• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

1st time Pulled Pork...

Nemosucher

Fleischtycoon
10+ Jahre im GSV
Temporäre Abwesenheit von Göga wird genutzt um mich an die Herausforderung Pulled Pork zu machen.

Habe mir vom Fleischzentrum eine Stück Schweinekamm (Nacken) mit Knochen besorgt (ca. 3,5kg).
In Grillbuechern wird immer wieder auf "mit Knochen" hingewiesen. Bringt das so ein Plus an Geschmack???
Wirkt sich der Knochen verkürzend auf die Grillzeit aus?
Hätte ich ggf. Fett entfernen sollen (soll doch saftig bleiben)?

Das Fleisch habe ich mit Senf und Würzmischung eingerieben - ohne Injektion. Das Fleisch liegt nun fuer ca. 12h im Kühlschrank.

Morgen frueh werde ich mit Aldi Briketts auf meinem Performer einen Minion Ring legen. Hat jemand Erfahrungen wie lange ein Ring mit diesen Briketts hält?
Ziel KT: 90°C und GT ca. 120°C... Erfahrungsberichte sagen Grillzeiten von 6h - 20h vorraus.
Da ich am Abend gerne Essen wuerde... sollte ich ggf. das ganze nach 3h Grillzeit in Jehova packen - um auf Nummer sicher zu gehen?

Sonst noch irgendwelche Tips oder Hinweise??

Fleisch 1A.jpg


Fleisch 2.jpg


Fleisch 3.jpg


Fleisch 4.jpg



LG
Nemo :fisch:
 

Anhänge

  • Fleisch 1A.jpg
    Fleisch 1A.jpg
    106,2 KB · Aufrufe: 920
  • Fleisch 2.jpg
    Fleisch 2.jpg
    110,4 KB · Aufrufe: 909
  • Fleisch 3.jpg
    Fleisch 3.jpg
    95,2 KB · Aufrufe: 907
  • Fleisch 4.jpg
    Fleisch 4.jpg
    130,5 KB · Aufrufe: 914
G

Gast-lgYQr

Guest
Es gibt zwar einige hier die es schon geschafft habe ein PP in 12h (oder weniger) geschafft habe aber überzeugt hat mich davon nichts.

Ich habe bisher einmal ein Stück Fleisch mit Knochen versmokert (man belehre mich wie es richtig heißt) und das ging bei mir total in die Hose und das Fleisch am Knochenteil war sehr trocken. Seitdem nurnoch Schweinenacken ohne Knochen für PP.

Aber zurück zu deinem Zeitplan: Also m.M.N solltst du heute abend noch beginnen. Die meisten hier brauche min. 16-20Std für ein PP, ich rechne immer mit 18 Std. Das solltst du dir wirklich überlegen.
Wenn du früher fertig bist kannst du es immer noch in die Länge ziehen. Aber beschleunigen wird schwerer.

Zu deinen Briketts kann ich nur sagen: Die von Aldi habe ich mal eine zeitlang für Steaks und Würstchen genommen als ich mich noch nicht so mit dem Grillen auseinander gesetzt habe wie jetzt.
Habe aber noch in Erinnerung dass sie für einen Longjob nicht lang genug halten würden. Ich persönlich halte sie daher für nicht so geeignet für PP.
Zu den Briketts und Brennstofenstoffen gibt´s hier aber ja genug Fred´s zum Nachlesen.

Bin mal gespannt wie es bei dir wird und drücke dir die Daumen.
Werde es auf jeden Fall mal verfolgen.

:prost:
 

wolle71

Metzger
5+ Jahre im GSV
Wenn du morgen abend essen willst, dann sofort an den grill! Mal ernsthaft das Ding brauch bestimmt 20 Std oder mehr. Oder du smokst 3 stunden und den Rest in Jehova bei 150 grad aber das ist unsportlich. ;)
Fleisch mit Knochen habe ich schon ohne Probleme zu pp gemacht. War nix trocken.

via Tapatalk
 
OP
OP
Nemosucher

Nemosucher

Fleischtycoon
10+ Jahre im GSV
Danke fuer die Tipps...

Ich habe noch keine Erfahrung mit einem Minion-Ring... Mein Thermometer misst nur die KT und nicht die GT.. entweder muesste ich Nachtwache halten oder das Risiko eingehen das mir die Temperatur nach / unten wegwandert.

