• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

5 Currywurst Saucen im Test

G

Gast-LDLiTp

Guest
http://www./wp-content/uploads/Currywurst-Sauce-2.jpgSodele - jetzetle.... heute der Currysaucen-Test.
Hierfür habe ich mir 5 unterschiedliche Saucen aus der großen
Vielfalt des WWW ausgesucht. Leider kann man nicht immer genau den Erfinder der Sauce exakt zuordnen - zudem sind die Rezept oft unterschiedlich, für die gleiche Sauce.

Aus diesem Grund nenne ich einfach nur den Hauptbestandteil, der die Soßen unterscheidet - und hoffe so niemanden auf die Füße zu treten.

Wie immer beim Thema Essen - alles eine Frage des Geschmacks - und hier findet ihr eben mein Geschmacksurteil.

Schon zu Beginn kann ich sagen - alle Saucen eignen sich als Basissaucen sehr gut... je nach Geschmack, können die Saucen dann dem jeweiligen Gusto angepasst werden - mir persönlich sind alle Varianten nicht scharf genug - das lässt sich ja aber leicht ändern ;-)

Hier die Kandidaten:

Pfirsich - Currysauce

http://www./wp-content/uploads/Currywurst-Sauce-6.jpg

  • 1 Zwiebel
  • 200 ml Cola
  • 150 ml Ketchup
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 TL Cayenne Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Currypulver
  • 1 EL Olivenöl
  • 5 halbe Dosenpfirsiche
  • 1 Chilischote
Zubereitung:
Zwiebel hacken und andünsten, dann mit Cola ablöschen, die
gehackte Chili und grob gehackten Pfirsiche dazugeben - auf die Hälfte der Flüssigkeit einkochen lassen.
Mit dem Pürierstab zu einer glatten Masse vermixen.
Nun die restlichen Zutaten dazugeben, kurz aufkochen und fertig.

Paprika - Currysauce

http://www./wp-content/uploads/Currywurst-Sauce-4.jpg

  • 3 rote Paprika
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • halbe Tube Tomatemark
  • 1 Chilischote
  • 100 g Zucker
  • 2 TL Currypulver
  • 3 TL Paprikapulver
  • 1 Tl Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 0,5 L Brühe
  • 3 EL Olivenöl
Zubereitung:
Die Schalotten und Knoblauch in feine Würfel schneiden und die Paprika grob würfeln. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch im heißen Öl anschwitzen. Die gewürfelten Paprika und den Zucker dazugeben und kurz mit anbraten.
Das Tomatenmark und die fein gehackte Chilischote dazu geben und kräftig verrühren. Mit der Brühe und den passierten Tomaten ablöschen, die Gewürze dazugeben und zu einer dicklichen Soße einkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und mit einem Pürierstab zu einer glatten Sauce vermixen.

Apfelmus - Currysauce

http://www./wp-content/uploads/Currywurst-Sauce-5.jpg

  • 500 ml Cola light
  • 400 ml Ketchup
  • 6 EL Apfelmus
  • 2 EL Worcestersauce
  • 2 TL Limettensaft
  • 1 TL Tabasco Chipotle
  • 2 EL Currypulver
Zubereitung:
Die Currysauce geht besonders einfach und schnell. Man gibt 500 ml Cola in einen Topf und lässt die Flüssigkeit auf 1/5 reduzieren. Nun rührt man die restlichen Zutaten unter und schmeckt die Sauce nur noch mit etwas Salz ab.

Pflaumen - Currysauce

http://www./wp-content/uploads/Currywurst-Sauce-3.jpg

  • Pflaumen im Glas (Füllmenge 680g)
  • 350 ml Cola
  • 500 ml Ketchup
  • 2 EL Worcester
  • Saft einer halben Zitrone
  • 3 EL Currypulver
  • 1 Messerspitze Zimt
Zubereitung:
Die Pflaumen abgießen und den Saft ca. 150ml bis auf 500ml mit Cola aufgießen. Nun ca. die Hälfte der Pflaumen und das Colagemisch auf 1/5 der Flüssigkeit reduzieren lassen. Dann mit dem Zauberstab pürieren. Die restlichen Zutaten dazugeben, kurz aufkochen lassen und fertig.

