• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Eigenbau Reverse Flow Smoker

smoker lord

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Marko sprach doch von einem RF Smoker (siehe oben) und ich habe auch nie gesagt, dass Wasser mehr Temperatur bringt. Weiter brauche ich auch nur die Temperatur in der Nähe des Fleisches zu messen. Das was Christian meint mit "ins Fleisch pieken", nennt man Einstechthermometer und das ist für die Kerntemperatur.Wenn man die Temperatur nicht in der Nähe des Fleisches misst, dann sollte man sich über schlechte Ergebnisse auch nicht wundern. Allerdings wird das Ergebnis auch nicht besser wenn man die Anzahl der Thermometer erhöht. Welche Temperatur wird denn mit einem 40 mm langen Thermometer gemessen? Doch höchstens die Gehäusetemperatur des Smokers bei einem Geamtdurchmesser von 610 mm. Wie gesagt, wir reden immer noch über einen RF Smoker. Mein Rauchgasthermometer ist in der Tat 150 mm lang und und hat gerade mal 17,- € gekostet (Marco frug nach einem günstigen Thermometer). Bei meinem RF Smoker beträgt der Ø der Pit auch nur 450 mm abzüglich des Raumes unter der Baffle Plate, somit verbleiben 330 mm. Die Hälfte davon (halbmesser) sind 165 mm. Da liege ich doch mit 150 mm Thermometerlänge ganz gut. Nur leider verändert sich gar nichts wenn ich das Thermometer weiter zum Griff setze. Die Thermometerspitze bleibt immer 15 mm aus der Mitte des Garraumes (das sitze ich aus). Das nächst größere Thermometer wäre 200 mm lang gewesen. Bringt mich auch nicht weiter weil über die Mitte hinaus. Aber vieleicht ist es ja so wie beim Autofahren. Da gibt es auch Leute, die glauben sie fahren besser, wenn die Anzahl oder der Preis, der sie unterstützenden Systeme steigt.
 

DerHoss

Master of Mega OT; kennt das Geheimnis des Stahls
5+ Jahre im GSV
Supporter
Marko sprach doch von einem RF Smoker (siehe oben) und ich habe auch nie gesagt, dass Wasser mehr Temperatur bringt. Weiter brauche ich auch nur die Temperatur in der Nähe des Fleisches zu messen. Das was Christian meint mit "ins Fleisch pieken", nennt man Einstechthermometer und das ist für die Kerntemperatur.Wenn man die Temperatur nicht in der Nähe des Fleisches misst, dann sollte man sich über schlechte Ergebnisse auch nicht wundern. Allerdings wird das Ergebnis auch nicht besser wenn man die Anzahl der Thermometer erhöht. Welche Temperatur wird denn mit einem 40 mm langen Thermometer gemessen? Doch höchstens die Gehäusetemperatur des Smokers bei einem Geamtdurchmesser von 610 mm. Wie gesagt, wir reden immer noch über einen RF Smoker. Mein Rauchgasthermometer ist in der Tat 150 mm lang und und hat gerade mal 17,- € gekostet (Marco frug nach einem günstigen Thermometer). Bei meinem RF Smoker beträgt der Ø der Pit auch nur 450 mm abzüglich des Raumes unter der Baffle Plate, somit verbleiben 330 mm. Die Hälfte davon (halbmesser) sind 165 mm. Da liege ich doch mit 150 mm Thermometerlänge ganz gut. Nur leider verändert sich gar nichts wenn ich das Thermometer weiter zum Griff setze. Die Thermometerspitze bleibt immer 15 mm aus der Mitte des Garraumes (das sitze ich aus). Das nächst größere Thermometer wäre 200 mm lang gewesen. Bringt mich auch nicht weiter weil über die Mitte hinaus. Aber vieleicht ist es ja so wie beim Autofahren. Da gibt es auch Leute, die glauben sie fahren besser, wenn die Anzahl oder der Preis, der sie unterstützenden Systeme steigt.


Wenn sich die Spitze des Fühlers kurz über der Roste befindet ist doch alles gut. Mit Reinpieken meinte ich das Thermometer doch schon selbst; wenn es weiter oben schräg montiert ist und 150mm lang. Dann kommt dann sehr weit in den Garraum rein. Und könnte gar verbiegen.
Die horizontale Temperaturverteilung quer zum Garraum ist nur in der Nähe der Wand etwas kleine, wenn überhaupt.

Hier mal von der Dicken Bertha zur Verdeutlichung:

SUKU.JPG



Thermometer stehen und messen bei mir 50mm oberhalb der Roste. Die Wahrscheinlichkeit ins Fleisch zu pieken ist gering. Der Messwert ist trotzdem gut. Und selbst wenn, die Messfühler sind in Schutzrohren. Dann wird halt KT gemessen.. hehe

Den letzten Satz mit den Autofahren erkläre bitte noch mal.

Grüße

Christian
 

Anhänge

  • SUKU.JPG
    SUKU.JPG
    88,1 KB · Aufrufe: 1.054

smoker lord

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Damit meine ich, es gibt Leute, die können jede Unterstützung gebrauchen.
Mein Thermometer ist mit Magnetfuß. Sollte wirklich mal etwas darunter sein, dann würde auch nichts verbiegen, es müßte lediglich wieder in Position gebracht werden. Funktioniert gut.
 