Ich werde mich jetzt in die Heia legen und dann um 4Uhr den Wecker stellen...

Mal sehen ob der Grillgott ein einsehen mit mir hat und die Bloedphasen nicht zu lange dauern...


Bericht / Fotos folgen....:yawn:
 
G

Gast-lgYQr

Guest
Danke fuer die Tipps...

Ich habe noch keine Erfahrung mit einem Minion-Ring... Mein Thermometer misst nur die KT und nicht die GT.. entweder muesste ich Nachtwache halten oder das Risiko eingehen das mir die Temperatur nach / unten wegwandert.

Ich werde mich jetzt in die Heia legen und dann um 4Uhr den Wecker stellen...

Mal sehen ob der Grillgott ein einsehen mit mir hat und die Bloedphasen nicht zu lange dauern...


Bericht / Fotos folgen....:yawn:

Anfängern sei ja viel verziehen aber eine etwas bessere Vorbereitung und vor allem Auseinandersetzung mit dem was man plant oder vorhat kann nicht schaden.

Leider vermisse das hier dann doch etwas.

Aber wie gesagt, ich drücke dir die Daumen. :prost:
 

sick

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
...aber eine etwas bessere Vorbereitung und vor allem Auseinandersetzung mit dem was man plant oder vorhat kann nicht schaden.

Ist ja wohl auch keine Raketenwissenschaft! Wenn man den Grill sauber eingeregelt hat und die ersten 3 Stunden zuguckt und die Temperatur hält, dann wird das auch was.

Habe übrigens selbst gerade mein erstes Pulled Pork in der Kugel.
Werde aber einen eigenen Thread eröffnen.

Gruß und gutes Gelingen.
 
G

Gast-lgYQr

Guest
Ist ja wohl auch keine Raketenwissenschaft!
Habe ich auch nicht behauptet

Wenn man den Grill sauber eingeregelt hat und die ersten 3 Stunden zuguckt und die Temperatur hält, dann wird das auch was.
Stimmt. Aber ich gehe mal davon aus du hast nicht nur meinen Beitrag gelesen und kommetiert sondern auch den Zusammenhang zu meinem Post verstanden und auf das ich hinaus wollte. M.M.n. geht der wehrte User sehr blauäugig in seine Aktion

Habe übrigens selbst gerade mein erstes Pulled Pork in der Kugel.
Werde aber einen eigenen Thread eröffnen.

Gruß und gutes Gelingen.

Dabei wünsche ich auch dir viel Glück.
Und Frage: Wie hast du dich informiert und wie lange hast du dich schlau gemacht?

Ich will hier nicht den Miesepeter spielen aber wenn ich mir die Fragen oben nochmal durchlese wird hier sehr blauäugig an diese Vergrillung ran gegangen.
Mehr will ich jetzt gar nicht mehr schreiben, sorry.

:prost:
 

sick

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Sollte ja auch kein Anfick sein...

Ich hab den Kontext tatsächlich nicht verstanden, sondern nur das negative gelesen.

Zu deiner Frage:
Ich habe mich umfassend informiert, sprich gelesen, gelesen und nochmal gelesen.
Jeder hat wohl so sein eigenes "Rezept" für ein gelungenes PP.

Ich starte jetzt mal meinen eigenen Thread und verlinke den dann gleich...

Gruß
 
G

Gast-lgYQr

Guest
Sollte ja auch kein Anfick sein...
Genausowenig meinerseits

Ich hab den Kontext tatsächlich nicht verstanden, sondern nur das negative gelesen.
Ich will schon irgendwie helfen und das was der User gefragt hat und wie er daran geht ist für mich einfach Mumpitz. Da fehlt für mich einfach eine ordentliche Vorbereitung, gerade da dieses Forum für fast alles eine Antwort parat hat. Auch wenn widerum einige hier Probleme mit der SuFu habe. Anders kann ich es aber leider nicht sagen.

Zu deiner Frage:
Ich habe mich umfassend informiert, sprich gelesen, gelesen und nochmal gelesen.
Siehtst du! Und das genau vermisse ich bei dem obigen User.

Jeder hat wohl so sein eigenes "Rezept" für ein gelungenes PP.

