• Du musst dich registrieren, bevor du BeitrĂ€ge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchfĂŒhren und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Big Green Egg Small oder Kamado Joe Junior?

Grilltrooper

Militanter Veganer
Hallo liebe GrillsportlerđŸ™‹đŸŒâ€â™‚ïž
Ich bin schon lĂ€nger stiller Mitleser, nun ist es aber Zeit fĂŒr meinen ersten eigenen Post.

Zu meiner Frage möchte ich noch folgendes anmerken: Ich bin mir sicher, dass beide sehr gute Grills sind, die endgĂŒltige Entscheidung fĂ€llt mir leider doch sehr schwer und ich erhoffe mir vielleicht den ein oder anderen Hinweis/Unterscheid zu erfahren, der mir beim entscheiden hilft. Bei den grĂ¶ĂŸeren Versionen wĂŒrde ich mich fĂŒr BGE entscheiden, bei den kleinen Versionen ist der Unterscheid (zb. Aufbau) aber geringer.


WO wird gegrillt?:
Im ĂŒberdachten Garten
Beim Campen



WIE OFT wird gegrillt?:
1-4 mal die Woche



WIE soll gegrillt werden?:

[ 20 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 65 ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ 15 ] % sonstiges (Wok)



WAS soll gegrillt werden?:

[ 75 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 5 ] % GemĂŒse -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent



Wie hoch ist dein BUDGET?:
1300€

WAS gefÀllt dir? WAS suchst Du?:

Es soll definitiv ein Keramik Grill werden!
Ich habe bereits einen großen Gasgrill zuhause, deswegen bin ich jetzt auf der Suche nach einem Keramikgrill den ich ohne grĂ¶ĂŸeren Aufwand zum Campen mitnehmen kann.



WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefÀllt mir daran? Was nicht?:

Also wie im Titel bereits erwĂ€hnt kann ich mich nicht so recht zwischen dem Big Green Egg Small und einem Kamado Joe Junior entscheiden. Optisch gefĂ€llt mir auf jeden Fall das BGE besser und die Auswahl an Zubehör ist ebenfalls umfangreicher, jetzt ist jedoch der Preisunterschied enorm und bei meiner bisherigen Recherche bin ich auf keinen wirklich guten Grund gestoßen was das BGE denn konkret besser macht.


DIES mĂŒsst ihr noch wissen!:
Das BGE Minimax fÀllt raus da meiner Meinung nach bei Long Jobs das Gargut zu nah an der Glut ist.
Den Monolith Junior habe ich mir auch angesehen jedoch wĂŒrde ich den KJ Junior dem vorziehen, aber ĂŒberzeugt mich gern vom Gegenteil wenn es nachvollziehbare GrĂŒnde gibt.
 

Mr. Krabs

Grillkaiser
Wenn Du oft zum Campen gehst und der Grill oft transportiert wird, empfehle ich Dir einen gĂŒnstigen mini Kamado. (ca. 70-100€)
 

5E8A5T14N

KEGGgstremist
Supporter
★ GSV-Award ★
Quoting-Queen
VerrĂŒcktestes Huhn des GSV
Wok-Star
Servus @Grilltrooper ,

habe selbst den KJ Joe Junior besessen und erachte ihn als tolles GerĂ€t. Er hat mir unheimlich viel Spaß gemacht. 👌

ich frage mich warum du ein BGE Small in die engere Auswahl genommen hast und kein MiniMax?
Rostdurchmesser ist der gleiche.
nicht so hoch was ich als Vorteil ansehe.

Das MX (MiniMax) bekommst du mit Carrier und ConvEGGtor locker in deinem Budget. Sogar ein rEGGulator wÀre noch drin und das Cover.

wenn du dich also zwischen KJ Junior und BGE MX entscheiden mĂŒsstest dann wĂŒrde ich das MX wĂ€hlen.

selbst nutze ich aktuell ein BGE Mini 😉 neben einem großen Metallkamado
 
OP
OP
Grilltrooper

Grilltrooper

Militanter Veganer
Servus @Grilltrooper ,

habe selbst den KJ Joe Junior besessen und erachte ihn als tolles GerĂ€t. Er hat mir unheimlich viel Spaß gemacht. 👌

ich frage mich warum du ein BGE Small in die engere Auswahl genommen hast und kein MiniMax?
Rostdurchmesser ist der gleiche.
nicht so hoch was ich als Vorteil ansehe.

