• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Zapfen mit Luft statt CO2

gasschwenker

Knebeldreher
10+ Jahre im GSV
Moin,

ich habe mir gestern - rein Interessehalber - mal ein paar Durchlaufkühler/Zapfanlagen/"Bierkoffer" angesehen.

Es gibt da einiges an Anlagen die eine Membranluftpumpe haben. Damit fällt dann CO2 und Druckminderer weg.
Ist das CO2 wirklich nur zum Druckaufbau da? Wird das mit Luftdruck genauso schmecken? Bin mir da nicht so sicher.

Ich muß da mal rausfinden ob man diese Pumpen abschalten kann. Der Mehrpreis ist gegenüber den Kühlern ohne Pumpe praktisch vernachlässigbar.
Edit sagt: Mehrpreis liegt bei kleinen Kühlern so bei ca. 100 Euro. Was in etwa einer kleinen CO2 Flasche + Druckminderer entspricht


Hat jemand Erfahrungen mit luftgezapftem Faßbier?

Viele Grüße,
Gerhard
 
Zuletzt bearbeitet:

mams

Grillkaiser
hi,

ja, das CO2 brauchst nur, daß das Bier auch aus dem Fass in die Zapfanlage kommt.

Hier bei uns wurden von einer heimischen Brauerei schon sehr viele Gasthausschankanlage auf "Luft" umgestellt - a Hit :lol:

Das Bier hat quasi nur noch die "Eigenkohlensäure", bläht nicht so auf, schmeckt bekömmlicher, rinnt besser .. usw nur Vorteile quasi :-D

Man könnte auch sagen, es ist so wie bei den 5l Fässern, da presst das Bier ja auch nicht mit CO2 raus, oder so wie mit den "gsetzen" Bieren, wo aus großer Höhe ds Bier ins Glas schenkst, da ist dann naturgemäss sehr viel Schaum, warten bis der Schaum sich setzt, dann weiter und weiter bis schön langsam das Glas voll ist, da kommt quasi auc hdie Kohlensäure raus und das Bier schmeckt süffiger.

Ist sicher zu empfehlen, war aber imho auch schon damals a ziemliche Preisfrage.


:weizen:
 

Mag

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Ich kenn das von Leih-Zapfanlagen.

Ist nur zu Empfehlen wenn man das Fass innerhalb von 24 Stunden leert und die Zapfanlage nicht in einem stark verrauchtem Raum steht (sonst drückt man sich den Nikotin-Qualm in Bier).
Ist meiner Meinung nach nicht geeignet für Leute die Ihr Bier mit viel Kohlensäure trinken.

Da man als Privat-Nutzer in der Regel das Fass länger im Anstich hat (es sei denn hat Besuch vom GSV :prost: ) ist Kohlensäure zu bevorzugen

Gruß Mag
 
Zuletzt bearbeitet:

chrisC

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ich bin auch kein Freund der Luftzapferei. Meist kaufe ich 10l (KEG) aber öfter auch mal 30l (KEG).
Das Bier bleibt mit Kohlensäure sehr lange trinkbar. Für die Kühlung sorgt ein eigener Trockenkühler.

Geliehen hatte ich die Luftzapfanlagen auch schon.
Funktion ist gegeben, geschmacklich in Ordnung, aber das Bier am nächsten Morgen schal.
Und wir trinken gerne beim Aufräumen noch ein Restfass, was extra dafür am Abend angestochen wurde.
Man muss ja einen Grund zum Katersaufen haben. :grin:
 

Kuchen

Borussen-Fan
Ich kenne mich zwar nicht aus, aber rein "gefühlsmäßig", oder vielleicht besser geschmacksmäßig, würde ich nicht auf die Kohlensäure verzichten wollen. Bei 5 Litern ist es keoin Problem, aber bei 30 oder 50 Litern, schmeckt das Bier mit Sicherheit nach einigen Tagen alt und abgestanden. Aber vielleicht irre ich mich auch.:durst:
 

mams

Grillkaiser
. . .schmeckt das Bier mit Sicherheit nach einigen Tagen alt und abgestanden. Aber vielleicht irre ich mich auch.:durst:

Ja, du irrst :lol:

auch stimmt es imho nicht, daß man das Faß dann sooo schnell leeren müsste bzw noch shclimmer, daß das Bier am nächsten Morgen schaaaal wäre.
In der kurzen Zeit macht es keinen Unterschied, ob du mit CO2 oder Luft arbeitest :lol:
Nur die Kohlensäure am Tag danach mahct das Getränk halt noch a bissl "spritziger" und es tut gut, wenns so schön runtersprudelt :grin:

Auch in Anlagen mit CO2 schmeckt das Bier nach einer Woche Nichtnutzung schal und schlecht, allerdings halt nur bis du ordentlich durchgespült hast, und 1-2 Liter weggeschüttet hast. Is bei Luft aber auch so :-D

Wenns also nur nach dem Geschmack geht, nicht um die Lagerfähigkeit in der Anlage, würde ich ganz klar der Luft den Vorzug geben.