Ich starte jetzt mal meinen eigenen Thread und verlinke den dann gleich...

Gruß

Auch da werde ich gerne mal reinschauen und wünsche dir viel Gück! :prost:
 
OP
OP
Nemosucher

Nemosucher

Fleischtycoon
10+ Jahre im GSV
so die Kugel glueht gerade vor...

Blauaueugig wuerde ich mein Vorgehen nicht nennen. Ich habe zu diesem Thema schon viel gelesen, usw. Das ist mein Erstversuch mit PP aber nicht mit BBQ.
Ich habe die Sufu genutzt und auch Antworten gefunden...
Und was man vor allem liest ist eine extreme Bandbreite von Grilldauer... Ggf. verkuerzt der Knochen auch die Grilldauer - notfalls geht es in die naechste Nachtschicht - oder es geht mit Jehova weiter.
Da ich auch nicht Gott und Welt eingeladen habe, ist das wirklich eine ganz entspannte learning Runde...
 
Zuletzt bearbeitet:

Sebbo84

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
Wünsche dir gute gelingen.

Mein erstes PP wo ich getestet habe war auch nicht über Nacht sondern ab früh um 5 im Billigsmoker.
Hatte zwar nur 2,5Kg ohne Knochen aber ich war sehr erleichtert das um 18:00 die KT von 95°C erreicht war ;)

Das wird schon! :prost:
 
OP
OP
Nemosucher

Nemosucher

Fleischtycoon
10+ Jahre im GSV
Wanne habe ich mit heissen Wasser gefuellt und Fleisch ist jetzt auch auf dem Grill.


Fotos folgen...
 

wolle71

Metzger
5+ Jahre im GSV
Es ist nur wenigen Menschen vergönnt, aus den Erfahrungen anderer zu lernen. Die Meisten sammeln ihre Eigenen. Spätestens seit ich Kinder hab kann ich davon ein Lied singen, dass viele gut gemeinte Ratschläge einfach nicht ankommen. Eigene Erfahrungen sammeln ist unbequem aber trotzdem schön! ;)

via Tapatalk
 
OP
OP
Nemosucher

Nemosucher

Fleischtycoon
10+ Jahre im GSV
...in der Tat muss man z.T. Erfahrungen selber sammeln, aber ich denke aber auch das man aus Erfahrungen anderer schon lernt.

Im Beispiel: Den Minion Ring habe ich mir nicht selber ausgedacht, heisses Wasser statt kaltes zu verwenden usw. Es ist schon ein gewisses Fundament da.
... die Grillzeiten sind in etwa bekannt - und ich weiss das die Grillzeiten von Pontius bis Pilatus reichen. Einige bestehen auf injektion und mobben - andere halten das für überflüssig. In diesen Bereichen ist es schwierig sich zu orientieren - da hilft m.e. learning by doing.

Auch will ich gerne zugeben das nicht alles bis ins kleinste recherchiert ist... Man hätte vorher einen Minion Ring trocken grillen können usw.
Aber für einen Anfang sollte es reichen.

Bitte ein bischen Nachsicht mit mir - und wenn Ihr Verbesserungspotential seht, raus damit -> will doch lernfähig sein bzw. mich wirklich verbessern.


Inzwischen ist die GT auf 110° - 120°C eingeregelt.

PP 1.jpg


PP2.jpg
 

Anhänge

  • PP2.jpg
    PP2.jpg
    36,5 KB · Aufrufe: 563
  • PP 1.jpg
    PP 1.jpg
    80,8 KB · Aufrufe: 568
OP
OP
Nemosucher

Nemosucher

Fleischtycoon
10+ Jahre im GSV
was bisher geschah:

Der Minion Ring hat seine Tem. von 120°C (Deckel) sauber gehalten. Alle 4h habe ich Wasser nachgefüllt.
Das Fleisch hatte um 14:00Uhr eine KT von 66°C (also nach ca. 8,5h). Dann kam die erste Plateauphase... diese war nach ca. 2h überwunden. Um 17:00Uhr waren 70°C erreicht- nächste Plateau Phase bis ca.19:30Uhr.
Also 5,5h um eine KT-Erhöhung von 4° zu erreichen... (und einschwören der Gäste das es ein Nachtmahl wird)

Im Angesicht der fortgeschrittenen Stunde beschloss ich die Deckeltemp. auf ca. 135°C zu erhöhen - da die Rosttemp. gegen Deckeltemp. niedriger sein dürfte. Dürfte dem Fleisch hoffentlich wenig schaden aber ggf. die Garung beschleunigen. Also alle Lüfter auf...Sauerstoff rein... Aber: es tat sich nicht mehr.. kein Temperaturzuwachs. Ggf. sind die Kohlen durch den Wasserdampf befeuchtet, oder das Wasser entzieht entprechend Energie...

