• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Der Jungjägerblog...

Wuidl

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Nun soll es auch hier damit losgehen euch mit meinen Abenteuern und Fettnäpchen als Jungjäger zu erfreuen.

Wobei ich zugeben muss dass ich zum einen noch keine Fettnäpchen zu bieten habe und auch im Sinne des Gesetzes noch kein Jungjäger bin, denn Jäger im Sinne des Gesetzes ist man erst wenn man den Schein hat. Der dauert wohl noch ein wenig, Amt arbeitet eben gründlich.

Aber es gibt eh vieles vorher zu erledigen.
Neben dem Schein braucht es ja auch noch das Jagdliche Handwerkszeug, und davor den passenden Werkzeugschrank. Der ist ebenfalls bestellt und das KVR und die Spedition liefern sich nun ein Negativrennen. ;)

Auf einer ähnlichen Seite wie hier, welche allerdings eher zu ausufernden Diskussionen über Wild und Hund neigt, habe ich tatsächlich auch schon Kontakt hergestellt. Leider wohne ich zwar für einen Begehungsschein zu weit weg, aber in deren Revier tobt gerade die Rotwildbrunft die ich mir morgen mal anhören darf, vielleicht auch ansehen! :)

Auch einige Kontakte in der arbeit haben schon angefangen mir gute Empfehlungen zu geben. Beispielsweise hervorragende Jungjägerangebote von Blaser, für nur ein wenig über 5000€! Die damit verbundene Rückfrage meinerseits an den empfehlenden Geschäftsführer bezüglich einer aussertariflichen Gehaltserhöhung oder Bonuszahlung blieb bisher noch unbeantwortet, er braucht wohl noch ein wenig bedenkzeit!

Tatsächlich gibt es eh noch ein wenig vorzubereiten. Der Platz für den Werkzeugschrank muss noch freigemacht werden. Der Weg dorthin auch, der alte Herr hat sich wieder püntlich entschlossen den Keller umzuräumen wenn es denn zeitlich gar nicht passt.
 

Lotharius

Grillkaiser
Wir warten gespannt auf die Fortsetzung !
 

Fitsch

Veganer
Bezüglich Langwaffe kann ich Dir die von mir Geführte empfehlen.

Bergara BA13 TD (in .308). Dazu ein Schalldämpfer und ein x50-Glas (ich habe z.B. ein DDoptics 2.5-15x50 drauf) und Du bist gut bedient.
Ich habe bis dato (ok, bin bis April auch noch "Jungjäger") einen Repetierer nie vermisst, meine Ersatzmumpeln sind griffbereit an nem Klettetui am Oberarm des Jagdsmock.
Mit dem Smock als Oberschicht fahre ich übrigens das ganze Jahr recht gut. Im Sommer nur ein T-Shirt drunter, im Herbst auch mal nen Pulli und die Saalfelden-Jacke. Dadurch dass ich die sonstige Ausrüstung (Entfernungsmesser, Mora-Knife, Taschenlampe, ggf. Handschuhe, ...) ganzjährig an der gleichen Stelle im Smock aufbewahre kann ich immer blind drauf zu greifen.
OK, bei Drückjagden müsste ich mir was überlegen, bis dato hab ich allerdings noch nie an einer teilgenommen.

Falls Du nen Schalldämpfer willst, lass Dir dann aber von Deinem Waffendandler die Seriennummer und die Bezeichnung des Schalldämpfers vorab geben, dann kannst Du sie gleich in den Voreintrag mitreinschreiben lassen. Dann geht´s hinterher (das offizielle Eintragen) billiger und schneller :-)

Horrido & WmH
 
OP
OP
Wuidl

Wuidl

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Guter Tip, durchaus eine interessante alternative, noch warte ich ja eh auf den Schrank.

Leider kann ich hier gerade dank Firewallnur sehr begrenzt nachgucken, gibt es die auch mit Lochschaft?
 