:durst: :trinkbrüder:

:weizen:
 

musikmike01

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
...schau mal hier .....von Phillips-6Liter Fass
Zapfanlt.png

mit eigenem Kompressor und eigener Kühlung....
hält ca 6Wochen....hahahah..:grin::grin::grin:
bei mir nur einen Abend...wenn überhaupt!
Gruß Mike
 

utakurt

Grillkaiser
15+ Jahre im GSV
Ich kenn das von Leih-Zapfanlagen.

Ist nur zu Empfehlen wenn man das Fass innerhalb von 24 Stunden leert und die Zapfanlage nicht in einem stark verrauchtem Raum steht (sonst drückt man sich den Nikotin-Qualm in Bier).
Ist meiner Meinung nach nicht geeignet für Leute die Ihr Bier mit viel Kohlensäure trinken.

Da man als Privat-Nutzer in der Regel das Fass länger im Anstich hat (es sei denn hat Besuch vom GSV :prost: ) ist Kohlensäure zu bevorzugen

Gruß Mag


Yep - ansonsten wird das Bier schaaaaaal - Bäh!
 

mams

Grillkaiser
:thumb2:

jawolle .. . und so mit dem abklemmen und spülen geht’s klarerweise auch .. :-D

:weizen:
 

Ralf T.

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
bin gut zufrieden

mit meiner 5-L-Druckluftzapfanlage. Hab keine zusätzliche Flasche die verstaut werden muß; einfach Bier anstecken, egal ob Pils oder Weizen, und schon geht's los. Allerdings habe auch ich die Erfahrung gemacht, das das Bier nach 2 Tagen an Spritzigkeit verloren hat. Da fehlt halt eben CO2.

Ralf
 

KnobivonNordesch

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ich kenn das von Leih-Zapfanlagen.

Ist nur zu Empfehlen wenn man das Fass innerhalb von 24 Stunden leert und die Zapfanlage nicht in einem stark verrauchtem Raum steht (sonst drückt man sich den Nikotin-Qualm in Bier).
Ist meiner Meinung nach nicht geeignet für Leute die Ihr Bier mit viel Kohlensäure trinken.

Da man als Privat-Nutzer in der Regel das Fass länger im Anstich hat (es sei denn hat Besuch vom GSV :prost: ) ist Kohlensäure zu bevorzugen

Gruß Mag

Sehe ich auch so.
Der Luftsauerstoff läßt das Bier oxydieren. Es schmeckt dann schnell schal.
Co2 fördert diesen Prozeß nicht. Es verhält sich wie ein Schutzgas.
Schnell ausgetrunken (am selben Tag) und mit sauberer Luft ist das kein Problem.
 

KnobivonNordesch

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
...schau mal hier .....von Phillips-6Liter Fass Anhang anzeigen 40630
mit eigenem Kompressor und eigener Kühlung....
hält ca 6Wochen....hahahah..:grin::grin::grin:
bei mir nur einen Abend...wenn überhaupt!
Gruß Mike

Das Bier befindet sich so viel ich weis in einem Beutel. Der Kompressor drückt Luft zwischen Faß und Beutel und somit heraus. Es kommt keine neue Luft in das Bier.
Änlich Bag Pack Weinschlauch.
 

utakurt

Grillkaiser
15+ Jahre im GSV
Evtl wäre Stickstoff eine Alternative - ist sicher auch geschmacksneutral und versigelt das Bier egen sachlwerden!

Ist aber wahrscheinlich teuer!
 

musikmike01

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Jawohl KnobivonNordesch..du hast recht.
Natürlich ist das Bier dann auch etwas teurer,und.....du hast jedesmal bei einem Neuen Fass auch einen neuen Schlauch dabei,also kein rumgespüle,sondern anschließen und dann ein wenig Bier durchsausen lassen..dann zapfen.
Zapfanlt.png

Mike
 

Fleischwurst

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Luftbier

Gerhard,
Was hast du vor??

Zapfanlage und Bier bring ich doch mit.

Gruß Ralf
 
OP
OP
gasschwenker

gasschwenker

Knebeldreher
10+ Jahre im GSV
Hallo Ralf, Hallo Mag,

Is scho klar. Ich wollte doch nur mal wissen was sowas kostet. Und dabei bin ich auf diese "Luftnummer" gestoßen. Ich hatte davon noch nie was gehört. Und ich dachte halt immer, daß das CO2 das Bier auch frisch hält.

@Mag: Gibt nix neues. Du bist auf dem Laufenden

@Ralf: Ich besorg für´s nächste Treffen zumindest mal einen Flachkeg und 30 Liter Metro Weißbier. Soll angeblich trinkbar sein. Mal sehen. Und wenn nicht ist nicht viel verloren.

Viele Grüße,
Gerhard
 

Fleischwurst

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
@Ralf: Ich besorg für´s nächste Treffen zumindest mal einen Flachkeg und 30 Liter Metro Weißbier.

Viele Grüße,
Gerhard[/QUOTE]

Hallo Gerhard

30 Liter??
Beim letzten Treffen waren es 160 Litter.:durst:
Aber zum probieren reicht das.

Gruß Ralf
 
Oben Unten