• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Beeketal vs. Zelsius Wurstfüller oder wer billig kauft…….

carmai24

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Nachdem ich mich in diesem T H R E A D ein wenig belesen hatte, stand für mich fest, ein preiswerter tut es auch. Schnell wurde die Bestellung bei Amazon gemacht und sehr schnell kam der Zelsius auch an. Leider war ich von der Qualität sehr enttäuscht, aber seht selbst.
21.jpg


20.jpg

Was zusätzlich negativ zu Buche geschlagen hat,dass sich die Kurbel nur mit sehr viel Mühe auf die Wellen stecken ließ.
Nunja dachte ich, es kann ja ein Montagsgerät sein und kurz den Kontakt zum Händler gesucht. Ohne viel Tam Tam wurde mir ein zweiter Wurstfüller zugesendet. Der war zwar etwas besser, aber leider immer noch nicht wie ich ihn mir gewünscht hatte.
22.jpg


Auch der wurde zurückgesandt und ich habe mir das Geld erstatten lassen. Nun hatte ich aber noch keinen Wurstfüller und da mittlerweile der Preisunterschied relativ „gering“ zum Beekal war (99,95 € zu 125,00 €), wurde dieser nun am Montag geordert und konnte ich ihn gestern in Empfang nehmen:-).
23.jpg

Ordentlich verpackt ist er schon mal (war der Zelsius aber auch).

25.jpg
Der Innenraum sieht auch wesentlich freundlicher aus.

24.jpg


26 .jpg
Die Boden senkt sich nicht selbstständig, sodass der Behälter fix wieder eingesetzt werden kann.

27.jpg
Das Entlüftungsventil läßt sich einfach durch lösen der Schraube reinigen.

Im Übrigen sind das auch alles Punkte gewesen, die Beeketal selbst auf seiner Internetseite im Vergleich zum Billigprodukt anführt.
Mein Fazit => You get what you pay.
Der Beeketal ist stabiler, wertiger und qualitativ eine andere Liga.

Jetzt kann das Wursten beginnen!!!:sun:
 

Anhänge

Datschi

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Nach der Erfahrung musst du bestimmt ein paar Därme füllen, damit du wieder runterkommst. Also, auf und her mit den Bildern vom Ersteinsatz.
:anstoޥn:
 

Markus

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Viel Spaß damit.

Ich bin mit meinem auch total zufrieden.
 
OP
OP
carmai24

carmai24

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Also, auf und her mit den Bildern vom Ersteinsatz.
Das wird bestimmt demnächst passieren, :hmmmm:wenn ich dann mal Zeit dazu finde. Die nächsten WE sind schon ziemlich voll mit anderen Verpflichtungen:(.
Danke für deine Aufklärung.
Kein Problem Steffen. Viele Andere haben auch positive Erfahrungen mit den No-Name-Herstellern gemacht. Ich hatte vielleicht nur Pech.
Falls du Rezepte brauchst, weißt du ja wie du mich erreichen kannst
Jo Daniel das weiß ich auch zu schätzen! Du hast ja schon sehr viel rumexperimentiert mit verschiedenen Rezepten:thumb2:.
Viel Spaß damit.
Glückwunsch, dass du jetzt wursten kannst.
Danke!
Zu Qualität und "andere Liga" sag ich mal lieber nichts, sonst werde ich hier wieder geschlagen.
Warum? Raus mit der Sprache!
 

Eichi78

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Sehr schön, bin gespannt auf Deine ersten Würste.
Einen kleinen Fehler hast Du aber gemacht ;-) er ist zu klein, der 5-Liter wäre besser gewesen :P

Schöne Grüße und viel Spaß,
Günther
 

Utti

Eierkaiser mit Wurstfetisch & Der Durstige
Glückwunsch, dass du jetzt wursten kannst.
Zu Qualität und "andere Liga" sag ich mal lieber nichts, sonst werde ich hier wieder geschlagen.
1000* besser als mit ner kitchen aid und Wurst Aufsatz.
Für die paar mal wursten im Jahr reicht das aus meiner Sicht vollkommen aus. Klar ist ein Dick ne andere Liga, aber den würde ich neu nie kaufen... :-)
 
OP
OP
carmai24

carmai24

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Einen kleinen Fehler hast Du aber gemacht ;-) er ist zu klein, der 5-Liter wäre besser gewesen :P
Günter ich habe lange überlegt zwischen 5 ltr und 3 ltr. Den Kleinen habe ich gekauft um wirklich nur mal kleine Mengen zu produzieren;).
In der Not weiß ich, wo ein 5 ltr. rumsteht und den ich jederzeit bekommen kann:-). Von daher passt das schon!
 
Warum? Raus mit der Sprache!
Wenn Du vorher mit Wurstfüllaufsatz an einem Wolf gearbeitet hast, dann ist Dir mit Deinem jetzigen Füller schon ein kleiner Quantensprung gelungen.
Für kleine Mengen zwischendurch durchaus einsetzbar bei kleinen Kalibern, wobei ich diese Kleinstmengen, die manche hier wursten nicht nachvollziehen kann - der Aufwand ist der gleiche, gerade auch saubermachen, als verarbeitet man größere Mengen.
Für ab und an mal ein wenig hast Du ja auch eine gute Wahl getroffen - da gibts also qualitativ schlechteres - hast ja auch selbst erfahren.

Was mir an dieser Art von Füllern nicht gefällt, sind 3 Dinge:
1. Die Kurbel ist an der falschen Stelle - die gehört um 90° versetzt an die Rückseite - lässt sich nämlich wesentlich ergonomischer mit arbeiten, wenn man alleine füllt
2. Dieses 90°-Rohr am Auslass des Füllbehälters ist kurz vorm Konstruktionsfehler aus meiner Sicht - schau mal in einen DICK-Füller, da ist der Auslass konisch gearbeitet.
Somit bleibt nach dem Füllen nicht reichlich Brät übrig im Füller.
3. Die Getriebefunktion ist ein wenig schwach auf der Brust und sehr schwergängig bei schwerem Brät. Ich habe vor 3 Jahren bei nem Kumpel versucht mit einem solchen 5 l Füller
50 kg Mettwurst stramm in 60-er Hukkis zu füllen. Nach den ersten 5 l bin ich nach hause gefahren und habe meinen Dick-Füller geholt. Die Kurbel wollte ich nämlich nicht abreißen.

Du hast jetzt also nichts unbrauchbares gekauft, aber Qualität ist für mich nicht nur Aussehen, sondern auch perfekte Funktionalität und durchdachte Konstruktion. Die Dick-Füller oder bauartgleiche sind aufgrund ihrer massiven Konstruktion nahezu verschleißfrei - bei guter Pflege sind die eigentlich unkaputtbar. Zusätzlich gibt es dafür Ersatzteile und Kundenservice über viele Jahrzehnte.

Ein Pluspunkt für Dich ist natürlich, gerade auch, wenn Du nur ab und an mal Wurst machst, der Preis. Der Dick-Füller kostet in ewta das 10-fache - aber hier stimmt es wirklich, dass Qualität ihren Preis hat. Das ist wirklich eine eigene Liga im Bereich der Handfüller.

Klar ist ein Dick ne andere Liga, aber den würde ich neu nie kaufen... :-)
Das weißt Du nur noch nicht. ;-) :-D
 
OP
OP
carmai24

carmai24

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
@Schönwetter-Angler
Danke für Deine ehrliche Antwort und die Argumente sind nicht von der Hand zuweisen.
Ein Pluspunkt für Dich ist natürlich, gerade auch, wenn Du nur ab und an mal Wurst machst, der Preis.
Genau darum ging es mir!
Die Getriebefunktion ist ein wenig schwach auf der Brust und sehr schwergängig bei schwerem Brät.
Glaube mir, ich habe vor vielen vielen Jahren bei Hauschlachtungen genug Därme mit den damals für uns zur Verfügung stehenden Geräten gefüllt.
Der liebste Wurstfüller war immer der elektrisch betriebene! Doch leider hatte den nicht jeder Hausschlachter im Repertoire.
 
Der liebste Wurstfüller war immer der elektrisch betriebene!
Stimmt.
Wenn ich mit meinem einen Kumpel viele Wildschwein-Schinkenbeißer fülle, dann füllen wir mit einem hydraulischen Kolbenfüller (Frey "Oscar") mit Knieschalter. Das ist wesentlich entspannter und vor allem seeehr schnell. Müsste man nicht nachfüllen, neue Saitlinge aufstrippen oder den Tisch frei räumen, würde man fast 1000 Stück in einer Stunde schaffen.
 

Torsten61

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Super Teil - Glückwunsch :thumb1:
 

vampyre

Militanter Veganer
ZIFIX..
Nach der letzten Misere bin ich auch auf der Suche nach nen Wurstfüller ..und jetzt noch dieser Beitrag ..Harrrrrrr!
Also wird wohl doch auch Beeketal gekauft - ich dachte das bleibt mir erspart.


Danke für Eure Erfahrungen
 
Oben Unten