DerHoss

Master of Mega OT; kennt das Geheimnis des Stahls
5+ Jahre im GSV
Supporter
Alles klar!! Gut umschrieben und durch den Zusatz "jede" noch potenziert...

Grüße

Christian
 
OP
OP
moo

moo

Militanter Veganer
Hey moo!!
Ich habe die Deckel folgendermaßen rausgetrennt ( komplett ohne Verzug )

Nach jedem Schnitt habe ich zwei bis drei Hefter gesetzt. Alle 4 Schnitte wurden so "gesichert". Dann die Hefter vom 1 Schnitt (auf dem 1Bild hinten) aufgetrennt und die Deckelumrandung (Flachstahl 50x5) angeschweißt. Danach wurden die Steifen auf dem Deckel festgeschweißt. Linker Schnitt: Hefter auftrennen und vorgebogenes Flacheisen angeschweißt usw. Habe auch nicht durchgescheißt. Ist alles total dicht.
Anhang anzeigen 1020632
Anhang anzeigen 1020633
Anhang anzeigen 1020634

Vielleicht hilft das ja ein bischen.

Gruß
Timo

Hallo Timo,

Besten Dank für diesen Tipp. Ich denke ich werde genau gleich vorgehen. Habe übrigens dein ganzes Projekt mal durchgeblättert. Und ich bin beeindruckt! Super Arbeit!
 
OP
OP
moo

moo

Militanter Veganer
Besten Dank für die vielen Antworten!! Das ist wirklich motivierend. =)

Damit wir uns alle verstehen und die gleiche Terminologie haben, was ist genau ein RF Blech? RF = Reverse Flow nehme ich mal an. Das sollte doch in etwa so aussehen, oder?
Capturer.PNG
Capturerr.PNG

Was meint ihr zu der Anordnung der Löcher?
Habt ihr noch eine Art Auffangwanne darüber gemacht? Das würde aber die Luftstrom negativ beeinflussen, oder lässt ihr den Saft des Grillgutes direkt auf die RF-Platte Tropfen?
 

Anhänge

  • Capturer.PNG
    Capturer.PNG
    116,9 KB · Aufrufe: 1.060
  • Capturerr.PNG
    Capturerr.PNG
    98 KB · Aufrufe: 1.036

smoker lord

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Dieses Blech, so meine ich jedenfalls zu wissen, wird bei handelsüblichen Smokern als Zubehör verwendet. Wie sinnig das ist, möchte jeder selbst entscheiden. Bei meinem RF Smoker tropft der Saft direkt auf das als Wanne ausgelegte Blech. Wären in diesem Blech Löcher, dann könnte der Saft, der ja auch Fett enthält, möglicherweise in Richtung SFB laufen und sich dort entzünden. Die Aufgabe des RF Bleches (Baffle Plate) ist doch, das Rauchgas einmal quer durch den Garraum zu leiten. Da bei einem RF Smoker der Kamin auf der Seite der SFB ist, muß der Rauch nun auch wieder zurück, um ausströmen zu können. Ich hätte die Befürchtung, dass der Smoker mit so einem Blech auf der linken Seite gar nicht warm wird, weil sich das Rauchgas schon vorher einen Weg Richtung Kamin sucht.
 

Feuerrohr

Metzger
5+ Jahre im GSV
Lange Rede kurzer Sinn:
Lass einfach die Löcher weg! Dann passt es.
Ich habe die Platte allerdings komplett grade gemacht quasi auf Höhe des Übergangs zur Gk.
Und eingeschweißt.
Ob du den Versatz nach unten brauchst das weiß ich nicht.
Gruß Feuerrohr
 

Alphamanta

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo,
mein RF Blech ist auch ohne Löcher und ragt 3/4 in die Garkammer. Ich habe es jetzt im nachhinein allerdings nochmal 20cm gekürzt, weil mein Smoker so gut zieht, dass im linken Bereich mehr Temperatur war als rechts nähe der SFB. Man kann sicherlich über die Einstellung der Klappen auch den Zug so regeln, dass man eine gleichmäßige Temperatur hinbekommt. Normalerweise reicht es wenn das Blech bis zur Hälfte in die Garkammer ragt, so sind zumindest meine Erfahrungen.
Mfg Markus
 

DerHoss

Master of Mega OT; kennt das Geheimnis des Stahls
5+ Jahre im GSV
Supporter
Besten Dank für die vielen Antworten!! Das ist wirklich motivierend. =)

Damit wir uns alle verstehen und die gleiche Terminologie haben, was ist genau ein RF Blech? RF = Reverse Flow nehme ich mal an. Das sollte doch in etwa so aussehen, oder? Anhang anzeigen 1021609 Anhang anzeigen 1021610
Was meint ihr zu der Anordnung der Löcher?
Habt ihr noch eine Art Auffangwanne darüber gemacht? Das würde aber die Luftstrom negativ beeinflussen, oder lässt ihr den Saft des Grillgutes direkt auf die RF-Platte Tropfen?


