• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

[World of Curry - Wochenende] Kürbisklößchen mit Trockenpflaumen

Moxi

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Dann fangen wir mal an mit unserer Curryrundreise. Das Rezept für dieses Gericht kommt aus Indien. Passend zum Herbst gibt es ein Kürbisgericht. Kürbisse, meist Flaschenkürbisse werden in der asiatischen Küche oft verwendet. Erst stellen wir die Zutaten bereit und verwandeln dann langsam aber sicher die Küche in ein Schlachtfeld :-)

Die Kürbisklößchen werden mit einer Trockenpflaume gefüllt, dann frittiert und anschließend in einer indisch gewürzten Tomatensoße gekocht.

Für die Klöße benötigen wir:

  • 500g Kürbis (z.B. Butternut), grob geraspelt
  • 16 getrockenete Pflaumen
  • 16 Mandeln (ohne Haut)
  • 100g Kichererbsenmehl
  • 2 rote Chilischoten
  • 1/2 TL geröstete Pfefferkörner, grob zerstoßen
  • 3 TL geriebenen Ingwer
  • Öl zum Ausbacken
DSC03106.jpg


Und die Zutaten für die Tomatensoße sind folgende:

  • 1 EL gemahlene Koriandersamen
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 3 EL Ghee
  • 3 grüne Kardamomkapseln
  • 2 Gewürznelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Zimtstange
  • 1 Zwiebel, gerieben
  • 1 TL geriebener Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen, gerieben
  • 6 große Tomaten
DSC03107.jpg

Und bestreut wird das Gericht noch mit etwas gemahlenem schwarzen Koriander und gemahlenem Bockshornkleesamen.

Los gings mit dem Kürbis. Diesen haben wir grob geraspelt und mit wenig Salz in einem Dämpfeinsatz ca. 10 Minuten gedämpft. Dann war er schön weich.

DSC03108.jpg

Die Trockenpflaumen waren zum Glück schon entsteint, in das Loch haben wir jeweils eine Mandel gesteckt, die wir vorher enthäutet hatten.

DSC03109.jpg

Die gemahlenen Gewürze für die Tomatensoße haben wir in Wasser eingeweicht. Den Ingwer, Knoblauch und die Zwiebeln einfach zusammen mit etwas Wasser püriert.

DSC03110.jpg
DSC03111.jpg

Den Kürbis haben wir etwas abkühlen lassen und die Flüssigkeit rausgedrückt, dann konnte er zu den Bällchen verarbeitet werden.

DSC03112.jpg

Kerstin hat ihn mit den restlichen Zutaten verrührt und verknetet.

DSC03113.jpg

Aus der Masse hat sie eine Fladen geformt, eine gefüllte Pflaume hineingedrückt und die Kürbismasse über der Pflaume verschlossen. 16 Stück sollten es werden, da aber ihre ersten Bällchen ein bisschen groß geworden sind, waren es am Ende nur 12.

DSC03116.jpg
DSC03117.jpg DSC03120.jpg

Geschafft! Jetzt gehts aber erst mal an die Tomatensoße. Die Tomaten haben wir abgewaschen, den Stielansatz herausgeschnitten und in grobe Stücke geschnitten. Der Pürierstab hat den Rest erledigt.

DSC03127.jpg

Als erstes haben wir in unserem Gusstopf das Ghee erhitzt und die nicht gemahlenen Gewürze angebraten. Schon nach kurzer Zeit duftet es herrlich in der Küche.

DSC03123.jpg

Dazu kommt die Ingwer-Knoblauch-Zwiebel-Paste und wird so lange gebraten, bis die Flüssigkeit verdampft ist.

DSC03131.jpg

Ich helfe beim Kochen und gieße das Tomatenpüree an, außerdem kommen die eingeweichten Gewürze noch an die Soße. Diese darf dann auch eine Weile köcheln.

DSC03132.jpg
DSC03137.jpg

Die restlichen Bällchen hat Kerstin auch geformt, was eine klebrige Angelegenheit war, aber mit leicht angefeuchteten Händen ging es doch ganz gut.

DSC03138.jpg

In einer Pfanne haben wir reichlich Öl erhitzt und die Bällchen von allen Seiten angebraten.

DSC03139.jpg

Dann haben wir sie noch in die fertig gekochte Tomatensoße gelegt und ein paar Minuten mitgekocht, dann war es fertig. Fehlt nur noch das Gewürzpulver für obenauf, schwarze Kardamomsamen und Bockshornklee. Im Mörser wurden diese beiden Gewürze schnell pulverisiert.

DSC03151.jpg

Zeit zum Anrichten. Die Kürbisklößchen waren schön von Soße überzogen und wurden von uns probiert.

DSC03152.jpg DSC03155.jpg
Das Gericht war aromentechnisch eine echte Offenbarung. Natürlich war der Kürbisteig sehr würzig, dazu kam die aromatisch-säuerliche Tomatensoße und das süße Innenleben der Klöße. Ein Gedicht. Ein solches Gericht haben wir noch nie gekocht, da wir, wenn wir indisches Essen zubereiten, meistens Fleischcurrys kochen. Heute haben wir unseren kulinarischen Horizont auf jeden Fall deutlich erweitert und sind ganz begeistert von diesem Abendessen.

DSC03157.jpg
 

Anhänge

  • DSC03138.jpg
    DSC03138.jpg
    74 KB · Aufrufe: 349
  • DSC03139.jpg
    DSC03139.jpg
    75,3 KB · Aufrufe: 353
  • DSC03132.jpg
    DSC03132.jpg
    125,4 KB · Aufrufe: 372
  • DSC03157.jpg
    DSC03157.jpg
    98,8 KB · Aufrufe: 354
  • DSC03151.jpg
    DSC03151.jpg
    118,9 KB · Aufrufe: 355
  • DSC03123.jpg
    DSC03123.jpg
    66,2 KB · Aufrufe: 354
  • DSC03109.jpg
    DSC03109.jpg
    90,5 KB · Aufrufe: 345
  • DSC03155.jpg
    DSC03155.jpg
    76,3 KB · Aufrufe: 354
  • DSC03120.jpg
    DSC03120.jpg
    73,8 KB · Aufrufe: 304
  • DSC03112.jpg
    DSC03112.jpg
    83 KB · Aufrufe: 375
  • DSC03107.jpg
    DSC03107.jpg
    101 KB · Aufrufe: 417
  • DSC03152.jpg
    DSC03152.jpg
    85 KB · Aufrufe: 318
  • DSC03116.jpg
    DSC03116.jpg
    82,7 KB · Aufrufe: 298
  • DSC03137.jpg
    DSC03137.jpg
    96,7 KB · Aufrufe: 359
  • DSC03127.jpg
    DSC03127.jpg
    81,1 KB · Aufrufe: 350
  • DSC03117.jpg
    DSC03117.jpg
    66,3 KB · Aufrufe: 356
  • DSC03110.jpg
    DSC03110.jpg
    92,9 KB · Aufrufe: 355
  • DSC03113.jpg
    DSC03113.jpg
    99,2 KB · Aufrufe: 324
  • DSC03106.jpg
    DSC03106.jpg
    109,3 KB · Aufrufe: 369
  • DSC03108.jpg
    DSC03108.jpg
    68,3 KB · Aufrufe: 388
  • DSC03111.jpg
    DSC03111.jpg
    64,1 KB · Aufrufe: 321
  • DSC03131.jpg
    DSC03131.jpg
    80,1 KB · Aufrufe: 359
Zuletzt bearbeitet:

M.B

Hotelgriller & Dutch-Oven-Cowboy
5+ Jahre im GSV
Eine schöne Coproduktion :thumb1:

Diese Bällchen kann ich mir als Fleischesser gut zu einem Fleischcurry vorstellen :pfeif:
 

Traekulgriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Genialer Beweis, dass nicht überall Fleisch dabei sein muss !:respekt:

:sabber:

Gruß Matthias
 

M.B

Hotelgriller & Dutch-Oven-Cowboy
5+ Jahre im GSV
Zugegeben, ich esse ach mal fleischlos.

Nur hält das, egal in welchen Mengen, bei mir nie so wirklich vor.
Spätestens 2h später hab ich wieder Kohldampf :blinky:
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Absolut klasse, da freue ich mich doch auf die weiteren Beiträge!

:prost:
 

Wingo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Das gefällt mir sehr gut :)

...ich glaube das wird ein sehr langes Themen-'Wochenende' :lol:
 

Traekulgriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Zugegeben, ich esse ach mal fleischlos.

Nur hält das, egal in welchen Mengen, bei mir nie so wirklich vor.
Spätestens 2h später hab ich wieder Kohldampf :blinky:

Dann isst Du das Falsche. ;)

Bei mir hält das genau so lange wie mit Fleisch.

:prost:

Gruß Matthias
 

Dimsluken

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
Tolles Gericht. Wie lange habt ihr daran gearbeitet, bis das Essen fertig war?
Es klingt nach recht viel Arbeit.
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
Sehr schöne Bilder und eine sehr interessante Kreation, die ich mir unbedingt merken muss; Thread ist gebookmarked, weil die Bällchen geradezu danach schreien, nachgemacht zu werden :)
 

Geodät

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Sehr lecker! Eine Portion zum Frühstück bitte!
Ich finde, die indische Küche ist hervorragend für vegetarische Gerichte geeignet.

Gruß
Peter
 

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Ich habs ja mit indisch nicht so (weswegen weiß ich auch noch nicht so recht, ob ich am Themenwochenende überhaupt was mache) aber das hier ist schon verdammt hohes Niveau. Geht der Respekt-Smiley noch?

:respekt:
 

Delingo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Sieht super aus. Die Aromen kann ich förmlich fühlen. Aber sieht auch nach ziemlich viel Arbeit aus....
 
Oben Unten