Das MX (MiniMax) bekommst du mit Carrier und ConvEGGtor locker in deinem Budget. Sogar ein rEGGulator wÀre noch drin und das Cover.

wenn du dich also zwischen KJ Junior und BGE MX entscheiden mĂŒsstest dann wĂŒrde ich das MX wĂ€hlen.

selbst nutze ich aktuell ein BGE Mini 😉 neben einem großen Metallkamado
Servus @5E8A5T14N.KR4C1N5K1 ,

Der Hauptgrund fĂŒr das BGE small im Gegensatz zum minimax ist der Abstand zwischen Gargut und der Hitzequelle. Da ich schon viel low n slow machen möchte glaube ich ist das ein nicht unrelevanter Faktor fĂŒr ĂŒbergarte RĂ€nder. Gesehen unter anderem in diesem Video ab Minute 8:05:
Außerdem war ich bereits bei einem BGE HĂ€ndler der mir den Small + etwaiges Zubehör (ConvEGGtor etc.) unter Budget verkaufen wĂŒrde das wĂ€re also kein Problem.
Trotzdem vielen Dank fĂŒr den Vorschlag!
 

5E8A5T14N

KEGGgstremist
Supporter
★ GSV-Award ★
Quoting-Queen
VerrĂŒcktestes Huhn des GSV
Wok-Star
Da ich schon viel low n slow machen möchte glaube ich ist das ein nicht unrelevanter Faktor fĂŒr ĂŒbergarte RĂ€nder.
Dem kann ich nicht ganz folgen
L&S sind 110 grad
Der Typ legt ein Toast bei 200 grad in beide grills
Das kann man bei gleicher Temperatur nicht vergleichen .. die StrahlungswÀrme nimmt im Faktor x ab je weiter ich mich entferne ..
um also fundiert zu testen hĂ€tte im MX die Temperatur niedriger sein mĂŒssen. Auch im Joe Jr wirst es schaffen Zeug von unten zu verbrennen/ĂŒbergaren
Liegt einfach daran das man ein GefĂŒhl fĂŒr seinen Kamado bekommen muss.

im Mini mache ich auch L&S Krams. Erachte das als unkritisch. Noch nie verbackenes schwarzes Fleisch gehabt (gerade unten)

aber nun verstehe ich deinen Denkansatz
Ich persönlich tendiere nachdem ich beide Hersteller hatte zu BGE
Es wird auch irgendwann spĂ€ter mal ein großes BGE einziehen.
 

FettieFeist

Grillkaiser

FettieFeist

Grillkaiser

FettieFeist

Grillkaiser
Habs mal durch DeepL gehauen, nicht ganz perfekt, aber hilft schon.
Die Weber Go Anywhere

-Dieses verwende ich hauptsĂ€chlich fĂŒr ein BBQ vor Ort. (Strand, Wald, Nachbarschaftsfest)

HÀsslicher TrommelrÀucherer

-Ich benutze diesen nur fĂŒr low&slow und fĂŒr alles, was nicht passt oder hĂ€ngen muss.

Kamado

- Ich benutze diesen fĂŒr fast alles und den kleineren low&slow (wenn er natĂŒrlich passt)

Der Vorteil dieses Kamados ist, dass es mit Holzkohle arbeitet und die Temperatur schnell hoch ist.

Er ist auch sehr sparsam, so dass dies eine gĂŒnstige Art des Grillens ist.

Dass er so schnell einsatzbereit ist, lÀsst ihn öfters leuchten.

Kleines Beispiel fĂŒr ein Hamburger-Sandwich:

17:00: FĂŒllen Sie den Grill mit Holzkohle auf und zĂŒnden Sie ihn mit den Wokkels an.

17:10 Uhr: Wokkels sind raus, auf die gewĂŒnschte Temperatur schieben.

17:20 Uhr: Der Grill ist stabil, ggf. noch ein paar HolzspÀne nachlegen und die Hamburger å 150 gr darauf legen.

17:25 Uhr: Das gebackene Brot halbieren und mit der Innenseite nach unten auf den Grill legen, die Hamburger ebenfalls umdrehen.

17:30 Uhr: Brötchen und Burger aus dem Kamado entfernen und alle Schieber schließen, um die Holzkohle zu löschen. Aufessen!

Wie Sie lesen können, ist Ihr Essen in einer halben Stunde fertig!

Viele Menschen werden durch den Preis des Kamados abgeschreckt und das ist verstĂ€ndlich. Ich mache diesen Vergleich, weil ich davon ĂŒberzeugt bin, dass dieses GerĂ€t eine willkommene ErgĂ€nzung zu jedem Holzkohlegrill ist. Weil er so einfach zu bedienen ist, können Sie ihn öfter anzĂŒnden und haben mehr Spaß damit als mit manchem Kugelgrill. Und glauben Sie mir, sobald Sie diese typischen 5 Rauchfahnen aus dem GĂ€nseblĂŒmchenrad sehen, werden auch Sie ein Grinsen im Gesicht haben (jedes Mal)!