McFred

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Coole Sache, der Jungjägerthread. Schrank: 0 oder 1? Würde heute den 1er nehmen, von wegen weiterer Verschärfungen und so...

Und die Waffe ist eine ewige Diskussion. Bei mir wurde ja damals auch massivst für die R8 geworben. Wenn man aber ehrlich ist, hat man am Anfang noch so überhaupt keine Ahnung, was man braucht, wie und wie oft man tatsächlich raus geht, ib sich eine solche Investition wirklich lohnt...

Habe mir dann über Egun eine Rössler Titan 6 geschossen: Neu, mit Zeiss Optik, komplett montiert und eingeschossen für unter 2000. Führe sie heute noch und heute noch gern, auch wenn die Auswahl im Schrank seitdem ein wenig gewachsen ist. Mir gefällt vor allem die Führigkeit dieser Waffe. Vor allem konnte ich damit erstmal in Ruhe testen, was mir liegt, was ich mag und was vielleicht nicht so wahnsinnig notwendig ist im Alltag, ohne gleich ein halbes Vermögen dafür hinlegen zu müssen.

Dieses Jahr habe ich mir einen Geradezugrepetierer gegönnt, der für meine Bedürfnisse perfekt ist, locker an die Qualität von Blaser heran reicht, wo ich aber nicht die ganz offensichtlich normen Marketing-Kosten dieser Firma mit zahlen musste. Aber jeder soll es machen wie er mag. Teuer war es zwar trotzdem noch, aber heute kann ich viel besser einschätzen, was ich möchte, was ich bestelle und wofür ich das Geld ausgebe.

Ein weiterer wichtiger Punkt werden die Klamotten sein. Da kann man auch noch ordentlich Kohle los werden und muss vieles ausprobieren. Eine Lektion, die ich lernen durfte: Loden schlägt tatsächlich so ziemlich alles hinsichtlich Wärme, Belastbarkeit und vor allem: Geräuscharmut. Außerdem gibt es wirklich tolle Quellen. Wenn Du mal im Zillertal bist, schau mal bei der Familie Kreutner vorbei. Die haben zwar seit ein paar hundert Jahren eine Lodenmanufaktur, aber keine Webseite (Googeln nach Loden Kreutner Zillertal, dann findest Du was). Dafür bekommst Du erstklassige Hosen und Kotzen aus strapazierfähigem, selbst produziertem Loden für kleines Geld. Lodenhose, auf Maß gemacht und handgeschneidert für - je nach Ausstattung - zwischen 100 und 150 EUR.

Also viel Spass beim Besorgen der Erstausrüstung!
 
OP
OP
Wuidl

Wuidl

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Bestellt ist Kategorie 1, preislich nimmt es sich bei Waffenschrank24 nicht viel.
Leider sind die angekündigten zwei Wochen heute rum aber der Spediteur hat noch keine anstalten gemacht einen Termin zur Lieferung zu vereinbaren. :(

Dem werde ich heute Nachmittag mal auf den Grund gehen.

Wesentlich erfreulicher ist dass ich seit gestern 11.00 Uhr auch ganz offiziell im Sinne des Gesetzes Jäger bin. War auch nur ein 45min fahrt in die Stadt, 15min laufen durchs KVR inklusive "Aufzug defekt" vom 2.UG in´s 3.OG und dann einmal komplett vor, zurück zur Kasse wieder vor usw.....!o_O
Egal, Schein ist da! :D

Werkzeug habe ich gerade auch zwei in die engere Auswahl genommen, zum einen die oben bereits empfohlene Bergara und eine gebrauchte Steyr Mannlicher in .308 mit ZF für 1000.-.
Entschieden ist aber noch nichts, aber ich hab mir da auch vorgenommen nicht zu hudeln, Preis und Leistung muss stimmen und vor allem möchte ich vermeiden dann wieder den Schaft anpassen lassen zu müssen. Vielleicht geh ich aber auch ins Geschäft und kauf die erste die ich geil finde! :muhahaha:

Ansonsten passiert im Moment nicht viel, hängt alles am fehlenden Schrank.
 
