• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Die ersten Spareribs

Kiara

Militanter Veganer
Hy zusammen

Heute hab ich das erste mal was auf dem Smoker gemacht und natürlich waren es Spareribs:-)
Die Temperatur zu halten war nicht so das Problem, aber ich denke bei dem Gerät muss ich einen besseren Thermometer rein machen.
Den Rub habe ich von einem Freund bekommen (Mississippi) und ich habe dazu Kirschholz und Hickory Chunks genommen.
Ich denke Die Spareribs hätte ich noch etwas länger drauf lassen können, aber lecker waren sie trotzdem:thumb1:

Für das erste mal bin ich jedoch zufrieden und übung macht ja bekanntlich den Meister:-)

Wie macht Ihr das so mit Rub?
Wie lange lasst ihr die Ribs im smoker?

184325176_10220611157651314_5573991486579635924_n.jpg


185048930_10220611157371307_4379226149339821991_n.jpg


184150633_10220611158571337_4791129379774224736_n.jpg


183346096_10220611158811343_507462239836480961_n.jpg
 

wupp_grill

Grillkönig
Dämpfen 😂

Dann werden Sie FOB

LG
Wupp
 

Knalliii

Metzgermeister
Hi. Wenn es dir geschmeckt hat, ist das doch super und alles, worauf es ankommt. Auf den Bildern sehen sie sehr bissfest aus. Viele hier (auch ich) mögen sie eher weich, so dass das, Fleisch fast vom Knochen fällt. Such hier mal nach der 3-2-1 Methode, wenn du mal weiche Ribs probieren willst...
 

urodoc

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
Sehen doch topp aus und saftig!
Haben die ribs denn geschmeckt? Ist doch das Wichtigste...

Ich bevorzuge auch die faule 6-0-0 -Methode. Schmeckt UNS am besten.
 

MBj1703

Veganer
5+ Jahre im GSV
Wenn sie euch geschmeckt haben, dann passt doch alles.
Mein Fall wäre sie nicht. Ich mag sie "fall of the bone" und schön "soft".

Ich habe gestern meiner Mutter auch welche gemacht.
24h vorher ruppen, dann nach 3 - 2 - 1 smoken.
Bei 2 nehme ich immer Kirschsaft und habe sie 2 Stunden in den Ikea Konics.

Temp is immer auf 110 Grad, variiere nur mit dem Rauch.
 
OP
OP
Kiara

Kiara

Militanter Veganer
Hi. Wenn es dir geschmeckt hat, ist das doch super und alles, worauf es ankommt. Auf den Bildern sehen sie sehr bissfest aus. Viele hier (auch ich) mögen sie eher weich, so dass das, Fleisch fast vom Knochen fällt. Such hier mal nach der 3-2-1 Methode, wenn du mal weiche Ribs probieren willst...
Die 3-2-1 Methode werde ich beim nächsten mal machen, danke :thumb1:
Hatte dazu leider nicht alles im Haus und wusste nicht mit was ich den Rub mischen kann, aber das kommt alles mit der Zeit:-)
 

12gang

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
optich sind die doch der Knaller, sieht auch noch sehr saftig aus. gefällt mir..

Bei 3-2-1 werden die halöt sehr weich ( manche sagen zart), so dass man sie fast mit´m Löffel essen kann ( und ohne breiten Pfannenwender fast nicht vom Rost runterbekopmmt, ohne dass sie zerbrechen....)
Also ausprobieren, ob Dir das besser zusagt..
 
OP
OP
Kiara

Kiara

Militanter Veganer
Ich finde, dass das mal ein gelungener und respektabler Start war.

Was hat dir nicht gepasst?
Danke ;)
Sie waren schon etwas Bissfest und von daher denke ich die 3-2-1 Methode wäre sicher für mich jetzt besser gewesen.
Aber das werde ich ja schon noch raus finden:-)
Es war jetzt auch nicht das beste Fleisch (dachte ich kauf nix teures beim ersten smoken), ich wollte erst ein Gefühl dafür bekommen. Beim nächsten mal wird dann schon alles anders sein:-)
 

12gang

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Versuch macht kluch.. genau die richtige Herangehensweise!! :mosh:
 

wupp_grill

Grillkönig
Ui...

Aus meiner Sicht, sind die Holzscheite viel viel zu groß...

Es braucht kein Höllenfeuer ;- )

Scheite in der Größe von "Zollstock" sind hier besser, geben eine saubere Verbrennung....

Somit keinen extremen Smoke Geschmack...

LG
Wupp
 

Pater

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Sieht gut aus! :thumb2:

Wurde ja schon gesagt, mach 3-2-1, das ist eigentlich mit Gelinggarantie. Als Rub nehme ich meist ne Art Magic Dust, findest du über diue Suche.
 

Schönwetter-Angler

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das sieht doch für den ersten Versuch sehr gelungen aus :thumb2:
Ich persönlich mag sie auch lieber etwas bissfest - die 5-0-0 Methode ist meine bevorzugte Art.

Mach Dich mit Rubs und irgendwelchen vermeintlich unabdingbaren Zutaten von YouTube Grillern nicht verrückt.
Rein theorethisch reichen Salz und Pfeffer. Und ob Du das 24, 48 oder 57,28 Stunden vorher würzt, ist vollkommen egal. Du kannst sie auch direkt vorm Auflegen würzen. Das Ergebnis ist hinterher das gleiche.
Ebenfalls wird ja ein TamTam sondergleichen um die Flüssigkeit beim Dämpfen gemacht. Mit einfachem Apfelsaft wird man ja schon fast schief angeschaut :-D
Wichtig ist nur, dass es eine genießbare Flüssigkeit ist, die zum Verdampfen gebracht wird. Wasser z.B. kann das alles. Ist aber wahrscheinlich zu einfach ;)
Die Rippchen müssen auch nicht unbedingt in das vielgehypte Butcher-Paper gewickelt werden in der Dämpfungsphase. Du kannst jedes halbwegs dicht verschließbare Behältnis nehmen - feuerfest sollte es sein. Zur Not tuen es auch Backpapier oder Alufolie - letztere ist aber aktuell nicht en vogue ;)
Willst Du die Rippchen nach dem Dämpfen oder auch sonst noch glasieren, so ist das auch kein Hexenwerk. Nimm die BBQ-Soße oder ähnliches, die Dir am besten schmeckt und pinsele die Rippchen damit ein. Ist Dir die Soße zu dickflüssig, dann streck sie mit von mir aus Apfelsaft, Brühe, etc. ....... sogar Wasser klappt angeblich.
Jetzt lässt die Soße noch ein wenig anziehen und karamellisieren - so um die 30 Minuten - und das war es dann.
Spätestens mit Auftragen der Glasur ist es egal ob Du die Rippchen direkt vorm Auflegen oder tagelang vorher gewürzt hast.

Es gibt viele Wege, die nach Rom führen, leckere Rippchen zu bekommen.
Sogar unser Großmutter-Stil klappt hervorragend wenn es mal schnell gehen muss. 1,5 Stunden gemächlich köcheln, auf dem Grill knusprig grillen würzen und von mir aus noch glasieren und lecker genießen. (das lässt sich auch super am Vortag vorbereiten)
 

Knalliii

Metzgermeister
Das sieht doch für den ersten Versuch sehr gelungen aus :thumb2:
Ich persönlich mag sie auch lieber etwas bissfest - die 5-0-0 Methode ist meine bevorzugte Art.

Mach Dich mit Rubs und irgendwelchen vermeintlich unabdingbaren Zutaten von YouTube Grillern nicht verrückt.
Rein theorethisch reichen Salz und Pfeffer. Und ob Du das 24, 48 oder 57,28 Stunden vorher würzt, ist vollkommen egal. Du kannst sie auch direkt vorm Auflegen würzen. Das Ergebnis ist hinterher das gleiche.
Ebenfalls wird ja ein TamTam sondergleichen um die Flüssigkeit beim Dämpfen gemacht. Mit einfachem Apfelsaft wird man ja schon fast schief angeschaut :-D
Wichtig ist nur, dass es eine genießbare Flüssigkeit ist, die zum Verdampfen gebracht wird. Wasser z.B. kann das alles. Ist aber wahrscheinlich zu einfach ;)
Die Rippchen müssen auch nicht unbedingt in das vielgehypte Butcher-Paper gewickelt werden in der Dämpfungsphase. Du kannst jedes halbwegs dicht verschließbare Behältnis nehmen - feuerfest sollte es sein. Zur Not tuen es auch Backpapier oder Alufolie - letztere ist aber aktuell nicht en vogue ;)
Willst Du die Rippchen nach dem Dämpfen oder auch sonst noch glasieren, so ist das auch kein Hexenwerk. Nimm die BBQ-Soße oder ähnliches, die Dir am besten schmeckt und pinsele die Rippchen damit ein. Ist Dir die Soße zu dickflüssig, dann streck sie mit von mir aus Apfelsaft, Brühe, etc. ....... sogar Wasser klappt angeblich.
Jetzt lässt die Soße noch ein wenig anziehen und karamellisieren - so um die 30 Minuten - und das war es dann.
Spätestens mit Auftragen der Glasur ist es egal ob Du die Rippchen direkt vorm Auflegen oder tagelang vorher gewürzt hast.

Es gibt viele Wege, die nach Rom führen, leckere Rippchen zu bekommen.
Sogar unser Großmutter-Stil klappt hervorragend wenn es mal schnell gehen muss. 1,5 Stunden gemächlich köcheln, auf dem Grill knusprig grillen würzen und von mir aus noch glasieren und lecker genießen. (das lässt sich auch super am Vortag vorbereiten)
Dem ist nichts hinzuzufügen :thumb2:
 
Oben Unten