• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

BISON Smoker XXL aufgebaut

Grilllöhrle

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo!

Heute habe ich es endlich geschafft und gehöre jetzt ganz offiziel zu den Smokern, wenn auch mit einem billigen aus Ebay.

Also zuerst einmal, muss man sagen, dass der SMOKER gut verpackt war und der Aufbau ohne größere Probleme ging.
Allerdings sollte man hierbei zu zweit sein und anstelle der 45 Min. lt Beschreibung lieber 2 Std. einplanen sollte.

So kam das Paket

IMG_0235.jpg


Mal kurz ausgepackt und erst einmal einen Überblick verschaffen.

IMG_0243.jpg


Grillfläche scheint ganz ok zu sein

IMG_0245.jpg


Nun kann man schon mal erkennen was es werden soll. Feuerbox fehlt noch.

IMG_0246.jpg


Jetzt mit Feuerbox und schon fast an seinem Platz wo er die Nachbarn ausräuchern wird :grin:
Ach ja, habe seinen kleinen Bruder neben Ihn gestellt. Mein guter alter Weber Grill der mittlerweilen 13 Jahre auf der Kugel hat. Ob der neue so lange hält?? Denke eher nicht.

IMG_0250.jpg




Mein Gesamteindruck ist, dass es für den Preis von ein bischen über 220,- € vollkommen Ok ist. Wandstärke ist aber schon ein wenig dünn. Wie man damit grillen kann, werde ich feststellen. Ob ich die Temperatur halten kann, werde ich auch sehen, habe jedenfalls genügend Buchenholz auf Lager, so dass da auch nichts schief gehen kann.
Denke jedenfalls, dass er zum Anfangen und testen ob mir dass Smoken liegt taugt, und wenn es mit dem Smoken nicht klappt, kann ich ihn als normalen Grill nehmen oder baue Ihn zur Lokomotive für meinen Sohn um. Dann freut sich der wenigstens.
Sehe das ganz locker.

Grilllroste machen übrigens einen super Eindruck.

Muss jetzt aber noch eingebrannt werden, wenn dass ohne erste Löcher geht, dann wird es schon werden.

Wenn ich meinen ersten Testlauf hinter mir habe, werde ich wieder berichten.

Frohes Grillen wünscht

Grilllöhrle
 

guntherb

Schlachthofbesitzer
Hallo Grillöhrle,

ich habe deinen Fred "BBQ Smoker XXL 9o kg von Bison gekauft" ganz verpasst, sonst ich dich bestärkt!

Ich habe auch einen Dünnblechsmoker von Bison, wenn auch den kleineren davon, und ich finde man damit prima Sachen machen!

Klar, ist der etwas nervöser als die Teile aus 5mm Blech mit 300kg, aber mit ein paar Steinen im GR kann man da schon einiges verbessern *) !

Viel Spaß damit!

Gunther




*) ein paar Backsteine direkt vor den Ausgang der SFB legen, dass die heissen Gase erst durch die Steine durchstreichen bevor Sie in den GR kommen, bei geschickter Anordnung wirken die wie ein Buffle und verhindern das durchschlagen der Flammen in den GR.
 

Arminth

Meister Lampe & WLANThermo Papa
10+ Jahre im GSV
Gratuliere zum neuen Sportgerät!
Finde, das sieht alles gar nicht so verkehrt aus! Zum Einsteigen bestimmt ok.

Das Einzige, was mir aufgefallen ist, ist der Deckel der SFB mit der aufgesetzten Herdplatte. Das ist ja nur ein Winkelblech, was auf den geschlossenen Deckel geheftet ist. Da wird wohl echtes Kochen und Braten nicht drauf gehen, da das Luftpolster isoliert. Zum warm halten aber wahrscheinlich ok.

Viel Spaß und :bilder:

Grüßle und Tschöh!

Armin
 
OP
OP
G

Grilllöhrle

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo und vielen Dank für die Antworten und aufmunternden Worte.

Für guntherb

Du hast geschrieben:
*) ein paar Backsteine direkt vor den Ausgang der SFB legen, dass die heissen Gase erst durch die Steine durchstreichen bevor Sie in den GR kommen, bei geschickter Anordnung wirken die wie ein Buffle und verhindern das durchschlagen der Flammen in den GR.

jetzt meine Frage:
Welche Steine soll ich da nehmen? Kann ich auch Granit nehmen? Habe nämlich einen guten Steinmetz, der schmeist öfters Bruchstücke von Granit weg und die kann ich mir bestimmt holen. Oder denkst du dass Granit nicht dafür geeignet ist da er eventl. bei erhitzen springt?

Auf jeden Fall vielen Dank für den Ratschlag.

Arnith
zu Deiner Anmerkung zur aufgesetzten Kochpletten, ja zum Koch wird es nicht reichen dass denke ich auch und wenn trotzdem so viel energie durchkommt, dann brauch ich den Deckel gar nicht mehr schließen, da ich dann mit Holznachlegen nicht mehr nachkomme. :grin:

Viele Grüße

Grilllöhrle
 

Janssen

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Moin,

ich liebäugel auch mit einem Bison XXL Smoker, allerdings mit Räucherkammer. Frauchen hab ich fast soweit... :)

Wie sind denn jetzt Deine Erfahrungen? Und Deiner hat 3,5mm Wandstärke, richtig?

Danke im voraus,

janssen
 

Kandoma

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Wenn Du ein Blech von ca. 1mm Dicke unten in die Feuerbox legst, besteht keine Gefahr mehr, dass der Boden langfristig ausglüht und die Kiste übermässig anfängt zu rosten.

Ich habe bei meinem ersten 2mm Smoker so ein Blech mitgeliefert bekommen und habe dann beim Rumo 5 mm das von Anfang übernommen. Der Boden sieht nach über einem Jahr intensiven Gebrauchs noch fast wie neu aus. Und so sieht das Blech aus. Selber einfach über das Knie gebogen


DSC00595.JPG



Und hier ist der noch fast rostfreie Boden. Die ungeschützten Seitenwände fangen an zu rosten.


DSC00593.JPG



Peter
 

guntherb

Schlachthofbesitzer
Welche Steine soll ich da nehmen? Kann ich auch Granit nehmen? Habe nämlich einen guten Steinmetz, der schmeist öfters Bruchstücke von Granit weg und die kann ich mir bestimmt holen. Oder denkst du dass Granit nicht dafür geeignet ist da er eventl. bei erhitzen springt?

Sorry, ich hatte es übersehen:
Aber ist auch nicht so wichtig: Welche Steine ist meiner Meinung nach egal, bei mir sind es simple Beton Pflastersteine. Ich denke Granit ist auch ok. Von der Wärmespeicher- und -Leitfähigkeit geben die sich nicht viel. Und wenn er springt? Macht doch nichts, oder?

Meine Betonsteine sind auch nicht explizit hitzefest, halten aber.

Gunther


P.S.: Wo bleiben die Bilder der Erstvergrillung????
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
G

Grilllöhrle

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo!

Zunächst einmal Danke für den Tip mit dem Blech. Werde demnächt mal gleich eins besorgen.

Zu meinen Erfahrungen bisher, muss ich gestehen, dass ich noch gar keine Zeit gefunden habe um eine richtige Erstvergrillung zu machen. Habe nur mal schnell zum Test ein paar fertig eingelegte Schweinesteaks vom Metzger meines Vertrauen gegrillt. Sind bis auf eines ganz gut geworden. Werde aber demnächst mal was richtige Grillen.
Einbrennen verlief gut, Temperatur konnte für gut 2 Std. zw. 150 und 200 Grad ohne Probleme gehalten werden.
Hatte zum Anfeuern einen AZK voll Brekkies genommen und mittendrin Buchenholz nachgelegt.
Habe den Smoker dann noch vor dem einheizen außen mit Salatöl eingerieben und am Tag darauf beim ersten kleinen Testlauf mit den Schweinesteaks noch mal mit Salatöl auf dem heißen SMOKER nachgearbeitet.
Steine habe ich noch nicht eingelegt. Muss ich aber machen, da mir jetzt schon aufgefallen ist, dass die Flammen in den Garraum durchschlagen und mir ein Stück Fleisch zu Grillkohle machte. :-)
Ansonsten denke icch muss man einfach ausprobieren und seine Erfahrungen machen, gerade wenn man frisch aus dem Lager der Direktgriller kommt.
Lektüre habe ich mir besorgt, (ist heute gekommen) die bekannte Grillbibel von Raichlen und dass Buch vom GSV. Erster Überblick dazu, einfach klasse.
Kann ja gar nichts mehr schief gehen.
Jetzt kann es dann richtig losgehen.

Für Jannsen: Meiner hat nur eine Wandstärke von ca. 2mm.

Vielen Dank noch einmal an alle für die vielen Tips.

Mfg

Grilllöhrle
 
Oben Unten