• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Eigenbau Reverse Flow Smoker

moo

Militanter Veganer
Hallo geschätzte Freunde der Grillkultur,

Lasst mich euch kurz vorstellen:
Mein Name ist Marco und ich komme aus der Schweiz. Momentan verbringe ich jedoch beruflich bedingt einige Monate in Raleigh,NC, USA. Hier konnte ich Unmengen von gesmokten Ribs und Pulled Pork geniessen. Nun will ich auch zu Hause diese Delikatessen geniessen können und da ich gerne beschäftigt bin, habe ich mir gedacht ich bau mir so ein Smoker gleich selbst.
Inspiriert durch eure Beiträge in diesem Forum habe ich mit der Planung meines eigenen Smokers begonnen. Nun ist der Zeitpunkt gekommen, wo ich als super Laie mein Werk mit den erfahrenen Smokerbesitzern teilen möchte und hoffe, dass ich den Einen oder Anderen Tipp von euch bekommen kann. Ich habe schon ein günstiges Rohr mit den folgenden Massen gefunden: Durchmesser 610 mm, Wandstärke 6mm, Länge 1500 mm. Momentan hat mein Grill die folgenden Spezifikationen:
Smoker.JPG
Capture.PNG
Capture2.PNG

Grilltyp: Reverse Flow Smoker
Durchmesser Garkammer und Heizkammer: 598mm
Länge Garkammer: 1000 mm
Länge Heizkammer: 500 mm (möchte ich relativ gross halten, damit auch ein direktes Grillen möglich ist)
Durchmesser Kamin: 120mm
Länge Kamin: 1350 mm
Hohe Garkammer (mittig): 900mm
Durchmesser Räder: 500 mm

Hier noch ein paar Fragen an die Experten:

1. Ich habe meinen Smoker gemäss angehängter Exceltabelle ausgelegt. Hat jemand von euch auch mit dieser Tabelle gearbeitet, oder weiss wie man Kaminlänge, Öffnung zwischen Heizkammer und Garkammer, etc. berechnet?

2. Könnt ihr mir gute Thermometer empfehlen?

3. Was habt ihr für Erfahrungen mit Klappen zwischen Heizkammer und Garkammer gemacht? Sind diese nötig oder ist die Klappe schlussendlich immer in der gleichen Position?

4. Wie kann das „Reverse Flow Blech“ ausgelegt werden?

Die Planung ist noch nicht zu Ende und Verbesserungsvorschläge sind sehr willkommen.

Pulledporkige Grüsse

marco
 

Anhänge

  • timplate bbq circular firebox.xls
    29,5 KB · Aufrufe: 387
  • Smoker.JPG
    Smoker.JPG
    67,6 KB · Aufrufe: 3.088
  • Capture.PNG
    Capture.PNG
    119,1 KB · Aufrufe: 2.867
  • Capture2.PNG
    Capture2.PNG
    119,1 KB · Aufrufe: 2.827

cpahle

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Hi,
Habe zwar keinen Reverse-Smoker, die Flächen sind aber fast identisch. Mir kommt der Durchmesser des Kanins sehr groß vor. Bei mir ist er 90mm! Nicht, dass zuviel Zug entsteht.
 

DerHoss

Master of Mega OT; kennt das Geheimnis des Stahls
5+ Jahre im GSV
Supporter
Ich schreibe nacher dazu was.
 

DerHoss

Master of Mega OT; kennt das Geheimnis des Stahls
5+ Jahre im GSV
Supporter
So jetzt aber:


1. Ich habe meinen Smoker gemäss angehängter Exceltabelle ausgelegt. Hat jemand von euch auch mit dieser Tabelle gearbeitet, oder weiss wie man Kaminlänge, Öffnung zwischen Heizkammer und Garkammer, etc. berechnet?

Da hat jemand sich schwer Gedanken gemacht und geeignete Proportionen in eine Tabelle übersetzt. Ist sicherlich nicht schlecht. Ergebnis kann sich sehen lassen. Mein Rat Feuerbox 60cm machen oder 65cm. Kochfläche viel größer. Und den Garraum vielleicht auch 10cm länger. Oder gleich 20cm. Später wirst dich vielleicht sonst ärgern. Platz ist alles. Möglichkeit vorsehen, Wasserpott in die SFB zu stellen.

2. Könnt ihr mir gute Thermometer empfehlen?

SUKU und WIKA, Chemieanlagenbau, Klasse 1, Aber nicht billig.
http://www.suku.de/produkte/typ-03-bimetall-zeiger-thermometer-edelstahl-anschluss-unten Dazu braucht aus dann noch Schutzrohr und Tauchhülse. Senkrecht im vorderen Drittel der Klappe einbauen. Fühler bzw. Schutzrohr so, dass er ca. 5cm über dem Rost endet. Eines in Klappe ganz rechts eines ganz links.

3. Was habt ihr für Erfahrungen mit Klappen zwischen Heizkammer und Garkammer gemacht? Sind diese nötig oder ist die Klappe schlussendlich immer in der gleichen Position?

Habe ich, aber noch nie gebraucht.

4. Wie kann das „Reverse Flow Blech“ ausgelegt werden?

Ideal ist das RF Blech eine Wanne 5cm tief mit Wasser gefüllt.

Die Planung ist noch nicht zu Ende und Verbesserungsvorschläge sind sehr willkommen.

Dann schauen wird mal.

Grüße

Christian
 

Thorti85

Militanter Veganer
Guten Tag! Bin neu im Forum und auch gerade dabei meinen eigenen RF-Smoker zu bauen :P ähnliche Abmessungen wie oben beschrieben !

Hab das material auch sowiet zusammen und heute Abend endlich zeit anzufangen! :clap2:

Wollte mal nachfragen wie das mit den RF-Blech als Wanne ist??
Tropft ja doch son bissel Flüssigkeit vom Fleisch runter! und stelle mir das RF-Belch als wanne dann nicht soooo optimal zum sauber machen vor! :confused:

Gibts da schon Lösungen oder hat jemand mal ein Bild, wie das realisiert wurde!?!?

Grüße!

Thorsten
 
OP
OP
moo

moo

Militanter Veganer
Hi,
Habe zwar keinen Reverse-Smoker, die Flächen sind aber fast identisch. Mir kommt der Durchmesser des Kanins sehr groß vor. Bei mir ist er 90mm! Nicht, dass zuviel Zug entsteht.

Hallo cpahle,

Du hattest recht. Ich habe in meinem Excelsheet eine falsche Nummer eingetragen. Dies habe ich nun angepasst. Reduziert auf 95mm Innendurchmesser und 1000mm Länge. Ich werde den Kamin auch abnehmbar machen, besser zum Verstauen ;-)

Danke
 
OP
OP
moo

moo

Militanter Veganer
So jetzt aber:


1. Ich habe meinen Smoker gemäss angehängter Exceltabelle ausgelegt. Hat jemand von euch auch mit dieser Tabelle gearbeitet, oder weiss wie man Kaminlänge, Öffnung zwischen Heizkammer und Garkammer, etc. berechnet?
Da hat jemand sich schwer Gedanken gemacht und geeignete Proportionen in eine Tabelle übersetzt. Ist sicherlich nicht schlecht. Ergebnis kann sich sehen lassen. Mein Rat Feuerbox 60cm machen oder 65cm. Kochfläche viel größer. Und den Garraum vielleicht auch 10cm länger. Oder gleich 20cm. Später wirst dich vielleicht sonst ärgern. Platz ist alles. Möglichkeit vorsehen, Wasserpott in die SFB zu stellen.

2. Könnt ihr mir gute Thermometer empfehlen?

SUKU und WIKA, Chemieanlagenbau, Klasse 1, Aber nicht billig.
http://www.suku.de/produkte/typ-03-bimetall-zeiger-thermometer-edelstahl-anschluss-unten Dazu braucht aus dann noch Schutzrohr und Tauchhülse. Senkrecht im vorderen Drittel der Klappe einbauen. Fühler bzw. Schutzrohr so, dass er ca. 5cm über dem Rost endet. Eines in Klappe ganz rechts eines ganz links.

3. Was habt ihr für Erfahrungen mit Klappen zwischen Heizkammer und Garkammer gemacht? Sind diese nötig oder ist die Klappe schlussendlich immer in der gleichen Position?

Habe ich, aber noch nie gebraucht.

4. Wie kann das „Reverse Flow Blech“ ausgelegt werden?

Ideal ist das RF Blech eine Wanne 5cm tief mit Wasser gefüllt.

Die Planung ist noch nicht zu Ende und Verbesserungsvorschläge sind sehr willkommen.

Dann schauen wird mal.

Grüße

Christian


Hallo Christian,

Als Erstes - Besten Dank für die ausführlichen Antworten.

1. Leider kann ich die Masse der Kammern nicht vergrössern, da ich nur ein 1500mm langes Rohr habe. Muss mit den gegebenen Dimensionen auskommen ;-)
Wenn du von einem Wasserpott sprichst meinst du so etwas wie ich in der Zeichnung rot dargestellt habe. Ich nehme an, dass der so erzeugte Wasserdampf das Grillgut weniger austrocknen lässt, oder gibt es noch andere Gründe so ein Pott einzubauen?

