• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wursten ohne Kutter!?

Chriss1006

Metzgermeister
10+ Jahre im GSV
Hallo,

ich hätte mal ne Frage an die Profis (und natürlich auch an alle anderen die sich auskennen :) )

Und zwar hab ich ein Buch mit Wurstrezepten aber da braucht man fast immer einen Kutter. Auch bei Bratwurst usw. steht das man es grob Kuttern soll. Aber ich sehe hier im Forum machen viele auch Bratwurst und Salami nur mit dem Fleischwolf. Daher würde mich mal interessieren ob es irgendetwas gibt an dem ich mich Orientieren kann ob ich wirklich einen Kutter brauche oder ob es auch eine feine Scheibe im Fleischwolf tun würde. Falls da jemand was weiß wäre ich für einen Tipp sehr dankbar.

Gruß
Christian
 

JuergenW

Fleischzerleger

u_h_richter

Wurstversteher
Obwohl ich einen Kutter habe, wird ein Großteil der
Wurst einfach gewolft, wie Salami, Mettwurst,
Thüringer Bratwurst usw.

Der Kutter ist prima für Leberkäse oder Wiener
Würstchen.

Gruß,
Uwe
 

Holli4

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Hallo,

ich kann mich Uwes Beitrag nur anschliessen. Grobe Bratwurst, Mettenden, Pfefferbeisser, Salami und Ähnliches mache ich mit dem Wolf. Das Material sollte angefroren sein, bevor man es wolft. Mein Fleischwolf ist stark genug um das angefrorene Material durch die 3mm Scheibe zu wolfen. Wenn dein Gerät das nicht schafft, erst durch die gröbste vorhandene Scheibe wolfen. Falls nötig nochmal kühlen und dann durch die feine Scheibe lassen. So lässt sich schon einiges herstellen.
Grob gewolftes Material kann man in die Küchenmaschine geben und in kleinen Portionen zu Fleischkäse, Rostbratwurst oder feine Leberwurst verarbeiten.

Ich habe einen 11l Kutter, den ich schon wegen der aufwendigen Reinigung so selten wie möglich benutze.

LG Holli
 
OP
OP
Chriss1006

Chriss1006

Metzgermeister
10+ Jahre im GSV
Vielen Dank schon mal für die Tipps,

in dem Buch steht halt z.B. "Bis zur feinsten Körnung Kuttern" Ist das vergleichbar mit "Fleisch durch die 3 mm Scheibe wolfen"?
Weil bei den Rohwurstrezepten die hier so die verschiedenen Leute gepostet haben verwendet ja niemand einen Kutter glaube ich? Mir fehlt da halt einfach die Erfahrung wie man den Fleischwolf anstatt des Kutters einsetzt.
 

rheingriller

Grillkaiser
Das siehst Du doch schon an der Konsistenz - Salami oder grobe Bratwurst ist im Fleischwolf kein Problem, aber einen schönen Fleischkäse wie vom Metzger wirst Du ohne Kutter eben so nicht hinbekommen.
 
OP
OP
Chriss1006

Chriss1006

Metzgermeister
10+ Jahre im GSV
Ja klar, Fleischkäse will ich auch keinen machen. Ich will Mailänder Salami, Bratwurst, Blutwurst, Leberwurst, Schwartenmagen und Presskopf machen. Das sind eigentlich alles Sachen die wir früher beim Hausschlachten auch schon gemacht haben, nur weiß ich halt nicht mehr mit welcher Körnung was gewolft wurde. Ich denk mal ich werd mir noch ne 3mm Scheibe kaufen (4,5 und 8 mm hab ich schon) und dann werd ich das was man "fein Kuttern" soll durch die 3 mm Scheibe schicken und das grobe halt durch die 4,5 er oder 8er, mehr wie schmecken oder nicht schmecken kanns ja eigentlich nicht :)
 

Holli4

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Hallo Zeus,

ich finde es schon sehr befremdlich, wenn du mich als Lügner darstellst, nur weil ich der Meinung bin kleine Mengen Rohwurst im Haushaltsbereich lassen sich auch ohne Kutter herstellen. Uwe ist übrigens auch dieser Meinung.

Mein Kutter wiegt über 50 kg und passt in keine Spüle. Der Aufsatz meines Fleischwolfes schon.
Um mal zu zeigen wie viele Ecken so ein Kutter hat habe ich ein paar Bilder eingestellt. Nach der Reinigung ist auch noch der Boden aufzuwischen.

Zur Feinbrätherstellung nehme ich selbstverständlich den Kutter, da es anders nicht geht.

