1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Beratung: Was als Anfänger für 12 Gäste zubereiten?

Dieses Thema im Forum "User-Pics und Grillevents" wurde erstellt von jochen121, 15. April 2015.

  1. jochen121

    jochen121 Fleischzerleger 5+ Jahre im GSV

    Hallo zusammen,
    nachdem ich durch die tollen Bilder hier im GSV hoch motiviert bin möchte ich mich am Grill für meine Gäste versuchen.
    Wir haben eine kleine Tauffeier mit 12 Erwachsenen und 4 Kindern zwischen 2 und 3 Jahren.
    Problem: Kirche ist um 11 Uhr, anschließend wollte ich möglichst zeitnah Essen servieren. Denke also, ich bin ab 10:30 aus dem Haus und ab ca. 12 Uhr wieder zu Hause. Macht das Sinn?
    Sollte ich evtl nur Hauptspeisen selbst zubereiten und Beilagen vom Caterer?
    Wobei man ja auch Kartoffeln vorkochen und Salate vorbereiten kann.
    Ich habe mir überlegt Rindersteaks ins Sous Vide Bad zu werfen und die dann einfach wenn ich zurück komme scharf anzubraten. Streefrei und lecker. Hühnchen vom Spieß finde ich auch super, aber ich berfürchte da passt mein Zeitfenster nicht.
    Vorhanden: LEX 485, ODC Leon, Sous Vide, Roti, Guss- und Eisenpfanne sowie eine Klassische Küche mit Kochfeld und Backoden ;)
    Habt ihr eine Empfehlung was ich zubereiten könnte, ohne dass es für Anfänger zu schwer wird und mich zu sehr von meinen Gästen fernhält?
    Danke für Anregungen (gerne auch mit Links, falls dazu Rezepte oder Vergrillungen online sind).
    Lg
    Jochen
     
  2. D.D.

    D.D. Saubäääääär!!! 5+ Jahre im GSV

    Einfach und trotzdem sehr gerne gegessen sind verschieden gefüllte Kotelets und Hühnerbrüste.
    Da kannst du schon das Meiste vorbereiten und dann nur noch grillen.
    Entenbrust ist auch so ein Gericht wenn es schneller gehen soll.

    Mac&Cheese lässt sich toll vorbereiten und Wedges machen bei deiner Ausrüstung auch nicht wirklich ein Problem.
    Gemüse aus der Pfanne macht auch immer etwas her.

    Wenn dir danach ist, kannst du auch einiges schon vorab zubereiten.
    Pulled Chicken dauert jetzt nicht sehr lange und geht auch sehr gut.
     
    jochen121 gefällt das.
  3. Baenker

    Baenker Bundesgrillminister 5+ Jahre im GSV

    Mit Rindersteaks wäre ich vorsichtig. Nicht jeder mag Deine Lieblingskerntemperatur. Und für jeden seine KT zu machen wäre mir bei 12 Personen der Stress nicht wert. Ich würde die Kirche sausen lassen und dann was richtiges machen :-) Als Anfänger z. B. Bacon Bomb.

    Alternativ Würstchen und Nackensteaks. Mit Gasgrill incl Vorheizen in weniger als 15 Minuten erledigt :-)

    Die Würstchen könnten dann als Beilage dienen. Alternativ Baquette und Salate.
     
    jochen121 gefällt das.
  4. fleischbräuner

    fleischbräuner Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    hallo
    Rechnen kannst du pro Erwachsenen mit rund 300 Gramm fertigem Fleisch, zusätzlich Gemüse, Brot und Salat.(und vielleicht einige Reservewürste)
    Mit diesen Zeitvorgaben würde ich Flachgrillen. Alles was es gibt, verschiedene eingewürzte Fleischsorten, verschiedene Würste, Grillgemüse, Folienkartoffel (vorkochen und mit etwas Kräuterbutter eingewickelt am Grill dann nur noch erhitzen), einige Salate.
    Fleisch Pflanzerl - hab ich auf der Sizzle vom LEX mit einer Pfanne kurz angebraten und dann am Rost fertiggegrillt (damit sie mir am Rost nicht zu stark kleben bleiben)

    sieht dann am LEX so aus

    012.jpg

     
    jochen121 gefällt das.
  5. Horst04

    Horst04 Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Oft schon hier im Forum gesagt und besprochen:

    Vorher die Gerichte auf jeden Fall ausprobieren. Keine Experimente mit Gästen. Vor allem nicht, bei solchen "hohen" Anlässen wie Hochzeit, Taufe, Kommunion. Auch wenn ein Gericht dann für 4 Personen klappt, es sind an dem Tag dann 12 + X Personen zu beköstigen.

