• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wildschwein am Vatertag

Haardt Griller

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Hallo, Sportsfreunde!

Nach längerer Forums-Abstinenz, in der sich mein Sportgerät um einen 57er OTP Special Edition und einen 12" DO erweitert hat, heute mal wieder ein Post von mir.

Bei den Vorbereitungen auf den diesjährigen Vatertag fand sich ein Spender für ein kleines Wildschwein, und das sollte in den Eigenbau-Smoker Baujahr 2010. Ich habe mich für einen Wet-Rub aus

250 ml Öl
6 kleinenZehen Knoblauch
3 großen Zwiebekn,
2 Zweige Rosmarin aus dem Garten
6 Tl Salz
3 Tl Pfeffer
8 Tl Paprika
8 Tl braunem Zucker

entschieden. Da es im Kühlhaus des Spenders schnell gehen mußte, gibt es davon keine Bilder. Das gute Tier wog nur 7,5 kg statt der geschätzten 12kg, zum Glück hatte ich beim MMV neben dem vorbestellten grünen Speck noch einen Schweinebauch von 3 kg und einen Krustenbraten von 2,5 kg mitgenommen, die wurden dann zu Hause in Ruhe einbalsamiert:







Am nächsten Morgen dann zum Ort des Geschehens, dem Garten eines Freundes, der Heimat des "Motherfucker" genannten Eigenbaus



Bei uns wird mit Reben-Holz gegrillt



Feuer an, und erstmal Glut aufbauen





https://www.grillsportverein.de/forum
/attachment.php?attachmentid=350593&stc=1&d=1337805018

Die Sau nimmt Platz


Und gleich darauf die Braten (hier ohne Bild)
Eine Temperaturmessung hatte ein anderer Freund gebastelt




Wir haben die Temperatur ab 11:15 etwa bei 115-130°C gehalten, mit kleinen Ausreißern nach oben oben und unten. Am besten ging es mit zwei kleinen AZK voll brekkies in der Feuerbox, die ständig durch einen frischen ergänzt wurden, sobald die Brekkies durchgeglüht waren. In der ersten Stunde haben wir für den Rauch nur Rebholz gefeuert, nachdem 45°KT überschritten waren dann mehr Brekkies.

Bei 60°C KT im Schinken der Wildsau kam der Grüne Speck zum Einsatz



Dann war's erstmal Zeit zum Mittagessen


Um 13:40 waren in der Wildsau 80° KT erreicht, eine halbe Stunde Später schon 85° KT, daraufhin habe ich das KT-Thermometer umgesteckt in den Braten, da der dicker war als der Schinken der Wutz


Um 17:30 haben wir der Sau dann noch einen Apfel spendiert:



Dann wurde es kühl, also schnell ein kleines Feuer angemacht


Eine schnell improvisierte Mop-Sauce kam noch kurz in den Rauch


Um 19:00 waren alle Esser da, und es ging los, KT im Braten über 90°C:






Anschnittbilder: Die Wildsau mit schönem Smoke-Ring, den Braten musste ich von der Unterseite her aufschneiden, die Haut war sehr ledrig. Vom Bauch gibt's kein Anschnittbild, das Gedränge war zu groß, jeder wollte ein Stück haben.





Fazit: Das wird auf jeden fall wiederholt! Schöner kann man den Vatertag nicht verbringen als mit 3 bis 5 Vätern den Smoker zu bewachen. :saufen2:

Das Grillergebnis war einmalig, wenn auch mit kleinem Verbesserungspotential:
- Beim nächsten mal dürfen es 15 kg Fleisch sein, entweder als Ferkel oder ein bis zwei Schweineschultern mit Knochen und Schwarte.
- Die unteren Extremitäten der Wildsau waren leicht trocken, der Braten von unten auch etwas.
- Die Schwarte war beim Braten trotz einschneiden beim MMV in einem Stück zusammen und ledrig, weiß jemand wieso?
- Beim Bauch war die Schwarte schneidbar, aber nicht kross. Da könnte man evtl kurz die Unterseite abdecken, und dann auf 200 bis 250°GT hochheizen, und die Stücke bei gewünschter Krossheit herausnehmen. Schön war allerdings gewesen, dass ein Reststück Bauch problemlos für einen späten Gast warmgehalten werden konnte.
Ich habe schon überlegt, eventuell mit einem großen Propangasbrenner zu schummeln, wie es die Köche bei Creme Brulee machen, bin aber für alle "sportlich einwandfreien" ;)Tips dankbar!

VT1201.jpg


VT1202.jpg


VT1203.jpg


VT1204.jpg


VT1205.jpg


VT1206.jpg


VT1207.jpg


VT1208.jpg


VT1209.jpg


VT1210.jpg


VT1211.jpg


VT1212.jpg


VT1213.jpg


VT1214.jpg


VT1215.jpg


VT1216.jpg


VT1217.jpg


VT1218.jpg


VT1219.jpg


VT1220.jpg


VT1221.jpg


VT1222.jpg


VT1223.jpg


VT1224.jpg


VT1225.jpg


VT1226.jpg


VT1227.jpg


VT1228.jpg


VT1229.jpg


VT1230.jpg


VT1231.jpg
 

Anhänge

  • VT1201.jpg
    VT1201.jpg
    63,9 KB · Aufrufe: 1.633
  • VT1202.jpg
    VT1202.jpg
    98,3 KB · Aufrufe: 1.621
  • VT1203.jpg
    VT1203.jpg
    122,4 KB · Aufrufe: 1.629
  • VT1204.jpg
    VT1204.jpg
    132,9 KB · Aufrufe: 1.649
  • VT1205.jpg
    VT1205.jpg
    139 KB · Aufrufe: 1.595
  • VT1206.jpg
    VT1206.jpg
    140,3 KB · Aufrufe: 1.628
  • VT1207.jpg
    VT1207.jpg
    149,9 KB · Aufrufe: 1.652
  • VT1208.jpg
    VT1208.jpg
    144 KB · Aufrufe: 1.608
  • VT1209.jpg
    VT1209.jpg
    159,2 KB · Aufrufe: 1.615
  • VT1210.jpg
    VT1210.jpg
    146,7 KB · Aufrufe: 342
  • VT1211.jpg
    VT1211.jpg
    107,6 KB · Aufrufe: 1.569
  • VT1212.jpg
    VT1212.jpg
    149,7 KB · Aufrufe: 1.613
  • VT1213.jpg
    VT1213.jpg
    133,1 KB · Aufrufe: 1.575
  • VT1214.jpg
    VT1214.jpg
    128,9 KB · Aufrufe: 1.550
  • VT1215.jpg
    VT1215.jpg
    122,4 KB · Aufrufe: 1.593
  • VT1216.jpg
    VT1216.jpg
    102,2 KB · Aufrufe: 1.552
  • VT1217.jpg
    VT1217.jpg
    119,9 KB · Aufrufe: 1.621
  • VT1218.jpg
    VT1218.jpg
    128,7 KB · Aufrufe: 1.581
  • VT1219.jpg
    VT1219.jpg
    127,4 KB · Aufrufe: 1.606
  • VT1220.jpg
    VT1220.jpg
    123,9 KB · Aufrufe: 1.583
  • VT1221.jpg
    VT1221.jpg
    113,8 KB · Aufrufe: 1.570
  • VT1222.jpg
    VT1222.jpg
    124,5 KB · Aufrufe: 1.582
  • VT1223.jpg
    VT1223.jpg
    126,1 KB · Aufrufe: 1.543
  • VT1224.jpg
    VT1224.jpg
    104,7 KB · Aufrufe: 1.518
  • VT1225.jpg
    VT1225.jpg
    117,4 KB · Aufrufe: 1.545
  • VT1226.jpg
    VT1226.jpg
    106,4 KB · Aufrufe: 1.578
  • VT1227.jpg
    VT1227.jpg
    131,4 KB · Aufrufe: 1.583
  • VT1228.jpg
    VT1228.jpg
    115,4 KB · Aufrufe: 1.569
  • VT1229.jpg
    VT1229.jpg
    110,1 KB · Aufrufe: 1.541
  • VT1230.jpg
    VT1230.jpg
    105,2 KB · Aufrufe: 1.563
  • VT1231.jpg
    VT1231.jpg
    110,9 KB · Aufrufe: 1.590
Zuletzt bearbeitet:

Andiman

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Also vorweg: die Aktion an sich finde ich gut.
Aber wie kommt ihr denn darauf, solche Kerntemperaturen anzugehen.
Das eh schon magere Wildfleisch hat doch sicher schon gestaubt, so trocken muss das gewesen sein.

Die Schwarte bekommst du bei der Temperatur nicht knusprig. Das hast du richtig erkannt. Es soll auch Leute hier im Forum geben, die mit einem Heißluftfön nachhelfen.
 
OP
OP
Haardt Griller

Haardt Griller

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Danke erstmal für Eure kommentare!

Die KT für die Wildsau habe ich aus Sicherheitsgründen so hoch gewählt, da ich das Tier nicht persönlich erlegt habe, und also nicht für eine einwandfreie Einhaltung der Kühlkette garantieren konnte. Da die Veranstaltung mehr oder weniger öffentlich war, wollte ich auf Nummer sicher gehen und 80° KT für 30 minuten nachweisbar eingehalten haben. Wenn Interesse besteht, kann ich einen Mitschrieb aller Temperaturen posten.

Da ich überhaupt keine Ahnung hatte, wie lang die Garzeiten sind, war sie ein paar Stunden länger drin als nötig, und ja, die Teile, die nicht mit Speck abgedeckt waren, waren ein bischen trocken. Den Gästen hat's trotzdem geschmeckt.
 

femo

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Die KT für die Wildsau habe ich aus Sicherheitsgründen so hoch gewählt, da ich das Tier nicht persönlich erlegt habe, und also nicht für eine einwandfreie Einhaltung der Kühlkette garantieren konnte.

sehr verantwortungsbewust, auch wenn ich glaube das da 72-73 grad ueber 30 min. gereicht haetten. aber top vergrillung !
 
Oben Unten