• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Der Barbecook Brahma Gasgrill Thread!

fulci

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Besitzt jemand von euch hier einen Brahma Gasgrill von Barbecook?!

Ich hab einen 2.0 und bin eigentlich sehr zufrieden! Solide Qualität und ordentliche Brenner mit einer guten Hitzeverteilung....gibt massig Zubehör nebst Rotisserie-Set und Co.! Dazu das brauchbare Aromaz-Schienensystem...

...schade nur, dass es nur die Gußplatte und keine Gussroste zu kaufen gibt!

Wie sind eure Erfahrungen mit diesen doch schon als Budget-Grills zu bezeichnenden Geräten?!
 

165TT

Militanter Veganer
Hallo,

ich bin auf der Suchen nach einem Gasgrill. Dabei ist mir auch der Brahma 2.0 aufgefallen.

Habe nur bedenken bei der Verarbeitung/Qualität des Grills.

Wie sieht es denn damit aus? Wie lange ist der Grill schon in Gebrauch und wie häufig wird er benutzt? Schon was am rosten oder kaputt? Reinigung?

Fragen über Fragen... :-)

Und was heißt "EIGENTLICH ganz zufrieden"?
Also nicht so ganz richtig?

Das es kein Weber ist, ist mir schon klar, kostet ja auch nur 1/3...

Mfg
 
OP
OP
fulci

fulci

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Hallo, habe den Brahma 2.0 schon ca. 1,5 Jahre im Betrieb und zufällig heute mal komplett Hardcore-gereinigt! :grin:

Bislang bin ich noch recht zufrieden, obwohl ich ehrlich sagen muss, hab gestern beim Kumpel auf einem dreiflammigen "Broilking" gegrillt, dass das eine ganz andere Liga ist.

Hiermal mein Review:

Der Brahma 2.0 ist ein grundsolide verarbeiteter Einstiegsgasgrill mit einigen Features die andere renommierte Marken nur ab ca. 800,- € bieten wie z.b. das Räucherschienen-Set (Aromaz-Sytem) das auch für Wein, Bier etc. genutzt werden kann. Klar hat der Brahma kein Alu-Druckgussgehäuse und auch nur einen emalierten aber immerhin zweiteiligen Rost.

Dafür ist die restliche Verarbeitung gut! Das Gestänge ist sehr robust und pulverbeschichtet, dadurch das er keinen Unterschrank hat sondern nur ein Gewebetuch in Carbonlook-Optik entfällt auch die tlw. recht billige Schwabbelblech Optik und das Teil wirkt nicht so klobig. Recht solide sind auch die beiden abklappbaren Seitenteile. Die Brenner sind ebenfalls tadellos in der Preisklasse und ich kann auch 1,5 Jahre keine Mängel feststellen (geringfügig Rost an einigen Schrauben, die sich aber austauschen lassen)! Die Drehknöpfe sind auch recht solide und sogar aus Metall was keine Selbstverständlichkeit ist.

Der große und im Vergleich zu anderen Gasgrills ungewöhnlichere Deckel ist aus Edelstahl, welcher aber kratzempfindlich ist und zudem schnell verdreckt! Das Thermometer liefert solide Werte ab.

Folgende Sache ist mir gleich zu Beginn negativ aufgefallen, der "Druckminderer" bzw. die Zuleitung hatte ein minimales Leck und wurde anstandslos vom Händler ausgetauscht. Wenn man ausgibig grillt wie ich, fällt selbstverständlich bei mariniertem Fleisch etc. und Gemüse mal einiges in den Grill. Die Reinigung, wenn man es ordentlich macht ist schon sehr aufwendig. Zwar kann man die meisten Teile abbauen aber spätestens bei den Brennern ist schluss und wirklich gut kommt man dann nicht mehr in alle Ecken etc. um kleine Essensreste, Fett und Schmutz super zu entfernen. Positiv finde ich die Tropfschale aus Alu-Blech, keine Alu-Schale zum wegwerfen, die ablaufendes Fett fängt. Die Roste lassen sich sehr gut reinigen sowie der Rest des Grills bis auf der Grillboden. Hier gibts definitiv Verbesserungspotential und ein Alu-Druckgussgehäuse ist klar im Vorteil.

Zum eigentlichem Grillen mit dem "Brahma 2.0" kann ich folgendens sagen:

Solide aber nicht perfekte Hitzeverteilung, im hinteren Bereich deutlich heisser wie bei fast allen Geräten die die Brenner von vorne nach hinten haben!

Die Drehknöpfe arbeiten gut und man kann die Hitze ziemlich gut mit einiger Übung justieren.

Mir ist bislang alles gelungen auf dem Grill, vom perfekten Steak, Burger, bis hin zu Fisch, Lammkarree und Co.!

Für Scampis und diverse andere Sachen, habe ich mir im Zubehör eine Gussplatte gekauft die von einer Seite Geriffelt ist und von der anderen Seite glatt.

Durch die 2 Brenner schafft der Grill fast 10KW laut Beschreibung, wird aber nicht ganz so heiss wie z.b. der Weber Spirit der nur 8,6 KW hat, was wohl an der Effektivität der Brenner und des Alu-Gehäuses liegen mag.

Es lassen sich gut 12 Leute mit der Grillfläche effektiv und zügig begrillen. Bei mehr Personen muss man einwenig jonglieren ist aber auch noch realisierbar wenn man nicht unbedingt noch große Portionen Gemüse grillt.

Die Warmhalteroste ist sehr klein geraten, passt aber im Verhältnis zur Gesamtgröße! Brot lässt sich darüber gut aufbacken und auch fertig Gegrilltes warmhalten falls es nicht zu groß ist.

Positiv:

- günstiger Preis ca. 300,- €
- indirektes Grillen (2 Brenner)
- solide und wertige Verarbeitung in der Preisklasse
- gute Leistung der Brenner auch bei offenem Deckel!
- schicke Optik (wirkt nicht zu klobig)
- Aromaz System (Einschübe zum Räuchern, etc)
- relativ genügsam im Gasverbrauch

Negativ:

- kein Gussrost (auch nicht im Zubehör optional)
- Grillboden schwierig zu reinigen
- Edelstahldeckel anfällig für Kratzer
- Speichert die Hitze kaum (Gehäuse aus Stahl!)

Für den Preis gibt es wohl derzeit auf dem Markt nichts wirklich Vergleichbares!
 

Katja6999

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hi,

habe auf den "brahma 4.0 Deutschland" gesehen für 399 €.
Der hat 3 Flammen und einen Seitenkocher.

Bei dem (vielleicht neueres Modell) ist der Deckel doppelwandig aus Edelstahl und die Wanne und Grillroste emailliert.

Mir kommt nur der Preis etwas niedrig vor (will mich ja nicht beschweren, falls das Gerät das Wert ist !!) - Grills mit Seitenkocher sind sonst wesentlich teurer (auf jeden Fall die, die ich gesehen habe).
Mir kommt auch das Gesamtgewicht von 42,5 kg etwas niedrig vor.

Habe aber absolut keine Ahnung und überlege noch, ob der Monroe SI mit Backburner von Enders besser ist...
 

165TT

Militanter Veganer
Hallo
Also beim 2.0 steht dabei dass der Deckel doppelwandig ist und die meisten Bleche emailiert sind. Und das Gestell hat richtige Türen dran. Da scheint sich also schon etwas verändert zu haben seit deinem Modell. Ist ja auch etwas teurer geworden. Ich werde mir jetzt mal nen Fachhändler in meiner Nähe suchen. Dann entscheide ich mich. Vielen Dank für den sehr ausführlichen Bericht.

Eine Frage habe ich aber noch:
Würdest Du den Grill jetzt nochmal kaufen oder doch zu einem anderen (teureren) Modell greifen?

MfG
 
OP
OP
fulci

fulci

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Wenn ich einen größeren Balkon hätte, würde ich jetzt das doppelte an Geld ausgeben, liegt aber daran das sich meine Ansprüche vom Einsteigergrill hin zu einem Profi-Gerät gewandelt haben! Da ich sehr häufig grille würde sich ein Gerät lohnen bis max 1.000,- €!

Ansonsten ist der Brahma 2.0 für die meisten hier "mehr" als ausreichend!!! :messer:
 

165TT

Militanter Veganer
Tja,
da denke ich im Moment auch drüber nach. Habe genug Platz. Im Moment grille ich mit Holzkohle. Das wäre also mein erster Gasgrill. Habe echt keine Lust jetzt mit Schutzhülle, Grillplatte usw 400€ auszugeben für nen mittelmäßigen Grill mit zwei Brennern und mich dann zu ärgern keinen Weber Spirit 310 oder so ähnlich gekauft zu haben... Auch den ODC Brisbane habe ich mir schon angesehen. Für mich sehr gut verarbeitet und schon mit Gussgrill und Grillplatte dabei...
Die Entscheidung wird nicht leicht... :hmmmm:
 
OP
OP
fulci

fulci

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Also in der Preisklasse ist der Grill nicht "mittelmäßige" sonder gut - sehr gut! Die Kritik die ich äußerte ist halt Preisklassen-bedingt!
 

Katja6999

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hi,

hab mir gestern den Brahma 4.0 gekauft - und bin super zufrieden damit.
Ausreichend Power (250 Grad waren gar kein Problem) und das bei super starkem Wind.

Grade ist es wieder super windig und ich hab jetzt Hähnchenschenkel draufgeworfen. Die liegen auf dem mittleren Strang (der ist aber jetzt aus) und die beiden daneben laufen auf kleiner Stufe (ist das das indirekte Grillen ?).

In die eine Aromaschale hab ich jetzt frische Thymianzweige mit Rotwein reingegeben - bin mal neugierig, wie das schmeckt - riechen tut es schon hervorragend !!!!

Also ich bin froh, dass ich mich für diesen Grill entschieden habe, der Grill sieht schon edel aus, Innenteile alle aus Emaille, Brenner aus Edelstahl und stabil ist er auch. Ich habe auch an vielen Grills die Knöpfe für billig empfunden - das ist hier gar nicht. Die sind zwar etwas kleiner als die meisten, aber wirken besser (wackeln nicht so).

Alles in allem: :thumb1:
 

M.B

Hotelgriller & Dutch-Oven-Cowboy
5+ Jahre im GSV
Grade ist es wieder super windig und ich hab jetzt Hähnchenschenkel draufgeworfen. Die liegen auf dem mittleren Strang (der ist aber jetzt aus) und die beiden daneben laufen auf kleiner Stufe (ist das das indirekte Grillen ?).

Ja.
 

Katja6999

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Freut mich @Katja6999 das der Grill Dir gefällt! Viel Spaß damit...

Danke !!

Wieso willst Du den Gußroste haben ?
Sind die Emaille-Roste kaputt ??

Bin grade am Überlegen, ob ich die auch in die Spülmaschine stellen soll.
Lt. Katalog von barbecook geht das, in der Bedienungsanleitung schreiben die aber nur von Abbürsten.
Hast Du da Erfahrungswerte ?
 
OP
OP
fulci

fulci

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Ich bürste die nur ab und alle Nase lang mal unter fliessend Wasser mit Spüli! Gussroste sind um einiges besser! Bessere Hitzeverteilung, speicher diese auch noch und lassen sich noch leichter reinigen!
 

Katja6999

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Dachte, dass Emaille am leichtesten zu reinigen ist.
Gibt es denn keine Roste als Ersatzteile ??

Was macht man denn, wenn die jetzigen mal kaputt sind ?
 

Katja6999

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hmmm, hab grade auf der barbecook-Website gesehen, dass man nur Emaille-Roste nachbestellen kann.

Vielleicht hast du ja Glück, und du findest irgendwo Gussroste für einen anderen Grill, der von den Maßen her passt ...
 

geniesser

Veganer
5+ Jahre im GSV
Meine Erfahrungen mit dem Barbecook Brahma 2.0

Besitzt jemand von euch hier einen Brahma Gasgrill von Barbecook?!

Hallo fulci und alle anderen Brahma-Sportler,

endlich mal ein Thread zu dem ich auch beitragen kann :-)

Nach langem hin- und her hatte ich mich im März 2011 für einen Barbecook Brahma 2.0 entschieden und es bislang auch nicht bereut. Mangels ausreichender Vergleichsmöglichkeiten ist der Eindruck natürlich sehr subjektiv.

