• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

[Dessert - Sonntag] - Alles Obst oder was ...

Cruiser

.
10+ Jahre im GSV
Ich leg schon mal vor. Muss heute Abend knechten ...

Orangen mit Karamel-/Minzbutter

Zuerst das Karamel. Es läßt sich problemslos auch einen Tag zuvor zubereiten.
60 g Zucker in 2 EL Wasser bei milder Hitze auflösen.
Am besten man schwenkt während der ganzen Zubereitung des Karamels die Pfanne etwas.
Löffel, Schnebessen ect sind nicht optimal. Daran bleibt Zucker haften.
Diese Zuckerkristalle sind wiederum optimale Kristallisationskeime.
Der Zucker kristallisiert beim Abkühlen des Karamels und ist einfach nur bäh.

bild_01.jpg



Sobald der Zucker vollständig gelöst ist, kann man etwas Gas geben.
Lieber etwas weniger als zu viel. Das verbrennt sehr schnell und man fängt wieder von vorne an.

bild_02.jpg



Nimmt schon etwas Farbe an. Jetzt aufpassen und eventuell die Hitze zurücknehmen.

bild_03.jpg



Runter von der Platte. Bedenkt, dass die Pfanne noch Energie gespeichert hat.

bild_04.jpg



Zuerst kommen 50 ml Sahne dazu. Langsam über den Rand zugießen.
Verbrennt euch nicht. Es schäumt gewaltig. Wieder auf die Platte und nur durchschwenken.
Die Hitze sollte zu diesem Zeitpunkt schon stark reduziert sein. Sonst wird das karamel sehr dunkel.

bild_05.jpg


bild_06.jpg


bild_07.jpg



Nun 50 g weiche Buter in 2-3 Portionen hinzufügen. Wieder nur durchschwenken.

bild_08.jpg


bild_09.jpg



Runter von der Platte und einen EL kleingehackte Minze hinzufügen, Durchschwenken ...

bild_10.jpg



... und in ein Gefäß umfüllen.
Das ergibt ein sehr weiches Karamel.
Falls es doch mal etwas fester werden sollte,
kann man es im Wasserbad wieder erweichen.

bild_11.jpg



Deckel und Boden der Orange abschneiden. Die Schale großzügig entfernen.
Anschließend in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden.
Pro Portion werden 5 Scheiben benötigt.

bild_12.jpg



Über direkter Hitze die Scheiben angrillen.
Aufpassen, die werden schnell schwarz.

bild_13.jpg


bild_14.jpg



5 Scheiben überlappend in einem feuerfesten Gefäß anrichen.
Mit einer Prise Macisblüte würzen, ...

bild_15.jpg



... von dem Kararamel mit einem Teelöffel kleine Nocken
abstechen und an den Rand der Orangenscheiben legen.

bild_16.jpg



Rein damit in die Kugel ...

bild_17.jpg



... bis das Karamel geschmolzen ist. Dauert je nach Hitze 5-8 Minuten.

bild_18.jpg



Mit 2 Esslöffeln aus Mascarpone eine Nocke formen und in der Mitte auflegen.
Etwas Balsamico über den Mascarpone geben und wenn zur Hand noch ein paar Himbeeren.

bild_19.jpg




Cobbler geht auch herrvorragend im Grill. Der DO kann ruhig kalt bleiben.
Ist zwar zeitlich mit etwas Mehraufwand verbunden, dafür aber sehr gut planbar.

Zuerst je 25 g gehackte Pistazien und Mandeln kandieren.
Dann weichen sie unter den Äpfeln nicht auf. Die Äpfel braucht man auch nimmer zuckern.
Alles zusammen in die Pfanne hauen. Vorher rösten ist nicht notwendig.

bild_20.jpg



Immer in Bewegung halten. Nicht dunkler werden lassen.
Bitter und verbrannt ... :puke2:

bild_21.jpg



Sofort raus aus der Pfanne auf einen Teller. Sonst wird es zu dunkel.

bild_22.jpg



Zu 500 g geschälten und geschnittenen Äpfeln kommen die Nüsse,
2 EL in Triple Sec eingeweichte Rosinen, 1/4 TL Zimt,
das Mark von 2 Vanilleschoten und 50 g flüssige Butter.

bild_23.jpg



Gut durchmischen und in eine feuerfeste Form füllen.
Die Masse am Boden anpressen und etwas verdichten
Bis zu weiteren Verwendung mit Folie abdecken, sonst oxidieren die Äpfel.

bild_24.jpg



Jetzt zum Teig ...
125 g Mehl in eine Schüssel sieben und mit 1 TL Backpulver mischen.
50 g weiche Butter in mehreren Flocken darauf verteilen.

bild_25.jpg



Mit den Händen durcharbeiten bis es ausssieht wie Semmelbrösel.
Dann 2 EL Zucker hinzufügen und durchmischen.

bild_26.jpg



Eine Mulde formen, ein durchgeschlagenes Ei einfüllen ...

bild_27.jpg



und 2 EL Milch zugeben.

bild_28.jpg



Abermals mit den Händen durcharbeiten. Ist eine klebrige Angelegenheit.
Mit Folie abdecken ...

bild_29.jpg



Den Grill für die indirekte Methode vorbereiten und auf 180-190 °C auf Rosthöhe einregeln.
Die Masse mit Jehova abdecken und ~ 45 Minuten backen.

bild_30.jpg



Passt ....
Die Äpfel haben noch Biß. Ist ja auch noch nicht fertig ...

bild_31.jpg


bild_32.jpg



Mit 2 in kaltes Wasser getauchte Esslöfeln etwa Fingerdicke Nocken formen.

bild_33.jpg



Die Nocken mit etwas luft dazwischen auf die Äpfel setzen.

bild_34.jpg


bild_35.jpg



Weitere 20-25 Minuten bei gleicher Temperatur backen.

bild_36.jpg



Etwas auskühlen lassen, dann mit Puderzucker bestäuben.
Am besten schmeckt der Cobbler noch lauwarm.

bild_37.jpg



Noch ein Wort zur Form. Sieht halt am Rand nicht schön aus.
Wer am Tisch anrichten möchte, sollte eine niedrigere Form wählen.
Gerade so hoch, dass die Nocken noch draufpassen.

bild_38.jpg


bild_39.jpg



Dazu schmeckt Vanilleeis mit einem Klecks Sahne.

bild_40.jpg





Apfel-Galettes mit Frangipane

Zuerst die Mandelcreme herstellen.
50g Zucker, 40 g weiche Butter und ein Ei mit dem Schneebesen mischen.
Dann 40 g geriebene Mandeln unterheben. Anschließend noch 10 g Mehl und
das Mark zweier Vanilleschoten.

bild_41.jpg



Das ist handelsüblicher Blätterteig in 8 gleiche Stücke geteilt.

bild_42.jpg



Etwa 1 cm vom Rand entfernt einritzen, damit der Rand beim Backen abheben kann.

bild_43.jpg



Jetzt die Creme etwa 2 mm dick auftragen.
Dabei nicht das Eingeritze mit der Masse beschmieren.
Die Rohlinge mindesten 30 Minuten kalt stellen.
Länger ist kein Problem. So kann man schon auf Vorrat arbeiten.

bild_44.jpg



Einen Apfel schälen, ausstechen und in dünne Scheiben hobeln.

bild_45.jpg



Die Rohlinge damit belegen. Nicht zu viel. Gallettes sind spärlich belegt.
Den Rand mit etwas Eigelb bestreichen.
Dabei den äußeren Rand und das Eingeritze sauber halten.

bild_46.jpg



Los geht's ... Setup ist wie hier.

bild_47.jpg


bild_48.jpg



1 EL Marillenmarmelade mit etwas Marillenlikör verdünnen und die Äpfel damit bestreichen.

bild_49.jpg



Bissle Garnitur und gut ist's.

bild_50.jpg





Gegrillte Feigen und Pfirsiche mit Ziegenkäseespuma.
Schnell und simpel geht das ...

2 Feigen und Pfirsiche ...

bild_51.jpg



... vierteln und die Schnittflächen mit neutralem Speiseöl bestreichen.
Das Obst sollte reif aber nicht zu weich sein.

bild_52.jpg



Ein paar Mandelplättchen anrösten.

bild_53.jpg



Dann das Obst auf den Schnittflächen jeweils 1,5-2 Minuten grillen.

bild_54.jpg


bild_55.jpg



Die Viertel auf dem Teller anordnen und mit den Mandelplättchen abstreuen.

bild_56.jpg



Ziegenkäseespuma geht recht simpel ohne viel Gedöns.
200 ml Sahne und 150 g Ziegenfrischkäse mit einem Schnebesen durchmischen.
In den ISI 0,5 ltr einfüllen und eine Patrone einschießen. Kräftig schütteln.
Am besten funktionierts, wenn die Zutaten schon kalt sind.

Den Espuma in die Mitte spritzen und reichliech Honig in dünnen Strahl
kreuz und quer über den Espuma und die Viertel gießen.
Obst, Ziegenkäse und Honig fetzt gewaltig ...

bild_57.jpg

bild_58.jpg





Gegrillte banane mit Orangen-/Zimtsoße

Auf geht's .. die Soße läßt sich vorab zubereiten.
500 ml Orangensaft und jeweils 2 El brauner und Puderzucker mischen

bild_59.jpg


bild_60.jpg


bild_61.jpg



Zucker auflösen, aufkochen und auf die Hälfte reduzieren.

bild_62.jpg



2 TL Speisestärke in etwas Wasser auflösen und die Soße damit etwas binden.
Aufpassen, damit es keine Klümpchen gibt. Rechtzeitig vom Feuer nehmen.

bild_63.jpg


bild_64.jpg



Noch einen viertel TL Zimt und ein Stamperl Triple Sec unterrühren. Kalt werden lassen
Ich füll die Soßen immer in einen Sqeezer. Läßt sich dann besser dosieren.

bild_65.jpg


bild_66.jpg



Die Bananen der Länge nach spalten ...

bild_67.jpg



... und die Schnittflächen mit etwas flüssiger Butter bestreichen.

bild_68.jpg



Die Schnittfläche direkt grillen bis sich ein dezentes Streifenmuster bildet.
Nicht zu heiß, damit die Butter nicht abraucht.

bild_69.jpg



Jetzt noch 2-3 Minuten indirekt.
Die Bananen sollten möglichst nicht matschig sein.

bild_70.jpg



Die Banane auslösen, mit der Soße großzügig beträufeln
und geröstete Mandelplättchen drüberstreuen.

bild_71.jpg





Noch'n Quicky mit Sachen die eh schon im Haus sind ..
Gegrille Pfirsiche mit Buttermilchespuma.


Pfirsiche halbieren und die derbe Haut abschälen.
Wenn Möglich mit etwas Zitronensaft einpinseln, damit nix oxidiert.

bild_72.jpg



Die Schnittflächen angrillen. Vorsicht .. das verbrennt schnell.
Dann noch für ein paar Minuten umgedreht weitergaren.
Je nach Reifegrad der Pfirsiche. Sie sollten schon etwas weich werden.

bild_73.jpg


bild_74.jpg



Der Espuma geht fix.
Je 200 g Sahne und Buttermilch mit 40 g Puderzuckermischen.
In den ISI (0,5 l, eine Kapsel) einfüllen und kaltstellen.

Die Orangensoße vom letzten Rezept auf den Teller in Streifen aufspritzen.
2 Pfirsichhälften drauf und einen ordentlichen Klecks Epuma aufsetzen.
Mit kandierten, gehackten Pistazienkernen abstreuen ... fertig.

bild_75.jpg




Strudelpäckchen gefüllt mit Blauschimmelkäse, Mirabellen und Blaubeeren.
Ist nicht ganz so geglückt. Zumindest mit der Herrenhandtasche funtioniert das nicht.
Da fehlt eindeutig die Oberhitze. Der Teig wurde dadurch eher ledrig statt knusprig.