Die Modelle, die ich in den Vergleich einbeziehe, sind:

Großes grĂŒnes Ei minimax

Kamado Joe kompakt

Bastard kompakt

Grill-Guru kompakt

Zuerst gehen wir das Big green egg minimax an und erklÀren die Unterschiede von oben nach unten.

Das Ei ist das einzige, bei dem die Montage der 2 Ringe und des Scharniers nicht werksseitig montiert ist.

Wie alle Modelle hat es ein gusseisernes Typenrad, aber es ist das einzige mit einer dichten Keramikkappe, um es sauber zu verschließen und um Rost am Gusseisen zu verhindern. Aufmerksam.

Das Thermometer tut, was es tun soll, und muss mit einem mitgelieferten Clip befestigt werden.

Gehen Sie dabei vorsichtig vor, denn durch das Drehen im eingebauten Zustand bewegt sich der Zeiger in die falsche Richtung.

Das einzige, was das Ei hat, ist Nomex-Filz. Unter dem Deckel finden Sie eine Feuerschale, ein unteres Gitter und ein oberes Gitter. FĂŒr das indirekte Garen mĂŒssen Sie einen Konvektomaten kaufen.

Genau wie der Bastard oder der Grill-Guru muss die Basis montiert werden.

Ein kritischer Punkt: Bei einer A-Marke mĂŒssen Sie an allen Fronten A-QualitĂ€t vorfinden.
Meiner Meinung nach muss der Griff der oberen EntlĂŒftung wirklich verbessert werden. Ein Fall von sinnlosem Sparen.
Das Bild spricht fĂŒr sich selbst.

Vorteil: QualitÀt, Garantie, geringes Gewicht.

Nachteil: ein ziemliches Preisschild!

Der Minimax kostet €950,-.
Gewicht: 35 kg
Höhe: 50 cm
RastergrĂ¶ĂŸe: 33cm

Kamado Joe

Der Joe hat einen geschweißten Fuß und muss nicht montiert werden.

Das GĂ€nseblĂŒmchen ist aus Gusseisen.

Der Griff ist im Gegensatz zum Rest aus Kunststoff. (Holz)

Der Joe wird standardmĂ€ĂŸig mit Tellersetzer, Aspook und Grillclipper geliefert.

Was auffĂ€llt: ZunĂ€chst einmal das Gewicht gegenĂŒber dem Bastard und dem Guru. Selbst bei 2 Personen können diese 2 als hĂ€sslich bezeichnet werden.

Zweitens: die StabilitĂ€t, wenn Sie es öffnen. Beim Guru und Bastard federt es durch eine, wie ich denke, Kombination aus A: Gewicht und B: Gewicht des Deckels. Das Egg und Joe fĂŒhlen sich solider an und haben einen klaren Haltepunkt.

Vorteil: Garantie, geringes Gewicht, Lieferung komplett.

Nachteil: die Farbe vielleicht?

Der Kamado Joe kostet 519 €.
Gewicht: 30,8 kg
Höhe: 55,8 cm
RastergrĂ¶ĂŸe: 34,5 cm

Bastard

Nach dem Zusammenbau des Kamado Joe fÀllt einem eines sofort auf, das Gewicht. Er macht seinem Namen alle Ehre!

Ich habe bereits 2 mal auf diesem GerÀt vertilt!

Auch der Bastard ist mit einem Daisy Wheel ausgestattet.

Der Bastard hat einen höheren Deckel, so dass ein kleiner Modellgrillaufzug Ihre GrillflĂ€che vergrĂ¶ĂŸert. (es passt einfach)

Der Bastard wird standardmĂ€ĂŸig ohne Plattensetzer geliefert.

Der Sockel muss montiert werden.

Auf die Keramik wird eine Garantie von 20 Jahren gewÀhrt.

Vorteil: Das Aussehen, hoher Deckel.

Nachteil: hohes Gewicht, wird nicht komplett geliefert.
Der Bastard kostet €499,-
Gewicht: 39 kg
Höhe: 59 cm
RastergrĂ¶ĂŸe: 33cm
*
Grill-Guru

Auch dieser hat ein gusseisernes Typenrad, wĂ€hrend sein großer Bruder ein Stahlrad hat.

Der Guru ist der vollstĂ€ndigste. Es wird mit einem Tellersetzer, einer SĂŒlze und einem Deckel geliefert.

Im Allgemeinen ist dies ein Bastard. Sehen Sie es als eine B-Linie.

Wo der Bastard 100% Cordierit verwendet, ist dies eine Mischung aus Keramik und Cordierit.

Deshalb geben sie auf den Guru eine 5-Jahres-Garantie anstelle von 20 Jahren.

Vorteil: niedrigerer Preis, höherer Deckel, wird komplett geliefert.