OP
OP
Wuidl

Wuidl

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Langsam, also ziemlich langsam, nimmt die Geschichte fahrt auf.

Heute ist nämlich ein wunderschöner Tag. Zum Gassi gehen, Garten arbeiten und Büchse kaufen. Der Werkzeugschrank dazu kommt dazu heute Nachmittag.

Aber von anfang an. Das warten auf den Werkzeugschrank wollte ich gezielt nutzen um mir eine schöne Büchse zu suchen. Kaliber .308 soll es werden, evtl. mit Lochschaft. Aber, wie immer im leben, ist das Budget begrenzt und die Ahnung klein. Also muss man eine kleine Professur daraus machen. Gestoßen bin ich dabei, ich glaube ich habe es hier schon mal irgendwo erwähnt, auf die Bergara Takedown. Kaliber .308 und Lochschaft, manko Kipplaufbüchse. Für die unwissenden, eine Kipplaufbüchse kann nur mit einem Schuss geladen werden, um nachzuladen muss die Waffe gebrochen, also aufgeklappt, werden um nachzuladen. Dazu muss man bei der Bergara aber auch noch die (heiße) Hülse nach dem Schuss händisch entnehmen. Gerade für einen Jungjäger vielleicht nicht dass geeignetste Werkzeug für den anfang.

Mit diesen überlegungen ging es heute zum BümadV, toller kleiner Laden im M in der nähe vom Tierpark Hellabrunn. Begrüßt erstmal vom Wachhund, der wurde nämlich wach und streckte mir den Kopf entgegnen zum Streicheln. Auch sonst hat der Laden bei mir schon gewonnen, Top Beratung, aber dazu gleich mehr.

Nun also artig als Jungjäger vorgestellt der auf der Suche nach der ersten Büchse ist. Kurz erläutert in welche Richtung es gehen soll und schon hatte ich, ohne bis zum Budget zu kommen, die Mauser GTI in der Hand. Zwar hatte ich mich gerade verliebt aber nicht in meiner Liga. Da kommst Dir wieder vor wie damals mit 16....:pfeif:

Nachdem ich auf mein Buget verwiesen habe haben wir dann nach und nach abstriche gemacht. Ich hatte jetzt zwei Büchsen zur auswahl (also nicht so wie damals mit 16 :woot:)

Option 1: Mauser M18 in Kaliber .270 mit Steiner 3-12 x 56
Option 2: Bergara TD in .308 mit dem gleichen Glas

Der vorteil wenn man eine Büchse im Laden kauft ist dass man alle infrage kommenden erstmal ausgibig befummeln kann bevor man sich entscheidet. (Wer jetzt zweideutig denkt ist ein Ferkel :P )
Und so begann das abwägen.....

Vorteil Bergara: sehr kurz und führig, Picantinyschiene ist bereits drauf, Preis (unter 700€), Mündungsgewinde, gewünschtes Kaliber
Nachteil Bergara: Kipplaufbüchse

Vorteil Mauser: Repetierer mit entnehmbaren Magazin, Mündungsgwinde, Jungjägerangebot (Komplettpaket)
Nachteil Mauser: Montage teurer (etwas über 200€), deutlich länger, "falsches" Kaliber

Dazu muss man dann auch die Situation bedenken: noch keiner feste / regelmäßige Jagdgelegenheit, bedeutet sich möglichst breit aufstellen, kommt man in etwas konservative Jägerkreise neu dazu sollte man vielleicht der Einfachkeithalber eher an Klassikern orientieren.

Schlussendlich viel die Entscheidung auf die Mauser.

