• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wildschweinragout

G

Gast-LDLiTp

Guest
Moin Zusammen,

angefixet vom Wildschütz -> http://www.grillsportverein.de/forum/threads/toskanisches-ragu-di-cinghiale.229889/ habe ich endlich wieder etwas Platz in der Tiefkühltruhe geschaffen:

Die Grundeidee ist geblieben - jedoch habe ich das Rezept etwas verändert.... war saulecker :-)

Zutaten (6 Personen)

  • 1 kg Wildschweinfleisch aus der Schulter
http://www./wp-content/uploads/Wildschweinragout.jpg

  • 2 rote Zwiebeln gehackt
  • 750 ml Rotwein
  • 100 ml Portwein
  • 100 ml Kalbsfound
  • 4-5 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Suppengrün fein geschnitten (2 Karotten, 10cm Lauch,
  • Knollensellerie, etwas Petersilie)
  • 1 Petersilienwurzel fein gewürfelt
  • ca.10 getrocknete Tomatenfilets, fein geschnitten
  • 6 große Champignons, fein gewürfelt
  • 20 g getrocknete Steinpilze, eingeweicht und fein geschnitten
  • 7 Lorbeerblätter
  • 3 EL Oregan
  • 2 EL Ital. Kräuter
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 2 gehäufte EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • Parmesan
  • glatte Petersilie
Zubereitung

Das Fleisch in kleine ca 1 cm große Würfel schneiden.
Öl in einem großen Bräter sehr heiß werden lassen und das Fleisch bei hoher Hitze anbraten.
Nun alle Zutaten außer dem Tomatenmark und den Dosentomaten dazugeben und alles für ca. 5-10 min weiter scharf anbraten. Jetzt mit dem Rotwein (halbe Flasche), Portwein und Found ablöschen und für ca. 2 Min. sprudelnd kochen lassen.
Nun den Bräter für 3,5 Stunden bei 130°C (Ober-/Unterhitze) und geschlossenem Deckel in den Ofen geben.
Immer wieder prüfen, ob genügend Flüssigkeit im Bräter ist, ansonsten mit etwas Wein auffüllen.
Dann den Bräter aus dem Ofen hohlen und auf einer Herdplatte ohne Deckel stark kochen.
Die Dosentomaten und das Tomatenmark dazugeben und alles so lange kochen, bisvdie gewünschte Konsistenz erreicht ist. Das Ragout mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Schluß gehackte Petersilie unterheben.
Teller anrichten (Pappardelle passen sehr gut) und mit etwas Parmesan und Petersilie dekorieren - fertig!

http://www./wp-content/uploads/Wildschweinragout-1.jpg
 

silex

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Mir bitte auch ein Tellerchen davon.

Gruß
Peter
 
Oben Unten