Als Grillanfänger habe ich bestimmt noch einige Sessions vor mir. Aber wir lernen uns mit jedem mal besser kennen :anstoßen:

Folgende Dinge sind mir bisher aufgefallen:
  • Einfache und robuste Konstruktion mit stabilen Seitenablagen
  • Stabiler Stand und dank der zwei großen Räder gut zu bewegen
  • Beim abschließenden Abbrennen gemäß Bedienungsanleitung, erreicht nur der mittlere Bereich die erforderliche Hitze.
    Zeigt sich daran, dass sich die Grillrückstände dort in ein weißes Pulver verwandelt haben. Die übrigen Bereiche sind weiterhin mit einer schwarzen klebrigen Masse überzogen. Was sich leichter reinigen läßt, kann sich jeder denken.
  • Reinigen der Grillroste im Geschirrspüler reicht nicht aus um die Grillroste sauber zu bekommen.
    Werde es so schnell nicht wieder machen, da im Geschirrspüler reichlich schwarze Rückstände zurückbleiben :-(

Die meisten Probleme habe ich eigentlich nur beim Reinigen. Aus Angst die Emaillebeschichtung der Roste zu beschädigen, habe ich mich noch nicht getraut mit einer Messingbürste ranzugehen. Stattdessen benutze ich das Reinigerspray von Barbecook (barbecook® - REINIGER AEROSOL).
Hatte mir beim Kauf aber ehrlich gesagt mehr versprochen. (Für einen guten Reiniger-Tip wäre ich dankbar ;-) )

Wie reinigt ihr euren Brahma ?

Eine Frage noch zum Thema "Aromaz System":
Wenn ich mit dem Aromaz-System nicht arbeiten will, nehme ich die Schalen heraus.

Was macht ihr ? Nehmt ihr die leeren Aromaz-Schalen raus oder laßt ihr sie drin ?
 
OP
OP
fulci

fulci

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Emailie kannst du nicht mal eben zerstören! Ich benutze Stahlwolle oder eine Messingbürste! Aber es freut mich das Du fast die gleichen Erfahrungen gemacht hast die ich in meinem Review geschildert habe!
 

geniesser

Veganer
5+ Jahre im GSV
Günstige Abdeckhaube/Abdeckplane

Emailie kannst du nicht mal eben zerstören! Ich benutze Stahlwolle oder eine Messingbürste!

Danke für den Hinweis. Am Anfang ist man halt noch vorsichtig und will nicht gleich alles kaputt machen. :bash:

Bei der Gelegenheit möchte ich einen Beitrag zum Thema "Abdeckhaube" leisten.
Die Original-Abdeckhaube von Barbecook sieht sicherlich sehr gut aus, mit mehr als 40,-EUR war diese mir einfach zu teuer. Nach etwas Suchen habe ich eine günstige Alternative gefunden. Siehe hier
Es handelt sich um eine schwarze Hülle aus PVC mit den Maßen H1,25xB0,95xT0,62m für nicht einmal 7,-EUR. Ich lasse eine Seitenablage ausgeklappt. Dadurch reicht die Hülle gerade mal bis zum Boden. Die Hülle ist wetterbeständig und hat schon zwei Schlechtwetterperioden gut überstanden.
 

DJatTime

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Grillsportfreunde,

ich habe mir jetzt auch den Brahma 4.0 bestellt.
Für den Preis von 199 €. Lag daran das die im Hagebau den Barbecook Vanilla eigentlich für 199 € verkaufen wollten, aber Barbecook den nicht liefern konnte.
Jetzt gibt es stattdessen den Brahma 4.0. Soll morgen kommen.

Freue mich schon auf das Wochenende da wird dann angegrillt.

Werde mich dann auch mal melden wie die Ergebnisse geworden sind.

Was ich lange gesucht habe, war die Info ob man die Gasflasche unter den Grill stellen kann? Katja hat mir dies mit JA beantwortet. Vielleicht such da ja nochjemand nach.
 
Oben Unten