• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

3-2-1 Ribs - Fotolovestory und diverse Fragen

Haller Willem

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Liebe Grillgemeinde,

nachdem ich lange erfolglos nach einer vernünftigen Quelle für Ribs gesucht habe bin ich nun in der glücklichen Lage eine Großmarktquelle aufgetan zu haben. Meine Hoffnung wurde nicht enttäuscht und deswegen wollte ich das hervorragende Rohmaterial gleich mal ausprobieren.

Und so ging die Reise mit zwei ordnetlichen Rippchen... nein Rippensträngen los. Gesamtgewicht 2,5 kg. Das sah dann so aus:

IMG_1897.JPG


Und andersrum:

IMG_1898.JPG


Dem Ganzen wurde dann ein St. Louis Cut verpasst, zumindest das was ich dafür hielt, war Premiere (s.o. - an dem bisherigen Material war nicht viel zu schneiden).

IMG_1899.JPG


Und hier nochmal mit dem Überschuß. Das Häufchen links wäre für den Hund wenn ich einen hätte:

IMG_1900.JPG


Jetzt schön Rub drauf. In diesem Fall Ankerkraut Magic Dust.

IMG_1901.JPG


Nach etwas verkürzter Marinierzeit von ca 2 Std. (war wieder mal ne spontane Entscheidung und ich war wie immer zu spät dran) gings dann auf den Grill. Habe mich für ein "Mini-Minion" Setup mit Heat Beads auf einer Seite. 25 durchgeglühte Kohlen wurden da vor ungefähr genausoviele ungezündete gelegt. Hat insgesamt gut geklappt. Allerdings war der Minionkohlehalter etwas kurz. Zwischnezeitig musste ich noch mal durchgeglühte Beads nachlegen. Gesmoked wurde mit zwei guten Händen Hickory Chips.

IMG_1903.JPG


Die ersten drei Stunden sind rum, Temperatur war dabei immer so um die 120° +/- 5. Zwischenstand:

IMG_1905.JPG


Dann gings ab in die Folie. Wollte ursprünglich Apfelsaft als Flüssigkeit nehmen, doch der war leider aus und ich habs nicht bemerkt :eeek:. Deswegen habe ich stark verdünnte BBQue Original Soße genommen. Hat auch geklappt und nachträglich nicht geschadet. Temperatur sollte eingentlich etwas höher - so 130-140 war mein Ziel - ist allerdings an der kurzen Kohleanordnung gescheitert. Zwischenstand nach zwei weiteren Stunden:

IMG_1907.JPG


Ja, ich hab auch sauber gemacht :rolleyes:.Wie man sieht waren die Ribs da schon "fall of the bone". Die dritte Phase habe ich daher etwas kürzer gehalten und nur noch in einer halben Stunde mit BBQue Original Sauce glasiert.
Und fertig:

IMG_1908.JPG


Nochmal close-up nach Zerteilung:

IMG_1909.JPG

IMG_1910.JPG


War Lecker! :D

Vielleicht mache ich nächstes mal Phase 2 etwas kürzer. War doch recht weich, hat aber nicht geschadet.

Aber nun zu euch:

- Irgendwelche Meinungen und Anregungen?

- Wenn ich bisher mit Chips gearbeitet habe hatte ich immer Kirsche. Das war die Hickorypremiere und - ehrlich gesagt - einen massiven Unterschied habe ich nicht geschmeckt. Nehme jeweils immer gute zwei große Hände Chips, meist im Jehova Päckchen. Nehmt ihr mehr? Wie viel?

- Was denkt ihr zu dem Cut? War der OK so oder war ich zu sparsam?

- Auf der anderen Seite: lohnt es sich überhaupt soviel Fleich wegzuschneiden? Oder ist es schlicht und einfach Verschwendung?

So: Fragen über Fragen. Ich bedank mich schonmal für die Reaktionen.

