• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

DO it! Guinness Chicken

gategirl

Grillkaiser
Nach ein wenig Garteln bei dem herrlichen Wetter gab es heute abend mal was richtig Herzhaftes aus dem DOpf. Das Rezept habe ich in meiner Lieblingskochzeitschrift (Lecker) gesehen, und habe es heute im Dutch Oven nachgekocht...

Zuerst einen dreiviertelten AZK Briketts vorglühen, in der Zwischenzeit das Huhn vorbereiten - aus eins mach 8:

DSC06911.jpg


DSC06912.jpg


Dann den Weißkohl - aus eins mach ganz viele:

DSC06913.jpg


DSC06914.jpg


Als nächstes Zwiebeln vierteln, Knoblauch fein hacken, Sellerie würfeln:

DSC06916.jpg


Den DOpf auf den AZK stellen, schön heiß werden lassen. Etwas Öl darin erhitzen und die Hähnchenteile rundherum anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen. Ich habe den DO zum Anbraten (leider etwas wackelig) schräg darauf gestellt, dann ersticken die Kohlen nicht und machen ordentlich Hitze... In der Zwischenzeit sicherheitshalber eine Flasche Guinness testen, ob man auch ein gutes Sixpack erwischt hat - hier habe ich das Rezept ein wenig angepasst/verbessert!
mysmilie_790.gif
:glucker: :thumb2:

DSC06917.jpg


Anschließend das Gemüse (den feingehackten Knoblauch am besten etwas zeitversetzt) im verbliebenen Bratfett anbraten(ich liebe ja diesen Satz in Rezepten - ich muss fast immer nochmals Öl hinzufügen, weil es schon weg es...) . Ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen. 3 EL Tomatenmark einrühren, 2 EL Mehl darüberstäuben, kurz mit anschwitzen.
Das Ganze mit 2 Flaschen Guinness und ungefähr 300ml Hühnerbrühe ablöschen. Die Hühnchenteile wieder in den DO legen, Deckel zu und mit den vorgeglühten Briketts bestücken (oben ca. 16 und unten ca.8).

DSC06921.jpg


DSC06922.jpg


DSC06923.jpg


Den DOpf etwa eine Stunde lang seine Arbeit machen lassen. In der Zwischenzeit Kartoffeln (ich habe festkochende benutzt) schälen und würfeln und 2 säuerliche Äpfel waschen, entkernen und in Spalten schneiden.

DSC06925.jpg


Die Kartoffeln nach einer Stunde hinzufügen. Ich habe zu diesem Zeitpunkt noch ein paar Brekkies oben dazugelegt.

DSC06926.jpg


Weitere 25 Minuten später die Apfelschnitze hinzufügen (oder das was 2 WuKis und 1 WuHu davon übrig gelassen haben - ich musste nochmal einen aufschneiden - unser "Großer" kommt ja schon überall rauf und teilt immer sehr großzügig mit den zu klein geratenen Familienmitgliedern).

DSC06928.jpg


Nochmals abschmecken und bei Bedarf noch S&P hinzufügen.
Ab auf den Tisch mit dem DOpf:
DSC06944.jpg


Und noch ein (nicht wirklich schönes) Tellerbild - ich hatte vergessen vor dem ersten Happen zu knipsen, weil das so lecker gerochen hat, dass mein Hunger mit mir durchgegangen ist :)
DSC06948.jpg


Es hat sehr gut geschmeckt (und wohl auch gerochen, weil unser Nachbar gleich an den Zaun getippelt kam und wissen wollte, was da so gut riecht:grin:). Das Fleisch war unheimlich zart und saftig, und schon beim Anheben des Deckels kommt einem eine herrliche Aromenwolke entgegen.
Experiment gelungen!!!

Viele Grüße
Moni

DSC06911.jpg


DSC06912.jpg


DSC06913.jpg


DSC06914.jpg


DSC06916.jpg


DSC06917.jpg


DSC06921.jpg


DSC06922.jpg


DSC06923.jpg


DSC06925.jpg


DSC06926.jpg


DSC06928.jpg


DSC06944.jpg


DSC06948.jpg
 

Anhänge

  • DSC06911.jpg
    DSC06911.jpg
    89,6 KB · Aufrufe: 866
  • DSC06912.jpg
    DSC06912.jpg
    88,7 KB · Aufrufe: 852
  • DSC06913.jpg
    DSC06913.jpg
    47,8 KB · Aufrufe: 803
  • DSC06914.jpg
    DSC06914.jpg
    59,9 KB · Aufrufe: 807
  • DSC06916.jpg
    DSC06916.jpg
    70,3 KB · Aufrufe: 809
  • DSC06917.jpg
    DSC06917.jpg
    101,6 KB · Aufrufe: 833
  • DSC06921.jpg
    DSC06921.jpg
    73,3 KB · Aufrufe: 796
  • DSC06922.jpg
    DSC06922.jpg
    72,6 KB · Aufrufe: 839
  • DSC06923.jpg
    DSC06923.jpg
    95 KB · Aufrufe: 842
  • DSC06925.jpg
    DSC06925.jpg
    56,9 KB · Aufrufe: 833
  • DSC06926.jpg
    DSC06926.jpg
    110,8 KB · Aufrufe: 840
  • DSC06928.jpg
    DSC06928.jpg
    95,2 KB · Aufrufe: 798
  • DSC06944.jpg
    DSC06944.jpg
    97,4 KB · Aufrufe: 825
  • DSC06948.jpg
    DSC06948.jpg
    68,8 KB · Aufrufe: 826

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Sehr schön, wir haben wieder ein neues :DO: Rezept zum nachbasteln.
Wie macht sich das Guiness?

:thumb2:
 

cyper_griller

Rubber Girl over 40
10+ Jahre im GSV
Klasse Moni - das klingt gut. Ist notiert :Supii:

Ich freu mich, mal wieder mehr von dir zu lesen/hören.

Grüßle in den Münchner Westen
Beate
 

SmokedPaul

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Bin der volle Guiness Fan. Sehr schön gedopft. Wird auf jeden Fall nachgebaut. Nur schad das man das orginal Guiness bei uns immer nicht bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gruschi

Medizinmann
5+ Jahre im GSV
Hallo Moni

Ich bin ja net so der Guinness-Freund aber das was Du da gezaubert hast schaut klasse aus.
Ich hätte eher Kilkenny oder Newcastle Brown Ale dafür genommen.(und in den Griller gefüllt):grin:

Gruß Jens :prost::prost:
 
OP
OP
gategirl

gategirl

Grillkaiser
Also das Guinness macht sich super, sowohl das im DOpf als auch das, was in meiner Flasche war ;)
 

crisp

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo Gategirl.

Das schaut sehr lecker aus,und Guinness kann dem Ganzen nur gut tun.
Das wird demnächst nachgebaut.

Beste Grüsse
Marcel
 

Serial Griller

Fauler Sack
10+ Jahre im GSV
Ganz toll, hab noch nie so ein Rezept gesehen! Da würde ich gerne mal probieren.
Hühnchen mit Kohl, Guiness und Apfel, das stell ich mir sehr interessant vor. :thumb2: :happa:

:prost:
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Moni,

schöner HühnerDOpf :mosh:

Bei der Zusammenstellung hätte ich auch gerne mal probiert :happa:

:prost:
 

Friedi

Smoker - Meister
10+ Jahre im GSV
Gefällt mir :thumb2:

Kann mir das mit Guiness ganz gut vorstellen; würzig ist es ja :saufen:
 

Mag

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Sieht wirklich gut :messer:

aber bei dieser Konstellation erstickt normalerweise die Glut
162921d1299441977-dutch-oven-guinness-chicken-dsc06917.jpg

Es sei denn man legt nen Rost unter oder bohrt Löcher knapp unter den Rand
 

borgie

Grillkönig
Neues, interessantes Rezept für den DO... schon gespeichert :grin:
Die Idee zum scharfen Anbraten auf dem AZK wird ebenso vorgemerkt.

Wäre eine Bastelarbeit für die Metallverarbeiter - einen Ring, ähnlich einem Christbaumständer, mit 3 seitlich abstehenden Stützbeinen. Ein Loch im Ring mit angeschweißter Mutter durch die eine Schraube geht. Den AZK in den Ring stellen und mit der Schraube klemmen. Damit ist das Teil Standfest. Zweiter,etwas größerer Ring als der Durchmesser vom AZK mit Luftlöchern versehen. Im unteren Bereich 4 Schrauben horizontal befestigen. Der Ring liegt mit den Schrauben oben auf dem AZK. Die Luft kann zur Seite entweichen, die Kohlen gehen nicht aus. Ein weiteres nützliches Werkzeug, um den AZK in einen Powerkamin zum Anbraten zu machen...

:anstoßen:

Schade das ich keine Metaller im Bekanntenkreis habe :mad:
 

Mag

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Borgie es reicht wenn du nen Grillrost auf den AZK legt oder einfach ein paar Löcher 2cm unterhalb des oberen Randes bohrst

oder du drehst den AZK um
13831d1255245691-osso-buco-image001.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten