• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Convection Plate + Wärmeleitblech

Sceife

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo

Ich bin stolzer Besitzer eines 3,5 mm dicken Smoker.
Ich habe schon hier im Forum Anleitungen zum Abdichten der Spaltmaße gefunden und erfolgreich durchgeführt.
Nun möchte ich weitere Optimierungen durchführen in Form einer Convection Plate( gegen Flammenschlag) und eines Hitzeleitbleches für die Verteilung der Wärme.

Dazu meine Fragen:
1: Verschließt die Convection Plate komplett den Übergang von SFB zur GK oder bleibt ein Spalt oben noch offen. Ich gehe davon. Ja aus, dass der Übergang komplett zu ist und die heiße Luft gezwungen wird schräg runter zu strömen zu dem Hitzeleitblech.

2: Sollte man die Convection Plate variabel gestalten ( mit einem Schieber ) um ev auch mal gewollt Flammen ins Spiel zu bekommen oder mit Löchern?

3: Ich habe mir eine Stahlplatte geht für das Hitzeleitblech( 6 mm ).
Was ist besser a) immer größer werdende Löcher oder b) 3-4 Platten und variabel legen.



Vielen Dank euch für die gegebenen Antworten. Ich wollte einfach mal eure Erfahrungswerte hören und daraus lernen .
 

Andi002

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Richtig Lutz,
das wollte ich auch vorschlagen.

Andi
 

smokerudo

Grillkönig
Hallo Andi und Lutz,
schaut euch bitte mein Baby noch mal an,
würden da Wärmeleitbleche etwas bringen?
Grüße
Udo
P.S
Ich weiß falscher Fred.
 
OP
OP
Sceife

Sceife

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Vielen Dank für die Antworten. Der Link hat sehr geholfen.

Macht die Wasserschale in der SFB soviel aus (im Bezug auf Temp ? )
 

nessler.jo

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Ja! Wasserschale ist super!!
Vorallem wenn du mal "etwas" zuviel nachlegst/zug drauf gibst schiesst die temp nicht soooo extreme hoch, bzw. pendelt sie sich schneller wieder ein.
Ich habe einfache 10x100mm Platten in der Lady liegen- funzt einwandfrei. (siehe oben angeführter Link...)
 
OP
OP
Sceife

Sceife

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Ok , da bin ich quasi frei im Handeln, ob mit Löchern oder einzelne Platten--> toll.
Wichtig ist ja dann bei der Baffle nur, dass die Luft auch unter die Tuning Plates/ dem Hitzeleitblech gelangt.
Dann werde ich mich mal probieren im Eigenbau der 2 Teile.
Ich belese mich mal noch ein wenig mit dem Wasser, neugierig bin ich auch jedenfall geworden und Sinn macht es natürlich auch .

Danke für die Hinweide
 
OP
OP
Sceife

Sceife

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen. Ich hatte einen Dünnmblechsmoker 1mm und da verhielt es sich so:

Deckel auf--> Temperatur fiel sofort runter im Garraum

Nach einem Hitzeleitblech mit Löchern , fiel die Temperatur nur noch ganz wenig.
Und ganz ehrlich , gefühlt waren die Temperaturen überall gleich , da ich Fleisch auf dem Rost verteilt hatte .
Ohne Leitblech konnte ich den hinteren Teil nur zum Warmhalten nutzen.
Mit Blech nutzt man die komplette Grillfläche + Wärmepuffer :-)

Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen.
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Wenn du nicht mit großer Flamme grillst sondern mit Holzglut (dh immer nur EIN KLEINES Holz nachlegen, damit das Glutbett erhalten bleibt) hast du nur zu vernachlässigende Temperaturunterschiede im Pit.
Bei meiner Chinadose sinds von SFB zu Kamin 15 Grad.
Ich habe lediglich ein kleines Blech im Pit am Übergang von der SFB, damit nicht die Strahlungshitze der Glut direkt auf das Gargut wirkt. Aber selbst das wäre mittlerweile überflüssig.
Am Anfang habe ich mit viel zu viel Holzglut gesmoked. Jetzt isses nur noch ca. die Hälfte an Feuerrostfläche, auf der ich die Glut erhalte. Und das auch zur Tür hin, nicht zum Pit. In der SFB habe ich schon seit langer Zeit eine Wasserschale direkt am Übergang zum Pit.
Das reicht eigentlich.
Bei Ribs sprühe ich nach der Hälfte der Garzeit ein, dabei sortiere ich auch die Ribs einmal um. Ansonsten bleibt der Pit zu. Und nach dieser langen Offenphase kann ich durch Auflegen von 2-3 Scheiten gleichzeitig die Temperatur innerhalb von 20 Min wieder einregeln.
Mehr Übung und Erfahrung ist mMn viel besser und nützlicher als allzuviel und verfrühtes Smokertuning.