Nachteil: Gewicht, minderwertige Keramik. Mehr Unebenheiten und UnregelmĂ€ĂŸigkeiten.

Der Guru kostet €399,-.
Gewicht: 40 kg
Höhe: 65 cm
RastergrĂ¶ĂŸe: 36 cm

Fazit: Wenn Sie etwas mehr Geld ausgeben können, dann ist der Kamado Joe meiner Meinung nach die absolut beste Wahl. Er ist viel leichter als der Guru und der Bastard und daher viel einfacher zu transportieren. Joe gewĂ€hrt außerdem eine lebenslange Garantie auf die Keramik. Er ist 20,- teurer als der Bastard, aber er kommt mit einem Tellersetzer, einer Grillzange und einem Aspook-StĂ€nder! Das Egg ist meiner Meinung nach ĂŒberteuert, wenn man bedenkt, was man dafĂŒr bekommt.Special: Der Bastard profiliert sich als kleiner PreiskĂ€mpfer, aber mit diesem Modell schießen sie leicht ĂŒbers Ziel hinaus (oder ist der Joe so billig?)Wenn der Preis wichtig ist, dann ist der sehr komplette Grill Guru fĂŒr 399,- ein absolutes Muss.
 

xBonbonox

Bundesgrillminister
Servus,
ich habe mir vor ein paar Monaten den KJ Junior geholt und bin damit durchaus sehr zufrieden. FĂŒr mich war auch die Bauhöhe entscheidend, weswegen ich mich gegen das BGE MX entschieden habe.

Bisher habe ich noch keine Probleme damit und ich trage das Ei immer aus der GartenhĂŒtte ca. 20m auf die Terrasse. Ist also ziemlich flexibel auch alleine zu Tragen.
 
OP
OP
Grilltrooper

Grilltrooper

Militanter Veganer
Ich setze mich mal mit dazu... Das habe ich auch noch nicht gehört dass ein Kamado zum Campen eingeplant wird. Ich finde es interessant dass jemand ĂŒberhaupt darĂŒber nachdenkt.
In meinem Fall heißt Campen meistens zu einem 2 km weiter entfernten Weiher mit großer Wiese und WaldstĂŒck zu fahren um da dann auch gern mal eine Woche zu verweilen. Zuhause will ich ihn dann aber auch nicht missen.😁 GrundsĂ€tzlich finde ich es trotzdem eine nette Idee ihn zum Campen mitzunehmen auch wenn es immer woanders und weiter weg gehen sollte

Danke @Fleischkoch und @FettieFeist fĂŒr den link und die Übersetzung gleich dazuđŸ‘đŸ» Wirklich interessant, wird in meine Überlegungen mit einbezogen.

@xBonbonox Wegen der Bauhöhe bin ich auch abgekommen vom MX und tendiere mehr zur Small Version. GefÀllt mir optisch einfach besser auch wenn es grilltechnisch keinen Unterschied macht.

Ich denke es wird wirklich auf eine Entscheidung rauslaufen bei der ich mich einfach besser fĂŒhle weil der Unterschied (abgesehen vom Preis natĂŒrlich😅) so klein ist dass es wohl egal ist. Werde mir noch den Kamado Joe Junior in echt ansehen und dann eine Wahl treffen. Ich berichte was es geworden ist âœŒđŸ»
 

sir footloose

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
http://www.bbqforum.nl/forum/showthread.php?40208-Clash-of-the-compacts

Wenn man der niederlÀndischen Sprache mÀchtig ist, sicher sehr interessant.

Vll. kann hier jemand zusammenfassen?
Als Fremdsprachen Verweigerer habe ich mir fĂŒr mein FireFox als Erweiterung "WebseitenĂŒbersetzen" installiert. das geht online und man kann zwischen google und yandex als Dolmetscher wĂ€hlen.

Damit habe ich bisher alles frendsprachigen Texte verstanden; diese Dienste haben in den letzten Jahren gewaltige Fortschritte gemacht; hilfreich, aber nicht mehr so lustig wie frĂŒher ..........


aber zum Thema:
Ich campe ebenfalls und bin mit der Lösung Cadac Safari eher nicht recht glĂŒcklich. Aber als Alternative wĂŒrde ich einen Kamado nicht in Betracht ziehen da mir die Punkte
  • Gewicht
  • BaugrĂ¶ĂŸe
  • BeschĂ€digungsgefahr
  • Grillverbot fĂŒr Holzkohle auf vielen CampingplĂ€tzen
  • weiterer Brennstoffvorrat erforderlich
zu wichtig sind. FĂŒr den Grillbetrieb
auf der Terrasse wÀre der Sogambo meine Wahl (steht auch auf dem Wunschzettel)

LG
Chris
 
Oben Unten