LG Holli
 

Anhänge

  • Kutter 034.jpg
    Kutter 034.jpg
    241,1 KB · Aufrufe: 2.175
  • Kutter 038.jpg
    Kutter 038.jpg
    243,2 KB · Aufrufe: 1.549
  • Kutter 039.jpg
    Kutter 039.jpg
    225,2 KB · Aufrufe: 1.756
  • Kutter 040.jpg
    Kutter 040.jpg
    244,4 KB · Aufrufe: 1.313
Zuletzt bearbeitet:

u_h_richter

Wurstversteher
Jetzt haltet mal den Ball flach, ein Streit lohnt sich nicht.

Solange ich allles genügend klein mit dem Wolf hinbekomme,
nutze ich meinen Kutter auch nicht, weil ich beim Kuttern
mit Eis und evtl. Phosphat hantieren muss, was nicht immer
gewünscht wird.

Mein Kutter ist eigentlich ein typischer "Prüfungskutter" für
Fleischergesellen, der fasst nur 3 Kg, was aber für meine
Bedürfnisse ausreicht. Da alles aus Edelstahl besteht, ist die
Reinigung kein Thema. Dasselbe gilt aber auch für meinen
Wolf.

:prost:
Uwe
 
OP
OP
Chriss1006

Chriss1006

Metzgermeister
10+ Jahre im GSV
Oh je, wasn hier los? Vielleicht ist Zeus ja nur so fassungslos das jemand einen Kutter hat und ihn dann nicht benutzt das er das gar nicht glauben kann :)

Also wie gesagt, ich versuchs einfach mal mit der 2 oder 3 mm Scheibe im Wolf. Wenns nix wird hab ich halt Pech gehabt, weil ich habe kein Geld für einen Kutter. Aber früher als es noch keine Kutter gab hat man auch schon Wurst gemacht, also werd ichs schon irgendwie hinbekommen.
 

Honker

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Moin Cristian
Ich stehe vor dem gleichen Problem wie Du.
Ich möchte mal das Wursten probieren,am besten mit Bratwurst , Grillwurst Variationen
Später sicher auch Mettwurst räuchern.
Einen Wolf habe ich den Rest noch nicht...
Hast Du schon mal was probiert...
Gruß aus dem Hohen Norden
Dirk
 

Reiny

Grillkönig
Hi Dirk,

die Beitraege waren von 2010. Ob sich da noch jemand meldet, ist fraglich.
Ich kann Dir aber trotzdem versichern, dass Du weder fuer grobe, noch fuer feine Bratwurst einen Kutter brauchst, da reicht ein Fleischwolf mit drei verschiedenen Lochscheiben (8, 5, 2) allemal.


Gruesse, Reiny
 

calenberger

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Moin Dirk
Kutter wird erst interessant, wenn du mit Brühwurst anfangen möchtest, Mord auf dem Teller und Co. Das geht aber auch mit einer Küchenmaschine, oder mit leichten Abstrichen auch mit dem Wolf.
Andreas
 

Honker

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Moin
Danke das beruhigt mich.
Nachdem der Beeketal Wolf angekommen ist ,hätte ich wohl Probleme auch
noch einen Cutter an der Göga vorbeizuschleusen....
Solange es noch keine eigene Wurst vom Grill gab..:kugel:
Gruß Dirk
 

postterrier

Fleischtycoon
10+ Jahre im GSV
Die frage mit einem Kutter beschäftigt mich auch, da ich mir demnächst ein Fleischwolf von Beeketal zulegen werde, habe ich auch den Kutter gesehen.

2016-03-02-16-49-52--379034769.jpeg
 

Anhänge

  • 2016-03-02-16-49-52--379034769.jpeg
    2016-03-02-16-49-52--379034769.jpeg
    7,2 KB · Aufrufe: 8.930

Booner28

Militanter Veganer
Falls eh schon vorhanden: der bekannte warmmachende-wiegende Alleskönner von einer großen deutschen Hausgerätemarke, die es nur bei Vorführabenden zu kaufen gibt (ihr wisst welches Gerät ich meine ohne den Namen zu nenne;) ) funktioniert perfekt als Kutter für kleine Mengen!
 

Totes Fleisch

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Warum nicht mal einen neuen Fred aufmachen wen mann eine Frage hat.
Ich schau hier rein , wundere mich über einige Aussagen und seh dann erst auf das Datum!
Mann Mann Mann
:confused::confused::confused:
Gruß Jens
 

dakine

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
kram des thema nochmals raus ;-)

empfehlungen fuern kutter ?!
 
Oben Unten