• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Beratung zum Fleischwolf

halbmond

Militanter Veganer
Hallo Gemeinschaft :-)

die Weihnachtszeit rückt näher und jeder überlegt sich, was er seinem liebsten Gutes tun kann, oder vielleicht teilweise

Jetzt zum eigentlichen Beitrag:
Ich verwurste meistens Mengen zwischen 5-15 KG. Als Wolf verwende ich den Fleischwolf von Gastroback Design Plus. Bei jeder Verwurstung erwarte ich, dass er die weiße Fahne hisst, aber bisher hat er trotz quälerei durch gehalten.

Am Freitag habe ich 7 KG Fleisch für Weißwurst gewolft und hat „nur“ 1,25 Std mit der 2er Scheibe gedauert. Die Zeit für die Menge ist schon Nervenaufreibend.

Jetzt wo Weihnachten sich nähert, sind wir am überlegen, ob nicht ein Fleischwolf unter dem Baum steht.

Bin am überlegen, ob der Beeketal FW 300 ausreichend ist, oder man nach kurzer Zeit denkt, der FW 735 bzw. die zwei FW 1100 und FW 1100-2 wären besser gewesen...

Das die FW 1100 Serie besser ist, ist mir klar, die Frage ist nur, wenn der 300er reicht, ob mit den anderen mit „Kanonen auf Spatzen“ geschossen wird.

Das Gerät sollte aber auch für die Zukunft geeignet sein und nicht nach 2 Jahren jemanden zum Austausch zwingen.

Schießt los mit euren Empfehlungen

VG Halbmond
 

Wildschütz

Jehova-Schinkengriller
10+ Jahre im GSV

Schönwetter-Angler

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich bin ja ein Verfechter des Unger-Schneidsatzes, also Wölfe mit Vorschneider. Über alles andere ärgert man sich über kurz oder lang nur. Klar kosten die ne "Mark" mehr, sind aber i.d.R. eine Anschaffung fürs Leben.
Deine 7 kg Fleisch wolfst Du mit so einem unter 10 Minuten - ohne Anfrieren und ohne vorher katzenfuttergroße Bröckchen zu schneiden.
 

Wildschütz

Jehova-Schinkengriller
10+ Jahre im GSV
G

Gast-SEkPD0

Guest
Mit meinem FW300 hau ich 7 Kg Fleisch locker in 3-4 Minuten durch... anschließend fragt er "war das schon alles". Ich bin sicher an dem werde ich viele Jahre meine Freude haben.

Schon allein die Tatsache dass ich bei dem (bei "normalem" Fleich und Speck) noch nie den Stopfer benötigt habe fasziniert mich immer wieder genauso wie dass fast nicht an Resten im Wolf verbleibt. Somit ist er auch sehr schnell zu reinigen
 

Burn_out

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Ich bin ja ein Verfechter des Unger-Schneidsatzes, also Wölfe mit Vorschneider. Über alles andere ärgert man sich über kurz oder lang nur. Klar kosten die ne "Mark" mehr, sind aber i.d.R. eine Anschaffung fürs Leben.
Deine 7 kg Fleisch wolfst Du mit so einem unter 10 Minuten - ohne Anfrieren und ohne vorher katzenfuttergroße Bröckchen zu schneiden.

Ich habe bei Bekannten schon mit dem FW300 gearbeitet. Für die Mengen von @halbmond reicht der völlig. Selbst habe ich einen Bizerba mit Unger System und Kraftstrom betrieben. 7 Kg schafft der in weniger als 2 Minuten.

:prost:
 

LGresch

GSV-Veterinär
5+ Jahre im GSV
Ich habe auch den FW 300.
Mich plagten die selben Gedanken wie dich, ob der ausreichend ist.
Fazit nach bisherigem Test: top und ausreichend.

