• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Das erste Mal mit dem Weber

pirate man

Militanter Veganer
hallo leute

es wird spannend, morgen wird mein weber das erste mal in betrieb genommen aber ehrlich gesagt weiß ich noch nicht so wirklich wie

hab mir von der anleitung die dabei war eigentlich mehr erhofft :-?

den anzündkamin hab ich mir auch zugelegt ... 2 anzündwürfel auf den rost legen, azk mit kohlen drauf stellen und 30min warten ... korrekt?

wenn die kohlen dann glühen (wie weiß ich dass sie "fertig" sind?) entweder links oder rechts für indirektes grillen oder komplett für direktes grillen verteilen ... korrekt?

was ich auch noch nicht ganz verstehe ist der unterschied zwischen direktem und indirektem grillen bzw. für welches fleisch ich welche methode verwende
der deckel ist immer zu? wie weiß ich die richtige temperatur und wieviel ich regeln muss mit den luftöffnungen oben und unten?

sorry, ich weiß dass das viele fragen sind aber ich bin im moment noch ahnungslos

schon mal vielen dank für eure tipps :)
 

QBorg

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
den anzündkamin hab ich mir auch zugelegt ... 2 anzündwürfel auf den rost legen, azk mit kohlen drauf stellen und 30min warten ... korrekt?
Richtig ... du kannst auch andere Anzündmittel nehmen, n Knüllen Zeitungspapier, biozünd"wolle", nen Spiritusbrenner, etc. etc. - den pyromanischen Neigungen sind hier keine Grenzen gesetzt.

wenn die kohlen dann glühen (wie weiß ich dass sie "fertig" sind?)
Ich halte mich immer daran, dass sie ganz oder zum grossteil "weiss" sein sollten, sich also schon ne kleine Ascheschicht gebildet haben sollte.

entweder links oder rechts für indirektes grillen oder komplett für direktes grillen verteilen ... korrekt?
Ebenfalls richtig :)

was ich auch noch nicht ganz verstehe ist der unterschied zwischen direktem und indirektem grillen bzw. für welches fleisch ich welche methode verwende
Direkt: Das Grillgut liegt direkt über der Glut
Indirekt: Unter dem Grillgut liegt keine Glut

Direkt grille ich Sachen, die viel Hitze verlangen und relativ kurz gegrillt werden, z.B. Steaks brutzel ich erst direkt gut an und leg sie dann zum fertiggaren in den indirekten Bereich.

Indirekt grille ich das, was mir nicht so schnell verbrennen soll ;-)

der deckel ist immer zu? wie weiß ich die richtige temperatur und wieviel ich regeln muss mit den luftöffnungen oben und unten?
Der Deckel ist bei grösstenteils zu - wenn ich direkt grille und dort Sachen draufhabe, die ich maximal 1-2 Minuten pro Seite grille, dann pack ich den Deckel zur Seite, weil das lohnt sich nicht wirklich, den dann immer zu lupfen :)
Ansonsten: Eine Kugel ist nur vollendet, wenn der obere Teil drauf ist, sonst isses ne Halbkugel ... und halbe Sachen machen wir doch nicht :D

sorry, ich weiß dass das viele fragen sind aber ich bin im moment noch ahnungslos
Dafür sind wir doch da - dass wir uns gegenseitig helfen und einander Tips geben. Es heisst ja nicht umsonst bei der Sesamstraße "Wer nicht fragt, bleibt dumm"... in diesem Sinne: Auf intelligentes Grillen :D
 

honza

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Eine Kugel ist nur vollendet, wenn der obere Teil drauf ist, sonst isses ne Halbkugel ... und halbe Sachen machen wir doch nicht :D
Cooler Spruch :thumb2:

kleine Ergänzung: Eine Ladung aus den AZK reicht evtl. nicht um auf der ganzen Fläche direkt zu grillen. Ich kippe einen vollen AZK auf eine Hälfte des Grills und hab dann eine direkte Zone zum Grillen und eine Indirekte zum Zuendegaren und Warmhalten.
 
OP
OP
P

pirate man

Militanter Veganer
wir grillen heute schweinssteaks und hühnerfleisch
beides direkt grillen? das heißt die kohle über den ganzen rost verteilen, richtig?
kann man auch direkt und indirekt gleichzeitig grillen? beim indirekten grillen stelle ich eine tasse in die mitte zwischen die kohlen zwecks runtertropen, beim direkten geht das ja nicht, richtig?
bin schon bissl aufgeregt weil einige leute kommen die schon jahrelang mit einem weber grillen und heut is mein erstes mal :glucker:
 

honza

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
das heißt die kohle über den ganzen rost verteilen, richtig?
Wie viele Leute kommen denn? bei 6-8 Leuten sollte es reichen den Grill nur zur Hälfte zu füllen.


kann man auch direkt und indirekt gleichzeitig grillen? beim indirekten grillen stelle ich eine tasse in die mitte zwischen die kohlen zwecks runtertropen, beim direkten geht das ja nicht, richtig?
Ja, wenn du die Kohle nur auf einer Hälfte des Rostes verteilst. Unter die andere Hälfte kommt ne Schale zum Fett auffangen. Das ist so meine Standardaufteilung. Die indirekten Sachen brauchen so aber etwas länger weil du ja zum wenden der anderen Sachen öfter den Deckel auf machst.
 

honza

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
wir grillen heute schweinssteaks und hühnerfleisch
beides direkt grillen?
Steaks kannst du nur direkt grillen oder kurz und heiß direkt angrillen und dann im indirekten Bereich zuendegaren lassen.

Wenn Du mit Hüherfleisch Minutenschnitzel oder Brüste meinst dann eher direkt. bei Keulen oder ganzen Vögeln nur indirekt.

Mach doch für die Erstvergrillung folgendes Programm.

Setup wie oben beschrieben. Auf die indirekte Seite packst du Hühnerkeulen etwa 30-40 min. bevor du anfängst die anderen Sachen direkt zu grillen.

Das ist total einfach und du machst ne gute Figut vor deinen Gästen
 
OP
OP
P

pirate man

Militanter Veganer
also nur auf die eine hälfte die kohle, somit hab ich jeweils eine hälfte des grills für direkt und indirekt zur verfügung, auf die andere hälfte eine schale

gemüse lege ich vermutlich direkt auf den grillrost fürs indirekte grillen? oder noch extra in eine schale?

hab außerdem gerade in der anleitung gelesen, dass man die kohlen vor erstmaliger verwendung vom grill für mindestens 30 minuten bei geschlossenem deckel durchglühen lassen soll
das versteh ich ehrlich gesagt nicht ganz ... heißt das zuerst die kohlen für 30min in den anzündkamin, dann 30min in den grill und erst danach das grillgut auflegen?

wieviel kohle (die weber briketts) ich verwenden soll weiß ich auch noch nicht
ca. 10 leute werden wir sein
 
Zuletzt bearbeitet:

honza

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Für Gemüse brauchst du nur ne extra Schale wenn das viel Kleinkram ist der Dir sonst durch den Rost fällt. Es gibt für sowas extra Grillkörbe oder nen Grillwok von Ikea. Hast du große Scheiben von Obergine z.B. dann grillst du die wie ein Steak.

Kohlemenge würd ich jetzt mal sagen 1voller AZK ist ne gute Menge. Das ist in etwa ein Halber Sack. Wenn du merkst dir geht die Hitze verloren kannst du ja noch nen AZK nebenher durchglühen lassen.

Die 30min aus der Anleitung sind nur für das allererste Anheizen damit Rüchstände aus der Produktion verdampfen. Das ist hauptsächlich Wachs der als Rostschutz für die Lagerware eingesetzt wird. Am besten Du lässt jetzt schon mal nen halben AZK durchglühen und kippst die Glut in den Grill. Rost rein, Deckel drauf und alle Lüftungen auf. Solange bis die Kohle verbrannt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
P

pirate man

Militanter Veganer
hat ja gar nicht mal so schlecht funktioniert gestern
allerdings haben die gäste ein wenig aufs essen warten müssen, da ich zu spät mit dem einmaligen wegdampfen der produktionsrückstände angefangen habe

heute zu mittag wollen wir das restliche fleisch machen
wie weiß ich denn ob ich die briketts nochmal verwenden kann, oder ob sie nicht mehr zu gebrauchen sind?

ein bild vom zustand der briketts im anhang

sollte ich sie nochmal verwenden können, wie soll ich sie erneut anzünden? 2 anzündwürfel reingeben? oder mit dem kamin ein paar neue anzünden und dann dazu geben?
 

Anhänge

honza

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
wie weiß ich denn ob ich die briketts nochmal verwenden kann, oder ob sie nicht mehr zu gebrauchen sind?
Versuch die doch mal in den AZK zu schippen. Alles was drin bleibt und nicht zerbröselt ist es wert nochmal gezündet zu werden. Den Rest füllst du mit frischen Kohlen auf und gut ist. So mach ich das jedenfalls.
 
OP
OP
P

pirate man

Militanter Veganer
wann sollten die kohlen zerbröseln? beim reinwerfen in den AZK oder wenn sie nochmal zu brennen beginnen würden?
schön langsam sind mir die fragen echt peinlich :eeek:
 

honza

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
schön langsam sind mir die fragen echt peinlich :eeek:
Ach was! Einfach ruhig weiter fragen. Vielleicht hilft das auch Anderen die sich nur nicht trauen. Aber vor lauter Fragenstellen das Grillen nicht vergessen!

Denn Grillen ist keine "rocket science" und probieren geht über studieren.
 
OP
OP
P

pirate man

Militanter Veganer
ok alles klar, beim nächsten grillen werd ich das ausprobieren

was ich nur noch nicht ganz checke ist die menge der kohlen
ihr habt zu einem vollen kamin geraten, im weber handbuch hab ich jetzt gelesen, dass das für die direkte grill-methode 30 weber briketts empfohlen werden (ist ca. ein halber kamin)
was stimmt denn jetzt? denn so billig ist die kohle ja nicht dass man damit großzügig umgehen könnte ;)
 

chrisC

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
AZK ist auch nicht gleich AZK.
Ein voller Weber AZK ist schon eine ordentliche Menge.
Für zwei Weber Kohlekörbe reicht ein 1/2 bis 2/3 gefüllter AZK.

Ich lasse klopfe die Asche von den gelöschten Briketts kurz ab und lege die heißen darauf.
Das funktioniert meiner Meinung nach besser, als das erneute Anzünden im AZK,
da die Briketts, schon mal geglüht haben, doch recht schnell bröckeln.
 

honza

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Die Angaben hier im Forum und in den Anleitungen sind oft nur grobe Richtwerte. Denn wieviel Kohle du am Ende in den Grill packst hängt von so vielen Variablen ab, inklusive Deiner persönlichen Vorlieben. Fixe Regeln gibt es nicht. Du musst durch ausprobieren rauskriegen wie Grillen für Dich am besten funktioniert.
 
OP
OP
P

pirate man

Militanter Veganer
also das letzte mal grillen war etwas eigenartig
ich hab zuerst die schon mal gebrauchte kohle in den AZK geworfen, und dann einige neue briketts dazu
nach 50min waren auch die obersten briketts weiß, also rein in den weber damit und dann das fleisch
nach kurzer zeit hats seitlich unterm deckel ordentlich rausgeraucht, die temperatur war auf 350-400° ... ein wenig viel oder? :blinky:
hab dann eine zeit lang den deckel offen gelassen
wie kann ich die temperatur regeln? wenn die regler zu sind wirds heißer, wenn offen kälter, oder?

morgen grillen wir wieder ... putenfleisch und fisch (pangasius)
am besten wird wohl direkt (fleisch) und indirekt (fisch und eventuell champignons) sein, oder?
hab gehört den fisch soll man in folie einwickeln, ist das korrekt?

habt ihr noch tipps für mich? bin noch immer sehr unsicher beim grillen :(

danke schon mal
 
Oben Unten