1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Ytterfilet low & slow

Dieses Thema im Forum "Indirekt mit Holzkohlegrills" wurde erstellt von Tranabo_bjoern, 4. Mai 2015.

  1. Tranabo_bjoern

    Tranabo_bjoern Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Gestern war es wieder soweit, wer GA musste ran. Wir hatten ein Ytterfilt erstanden und das sollte zubereitet werden.

    Ein Ytterfilet (in unserem Fall vom Schwein) ist ein Zuschnitt hier in Schweden aus dem Koteletstrang ohne Knochen. Es ist ein mageres Fleisch, das bis zu einer Kerntemperatur von 65 bis 70 Grad gebracht wird. Wir gehen aber nur bis 65 Grad, da das Fleisch sonst dazu neigt trocken zu werden.

    Hier mal eine Referenz:

    http://www.landleyskok.se/tips-trix...ckningsdetaljer-for-kott-fagel-och-fisk.html/

    Die Seite ist auf schwedisch, aber mit den Bildern kann man das Wesentliche ganz gut zuordnen.

    Wir haben es uns angewöhnt eine Sauce beim Grillen zu erzeugen, das klappt auch in den meisten Fällen. Also haben wir das Fleisch in einer Schwedenschale aufgehängt (entkoppelt), eine Zwiebel grob geschnitten und dann 250 ml Wasser in die Schale gegeben.

    Zum Entkoppeln des Fleisches von der Flüssigkeit und dem Rost haben wir drei Bambusspiesse genommen. Die haben wir etwas gekürzt da die für den GA zu lang waren.

    Dann noch das Thermometer eingestochen und los gings.
    IMG_7014.JPG



    Das Fleisch entkoppeln
    IMG_7015.JPG



    Kohlen in den Grill geben:
    IMG_7018.JPG



    Anfahren: IMG_7019.JPG



    Apfelchips.... IMG_7020.JPG



    und rauf auf den Grill... IMG_7021.JPG



    die Temperatur klettert... IMG_7023.JPG



    die Woodchips am werkeln.... IMG_7026.JPG



    fertig.... IMG_7032.JPG



    ein wenig ausruhen... IMG_7033.JPG



    die Sauce zubereiten... IMG_7034.JPG



    fertig.... IMG_7037.JPG



    Anschnitt IMG_7039.JPG



    und als Kombo IMG_7041.JPG



    Als Aroma von aussen haben wir mit einem Satz Apfelchips nachgeholfen; die Marinade an sich am Fleisch war Sweet BBQ.

    Der GA pendelte sich bei ca. 115 Grad Celsius ein und nach ca. 90 Minuten waren die 65 Grad erreicht. Wir haben einen 3/4tel Anzündkamin DanCook Brekkies verwendet, allerdings aus dem kleinen Kamin von Weber.

    (Ein Schweinefilet selber bringt man auf nur 58 Grad, das ist aber auch ein anderes Fleisch.)

    Den Rest hat der Grill von allein erledigt.

    Dazu gab es Klyftpotatis (Kartoffelspalten) und weiße Bohnen in Tomatensauce. Warum auch immer sind die Bohnen hier oben in der Kombination der Renner. Besonders die von Heinz.
     
    jolokia, taigawutz, Ischglfan und 2 anderen gefällt das.
  2. Traekulgriller

    Traekulgriller Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Klasse !:messer:

    :thumb2:

    Gruß Matthias
     
    Tranabo_bjoern gefällt das.
  3. Ischglfan

    Ischglfan Schlachthofbesitzer 5+ Jahre im GSV

    Schöner Beitrag. Sieht sehr lecker aus!
     
  4. OP
    Tranabo_bjoern

    Tranabo_bjoern Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Hi Matthias,

    wir haben noch ein wenig da ;-)

    Jörg
     
    Traekulgriller gefällt das.
  5. taigawutz

    taigawutz Moderator Mitarbeiter 5+ Jahre im GSV

    Ich freue mich ja auf Schweden :sun: Göteborg im Juni hat was :pfeif:
    Klasse gemacht ...

    :prost:
     
    Tranabo_bjoern gefällt das.
  6. OP
    Tranabo_bjoern

    Tranabo_bjoern Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Hi Jürgen,

    Wir waren am letzte Woche in town. Es ist unsere zweite Heimat. Wenn Du da bist, mach mal eine Tour mit der Padda über die Kanäle. Das lohnt sich. Kostet 165 SEK / Person. Kulinarisch musst Du in die Saluhallen, gleich da wo die Padda ablegt und dann ein Stück weiter in die Feskekyrka. Du wirst es nicht bereuen! Hier kannst Du prima Mittagessen.

    Lass das Auto außerhalb und fahre mit der Bahn. Parken ist teuer und man muss noch Gebühren für die Strassenbenutzung bezahlen (Trängselskatt). Der Betrag variiert mit der Tageszeit.

    Gruss

    Jörg
     
    taigawutz gefällt das.
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden