• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Direktvergleich: Pizzaofen vs. Gasgrill - Welche Pizza gewinnt?

Clemens

Meister der Kohlen
10+ Jahre im GSV
Bei uns gab es gestern auch wieder Pizza vom S670.
Ich für meinen Teil werde mir wohl über kurz oder lange noch einen Ooni oder eher wahrscheinlich einen Effeuno holen.
Bin aber trotzdem mit den Ergebnissen vom Summit sehr zufrieden.
Gut bei uns gibt’s mindestens einmal die Woche Pizza für die Familie. In den letzten Jahren haben wir sicher um die 700-800 Pizzen gemacht
9244238F-A694-4446-A69B-931A2C2B6AA9.jpeg
 

5E8A5T14N.KR4C1N5K1

KEGgstremist & Pizza-Prediger & Radler-Sommelier
Supporter

FlorianH

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Um hier nochmal ein wenig zum Thema an sich zu schreiben.

Ich denke man hat gut gesehen, was auch mit einer Kugel und entsprechendem Aufsatz und Setup möglich ist.
Die vorletzte von mir gepostete Pizza habe ich so aber nie in der Kugel hingekriegt.

Dafür habe ich einfach nicht genug Oberhitze generiert bekommen. Obwohl man ja auf den Bildern sieht, wie die Flammen schlagen.

Es soll aber auch zeigen, dass es garnicht der 2000 Euro Pizzaofen sein muss, sondern eine gute Neapoletaner auch in einem 250 Euro Ofen machbar ist.

Genauso habe ich aber auch schon sehr gute Pizzen vom Gasgrill gesehen.

Sehr viel hängt es dann eben doch vom Teig und der Erfahrung ab, welches Ergebnis am Ende herausspringt.

Die letzten paar % zu einer Neapoletaner holt man aber definitiv nur mit einem entsprechend Ofen raus.

Was aber nicht heißt, dass eine 2,5 Minuten Pizza nicht ebenfalls lecker oder sogar der persönliche Favorit ist. So wie bei mir ja auch. Die Neapoletaner war lecker, aber beim nächsten al gibt es trotzdem wieder „wie immer“.
 

gr1nd

Grillkönig
Supporter
Was aber nicht heißt, dass eine 2,5 Minuten Pizza nicht ebenfalls lecker oder sogar der persönliche Favorit ist. So wie bei mir ja auch. Die Neapoletaner war lecker, aber beim nächsten al gibt es trotzdem wieder „wie immer“.
Welches Rezept nimmst du für „wie immer“?
 

FlorianH

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
@gr1nd

das „wie immer“ bezog sich auf die Backzeit. Die halte ich eigentlich zwischen 2-2,5 Minuten.
Dann ist dieses ganz weiche einer Neapoletaner weg. Schmeckt mir einfach besser.

Ansonsten ist das Rezept relativ einfach gehalten.

710g Caputo Pizzeria
426g kaltes Wasser
12 g Salz
1g Hefe

Ergibt 5 Ballen a 230 g. Wobei ich immer nach Gefühl absteche. Deswegen variiert das bei mir auch mal.

Dann 2 Stunden anspringen lassen bei RT, dann bis zum nächsten Tag bei 4grad in den Kühlschrank und dann 3,5 Stunden vor dem Backen die Ballen formen.

Bei den letzten Pizzen von heute habe ich aber folgendes geändert :

- nur 0,2 g Hefe
- ausschließliche Gare bei RT
- 3 x S+F im Abstand von jeweils 30 min. nach dem Kneten. Danach dann erst die Stockgare.
 

macroy

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Es soll aber auch zeigen, dass es garnicht der 2000 Euro Pizzaofen sein muss, sondern eine gute Neapoletaner auch in einem 250 Euro Ofen machbar ist.

Das ist wie fast allen Dingen des Lebens so. Man kann sich auch einen Gasgrill sparen, in vielen Ländern wird einfach ein Loch in der Erde ausgegraben, ein Baugitter oder ein Blech darüber gelegt, je nach dem was man vor hat. Es ist oft eine Frage des Komforts in Verbindung mit den Ergebnissen.

Auch mit einer Kugel bekommt man einiges hin, man muß aber ständig nach dem Feuer schauen und den Moment abpassen wenn die Flammen optimal sind, ansonsten hat man eine große Steuung von dem was aus dem Ofen kommt.

Die etwas teureren Pizzaöfen (Kuppelöfen) sind auch nicht nur zum Pizza backen da, man kann eigentlich alles mögliche damit in sehr guter Qualität backen, sogar Grillen geht damit. Davon abgesehen ist die Wärmespeicherung wieder etwas, das einem jede Menge weitere Möglichkeiten bietet.

Was der einzelne wirklich braucht ist immer unterschiedlich. Der eine braucht einen neuen Mercedes um jeden Tag 30 km zur Arbeit zu fahren, dem nächsten reicht ein alter Dacia der sich von Tüv zu Tüv hangelt. Beide kommen grundsätzlich an, wenn auch nicht mit dem gleichen Komfort und über Sicherheit muß man auch nicht reden.

Es ist immer eine Frage des persönlichen Anspruchs und womit man zufrieden ist. Läßt die Gaser Pizza für manche keine Wünsche offen weil sie es nicht kennen oder auf Kekse stehen, muß derjenige sich nicht weiter spezialisieren. Es wäre aber falsch zu sagen, daß man damit eine perfekte Pizza hinbekommt die in Geschmack und Konsistenz keinerlei einbußen hat. Gerne werden Bilder verglichen, die größten Unterschiede wie Geschmack und Konsistenz können Bilder jedoch nicht zeigen. Wenn jemand denkt, daß der Teig eine 5/6 Minutenpizza innen noch saftig ist, kennt derjenige einfach nichts anderes oder ihm schmeckt es so einfach am besten. Geschmäcker sind unterschiedlich, ich behaupte dennoch, daß sich 95% in einer Blindverkostung für die Pizza aus dem potenten Pizzaofen entscheiden würden, vorausgesetzt es wird ehrlich geantwortet.

Selbst von Pizzaofen zu Pizzaofen konnte ich bereits Unterschiede feststellen.
Der Uuni Pro macht echt gute Pizzen, der Ofentrieb ist jedoch beim Kuppelofen gleichmässiger und stärker was der Pizza zugute kommt.
Gleicher Tag, gleicher Teig, gleicher Belag, nebeneinander gebacken und es gibt Unterschiede die mir zeigen, daß der Kuppelofen kein rausgeschmissenes Geld war.Aber auch hier kann man nun darüber diskutieren ob der Mehrwert den Mehrpreis rechtfertigt. Es ist bei allem so, ob Kaffee, Autos, Wohnungen/Einrichtung, Klamotten, Uhren usw usw. Jeder hat seinen Splin, lebt ihn unterschiedlich aus und es ist ihm mehr oder weniger Wert.

Jemand der nur ißt um satt zu werden, versteht möglicherweise unser ganzes Forum nicht und warum man dafür seine Zeit verschwendet.
 

Feeder4

Militanter Veganer
Mein Nachbar kauft immer den Fertig-Pizzateig vom Discounter, rollt diesen komplett aus und schmeißt ein Kilo Zutaten drauf.
Nach ca. 15 Minuten im Gasgrill, natürlich wird der Pizza-Stein wegen der Oberhitze hoch platziert, ist die gesamte Familie im Pizza-Himmel angekommen und für sie bin ich nur ein Spinner.
So viel zum Thema @macroy :-)
 

Mr. Krabs

Grillkaiser
Mein Nachbar kauft immer den Fertig-Pizzateig vom Discounter, rollt diesen komplett aus und schmeißt ein Kilo Zutaten drauf.
Nach ca. 15 Minuten im Gasgrill, natürlich wird der Pizza-Stein wegen der Oberhitze hoch platziert, ist die gesamte Familie im Pizza-Himmel angekommen und für sie bin ich nur ein Spinner.
So viel zum Thema @macroy :-)
Es muss jeder seine Speisen so zubereiten wie es ihm schmeckt. :-)
 
OP
OP
Tenshu

Tenshu

Grillkönig
Wie so oft, definiert jeder eine "Super Pizza" anders.
Vielelicht sollte man sich fragen, ob man für so eine Pizza wie du sie beschreibst, bei einem Italiener bestellen würde? Und wenn sie kommt, würde man sie auch bezahlen wollen?
Und jeder, der mal in einer (ordentlichen) Pizzeria war, sollte gemerkt haben, dass die Pizzen NICHT so überladen sind...
 

macroy

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Mein Nachbar kauft immer den Fertig-Pizzateig vom Discounter, rollt diesen komplett aus und schmeißt ein Kilo Zutaten drauf.
Nach ca. 15 Minuten im Gasgrill, natürlich wird der Pizza-Stein wegen der Oberhitze hoch platziert, ist die gesamte Familie im Pizza-Himmel angekommen und für sie bin ich nur ein Spinner.
So viel zum Thema @macroy :-)

Dann würde ich darauf achten, daß du die Familie des Nachbars niemals zum Pizzaessen einlädst. Stell dir vor sie lernen das bessere kennen und sind auf einmal mit der Pizza zu Hause nicht mehr zufrieden. Das kann in einer Fede zwischen dir und deinem Nachbar enden ;-)

Wer weiß wie sehr das eskalliert und welchen Ofen dein Nachbar durch Druck der Familie irgendwann auffahren muß. Du bist dann schuld für Budgetverschiebungen. Nein, du bist an allem schuld :-D
 
Oben Unten