• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Zum Tag der offenen Tür in der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien

Cladonia

Fata della Pasta
5+ Jahre im GSV
Eine Freundin, die so wie ich in einer Bibliothek arbeitet, hat mich vor 2 Monaten gefragt ob ich mit Ihr zum Tag der offenen Tür der Nationalbibliothek (letzten Sonntag) mitfahren mag. Das war das erste Mal, daß die so eine Veranstaltung machen - muss man also gesehen haben.

Wir sind dann am Samstag früh mit dem Zug in Tirol gestartet.

Frühstück im Zug - ein selbst gemachtes Müsli meiner Freundin (3 verschiedene selbst geflockte Getreidesorten, selbst gesammelte Heidel- und Preiselbeeren und Banane). Danach einen Kaffee - der war recht gut.

IMG_6538.png


Der Ausblick vom Zimmer - Wetter war super.

IMG_6540.png


Dann mit der UBahn in die Stadt auf ein paar Brötchen beim Unaussprechlichen - die Qualität ist seit meiner Kindheit gleich :-) - 4 waren zu wenig, also Nachschlag.

IMG_6543.png


IMG_6547.png


IMG_6546.png


IMG_6549.png


IMG_6554.png


Gestärkt ging es dann durch die Altstadt - einfach bummeln. Mehr dann die Tage, muss erst die weiteren Bilder richten.
 

Anhänge

Torsten61

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Lecker!
 
OP
OP
Cladonia

Cladonia

Fata della Pasta
5+ Jahre im GSV
Danach ging es auf den Stephansplatz - im Dom war grad eine Kunstinstallation - alles blau.

IMG_6593.png


IMG_6557.png


IMG_6555.png


Gegenüber das Haas-Haus

IMG_6595.png


Die Fiaker dürfen in Wien nicht fehlen

IMG_6572.png


Die Pestsäule steht auch noch immer am selben Platz wie in meiner Jugend :-)

IMG_6578.png


Dann gab es Stärkung in einem echten alten Wiener Kaffeehaus in der Kärntner-Straße - eine Melange und eine Esterházy-Torte.

IMG_6564.png


IMG_6565.png


IMG_6571.png


IMG_6570.png


Jetzt geh ich kochen, dann geht es weiter.
 

Anhänge

OP
OP
Cladonia

Cladonia

Fata della Pasta
5+ Jahre im GSV
Nach dem Kaffee war einfach anschauen was uns begegnet - viele Kirchen, da habe ich aber keine Bilder gemacht, hatte nur mein Telefon zum Bilder machen und da wird der Akku dann schnell leer.

Am Abend gab es "Die Schöpfung" im Dom - ein Paar Musiker sind schon da.

IMG_6597.png


Was es nicht alles schon damals gab :-)

IMG_6598.png


Noch ein Bild von der Rückseite - es ist grad 5e - also ab zum 5-Uhr-Tee zum Haas&Haas Teehaus am Stephansplatz - sind zufällig neben dem Eingang zum Hinterhof gestanden - muss man nutzen. Gemütlicher Platz zum einen guten Tee genießen - meine Begleitung hatte den Blauen und ich wollte in die Toskana :-)

IMG_6600.png


IMG_6601.png


IMG_6602.png


IMG_6603.png


IMG_6609.png


IMG_6610.png


Natürlich gab es da auch ein passendes Geschäft dazu - also ein paar gute Tees, Kaffees und ein wenig Zubehör gekauft :-)

Danach war wieder Bummeln angesagt bis zum Abendessen bei den 12 Aposteln. Das Lokal war urig mit Heurigen Musik, aber leider sehr touristisch - also eher teuer und nicht so tolle Qualität des Essens, muss ich nicht wieder hin.

IMG_6611.png


IMG_6613.png


IMG_6627.png


IMG_6619.png


IMG_6616.png


IMG_6622 (1).png


Das war ein langer Tag - das Nachleben in Wien wurde daher gestrichen - wir sind dann in's Hotel gefahren.

Am Sonntag ging es dann in die Bibliothek.

IMG_6655.png
 

Anhänge

OP
OP
Cladonia

Cladonia

Fata della Pasta
5+ Jahre im GSV
Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es zum Heldenplatz wo die Nationalbibliothek ihren Standort hat.

Da wird fleißig gearbeitet ...

IMG_6658.png


Wir kommen näher ...

IMG_6660.png


IMG_6663.png


Gut, daß wir recht früh dran waren, es kamen bald Massen und man musste ja Zählkarten holen für die Führungen und Vorträge.

Zuerst ging es 15 Meter (4 Ebenen) unter die Erde wo an die 4 Mio. Bücher aufgestellt sind.

IMG_6881 (1).png


IMG_6678.png


Es stehen dort auch die alten Zettelkataloge.

IMG_6676.png


Eine Wendeförderanlage transportiert die Bücher dann zu den Ausgabestellen.