    Denk dran, dass Du dann mit dem feinen Zwirn am Grill stehst (oder Du ziehst dir die "alten" Klamotten an).

    Denk dran, dass Du dann für Deine Gäste keine (oder weniger) Zeit hast, da Du am Grill stehst.

    Denk drank dass das Wetter nicht mitspielen könnte. Stehen die Grills frei oder überdacht? Wenn es kalt ist und/oder regnet, stehst Du draußen am Grill, hoffentlich überdacht, die Gäste müssen sich drinnen aufhalten und essen.

    Fingerfood ist immer lecker, aber die Gäste haben auch die feinen Klamotten an, da ist das auch nicht immer angesagt.

    Ich will es Dir bestimmt nicht ausreden, aber Du musst bei so einer Aktion genau wissen, wann Du was wie machst!
     
  6. taigawutz

    taigawutz Moderator Mitarbeiter 5+ Jahre im GSV

    @Horst04 bringt es auf den Punkt.

    Bei einer Feier wie einer Taufe würde ich kein Risiko eingehen, v.a. deswegen nicht weil es eine Familienfeier ist.
    Diese sollte wegen der Taufe unvergesslich sein ... keinesfalls wegen dem Chaos beim Essen.

    Wenn, dann würde ich Gerichte machen, bei denen eine Gelinggarantie durch Erfahrung vorliegt.
    Neues ist hier tabu ... absolut.

    Vielleicht ein schöner Spießbraten und Salate oder Kartoffelgratin als Beilagen.
    Für Kinder Würstl ... das geht immer!

    :prost:
     
    Horst04, Grillkeks und jochen121 gefällt das.
  7. OP
    jochen121

    jochen121 Fleischzerleger 5+ Jahre im GSV

    Vielen Dank für die zahlreichen Tipps - das stimmt, experimente möchte ich keine machen. Ich habe ja aber noch etwas hin und würde es vorher schon noch probieren ;) Deshalb fange ich jetzt schon mit der Planung an!
    Gut ist der Rat mit dem Wetter- es sollte zur Not auch in der Küche machbar sein.
    Steaks wird es nur mit meiner KT geben- es gibt sonst ja auch noch Alternativen ;)
    Würstchen und marinierte Hähnchenschlegel oder Wings kommen bei Kindern und auch bei Erwachsenen gut an. Damit stehen ja eigentlich die Hauptspeissen.
    Wie lange brauchen denn noch Wedges, wenn ich die schon vorkoche?
    Gemüse kann ich vorschneiden, das würde auch nicht so lange brauchen- passt auch.
    Sonst noch Salate und Dressings, die man auch vorbereiten kann. Denke fast, dass das doch reichen sollte.
    @taigawutz - wie lange braucht ein Spießbraten- das würde mich auch reizen und wäre doch noch eine Alternative...
    Vielen lieben Dank nochmals an alles- hilft mir wirklich weiter!
     
  8. Andiman

    Andiman Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Steaks SV sind doch eine super Idee, wenn du den Platz hast um 12 Steaks zu baden.
    Die KT kannst du auch noch etwas beeinflussen, wenn du die Steaks am Ende etwas länger anbrätst.
    Dazu Kartoffelspalten.
    Diese vorher kochen, bis sie noch bissfest sind und dann gewürzt in den Ofen, bis sie knusprig sind.
    Salate dazu, frisches Baguette und Kräuterbutter und los geht´s.
    Kartoffelgratin kann man auch bedenkenlos in den Ofen geben und abdecken und dann noch aufknuspern.
    Und wie Jürgen schon sagt: Würstchen oder Burger für die Kinder. Burgerzutaten kannst du komplett vorbereiten und dann zum
    selber zubereiten an den Kindertisch stellen. Die Eltern werden sich auch freuen, wenn die guten Klamotten endlich mal richtig eingesaut werden.