Hier kannst du dir noch in Bilder anschauen, was ich meine:
http://www.grillsportverein.de/forum/threads/ribs-more-familiengrillen.209844/page-2#post-1846165
 

smokerudo

Grillkönig
Wieviel Temperaturunterschied hast du denn vorne und hinten ?
Hallo Lutz,
hab nicht gemessen aber durch anfassen ist es hinter schon kälter als in der Mitte.
werde mir mal ein paar Blechen machen und testen.
Werde berichten
Grüße
Udo
 
OP
OP
Sceife

Sceife

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Da gebe ich dir recht mit der Holzmenge.
Ich glaube, dass ich auch immer zu viel genutzt habe. Das lag aber begründet an den Spaltmaßen und der Kaltluft, welche in die Garkkammer gezogen wurde.
Nun zieht hier gar nix mehr und erst jetzt kann ich nach weiteren Hilfsmitteln / Hinweisen schauen, welche vorher nur schwer realisierbar waren.

Deswegen bin ich ja auch über jeden Hinweis / Kritik dankbar.

Übung und Erfahrung sind wichtig . Ein funktionierender warmer Luftstrom und eine funktionierende Wärmeverteilung aber auch.
Das eine kann nicht oder das andere , bzw nur sehr schwer .
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Was bei meinem Smoker wirklich was gebracht hat war das Ersetzen des kleinen Stummelauspuffs durch ein langes großes Ofenrohr.
Luft rein kommt immer genug, aber Zug entsteht nur, wenn diese auch wieder raus kann, und zwar durch eine Öffnung, die im Verhältnis zum Lufteinlass auch groß genug ist, nämlich mind. 1/3 der Größe hat. Runterregeln geht immer!
 
OP
OP
Sceife

Sceife

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Wieder etwas zum Erweitern?
Logisch klingt es ja.
Gesehen habe ich ähnliches bei den Anzündkaminen, da haben manche auch ne Esse drauf, damit schneller die Glut erreicht ist.
Kannst du kurz mit 1/3 erläutern?
Verstehe ich es so richtig:
Wenn Einlass 10cm breit ist, dann muss die Esse 30 cm sein?
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Nein, umgekehrt:)
Warte, ich such mal Thread...
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
OP
OP
Sceife

Sceife

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Danke für den Link.
Hattest du, wie ich auch nur eine kurze Esse? Hast du die dann in der Länge verändert oder im Querschnitt des Rohres?
Manche verlängern die Esse nach Innen--> Zwingen die Wärme länger im Garraum zu bleiben.
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Ich habe einfach nur das Loch größer gesägt und ein Ofenrohr angebracht.
Es hängt halt davon ab, wie dein Smoker aufgebaut ist.
Wenn es einer ist, bei dem die komplette obere Hälfte der Garkammer den Deckel bildet und aufgeklappt wird, dann befindet sich der Originalauspuff wahrscheinlich oben am Deckel.
Da würde ich versuchen den Auspuff an der Stirnseite der Garkammer anzubringen, also unten in der Wanne. Ich hoffe du verstehst was ich meine...
 
OP
OP
Sceife

Sceife

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Quasi baugleich diesen Smoker habe ich.

Ich verstehe, wie du es nun meinst. Wenn ich den Deckel öffne, dann bewegt sich immer die Esse gleich mit ( da oben im Deckel).

Na da habe ich dieses Jahr noch ein wenig zu tun.
Spielt die Länge auch eine Rolle der Esse. Manche haben ja richtig richtig lange Dinger :-)

image.jpg
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    66,3 KB · Aufrufe: 685

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Länge bringt Zug. Mind. 1 Meter sollte schon sein, mMn
 
Oben Unten