Tomaten - Currysauce

http://www./wp-content/uploads/Currywurst-Sauce-7.jpg

  • 250 ml passierte Tomaten
  • 100 ml Ketchup
  • 150 ml Cola
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3 EL Currypulver
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 TL Brühe
  • 1 TL Sojasoße
  • 1 TL Worcestersauce
  • 1 TL Olivenöl
Zubereitung:
Die Cola etwas reduzieren lassen, dann die restlichen Zutaten dazugeben. Kurz aufkochen lassen - fertig

Mein Fazit:

Am besten hat mir das Grundrezept mit dem Pfirsich gefallen.
Hier war für mich die Mischung aus Schärfe, Fruchtigkeit und Süße sehr ausgewogen.
An zweiter Stelle kommt das Paprika-Rezept... erinnert leicht an eine Schaschliksauce. Auch hier gefällt das Verhältnis von Würze und Süße.
Die anderen Saucen teilen sich Platz 3. Wobei wirklich alle gut waren - aber im direkten Vergleich liegen sie einfach etwas hinter Platz 1 und 2.

Und wie schmeckt es am besten? Klar! Mit Pommes :-)

http://www./wp-content/uploads/Currywurst-Sauce-8.jpg
 

Ritchie.S

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Echt egal ob die Soßen schmecken, die Bilder sind auf jeden Fall der Hammer.
 

AyatollahRodriguez

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Super Fred! Das ist allererste Sahne, ähhh Sauce. Die mit Apfelmus hatte ich schon mal gekocht und fand die echt lecker. Die mit den Pfirsichen meine ich auch schon mal gekocht zu haben, aber das war wohl zu WG Zeiten. Da ist alles etwas "verschwommen".
 

carmai24

GSV-Weightwatcher
5+ Jahre im GSV
Danke für den Test, die Rezepte und die Mühe die Du dir gemacht hast:thumb1:.
 

Balkonglut

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Danke für die fünf Rezepte (und die übersichtliche Aufbereitung)! Dann habe ich ja mal bei Gelegenheit was zum testen...

Gruß

Balkonglut
 

spok

Veganer
10+ Jahre im GSV
Toller Beitrag, geile Fotos, gefällt mir sehr gut !!
Wenn ich mir überlege, was hier bei mir zu Hause los wäre, wenn ich fünf verschiedenen Currysossen bauen würde :v:.
Es gäbe nur mit einer Person, sagen wir mal "unterschiedliche Auffassungen" :-)
VG
 

Smart Griller

Veganer
5+ Jahre im GSV
Sehr schöner Beitrag!
Hast du auch bei den Fotos mühe gegeben.
Ist mit einem Dauerlicht gemacht oder?

Als Feedback:
Steht die Platte irgendwie Frei? Links und Rechts von der Platte sieht man immer irgend welche Objekte durchleuchten, die lenken irgendwie ab weil sonnst alles dunkel ist!
 

Walzrichtung

Veganer
5+ Jahre im GSV
Die Pflaumencurrysauce habe ich letztes Jahr 3 mal gemacht war superlecker,werde die anderen aber auf jeden Fall noch ausprobieren.
Besonders auf die Rezepte mit Apfelmus und Pfirsich bin ich sch gespannt.
 
OP
OP
G

Gast-LDLiTp

Guest
Sehr schöner Beitrag!
Hast du auch bei den Fotos mühe gegeben.
Ist mit einem Dauerlicht gemacht oder?

Als Feedback:
Steht die Platte irgendwie Frei? Links und Rechts von der Platte sieht man immer irgend welche Objekte durchleuchten, die lenken irgendwie ab weil sonnst alles dunkel ist!


Ich mach das ohne viel Aufwand... muss ja schnell gehen.... will ja auch noch essen)
Eigentlich ganz simpel..... das ist mein Fotostudio (pracktisch - da ich hier auch koche)
Und so sieht es da mit Licht aus:
Anhang anzeigen 914277
Macht man sich nun zum Nutzen, dass die Kamera nicht perfekt ist.... also nicht dunkle und helle Bereiche abdecken kann,
ergibt das meine Bilder...
Also das Essen möglichst hell und die Umgebung möglichst dunkel.... Fokus auf Center oder Spot und dann das Essen fokusieren.
Da dieses hell ist wird das dunkle noch dunkler.... also schwarz.
Was einem im Urlaub ärgert, wenn man aus einer Gasse auf einen sonnigen Platz fotografiert (da entweder der Platz,
oder die Gasse richtig Belichtet wird) macht man sich hier zum Nutzen
Hier nochmal der Apfel - aber bewusst noch den Hintergrund leicht sichtbar gelassen:
Anhang anzeigen 914280
Hoffe ich konnte es gut genug erklären....
 

Ischglfan

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
coole Idee mal mehre Soßen zu kochen und dann zu testen! Schöne Dokumentation, tolle Bilder!
 
OP
OP
G

Gast-LDLiTp

Guest
Danke :-)

Ja - jetzt müsste ich nur noch Soße von Maze noch machen - die hört sich auch echt lecker an!
 

leifra

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Super Beitrag, danke!
Welche Menge an passierten Tomaten gibst Du bei der Paprika Soße zu?
 
Oben Unten