Es half alles nichts ich lies die Lüfter offen (Temp. veränderte sich dadurch bis zum Schluß nicht mehr) .. Also wartete ich, Blick auf die KT-Anzeige - hoffen - warten - hoffen - warten. Langsam entschloss sich der Braten auch wieder "Fahrt aufzunehmen"...

21:00Uhr: 80°C (Yieppieyeah)
21:30Uhr: 83°C (16,5h Grillzeit)
21:31Uhr ich gebe den drängen nach und ich hole verfrüht das Fleisch vom Grill. Ich gönne dem Fleisch auch nur eine sehr kurze Erholungspause von 5-10min... dann wird schon gepullt. Es tritt dabei auch kaum Bratensaft aus (eine längere Ruhephase hätte demnach auch wenig gebracht?)
Das Fleisches welches nah am Knochen liegt - ist weich und saftig (Vermutung: der Knochen leitet die Wärme ins innere und das Fleisch erhält lokal eine höhere KT, zudem verhindert der Knochen das Saft austreten kann), sonst ist das Fleisch etwas fester und trocken und zerfällt zudem nicht feinfaserig.

KFC Coleslow, Buns und BBQ Sauce dazu gereicht

und dann der erste Biss: die Geschmacksexplosion... blieb leider aus.

Ich lebte für ein Jahr in South Carolina und weiss daher ziemlich genau wie das schmecken sollte. Aber das war Lichtjahre davon entfernt.
Das hier schmeckte völlig überräuchert, nach süsslich rauchigen Kassler.
Ich vermute das ich zuviel Hickory Späne eingesetzt habe, über einen zulangen Zeitraum. Ggf. gaben die Kohlen zusätzlich beim "anglühen" Aromastoffe (Füllstoffe) ab??? Die "Rauchbomben" hatte ich über 4-5h gesetzt.

Eine höhere KT hätte hier auch kein poitiveren Einfluss gehabt. Das Fleisch war einfach versaut.


Bilanz:

1) Minion Ring: Hiermit zu grillen ist genial - nach ca. 2h war die Temperatur stabil auf 120°C. Mit guten Kohlen vernünftig ausgelegt hält er eine Nacht durch...

2) 90°C KT sollte auf jeden Fall angestrebt werden, vermutlich zerfällt das Fleisch sonst nicht feinfaserig genug (in meinen Fall war es mehr Gyros - es muss aber ganz ganz fein sein)

3) Injektion und/ oder mobben erscheint sinnvoll.

4) Für meinen Geschmack: Räuchern mit Hickory sehr viel dezenter einsetzen oder ggf. ganz weglassen (Bei Spareribs schmeckt es mir)

5) Mehr auf Mammut hören und früher anfangen.

6) Übung macht den Meister

7) Das Krombacher stammt nicht von mir, sondern wurde mitgebracht.

8) Nach dem grillen ist wie vor dem grillen, der Grill ist rund usw.



AP1.jpg


AP2.jpg


AP3.jpg


AP4.jpg




Nemo
 

Anhänge

  • AP1.jpg
    AP1.jpg
    108,2 KB · Aufrufe: 487
  • AP2.jpg
    AP2.jpg
    98 KB · Aufrufe: 492
  • AP3.jpg
    AP3.jpg
    134,3 KB · Aufrufe: 471
  • AP4.jpg
    AP4.jpg
    103,6 KB · Aufrufe: 490

wolle71

Metzger
5+ Jahre im GSV
Nachdem was hier im Forum zu lesen ist hätte ich es wohl 14:00 in Walzmetall geschlagen und bei 130Grad im EBO fertig gezogen. Zwar unsportlich aber besser als nix zu essen ;)

via Tapatalk
 
Oben Unten