IMG_6681.png


Dort unten steht auch das kleinste Buch das sie haben.

image.png


Danach waren wir in der Ansichtskartensammlung - dort läuft gerade das Projekt "Digitalisierung alter Ansichtskarten" - man durfte sich eine Karte ausdrucken lassen - ich wählte meinen Heimatort (1903).

IMG_6683.png


Nach einer Pause geht es wieder weiter.
 

Anhänge

OP
OP
Cladonia

Cladonia

Fata della Pasta
5+ Jahre im GSV
Als nächstes können wir bei einer Live Restaurierung dabei sein - man konnte sitzen was sehr fein war.

IMG_6686.png


Die Werkzeuge und hauchdünnes Japanpapier.

IMG_6689.png


Danach war dann "Vergessenes Handwerk" dran - wir durften nach einem Vortrag einen Leporellofalz machen und Buchdeckel aufkleben und ein kleines Büchlein mit Faden basteln :-)

IMG_6882.png


IMG_6879.png


Eine Runde durch den Prunksaal - war sehr beeindruckend :-)

IMG_6692.png


IMG_6695.png


IMG_6699.png


IMG_6714.png


IMG_6733.png


Der Gründungscodex ...

IMG_6701.png


IMG_6700.png


IMG_6705.png


Eine der vielen Geheimtüren :-)

IMG_6729.png


IMG_6724.png


Schön war es da drinnen.

IMG_6735.png


Dann gab es endlich Stärkung - Burnheidel und obwohl es nicht passt einen Kaffee vorab - damit wir den Tag noch überstehen :-)

IMG_6741.png


Zum Abschluss noch in's Institut für Restaurierung.

IMG_6880.png


Jede Menge Unterlagen für den Lesesaal für ganz alte Bücher damit sie nicht im Rücken brechen.

IMG_6744.png


Es werden dort auch alte Bilder und Photos restauriert.

IMG_6745.png


Ein ereignisreicher, interessanter Tag - wir verlassen die Hofburg und lassen den Tag ausklingen - mach ich dann später weiter.

IMG_6746.png
 

Anhänge

OP
OP
Cladonia

Cladonia

Fata della Pasta
5+ Jahre im GSV
Danach ging es durch einen wunderschönen Park.

IMG_6747.png


Auf der anderen Seite davon sind wir in eine Straßenbahn gestiegen, einfach die Füße ausrasten ...

IMG_6763.png


IMG_6755 (1).png


IMG_6753.png


Dann kam mir die Idee - ich muss das Riesenrad wieder einmal sehen - seit meiner Kindheit war ich nicht mehr im Prater - gut, müde waren wir beide, meine Freundin hat mir dann den Gefallen getan - also mit der Bim zum Prater. Angekommen sind wir leider in der Mitte der riesigen Anlage, da wollte ich dann nach dem harten Tag aufgeben, nix da hieß es.

IMG_6766.png


Wir waren fast in der Mitte - dann kam die rosarote Bahn (ob sie grauslich ist ist egal, Manner gehört zu Wien und "Manner mag man eben"), leider fuhr sie in die falsche Richtung :-(

IMG_6765.png


Nach einem längeren Fußmarsch kam dann ein tolles Lokal, es dürfte bald der Wurstlprater kommen und damit auch das Riesenrad :-) - Hunger und müde, Speisekarte passte, also rein

http://www.meierei.at

Ein kühles Bierchen war der Lebensretter und ein Kalbsschnitzerl.

IMG_6769.png


IMG_6770.png


IMG_6774.png


Danach ein Baumkuchen mit Zimt-Zucker von einem Standel das Ungarn betreuten gleich nebenan und ein Espresso dazu - gleich schaut das Leben wieder besser aus :-)

IMG_6779.png


IMG_6777.png


Gestärkt ging es weiter - und endlich das Riesenrad im Abendlicht :-)

IMG_6781.png


IMG_6791.png


IMG_6783.png


Mit der U-Bahn ging es dann vom Praterstern zum Hotel - noch ein Aperolspritzer als Betthupferl im Hotel.

IMG_6800.png


IMG_6803.png


Hmmmm, was ist das denn dachten wir, da hat einer seinen Regenmantel vergessen ...

IMG_6809.png


O, ein Schild - das ist eine Installation - schmunzel, auf das wären wir nie gekommen :-)

IMG_6806.png


IMG_6810.png


Ein langer anstrengender, interessanter Tag ging zu Ende.

Am nächsten Tag am Hauptbahnhof noch Kaffee und Kuchen vor der Abfahrt und ein wenig einkaufen im Mannerladele.

IMG_6813.png


Dann hieß es nur noch warten bis der Zug einfährt - tolle Architektur, leider nur das Telefon zum Bilder machen.

IMG_6842.png


IMG_6836.png


IMG_6832.png


IMG_6830.png


IMG_6822.png


IMG_6827.png


IMG_6824.png
 

Anhänge

Oben Unten