Wasserbehalter.PNG


2. Danke für den Tipp. Welchen Messbereich ist zu empfhelen? 0-300°C sollte reichen, oder nicht?
Wenn ich das richtig verstanden habe sollten die Thermometer in etwa so eingebaut:
Capturre.PNG


3. Lasse ich in dem Fall weg, Der Luftstrom lässt sich sicherlich genügend gut mit der Drosselklappe an der SFB und der Drossel im Kamin steuern.
4. Du sagst, das eine Wanne mit Wasser ideal ist, kannst du das genauer erklären? Ich dachte das Blech soll kleine Löcher haben auf der Seite der SFB, welche grösser werden je weiter diese von der SFB entfernt sind. So dass auf der SFB nur wenig Rauch nach oben steigt und auf der SFB abgeneigten Seite mehr.
 

Anhänge

  • Wasserbehalter.PNG
    Wasserbehalter.PNG
    65 KB · Aufrufe: 2.357
  • Capturre.PNG
    Capturre.PNG
    81,7 KB · Aufrufe: 2.438
OP
OP
moo

moo

Militanter Veganer
Warum zwei Thermometer bei Rf?

Theoretisch ist die Wärmeverteilung konstant(er) über die Länge der Garkammer. Praktisch wird es sicher einen Unterschied geben. Um diesen zu erkennen und allenfalls Gegenmassnahmen (Änderung des Luftzugs, Anpassung des RF Blechs) einzuleiten sind zwei Thermometer nötig.
 
OP
OP
moo

moo

Militanter Veganer
Bei mir soeben noch eine weitere Frage aufgetaucht. Es handelt sich mehr um den Herstellungsprozess.

Wie kann man am besten den Ausgeschnittenen Deckel in seiner Form halten? So dass kein grossartiges Richten nötig ist. Ich habe mal zusätzliche Rippen vorgesehen und habe auch schon gesehen, dass eine Art Streben eingeschweisst werden . Habt ihr da irgendwelche nützlichen Tipps?
 

Feuerrohr

Metzger
5+ Jahre im GSV
[QUOTE="moo, post: 2362162, membeausgeschnittenmir soeben noch eine weitere Frage aufgetaucht. Es handelt sich mehr um den Herstellungsprozess.

Wie kann man am besten den Ausgeschnittenen Deckel in seiner Form halten? So dass kein grossartiges Richten nötig ist. Ich habe mal zusätzliche Rippen vorgesehen und habe auch schon gesehen, dass eine Art Streben eingeschweisst werden . Habt ihr da irgendwelche nützlichen Tipps?[/QUOTE]
Also ich habe die klappe bei mir ausgeschnitten. Dann zwei Rundstahlstreben eingeschweißt bis dahin war der verzug gleich Null.
Dann kam der Fehler: Ich habe die Umrandung komplett mit WIG durchgeschweißt! Und damit ne ganze Menge verzug in den Deckel gebracht. Ca 5mm.
Trotz der Verstrebungen. Selbst auf die lange Kante gesehen hat sich der Deckel gewölbt.
Ich konnte es noch etwas richten indem ich die beiden Streben nach innen getrieben hab.
Dadurch hält sich jetzt das Spaltmaß in Grenzen. Den Rest werde ich höchst wahrscheinlich abdichten aber mal sehen.
Gruß Feuerrohr
 

Feuerrohr

Metzger
5+ Jahre im GSV
Achso zum Thermometer:
Ich hab bei mir das Rf Blech fest eingeschweißt. Von daher habe ich theoretisch immer die gleiche Ausgangslage von der Temperatur.
Habe ein Wikai Thermometer mit 40 mm Tauchhülse 1/2" verbaut.
20150612_141623.jpg
20150612_141834.jpg


20150612_141834.jpg
 

Anhänge

  • 20150612_141834.jpg
    20150612_141834.jpg
    164,2 KB · Aufrufe: 2.311
  • 20150612_141623.jpg
    20150612_141623.jpg
    146,4 KB · Aufrufe: 2.300
  • 20150612_141834.jpg
    20150612_141834.jpg
    164,2 KB · Aufrufe: 2.279

DerHoss

Master of Mega OT; kennt das Geheimnis des Stahls
5+ Jahre im GSV
Supporter
Hallo

- das RF Blech hat KEINE Löcher. Im Gegensatz zu Blech bei Offset Smokern. Und Smoker sollen nicht rauchen!
- Wassertasche ist gut so. Und hält so Luft feucht. So trocknet das Fleisch weniger aus. Lange Geschichte. Funktioniert aber.
- Thermometer senkrecht (global) ; also stehend einbauen. Finde ich besser. Zwei Stück ist klar
- 0..400°C in der PIT und 0..300°C im Turm. Habe ich. Weil Thermometer nicht überlastet werden dürfen. Und 300°C hatte ich schon mal. Beim RF brauchst Du das nicht. Die Hitze muss einen weiten Weg laufen. Also reicht hier 0..300°C.
- Am besten sind nahtlose Rohre, die es in der Größe kaum gibt. Danach längstgeschweißte, danach spiralgeschweißte. Wichtig ist: Vor dem Heraustrennen der letzten Stücke Steifen drüber oder drunter schweißen.