Habe bisher 25 kg harten Rindertalg durch gehauen, habe dafür eine 16er Scheibe mit gekauft, und eine Portion Fleisch für Bolognese. Bei letzterer hat das sauber machen länger gebraucht als das wolfen. Den Stopfer braucht man kaum.
Ich bin zufrieden, für meine Mengen reicht er aus!
 

In&Out-Style

Vegetarier
Ich schmeiß nach kürzlicher eigene Neuanschaffung durch die super geile Beratung hier im Forum auch noch mal einen Fleischwolf mit Unger-System in die Runde. Wenn du nicht unbedingt in 5 Tagen einen neuen benötigst, schaue mal bei Kleinanzeigen und Auktionen. Habe meinen nach ~2 Wochen recherche in einer Auktion für 200€ ersteigert. Edertal Fleischwolf mit Unger-System. Ein paar Scheiben muss ich jetzt dazu kaufen und dann bin ich auch bei dem Preis eines neuen Beeketals.
Natürlich gibt es immer Pro/Contra-Seiten. Bei dem Gebrauchten weißte halt nie richtig was du kriegst und hast keine Garantie. Aber eigentlich sind z.B. die Edertal-Wölfe wirklich unzerstörbar und ich habe auch schon Kontakt mit der Firma aufgenommen, die helfen dir super und liefern auch (in meinem Fall neues Fett für den Antrieb).
Der Beeketal ist auch sicher ausreichend, wollte mir den auch zuerst holen. Bin aber dann doch, weil ich den Wolf gerne Jahrzehnte nutzen möchte und der Preis ungefähr gleich ist (Edertal/Beeketal) hab ich mich dann für diesen bzw. das Unger-System entschieden.

Denke auch dass alle gennanten Modelle für deine Zwecke taugen und ausreichend sind. :thumb1:
 

Wombads

Oberwichtel & OT-Paparazzo
10+ Jahre im GSV
Bei den älteren Geräten ist es halt noch so, dass Sie laufen wie eine Duracel, sie laufen und laufen und laufen.
Ich habe eine alte AEG mit Ungersystem 15 kg in 5 Minuten und nichts klein geschnitten nur in Streifen, eingezogen wir von selbst.

Mann muss sich halt nur Zeit nehmen und schauen, ich habe meine aus den Kleianzeigen.
 
OP
OP
halbmond

halbmond

Militanter Veganer
Ihr seid mir wirklich eine große Hilfe! Ich hatte bei den Mengen überhaupt keine Vorstellung, wie schnell es mit „besseren“ Geräten funktioniert!

Bucht-Kleinanzeigen verfolge ich schon länger, aber ein Preis von 200€ für ein Unger-System hab ich übersehen.

Am Freitag war ich nur am fluchen... zuerst der Wolf, dann der „Kutter“ den meine Frau für dieHerstellung von Brei usw zugelegt hatte. In den passen gefühlte 150 ml...

Aaaaber unter 5 Minuten für 10 KG ist schon sehr viel versprechend!

Danke schon mal!


Das Bild ist der Anschnitt der Weißwurst vom Freitag (80 Stk.). Rezept war hier aus dem Forum, weiß aber nicht mehr von wem.

VG halbmond

1977043A-0DDA-45C9-8682-0029DE97DD96.jpeg
 

Anhänge

  • 1977043A-0DDA-45C9-8682-0029DE97DD96.jpeg
    1977043A-0DDA-45C9-8682-0029DE97DD96.jpeg
    370,7 KB · Aufrufe: 533

Wombads

Oberwichtel & OT-Paparazzo
10+ Jahre im GSV
Was hat es für einen Sinn mit den Scheiben? Könnte man so gleich zwei mal mit der 2er Scheibe Wolfen?
So ist das eher nicht gemeint, aber du sparst dir einen Arbeitsgang, du kannst zB. den Vorschneider, 5er Scheibe und dann die 2er Scheibe machen. Ich persönlich sehe keinen Sinn Brät zweimal durch die kleinste Scheibe zulassen das wird beim ersten mal schon so fein.
 
Oben Unten