Also dann ... ist noch zu dick.

bild_76.jpg



So ist es besser. Da muss man Zeitung durch lesen können.
Den Teig in Quadrate a' 15 cm Kantenlänge mit der Teigkarte abstechen.

bild_77.jpg



Die bugsiert man auf Backpapier.

bild_78.jpg



Ein Stück Blauschimmelkäse, eine halbierte Mirabelle ...

bild_79.jpg



... und ein paar Blaubeeren.

bild_80.jpg



Mit Hilfe des Backpapiers die Ecken einschlagen.

bild_81.jpg


bild_82.jpg



Und rauf damit.

bild_83.jpg


bild_84.jpg




Ich glaub, das reicht für's erste ... :prost:


:lol:
 

cyper_griller

Rubber Girl over 40
10+ Jahre im GSV
Ich glaubs nicht, Joachim !!!!!

So wie du vorgelegt hast, brauch ich meinen Popelbeitrag heute abend gar nicht erst einstellen.

:aldaschwede: Ich brauch nen Personal Fitnesstrainer wenn ich das alles nachgebaut habe.

Gaaaaaanz großes Kino!!!! :Glatte10::Glatte10::Glatte10::Glatte10::Glatte10:

Edit sagt: Es ist absolut nichts dabei, was ich nicht essen würde - außer vielleicht der Minze im Karamell - das kenn ich nicht und kann es mir nicht vorstellen. Mit Minze hab ich so meine Probleme. Einmal falsch dosiert und du schmeckst nur noch Minze. Aber ich probiers mit Sicherheit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mrhog

Multipostbeauftragter
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Hut ab! :hutab:


Sieht alles wunderbar aus!

:prost:
 

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Meine Güte, da hast du dich aber ausgetobt, du willst den Themensonntag wohl alleine bestreiten.

:sonne:

Großes Kino, ist gespeichert. Wie oft bekommt man gleich ein halbes Dutzend edle Rezepte in einem Thema. Leider bin ich aus dem Themensonntag raus, muß unverhofft noch eine Spätschicht machen heute. Aber mir ist sowieso nix gescheites eingefallen, und das eingekaufte Obst kann man auch roh essen.
 

cyper_griller

Rubber Girl over 40
10+ Jahre im GSV
:blinky:
dto. Ich bin raus.

Mein ersten Schock ist überwunden ;) Ich stell ein - ist ja kein Wettbewerb :grin: - aber ich liefer das krasse Gegenteil zu diesem Fred. Denn ich hab den Themensonntag mal wieder verpeilt und musste heute morgen nach einer Notlösung suchen.
 

h0rN3t

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
:blinky::blinky::blinky:

Ach Du heiliger Bim-Bam....

Na das ist mal eine Vorstellung :woot:

Sehr geil gemacht Joachim!

Viele Grüße,
Marc
 
G

Gast-sNWpKe

Guest
Mein Gott,

ich hab den Beitrag angeschaut während ich auf der Waage stand, 1,5Kg zugenommen;)

Hammer! Was soll man sonst auch dazu sagen:thumb1: :prost:
 

Fleischhammer

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
Ich bin zwar nicht so der Dessert Fan, aber bei diesen Bildern würde ich glatt schwach werden. Sieht echt prima aus. :happa:
Btw: Wo bekommt man so ne Steinplatte her, die du da auf deinem O-Grill liegen hast?
 

LightOfDarkness

Metzgermeister
:woot: SCHREI :woot: KREISCH :woot:
Warum soll man noch einen Beitrag einstellen, wo hier ein ganzes Kochbuch an Rezepten für Desserts eingestellt wird.
ich geh jetzt in die Küche und schmeiß alles in den müll, was ich vorbereitet habe ...
:respekt:
 

Mr.chipotle

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
:ola::ola::ola:

Klasse Beitrag, schöne Gerichte hast Du da gezaubert!

:clap2::clap2::clap2:
 

honza

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
1. Sahne :thumb1:

Die Messlatte hängt jetzt aber ordentlich hoch. Da kann ich mit meinem Beitrag nicht gegen anstinken. Nur gut das der Themensonntag kein Wettbewerb ist.
 

sammy

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Ein wahnsinns Bericht!
Ganz große Klasse!

mfg sammy
 
Oben Unten