Hier ein Bild und ein Link:

http://www.grillsportverein.de/foru...-smoker-jetzt-gings-endlich-los.181529/page-2

p1010058-jpg.470788


Grüße

Christian
 

smoker lord

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Foto-0043.jpg
hallo,
ich habe bei meinem RF Smoker das Blech der Baffle Plate in 12 mm und als Wanne ausgelegt. Läßt sich gut sauberhalten und speichert die Wärme. Die Wanne habe ich noch nie mit Wasser gefüllt. Lieber längere Garzeit und weniger Temperatur. Den Deckel habe ich nicht geschweißt sonder geschraubt, würde ich immer wieder tun (kein Verzug und sieht gut aus). An der SFB habe ich den ersten Deckel wg. Verzug weggeworfen. Den neuen Deckel habe ich dann etwas größer nur noch rundgezogen. Mit Kochplatte drauf, kein Verzug. Thermometer habe ich nur eins, RauchgasThermometer bis 300° mit Magnethalter mitten auf den Deckel.
 

Anhänge

  • Foto-0043.jpg
    Foto-0043.jpg
    192,2 KB · Aufrufe: 2.533

DerHoss

Master of Mega OT; kennt das Geheimnis des Stahls
5+ Jahre im GSV
Supporter
Anhang anzeigen 1020490 hallo,
ich habe bei meinem RF Smoker das Blech der Baffle Plate in 12 mm und als Wanne ausgelegt. Läßt sich gut sauberhalten und speichert die Wärme. Die Wanne habe ich noch nie mit Wasser gefüllt. Lieber längere Garzeit und weniger Temperatur. Den Deckel habe ich nicht geschweißt sonder geschraubt, würde ich immer wieder tun (kein Verzug und sieht gut aus). An der SFB habe ich den ersten Deckel wg. Verzug weggeworfen. Den neuen Deckel habe ich dann etwas größer nur noch rundgezogen. Mit Kochplatte drauf, kein Verzug. Thermometer habe ich nur eins, RauchgasThermometer bis 300° mit Magnethalter mitten auf den Deckel.

12mm ist gut.

Sorry aber:

Wasser bedeutet mehr Temperaturausgleich und besseres Garverhalten und nicht mehr Temperatur.
Der Verzug beim Deckel kommt schon beim Heraustrennen des Deckel durch freigesetzte Eigenspannungen des Rohrs.
Durch das Schweißen kann es zusätzlichen Verzug geben. Dafür gibt es Schweißreihenfolgen. Richten kann immer nötig werden.
Ein Thermometer mag beim RF funktionieren, allerdings nicht an 11 Uhr der Position. Außer der Fühler ist 15cm lang cm und piekt immer ins Fleisch. Besser wäre etwas oberhalb des Griffes. ( 09:45 Uhr)

Grüße

Christian
 

Feuerrohr

Metzger
5+ Jahre im GSV
Mit dem Thermometer da oben auf dem Deckel find ich auch sehr merkwürdig...
Zumal das hier ja schon zig mal durchgekaut wurde warum/wieso/weshalb
 

HOT TUBE

Putenfleischesser
Hey moo!!
Ich habe die Deckel folgendermaßen rausgetrennt ( komplett ohne Verzug )

Nach jedem Schnitt habe ich zwei bis drei Hefter gesetzt. Alle 4 Schnitte wurden so "gesichert". Dann die Hefter vom 1 Schnitt (auf dem 1Bild hinten) aufgetrennt und die Deckelumrandung (Flachstahl 50x5) angeschweißt. Danach wurden die Steifen auf dem Deckel festgeschweißt. Linker Schnitt: Hefter auftrennen und vorgebogenes Flacheisen angeschweißt usw. Habe auch nicht durchgescheißt. Ist alles total dicht.
image.jpg

image.jpg

image.jpg


Vielleicht hilft das ja ein bischen.

Gruß
Timo
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    184,2 KB · Aufrufe: 2.619
  • image.jpg
    image.jpg
    190,8 KB · Aufrufe: 2.318
  • image.jpg
    image.jpg
    178 KB · Aufrufe: 2.397
Oben Unten