• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wurst als Proteinriegel

wicko

Veganer
Ist es möglich, dass ich eine Rohwurst (lufgetrocknet) herstelle, die ohne zusätzliches Fett auskommt? Wenn ja, denkt ihr, dass das noch schmecken könnte und hätte man Probleme bei der Reifung? Ich weiss, dass Fett ein Geschmacksträger ist aber trotzdem würde es mich interessieren ob das geht. Ich stelle mir eine Rohwurst aus reinem mageren Rindfleisch vor, welche als "Proteinriegel" verwendet werden kann.

LG
 

Flammengriller

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Dann solltest Du eher trocknen , wie Beef Jerky. bei einer Wurst ohne Fettanteil wirst Du Probleme bekommen mit der Bindung.
 

firefrog

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Also ich habe mal zum testen so ne Protein Wurst gekauft. War so eine Art Landjäger.
Ja ich kaufe öfters mal komisches Zeugs um das einfach mal zu testen.
Laut Verpackung so gut wie kein Fett.
Geruch beim öffnen der Verpackung: kennt ihr die Tierfutterabteilung in den Baumärkten, wo man Schweineohren usw selber abwiegen kann? Genau so hat das gerochen.
Geschmack: so wie der Geruch beim öffnen, nur als Geschmack.

Versuch aus, das kann nur besser werden wie dieses gekaufte Zeugs.
 

felli007

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Moin Wicko,

Ist es möglich, dass ich eine Rohwurst (lufgetrocknet) herstelle, die ohne zusätzliches Fett auskommt?
jo, dat jeht, zumindest geräuchert...und wenns geräuchert geht dann auch Luftgeküsst, wenn die Vorausetzungen stimmen.....seinerzeit hat mein Bruder von Montage knüppelharte pure Rindfleischknacker mitgebracht....ai ai ai was ein Träumchen...
Ich stelle mir eine Rohwurst aus reinem mageren Rindfleisch vor, welche als "Proteinriegel" verwendet werden kann.
sollte auch funzen, ich hab mal welche, allerdings unter Zusatz von Schweinenüssen gemacht....aber so gut wie kein Fett dabei....

guckst du hier

äh, noch die Frage wegen "pur" Rind...wennz auch Rinderdarm sein muss dann solltest Du nen dicken Kranzdarm nehmen und vorher den Zahnarzt vom "Beißer" daten *lach*


Dann solltest Du eher trocknen , wie Beef Jerky. bei einer Wurst ohne Fettanteil wirst Du Probleme bekommen mit der Bindung.

wasn das fürn Shice^^ Sorry aber Möp


Gruß Daniel
 

Grillkugel

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Für die Bindung braucht man kein Fett. Bindung kommt dadurch zustande, dass beim Kneten Muskelzellen zerstört werden und das Fleischeiweß als Kleber fungiert. Fett kann da sogar eher hinderlich sein. Bei mangelhafter Bindung fallen schon mal die Fettbrocken aus der Salami.
 

Flammengriller

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Gut, wieder was gelernt, danke:-)
 

deraaf

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ah... ok. Sprich bei Rohwürsten kann man problemlos den Fettanteil ein bisschen aussen vor lassen, bei Brüh-/Kochwurst aber nicht?

Schönen Gruß
Peter
 

Grillkugel

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
bei Brüh-/Kochwurst aber nicht?

Bei Brühwurst braucht man das Fett für die Bindung des Bräts. Aber bei Kochwurst ist Fett grundsätzlich nebensächlich. Bei Leberwurst sorgt Fett für die Streichfähigkeit und sollte deshalb in ausreichender Menge vorhanden sein. Aber Sülzwürst und Blutwurst kann man im Prinzip komplett fettfrei herstellen.
 
Oben Unten