein.

Hab das eine oder andere Mal schon mit einem Wassersmoker oder anderem Gerät geliebäugelt aber meine Kugeln machen das alles auch. In der Anschaffung bezahlbar (auch zwei) und praktisch nicht kaputt zu bekommen.

Ich liebe meine Kugeln und würde eher auf den Gasi verzichten ( was ich eh nicht mach).

Gruß Dingo
 
Oben Unten