    Was immer du tust, beherzige die Hinweise von Horst und Taigawutz: mach dir einen (schriftlichen!) Plan über was, wann, wieviel.
    Das fängt an beim Gasflaschencheck.
    Ansonsten fängst du an zu rotieren.
     
    Grillkeks und jochen121 gefällt das.
  9. bandittreiber

    bandittreiber Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Da du SV hast, sollte das schon problemlos machbar sein. Aktuell zur Jahreszeit Schweine- oder Kalbsfilet SV und dazu Spargel vom Grill. Fleisch dann kurz über den Grill gejagt..
    Hollandaise kannst du ja vorbereiten und ins SV Bad legen zum Warmhalten (oder ISI im heißen Topf) Kartoffeln dazu - fertisch
     
    RoliAmGrill und jochen121 gefällt das.
  10. r2d2

    r2d2 Grillgott & Marktschreier 5+ Jahre im GSV

    Jochen,
    Mal ganz ehrlich!! Willst Du denn wirklich vor und während der Taufe so eine Stress machen?? Glaub mir ich grille sehr gerne, aber bei so einem wichtigen Fest fürs eigene Kind würde ich mich never ever an den Grill stellen, sondern diese Aufgabe extern vergeben. Nicht falsch verstehen, aber da müsste ich andere Prioritäten setzen.

    Aber hier gibt es auch eine Rubrik "Griller gesucht" vielleicht kannst du ein super BBQ an einen Kollegen vergeben und hast zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen

    Just my 2 cents
     
  11. taigawutz

    taigawutz Moderator Mitarbeiter 5+ Jahre im GSV

    Der Spießbraten braucht bis zur KT von 68-70° KT je nach GT (140-200°) und gut 3 Kilo Fleisch etwa 120 bis 150 Minuten.

    :prost:
     
    jochen121 gefällt das.
  12. Laborteufel

    Laborteufel Grillkaiser

    Also bei so einer wichtigen Feier wie die Taufe des eigenen Kindes würde ich mich wahrscheinlich auch nicht an den Grill stellen, weil man ja dann doch immer gestresst ist, egal wieviel man vorbereitet hat. Da kann ich @r2d2 nur beipflichten: Such dir am Besten jemand, der das für dich an dem Tag erledigt.
    Falls du es doch selber machen möchtest, würde ich dir auf jeden Fall vom Dirketgrillen abraten. Da bist du bei 12 Personen plus Kids ewig am Grill gefesselt und kannst nicht bei deinen Gästen sein.
    Dann lieber einen schönen Spießbraten, Mutzenbraten, Gyrosbraten, Rollbraten etc. und dazu n paar klassische Beilagen die man vorbereiten kann. Damit hast du dann "nur" den Vorbereitungsstress und etwas Stress beim finalen Grillen, anschneiden etc., bist aber für den Großteil bei deinen Gästen und musst dich nicht in Schmuddelklamotten werfen, weil du deinen guten Zwirn einsauen könntest.

    Viele Grüße
    Kerstin
     
    jochen121 gefällt das.
  13. Einweggriller

    Einweggriller Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Ich habe es bisher wie von @r2d2 beschrieben gemacht. Ich bekoche/begrille liebend gerne Gäste. Aber bei so einer "hohen" und v.a. einmaligen Familienfeier (Unterschied zu Geburtstagen oder Weihnachten) mochte ich mir nie den Stress antun nicht zu 100% für die Gäste da zu sein.
    Ich würde Caterer bzw. falls es so was bei Euch gibt, die Landfrauen bevorzugen.
     