Dann ging es nun noch darum sich die entsprechende Munition. Da viel die Entscheidung auf eine Geco Teilmantel Rundkopf 140grs

Am Dienstag darf ich das Schunuggel abholen! :v:

Und jetzt geh ich im Keller mal schön Platz machen :rotfll:
 

erwinelch

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Bravo Repetierer ist immer gut. Biste immer gut mit angeogen. Geco - o_O macht granatenartige Löcher.. Hab ich anfangs auch geschossen und bin dann, allen Unkenrufen zum Trotze, auf Schnell & Billig umgestiegen..... Ich kann allerdings nur für 7x64 reden.

Und wann gehste nu als stolzer JJ zum ersten Ansitz?
 
OP
OP
Wuidl

Wuidl

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Der Plan ist schon gefasst, ich darf in´s Fränkische um bei einem Bekannten auf Schweinderl mitzugehen. Nur ist er wie ich Schichtarbeiter und es ist Sackenschwer einen Termin zu finden an dem nicht mindestens einer von uns am nächsten Tag Frühdienst oder ähnlichen Spaß hat, denn die Strecke ist zu weit um spontan mal zwei Stünderl zu sitzen.... Hier in der Umgebung bin ich aber noch am suchen...

Die Munition waren eine Empfehlung, daher auch erstmal nur zwei Packungen. Den hinweis mit den großen ausschüssen gab es mit dazu aber auch den hinweis dass sie eine gute Tötungswirkung haben und dadurch vielleicht auch mal einen Anfängerfehler vor lauter Jagdfieber nicht dem Stück anzuhängen.
 
OP
OP
Wuidl

Wuidl

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ausserdem hab ich noch keinen Hut, ob mich da wer mitnimmt? :P
 

michgibtsauch

Fleischesser
Ah sehr schön! Freut mich das bei dir alles so gut geklappt hat.
Endlich ist auch der Werkzeugschrank gekommen.
Wie war schlussletztendlich die Differenz zwischen theoretischen und praktischem Liefertermin?
Hast du mit Aufstellung bestellt oder wuchtest du ihn selbst rein?

Die Mauser hatte ich am Samstag auch in der Hand.
Lag auch sehr schön in der Hand :-).
Wünsch dir auf alle Fälle viel Spaß und Erfolg mit der 1. Waffe :-D
Waidmannsheil
 
OP
OP
Wuidl

Wuidl

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ungefähr eineinhalb Wochen differenz, geh ich aber mal davon aus dass meiner Schätzung nach wohl ein viertel aller fertigen Jungjäger in By zum selben Zeitpunkt einen günstigen Schrank bestellen bei der selben Firma ist dass nachvollziehbar. :)
Und die 119.- sind eine gute investition, ich hab in meinem Berufsleben schon zuviel unbewegliches über 100kg bewegen müssen. Da freuen sich meine Bandscheiben über die Investition noch mehr! ;)
 

Fitsch

Veganer
Hand aufs Herz, wann braucht ein Jäger einen schnellen zwoten Schuss?
Und verleitet ein Repetierer nicht sogar zur (zu) schnellen Schussabgabe?

Ich habe einen zwoten schnellen Schuss bis dato noch nie gebraucht und habe auch schon Rehdoubletten geschossen.

Aber Kauf Du was Du denkst und hab viel Freude damit.

Hol Dir auf alle Fälle noch nen Dämpfer
 
OP
OP
Wuidl

Wuidl

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hand aufs Herz... ich habe keine Ahnung wie oft. Drum bin ich jungjäger

Ich behaupte dass ich soviel Disziplin aufbringe nicht schneller zu schießen als ich kann. Aber SOLLTE der Fall eintreten dass ich einen brauche dann habe ich einen.
Abgesehen davon ist glaub ich ein Repetierer ein jährliches standardwerkzeug.
 

Tuna

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Beim Ansitz spielt es eine untergeordnete Rolle aber insbesondere bei einer Drückjagd bist Du mit einschüssiger Kipplaufwaffe schnell aufgeschmissen.
 

erwinelch

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
mit einem Repetierer machste nix verkehrt..... Und laß dir nicht einreden, alles unter einer 9,3 wäre Kinderkram. Ich schieße 7x64, vom Kitz bis zum 150 Kilo-Keiler ist noch immer alles umgefallen. Voraussetzung ist allerdings, anständig zu treffen.
 
OP
OP
Wuidl

Wuidl

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Jetzt habe ich sie hinter mir, die erste ernstzunehmende Begegnung mit dem Kreisverwaltungsreferat bzw. mit der unteren Waffenbehörde.
Gestern die Büchse vom Büchsner geholt, alles Top. Gleich im Kategorie I Werkzeugschrank im Keller verräumt wie sich das gehört.
Nächster Schritt, als braver und mündiger deutscher Bürger, vorab die nötigen Formulare aus dem Internet geladen und ausgefüllt. Man will ja auch nicht mehr Zeit verplempern als nötig.

Heute hab ich mich dann auf den weg gemacht, sogar mit dem ÖPNV, da muss man sich ja als Dieselfahrer vermutlich langsam eh schon dran gewöhnen.

Nach dem Höllenritt mit der Münchner S- und U-Bahn angekommen, erst mal durch die Ausländerbehörde in den dritten Stock mogeln.

Jetzt geht’s erst richtig los:
An der Bürotüre meiner Sachbearbeiterin hängt ein Zettel. Wenn im KVR an einer Bürotüre von Sachbearbeitern Zettel hängen weißt du es wird ein harter Tag. Der verweist nämlich auf den Vertreter. Der Vertreter ist in aller Regel schlecht gelaunt weil er nicht mit auf Fortbildung oder Betriebsausflug durfte und zu allem überfluss auch noch mehr arbeiten muss. Heute haben aber die zurückgebliebenen (also vom Betriebsausflug) Sachbearbeiter aber noch eine Schnitzeljagt ausgedacht, nicht jeder vertritt einen bestimmten Buchstaben, sondern jeder einen anderen Sachbereich. Eine Vertretung hat auch eine andere Vertretung benannt die aber eine noch ganz andere Vertretung benannt hat die aber heute gar nicht da ist. Oder so....

Letztlich sind so ca. 10 Jäger / Fischer / Schützen von Zettel zu Zettel geirrt haben die Kryptischen inhalte Analysiert, dechiffriert und befolgt. Oder es versucht. Hatte was von den Walkern bei TWD.

Irgendwo ging dann eine Türe auf und ich dacht mir, Fragen kostet ja nichts.
Und der Herr, nennen wir ihn der einfachkeithalber Muffi, nahm sich knurrend, ja wirklich, meiner Sache an.
Ich Übergab also Perso, Jagdschein, Antrag auf WBK, Erklärung zur sicheren Aufbewahrung, Rechnung in Original und Kopie (will man so) von Tresor sowie Büchse an den Herrn Muffi.
Der begann eifrig und knurrend die Unterlagen wie Schafkopkarten zu mischen und hielt inne:

„Gellerräum? Nü d´s is abä nüsch güt da ham wirn brobläm!“
Fragende blicke von mir.
„Nü sü gönn doch Wäffn nüsch üm Gellar laschan, die müssn in Ihrn Wöhnräumen sein!“
Ich, nennen wir mich der einfachkeithalber Schlaubi, weiß worauf er hinaus will.

„Kurz zur Erklärung werter Herr, es handelt sich um ein Mehrgenerationenhaus in dem nur Familie meinerseits wohnt, zudem ist der Keller abgeschlossen.“ Im Hinterkopf nochmal die einschlägigen Vorschriften.
Muffi: „Stäht da aba nüscht! Schreim sä mir ma nä Erglärung dazu!“

Schlaubi, also ich, tut wie aufgetragen eintragen tun: „abgeschlossener Kellerraum, Mehrgenerationenhaus, nur Familie wohnhaft“ und denkt sich gut, tut ja nicht wäh... äh weh.
Dann aber erhebt er sich, und läuft ins Nebenbüro, Diskutiert mit der Kollegin und kommt in Ihrer Begleitung, also quasi mit doppelter fachlicher Expertise zurück.