Guts Nächtle aus Halle
 

Anhänge

  • IMG_1897.JPG
    IMG_1897.JPG
    225,5 KB · Aufrufe: 1.039
  • IMG_1898.JPG
    IMG_1898.JPG
    197,7 KB · Aufrufe: 1.067
  • IMG_1899.JPG
    IMG_1899.JPG
    220,6 KB · Aufrufe: 1.114
  • IMG_1900.JPG
    IMG_1900.JPG
    196,2 KB · Aufrufe: 1.055
  • IMG_1901.JPG
    IMG_1901.JPG
    244,9 KB · Aufrufe: 1.066
  • IMG_1903.JPG
    IMG_1903.JPG
    211,7 KB · Aufrufe: 1.065
  • IMG_1905.JPG
    IMG_1905.JPG
    272,9 KB · Aufrufe: 1.121
  • IMG_1907.JPG
    IMG_1907.JPG
    181 KB · Aufrufe: 1.064
  • IMG_1908.JPG
    IMG_1908.JPG
    247,7 KB · Aufrufe: 1.051
  • IMG_1909.JPG
    IMG_1909.JPG
    173,6 KB · Aufrufe: 1.037
  • IMG_1910.JPG
    IMG_1910.JPG
    217,2 KB · Aufrufe: 1.056

J.M.F.

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Super Vergrillung.

Sieht verdammt lecker aus!

Tolle Bilder und schöner Bericht.

SO muss das sein!!
 

Loky187

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hatte bei meinen ersten Ribs die selben Stücke vor dem abschneiden. Hab sie so genommen und hat auch geklappt. Warum was weg schneiden?

;-) RIBS sehen lecker aus
 

Cap10

Bundesgrillminister
Schön gegrillt...:thumb2:
Nur was ist ein Minionkohlebehälter? Warum nicht einfach nen Ring ohne Firlefanz?
;)
 

Andi002

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Sehr schön!!!
Wie @J.M.F. schon gesagt hat,

Tolles Fleisch,
Tolle Bilder,
Klasse Bericht.

Da ist nichts hinzu zu fügen!

Andi
 

J.M.F.

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich schmecke auch keinen Unterschied zwischen den Hölzern. Abschneiden tue ich höchstens mal Fett.

Da gibt's aber kein richtig oder falsch. Mach das wie es Dir lieber ist.
 

Ostfrieslandgriller

Schlachthofbesitzer
Deine Ribs sehen richtig lecker und saftig aus. Mache die Phase 2 nicht zu kurz. Mein letzter Test mit einer verkürzten Phase 2 sorgte dafür, dass die Ribs nicht so saftig waren. Lag möglicherweise aber auch an den Ribs selbst. Auf deinen Fotos sieht man auch, dass die BBQ-Sauce noch nicht ganz angetrocknet ist. Genauso mag ich es!!!! Die Phase 3 verkürze ich daher manchmal auf 30 Minuten statt 60 Minuten, je nachdem wie schnell die BBQ-Sauce sich verhällt. Beim Titel Lovestory stimme ich dir zu. Ich benutzte ebenfalls MagicDust von Ankerkraut. Meine Ribs baden eine Nacht in Apfelsaft und werden dann 3 Std. vor dem Auflegen mit MagicDust eingerieben.
 

Schneemann

Wanderprediger
5+ Jahre im GSV
Schönes Ergebnis. Damit kannst du wirklich zufrieden sein.

Der St. Louis-Cut geht direkt an den Knochenenden entlang und verjüngt sich zum Ende hin. Den Rib Tip, oder wie du es nennst Überschuss werfe ich gewürzt mit auf den Grill auf direkte Hitze. Ist leckeres Fleisch, aber wegen des Knorpels schwierig zu essen. Daher der Cut. Dein Cut hätte denke ich noch etwas ausgeprägter sein dürfen. Du hattest wahrscheinlich noch ein wenig Knorpel an den Ribs.
 

Xonox

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Deine Ribs sehen gut aus.
Ich habe die Frage bezueglich des Abschnitt beim letzten mal auch gestellt. Es dreht sich ja nicht nur um den Knorpel im Abschnitt des Weiteren hast du an den Enden ja einen unterschiedliche Gargrad da duenner. Ich finden den St. Lous Cut auch ueberbewertet und lasse jetzt die Tips dran, haengt aber wie so oft vom Ausgangsmaterial ab.

Gruss aus Peking
Lars
 
OP
OP
Haller Willem

Haller Willem

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Vielen Dank für eure Reaktionen und Anmerkungen

Schön gegrillt...:thumb2:
Nur was ist ein Minionkohlebehälter? Warum nicht einfach nen Ring ohne Firlefanz?
;)

Naja, es ist ja nix anderes. Nur halt hinter nem normalen Kohletrenner vom Webergrill. Dachte es würde reichen, hats aber nicht. Deswegen vielleicht nächstes Mal nen Ring ohne Firlefanz. ;)

Meine Ribs baden eine Nacht in Apfelsaft und werden dann 3 Std. vor dem Auflegen mit MagicDust eingerieben.

Einfach nur Apfelsaft? Nix weiter? Macht das nen großen geschmacklichen Unterschied? OK, das wird vielleicht jetzt etwas schwierig zu Beschreiben.

Dein Cut hätte denke ich noch etwas ausgeprägter sein dürfen. Du hattest wahrscheinlich noch ein wenig Knorpel an den Ribs.

Ja, dass hatte ich. Und in der Tat war ich glaube ich recht sparsam. Letztendlich sind fast nur die schon wieder fast quer zu den Rippen verlaufenden Teile in die Kollekte gefallen. Muss aber ehrlich sagen, dass ichs nicht bereue. Insbesondere der Teil mit etwas Knorpel war eigentlich total zart. Und mal nen bischen Knorpel zerbeissen macht mir nix. Gibt ja Leute die können das gar nicht :puke2:

Ich finden den St. Lous Cut auch ueberbewertet

Ich glaube dem schließe ich mich an. S.o.

Bis dahin,
Willi
 

DerHoss

Master of Mega OT
5+ Jahre im GSV
Supporter
Hallo,

ich bin jetzt bei 3 - 1,5 - 0,5 angekommen. Stur 110°C. Aber ich lege die Ribs in ein Gastronom Sieb mit Wanne drunter und bringe die Flüssigkeit vorher schon zum kochen. Das gibt viel Dampf. Im Smoker mit Wasserführung ist das aber eh alles "moistriger". Es braucht nicht so lange. Wegschneiden ist immer hässlich; geht aber nicht anders.

Schöne Reportage. Welche Kamera?

Grüße

Christian
 

DerHoss

Master of Mega OT
5+ Jahre im GSV
Supporter
Danke. Ehrlich gesagt habe ich das alles nur flott mit dem Iphone nebenbei geknipst. War viel zu sehr "in den Rippchen" um noch nebenbei Fotodesign Gedanken zu haben. Ausnahmen sind vielleicht die letzten beiden Fotos :flash: - trotzdem nur Handy. Asche auf mein Haupt.


Ach las stecken.. keine Problem. Ich fange gerade an. Bisher habe ich auch immer nur geknipst....

Jetzt Canon EOS50D. mal sehen obs was wird oder obs Perlen vor die Säue ist.
 

striep

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
So wie die Rips auf den Bildern aussehen, würde ich gar nichts ändern.

...und mir läuft das Wasser im Mund zusammen.
 

woodghost

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Sieht klasse aus!
Ich hab bis jetzt auch immer St. Louis Cut gemacht, die Abschnitte habe ich genau wie die Ribs behandelt. Interessanterweise haben meine Gäste die Abschnitte immer am liebsten gegessen - Fleisch vom Knorpel lutschen :D
Seit dem mache ich eigentlich keinen Louis Cut mehr, nur noch ein bisschen in Form bringen und gut ist.
 
Oben Unten