    jochen121 gefällt das.
  14. DDAX

    DDAX Putenfleischesser

    Hi Jochen,
    für deinen 485, hast du da auch Rotisserie, motorbetrieben?
    Dann würde ich Spießbraten empfehlen, der kann ja schön wärend eurer Abwesenheit vor sich hin drehen, du wirst dann eh 2 benötigen, dann kannst du ja auch verschiedene Füllungen nehmen. Dazu dann saisonales Gemüse, ein Paar Wedges kannst du ja vorgaren und dann schnell anknuspern. Etwas Kaninchenfutter dazu und gut ;)
    Aber es stimmt schon was einige andere anmerken, es gibt tatsächlich Tage, an denen MUSS man nicht grillen ;) alleine, wegen des Wetters..
     
    jochen121 gefällt das.
  15. r2d2

    r2d2 Grillgott & Marktschreier 5+ Jahre im GSV

    NIEMALS! !!!!!!

    Einen Grill alleine zu lassen ist grob fahrlässig und gefährlich!!
    Und wenn Die Feier dann mir der Feuerwehr stattfindet hat auch keiner was davon.

    Finger weg von diesem Vorschlag!!
     
    jochen121 gefällt das.
  16. DrPepper1885

    DrPepper1885 Bundesgrillminister 5+ Jahre im GSV

    Zwei bis drei Bacon Bombs mit verschiedenen Füllungen gehen auch bei niedriger Temperatur vom Zeitraum her.
    Die kannst du bei schlechtem Wetter oder im Notfall auch im Backofen machen. Unser Backofen ist sogar zeitlich programmierbar.
    Nudeln als Beilage sind schnell gemacht und mit ein paar verschiedenen Soßen zu den Füllungen der Bacon Bombs kannst du auch schon vorbereiten.
    Bei zwei- bis dreijährigen Kindern wäre ich mit Burger vorsichtig. Unserer hätte in dem Alter die nicht belegen können bzw. einigermaßen sauber gegessen.
    Meine Frau würde mich an so einem Tag nie an den Grill lassen.
    Schon an Familienfeiern mit mehr als acht Personen ist für mich Schluss.
    Hast du nicht vielleicht einen Nachbarn oder Freund, der einigermaßen "grillfest" ist, der dich an diesem Tag zuverlässig vom Grill fern halten kann?
    Oder lass dir doch einfach Schnitzel liefern. Das geht doch immer :)
     
    jochen121 gefällt das.
  17. DrPepper1885

    DrPepper1885 Bundesgrillminister 5+ Jahre im GSV

    Es gibt doch aber kaum einen, der ein PP über Nacht immer bewacht?
    Okay, ich würde einen Thermometer nutzen, der beim Unterschreiten einer Temperatur ein Warnsignal von sich gibt.
     
  18. DDAX

    DDAX Putenfleischesser

    Es geht ja nicht nur ums überwachen, sonder auch darum, im zweifelsfall GEEIGNETE Maßnahmen ergreifen zu können. Wenn man da keinen ABC Löscher neben dem Grill stehen hat,
    ist das sicher änlich fahrlässig, wie einen gut überprüften Grill ohne Beaufsichtigung, an einem sicheren Ort brennen zu lassen.
    Oder abends mal nach einem "zünftigen" Grillfest mit 1,5promill Brennholz zu spalten oder den Grill zu bedienen..
    War ja auch nur eine Idee..
     
  19. p4co

    p4co Fleischesser

    Da das ganze ja bei euch zuhause stattfinden soll kannst du dir eine große Last von den Schultern nehmen wenn du z.B. einen Bräter voller Schichtfleisch im Backofen vorbereitest und damit erstmal die Hälfte der Gäste essenstechnisch abgedeckt hast. Es ist natürlich ein Dutch Oven Gericht aber das geht auch genausogut im Backofen, habe ich selbst schon aus Bequemlichkeit gemacht. Für den Rest der Meute kannst du dann Flachgrillen.

    Mfg Pascal
     
    jochen121 gefällt das.
  20. RoliAmGrill

    RoliAmGrill Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    Was ist mit PP vorgrillen und dann am besagten tag im Wasserbad wieder aufwärmen? Dazu knusprige Buns, Krautsalat und sonstoge Beilagen. Dann hast du ein super Grillgericht und keinen Stress. Viel Erfolg!
     
    jochen121 gefällt das.
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden