• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Bison BBQ Harford Kugelgrill

Janni90

Militanter Veganer
Beim stöbern bei Ebay ist mir dieser Grill nochmal ins Auge gestochen:
Kugelgrill Harford - Bison BBQ Grill
Nicht von der UVP abschrecken lassen, geht bei Ebay um die 100€ inklusive Versand. Grundsätzlich bin ich von der Idee mit den zusätzlichen Abstellflächen recht angetan und auch der Wagen sieht recht stabil aus. Wenn das Gewicht von 21kg stimmt steckt da ja auch Material drin. Hat jemand von euch schonmal was über die Bisons gehört oder sogar einen zu Hause? Sonst muss ich wohl ins kalte Wasser springen ;-)
Alternative wäre eigentlich nur der Cadac Pro 57er.
 
OP
OP
J

Janni90

Militanter Veganer
Aber der Wagen erscheint mir auf den ersten Blick stabiler. Und die Landmannkugel ist ja letztenendes bis auf ein paar Details auch wie eine Weberkugel :P
 
OP
OP
J

Janni90

Militanter Veganer
Naja, mit ein bisschen Ironie ;-) (Die Details fallen da wohl ein bisschen größer aus :thumb1:)
Ich meinte nur, dass der Vergleich aufgrund eines einzelnen Werbefotos, dass ja doch auch eingie Unterschiede aufweist, doch ein bisschen hinkt...
Leider scheint es gar keine Meinungen zu dem Gerät zu geben. Aber das vernünftige Gewicht und die Konstruktion mit den Querverstrebungen machen auf mich eigentlich einen guten Eindruck. Nur halt ob die Kugel was taugt ist die Frage.
 

Dodge

Pitmaster
10+ Jahre im GSV
......ich denke dass Du für 269 Euro auch was vernünftiges bei Stocki bekommst... :thumb2:
 
OP
OP
J

Janni90

Militanter Veganer
So, nach langem Überlegen bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ein einzelner Rost doch nicht so der Bringer ist und da sich meine Töpferfähigkeiten in Grenzen halten habe ich mich für eine komplette Kugel entschieden ;-)

Ich habe es gewagt und den Original Bison-BBQ-Grill bestellt. Ich habe mir vorgestern den Weber angeguckt und muss sagen, dass die Kugel selbst zwar top ist, aber das Gestell dem Preis nicht angemessen. Gestern ist dann auch das Ebay Modell angekommen und wurde sofort montiert.
Die Kugel ist zwar nicht komplett perfekt, bzw. hat sehr leichte "Dellen", aber die Emaille hat keine Fehler. Die Kugel wirkt auch sehr stabil und schließt dicht ab. Die Lüftungsschieber wirken ganz solide. Das Gestell ist durch die vielen Verstrebungen sehr steif und auch die Holzablagen sind absolut in Ordnung. Man sieht jedoch, dass einige Bohrungen ein bisschen rabiater vorgenommen wurden. Insgesamt habe ich keine Angst um die Stabilität des Grills, das einzige Manko könnte sein, dass das Gestänge evtl. anfängt zu rosten.
So jetzt muss der Grill erstmal einmal Feuer bekommen, bevor es heute Abend losgeht.
Fotos sind gemacht und ich werde mich dem ganzen nochmal etwas genauer widmen. Noch bin ich aber überzeugt davon, dass das ganze kein Fehlkauf war.

Dann auch euch viel Spaß beim Grillen, dass Wetter ist ja Spitze!
 
OP
OP
J

Janni90

Militanter Veganer
So, könnte schon wieder was essen, aber trotzdem haben wir das angrillen gut überstanden. Der Grill verrichtet seinen Dienst, das einzige Problem ist wohl, dass wir uns noch an das indirekte Grillen gewöhnen müssen. Dauert halt alles doch ein bisschen länger.
Mit einem guten Anzündkamin voll Kohle hat der Grill bei geschlossenem Deckel ziemlich konstant 230° gehalten (nach Deckelthermometer). Beim einbrennen hatte ich mit einem knapp hablbgefüllten Kohlekamin über eine Stunde konstant bummelig 140°, hätte aber wohl auch länger gehalten, nur irgendwann will man ja auch essen...
Nach dem Grillen Lüftung zu und eine halbe Stunde später ist der Grill aus. Super. Das einzige, was mich noch irritiert ist, dass man eventuell bei geschlossenem Deckel nicht genug Luft an die Kohle bekommt, bzw. dass die Lüftungsöffnungen zu klein sind. Ich weiß aber auch nicht, inwiefern es überhaupt gewollt ist, bei indirektem Grillen Temperaturen über 250° zu erzeugen. Nur Nacken und Würstchen brauchen nunmal Hitze.
Nacken habe ich auch mal indirekt probiert (macht das überhaupt Sinn?!?) und ist auch schön zart geworden. Die Würstchen habe ich dann doch direkt befeuert.
 

964thunderbird

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Danke für Deinen Erfahrungsbericht, sehr interessant.

Und von Deiner Vergrillung..... :bilder:

Auf jeden Fall wünsch ich Dir noch viel Spaß beim Brutzeln, direkt, indirekt und BBQed, wirst sehen, ein weites Betätigungsfeld. Aber Material dafür findest Du hier ja mehr als genug....
 

knatterton

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
kanst Du mal ein paar Detailfotos von der Kugel, insbesodere der Luftregelung unten machen?
Das wuerde mich sehr interessieren.Ich habe selber eine Kugel vom Obi, Das Fahrestell ist auch dort um einiges stabiler als bei Weber, die Geometrie ist jedoch anders, weshalb die Kohlen etwas weniger Luft als bei Weber bekommen. Das Regelverhalten ist auch etwas anders, aber sonst bin ich mit der Billigkugel sehr zufrieden. Muss halt noch nen Gussrost drauf, dann ist der schon fast perfekt.
Was ich bei Weber mag ist der Aschestern unten, das ist echt ne super Loesung, die neuen Serien mit Kunstoffablage sind eine Frechheit, der Kunsstoff zerkrtazt sofort!
Bei den ODC finde ich das Scharnier ne sehr gute Sache, aber insgesammt kann ich mich mit dem komischen Trichtersystem nicht anfreunden.
Mein Traum waehre ein Weber Performer, der alten Serie in ordentlicher Qualitaet, mit Gussrost, der alten Kunststoffablage und Deckelscharnier, so wie Thermometer. Der duerfte dann gerne auch etwas mehr kosten.
 
OP
OP
J

Janni90

Militanter Veganer
Die Luftregelung unten besteht aus 4 Löchern mit bummelig 2,5cm Durchmesser und einer Drehscheibe mit identischen Löchern. Da drüber ist noch die Ascheschale, die am Rand mit ähnlichen Löchern "perforiert" ist ;-) So purzelt die Asche nicht so in oder durch die Lüftung. saubermachen klappt dadurch auch ganz gut, ich war ja sehr überzeugt von dem Trichter, aber letztendlich bleicbt die Asche jetzt im Grill und am nächsten Tag hält man mit einer Hand nen Eimer unter und bürstet mit der anderen einmal aus, sauber. Der Rost ist bei mir auch noch ausbaufähig, aber okay. Zumindest geht er mit der Emaille gut sauber.
Wie schell sollte die Regelung eigentlich funktionieren, sprich wie lange muss man bei bspw. Weber warten, bis sich was tut, wenn man den Regler dreht?
 

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Also generell nimmt man beim indirekten grillen nicht unbedingt 230°C, die 140°, die du vorher gefahren hast, sind realistischer. Das kommt natürlich ganz aufs Grillgut an, was man zubereiten will.
Was die "Verzugszeit" beim Regeln angeht, auch da spielen verschiedene Faktoren zusammen, welche Kohlen hast du, wie viele, ist es windig etc. So ganz grob über den Daumen würde ich mal sagen, so 10-15 Minuten brauchts schon, bis man einen Effekt sieht. Wenn Du deine Kugel einigermaßen kennengelernt hast, dann geht das Regeln ziemlich von selber. Ich schmeiß je nach gewünschter Temperatur eine bestimmte Anzahl Kohlen in den Weber, stell meine Lüftungen so, wie es mir meine Erfahrungswerte vorgeben und im allgemeinen brauch ich dann nicht mehr groß nachzustellen.
 
OP
OP
J

Janni90

Militanter Veganer
Habe ich mir schon gedacht, dass das ganze gar keinen Sinn macht, aber ich glaube bei einigem Grillgut st direkt schon das Beste. Ich kann mir nicht vorstellen eine schöne Wurst bei 140° zu dünsten, aber vielleicht werde ich ja auch da noch eines besseren belehrt. So jetzt lass ich erstmal Bilder sprechen. Vom Fleisch gibt's übrigens leider keine Fotos, da stand die Nahrunfgsaufnahme klar im Vordergrund ;-)

http://img535./img535/2231/dsc04796y.th.jpg
http://img114./img114/5469/dsc04797.th.jpg
http://img594./img594/4089/dsc04798.th.jpg
http://img215./img215/4108/dsc04799p.th.jpg
http://img695./img695/8072/dsc04801r.th.jpg
http://img683./img683/8058/dsc04802o.th.jpg
http://img687./img687/8454/dsc04803nd.th.jpg
http://img171./img171/41/dsc04804e.th.jpg
http://img710./img710/3121/dsc04805x.th.jpg
http://img405./img405/1936/dsc04806s.th.jpg
http://img714./img714/2526/dsc04807jl.th.jpg
http://img683./img683/7289/dsc04808q.th.jpg

Edit: Falsche Links und Reihenfolge ;-)
 

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
OP
OP
J

Janni90

Militanter Veganer
Nobel, nobel ;-)
Werde ich nächstes mal nutzen, aber die Bilder bleiben jetzt so...
Nächstes mal gibt's entweder Spareribs oder Beer-Butt-Chicken.
 

peeveh

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
HILFE!!! Bison Harford heizt nicht richtig auf...

Hallo!
Wir haben ein Problem mit unserem neuen Bison Harford! Wir bekommen keine größeren Themparaturen als 200 Grad hin! Machen wir was verkehrt??? :motz:
Wollen heute unseren Harford einweihen und wollen Planked Grillen! Also Fischfillet auf Zedernplanken, Grillgemüse und Beilagen. Laut Rezeptvorgaben sollten wir eine Themparatur von 250 Grad fahren. Wir haben alle Lüftungen offen, Deckel drauf... aber der Grill fährt maximal 200 Grad! Woran kann das liegen??? Kann uns jemand helfen???
 

peeveh

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Bison Harford Planken Grillen

Ich noch mal ...
Natürlich gibt es im Anschluss Bilder vom Grill und der Vergrillung...falls es denn dann mal irgendwann geraten will! :gs-rulez:
Danke für eure Hilfe und Grüße an alle Grillsportler aus dem Siegerland :abfahrt:
 

chrisC

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Womit messt Ihr denn die Temperatur und an welcher Stelle?
Viele Deckelthermometer zeigen stark abweichende Temperaturen an.

Der Begriff indirektes Grillen ist von der Temperatur vollkommen unabhängig.
Ich mache beinahe wöchentlich 2-2,5kg Hähnchenflügel indirekt bei 180-200°C indirekt auf meinem ODC Ascona.

Ebenso macht es Sinn Bauchfleisch oder Wurst indirekt zu grillen.
Der Bauch und auch die Wurst wird trotzdem rundum gleichmäßig braun und kross.
Wer den Bauch gerne schwarz möchte, kann ja kurz über die Glut / direkte Hitze gehen.
Sicherlich dauert es minimal länger, aber dafür ist die Wurst perfekt und innen auch richtig heiß.
 
Oben Unten