Krimhilde, so nenne ich Sie jetzt mal, der einfachkeithalber, wiederum beginnt nun ein verhör.
Ich wurde ja schon von ernstzunehmenden Ermittlern der Kripo, von Richtern und Staatsanwälten befragt, aber Kimhilde topt sie alle, also so im Detail:
Ob wir Türen haben, ob die Türen Schlösser haben, ob wir Fenster im Keller haben, ob die vergittert sind, was für Türen, was für Fenster, die maße der Fenster.

Aber immerhin hatte Krimhilde einen willen zu helfen, denn sie stellte fest dass, was ich eingangs bei Muffi schon erwähnte, nur Familie im Haus wohnt. Und dass wir sogar alle den gleichen Nachnamen haben. Scharfsinnig.....!
Und sie toppt dann mit der Feststellung dass das Mehrgenerationenhaus als Einfamilienhaus durchgehen müsste weil da ja nur eine Familie wohnt. Donnerwetter!

Achso.... wenn nicht muss der Schrank in die Wohnung. Also vom Keller in den quari 2. Stock Hochparterre. Ne is klar!

Und da dachte ich noch jetzt wird alles gut.

Muffi: „Ünd nü wölln se ene „WÄBÄKA“?
Schlaubi: „Ja bitte, und dazu noch einen Voreintrag Revolver .357Mag:“
Muffi: (macht große große Augen und beginnt die Papiere neu zu mischen) „Da fünd isch nüscht in den Papieren!“
Schlaubi: „Ich hab dazu leider kein Formular gefunden online!“
Muffi: „Dann gähn se räus ünd füllen sie däses Förmülar aus!“

Nun stand ich auf dem Flur, zwischen ein paar neuen Darstellern von TWD die verzweifelt von Bürotüre zu Bürotüre liefen, und versuchte dass Formular zu entziffern. Das Formular zur Änderung einer WBK.
Aber ich hab doch keine WBK die geändert werden müsste?
Gut irgendwie hab ich den Zettel dann ausgefüllt, bzw. meinte ich. Kurz zur Abgabe ins Bürö.

„Nä da fählt die hälfte, wardn sä dräussn!“

Walking dead Teil 3.....

Irgendwann durfte ich dann gnädigst eintreten:
Erneute Begutachtung und Anleitung bei der Ausfüllung des Passierscheines A38, ungefähr so wie bei einem Walldorfkind welches zum dritten mal im Kindergarten sitzen geblieben ist.

Und nun kommt dass beste, und warum ich eh ein Depp bin. Er fängt wieder an die Papiere zu mischen, mir welche hinzulegen, wegzunehmen, erneut zu mischen, ich kam mir vor wie bei einem Wechselfallenbetrüger“ und mich dann heim zu schicken weil:

„Die Köllegin mäldet süsch dann!“

Was mach ich Depp? Nehm die Papiere und flüchte. Ohne zu kontrollieren ob ich alles hab.
Hatte ich nicht! Die Originalrechnung vom Büchsner blieb da.
Jetzt kann ich nicht mal an den Schießstand fahren bis ich vom Büchsner eine Kopie hab.
 
OP
OP
Wuidl

Wuidl

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Nachtrag: Damit ich es nicht unterschlage.
Nett war auch die Erklärung an mich dass ich ja noch gar keine Waffen habe bzw. haben kann. Als ich ihm dann erklärt habe dass ich doch ein habe, ja sogar deswegen da wäre, hatte er wohl eine Nahtoterfahrung.
Es dauerte scheinbar einen moment bis er abgerufen hat dass man auf Jagdschein Langaffen einfach so erwerben kann wie man mag und dann zwei Wochen zeit hat diese eintragen zu lassen.
Ein prachtexemplar der Verwaltungsgilde......
 
Oben Unten