• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wlanthermo vs Inkbird

MegaFlow

Militanter Veganer
Hallo Leute, ich überlege mir ein Thermometer zuzulegen. Bis jetzt bin ich an den oben genannten wlan fähigen Thermometern hängen geblieben.

Gebraucht wird es für gelegendliche long jobs und auf Garpunkt ziehen lassen. Kabel oder nicht ist wurscht.

Was ist für euch ausschlaggebend für welches der beiden Produkte?

LG Flo
 

baeckus

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo,
WLANthermo ist super, ausbaufähig (Pitsteuerung, K-Thermoelement) aber recht teuer - aber auch widerum das Geld wert.
Der Tintenvogel ist sehr gut verarbeitet und wenn du den Thread hier beobachtest bestimmt bald mal wieder für ca.60€ zu haben und bei dem Preis ist er ein echtes Schnäppchen.
Nur die Apps sind nicht so pralle......
Ciao baeckus
 

Kodahos

Grillkönig
Ich habe das Inkbird mit vier Sonden und bin damit super zufrieden. Vorher hatte ich immer nur Ärger mit meinem Maverick.

Wie @baeckus bereits geschrieben hat, sind die Apps nicht so der Renner, da kann es schon mal passieren das man das Thermo neu mit der App pairen muss.

Finde ich aber für die ca. 60€ unschlagbar.
 

Mike Hammer

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Zum Thema App:

Ja, könnte besser sein. Au dem iPhone 11 is es echt eher so semi während es auf dem alten iPad Air spitzenmäßig läuft. Habe das IBBQ-4T und das war vor kurzen erst wieder für unschlagbare 49,95€ bei Amazon zu haben. Das is Preislich einfach unschlagbar.
 

matze_bu

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Supporter
sind die Apps nicht so der Renner, da kann es schon mal passieren das man das Thermo neu mit der App pairen muss.
Das hatte ich bei meinem Inkbird WLAN noch nie. Übersetzungen sind teils aber schon schlecht.
 

DJJune

Vegetarier
Kommt halt drauf an was du machen willst. Willst du einfach nur die Kerntemp und/oder Grilltemp mit den kabelgebundenen Sensoren überwachen tut es das Inkbird allemal. Besonders im Angebot unschlagbar.
wenn du mehr willst oder planst (wie z.b. ne Lüftersteuerung) ist das Wlanthermo die richtige Wahl.
 

5E8A5T14N

KEGGgstremist
Supporter
★ GSV-Award ★
Quoting-Queen
Verrücktestes Huhn des GSV
wenn du unabhängig sein möchtest das WlanThermo
Ein Nano reicht da eigentlich aus
Du bist nicht gebunden an APPs und es bringt einiges an Mehrwert mit im Vergleich zu einem Inkbird/Maverick ....

Der Support ist bei WlanThermo PERFEKT und besonders lobenswert. Wenn man Ideen oder Fragen zur Umsetzung hat dann wird einem immer geholfen

Das "Produkt" als solches erfüllt alle Erwartungen die man an ein Thermometer stellen kann.

Ich möchte nicht mehr ohne WlanThermo sein.
 

Mike Hammer

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Meine Kombi is das IBBQ-4T für den Smoker, das ISC 007BW um die Lüftersteuerung zu gewährleisten und ein Meater+ für den Drehspieß. Ein paar Einstichthermoeter fahren auch noch rum. Für verschiedene Anwendungen unterschiedliches Equipment.

Das W-Lan Thermo vereint vieles aber eben net alles.

 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das W-Lan Thermo vereint vieles aber eben net alles.
Bis auf das Einstichthermometer hättest beim WLANThermo halt alles in einer Oberfläche. Ein Nano V3 oder Mini V3 ersetzt im Funktionsumfang das IBBQ-4T + ISC 007BW und den Meater könntest über die Bluetooth-Bridge-Funktion sogar auch noch ankoppeln. Hat wie immer beides Vor- und Nachteile.

Wie @DJJune und @5E8A5T14N.KR4C1N5K1 schon geschrieben haben: willst du mehr als nur paar Temperaturen messen und am Handy betrachten, ist ein WT eine Überlegung wert. Neben der schon mehrfach angesprochenen Pitmasterfunktion hast an den neuen Modellen eben auch die BT-Bridge, die es erlaubt kabellose BT-Fühler einzubinden. Du hast keinen wirklichen Herstellerzwang bei den Fühlern. In Summe sind über zehn Fühler-Kennlinien in den WTs hinterlegt. So lang der Stecker passt und das Profil des Fühlers bekannt ist, kannst also loslegen. Alle Daten bleiben, wenn gewollt lokal, für den Betrieb im eigenen Netzwerk ist es nicht notwendig irgendwelche Daten ins Internet zu schicken um damit eine App zu füttern. Und willst du die Daten doch mal von unterwegs sehen, kannst die Cloud-Funktion einfach temporär aktivieren. Auf die Daten kannst innerhalb des eigenen Netzwerks über die offene API jederzeit zugegriffen werden und so z. B. in ein Smart-Home-Systemen eingebinden.

Geht es nur um ein simples, günstigesThermometer, ist ein Inkbird kaum zu schlagen. Etwas übertrieben find ich da nur den regulären Preis, wenn es eh die meiste Zeit im Rabatt für 40-50 % verkauft wird, wird der User, der den Normalpreis bezahlt, ja schon ein wenig verarscht.
 
OP
OP
M

MegaFlow

Militanter Veganer
Hallo ansich glaube reicht es mir einfach Temperaturen zu messen. Für meine 0 bis 5 long jobs im Jahr brauche ich keinen pitmaster auch wenn es ein nice to have ist! Ich denke es kommt halt auf den Preis an. Sollte ich ein Inkbird um 50€ gibt schlage ich zu. Vielleicht ergibt sich ja auch ein gebrauchtes Wlanthermo... Im Prinzip bin ich ein Freund solche Projekte zu unterstützen...
 

ja_mei

Garagen-Griller
5+ Jahre im GSV
Habe mir ein Wlanthermonano V3 zugelegt.
Bin sehr zufrieden. Inbetriebnahme total einfach.
Großer Vorteil man braucht keine App, es reicht der Browser des Vertrauens.
Die Cloud Kopplung für zeitliche Kurven einfach und auch nur mit Browser.

Geräteunabhänig losgelöst von irgendwelchen APS. 👌
 
Oben Unten