Sage mal kannst du nicht lesen oder geht es hier nur um CAD Zeichnen? Mehre andere und ich haben vorher geschrieben, dass das RF Blech keine Löcher hat. Aber gezeichnet wird's trotzdem.

Beratungsresistent? :yawn:

Grüße
Christian
 

smoker lord

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Ob der Smoker zieht oder nicht hängt nicht von diesem Absatz in dem RF Blech ab. Bei einem Ø von 610 mm kann man das Blech auch gerade durchziehen. Es verbleibt dann immer noch eine Garraumhöhe von ca. 400 mm. Bei vielen Smokern wird aber auf 2 Ebenen gesmokt, und dafür gebrauchst Du Garraumhöhe. Ich habe nur versucht den Querschnitt des Rauchzuges unter dem RF Blech nicht kleiner zu halten wie den Querschnitt vom Kamin. Wie Markus richtig bemerkt hat, drosseln kannst du immer noch. Bei mir ist auch ein Absatz, weil ich große Fleischstücke (ein ganzer Schinken oder ein Spanferkel) zum Smoken bevorzuge.
 

Olli_Bär

Veganer
Anhang anzeigen 1020490 hallo,
ich habe bei meinem RF Smoker das Blech der Baffle Plate in 12 mm und als Wanne ausgelegt. Läßt sich gut sauberhalten und speichert die Wärme. Die Wanne habe ich noch nie mit Wasser gefüllt. Lieber längere Garzeit und weniger Temperatur. Den Deckel habe ich nicht geschweißt sonder geschraubt, würde ich immer wieder tun (kein Verzug und sieht gut aus). An der SFB habe ich den ersten Deckel wg. Verzug weggeworfen. Den neuen Deckel habe ich dann etwas größer nur noch rundgezogen. Mit Kochplatte drauf, kein Verzug. Thermometer habe ich nur eins, RauchgasThermometer bis 300° mit Magnethalter mitten auf den Deckel.

Hallo Smoker Lord,

hast du denn schon mal probiert die Wanne mit Wasser zu füllen - aus Interesse.
Was war das Ergebnis?
Würde mich echt interessieren, da ich gerad überlege wie man den Smoker optimieren könnte.

netten Gruß
Olli

PS: Magnet und Hitze, das geht doch nicht gut - oder?
 

smoker lord

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Olli,
erst mal vielen Dank für Dein Interesse. Ich hatte zu Anfang einmal Wasser in die Wanne gefüllt, konnte aber keinen Unterschied feststellen. Wie gesagt, es ist ein Reverse Flow Smoker. Dabei arbeite ich mit niedrigen Temperaturen (90°-110°). In der Hauptsache geht es mir um den Rauchgeschmack. Alles was mehr Temperatur gebraucht mache ich in der SFB. Unter 2,5 Stunden habe ich auch noch nicht gesmokt, selbst eine frische Chili-Rinderwurst bekommt bei mir 2,5 Stunden. Allerdings besprühe ich das Grillgut jedesmal, wenn ich den Smoker öffne, mit einer Mischung aus Apfelsaft und Apfelessig. Da wird nichts trocken.
Zum Magnetfuss kann ich Dir sagen, dass er wegen der Rundung der Haube in einer aufgeschweissten Passung sitzt. Die höchste Temperatur, die ich mal am Deckel gemessen habe waren 180°. Ich kann Dir gar nicht sagen, wann bzw. bei welcher Temperatur der Magnet aufgibt. Noch gehts gut.

Viel Grüße
 

Bledar

Militanter Veganer
Hallo geschätzte Freunde der Grillkultur,

Lasst mich euch kurz vorstellen:
Mein Name ist Marco und ich komme aus der Schweiz. Momentan verbringe ich jedoch beruflich bedingt einige Monate in Raleigh,NC, USA. Hier konnte ich Unmengen von gesmokten Ribs und Pulled Pork geniessen. Nun will ich auch zu Hause diese Delikatessen geniessen können und da ich gerne beschäftigt bin, habe ich mir gedacht ich bau mir so ein Smoker gleich selbst.
Inspiriert durch eure Beiträge in diesem Forum habe ich mit der Planung meines eigenen Smokers begonnen. Nun ist der Zeitpunkt gekommen, wo ich als super Laie mein Werk mit den erfahrenen Smokerbesitzern teilen möchte und hoffe, dass ich den Einen oder Anderen Tipp von euch bekommen kann. Ich habe schon ein günstiges Rohr mit den folgenden Massen gefunden: Durchmesser 610 mm, Wandstärke 6mm, Länge 1500 mm. Momentan hat mein Grill die folgenden Spezifikationen:
Anhang anzeigen 1019576 Anhang anzeigen 1019577 Anhang anzeigen 1019578
Grilltyp: Reverse Flow Smoker
Durchmesser Garkammer und Heizkammer: 598mm
Länge Garkammer: 1000 mm
Länge Heizkammer: 500 mm (möchte ich relativ gross halten, damit auch ein direktes Grillen möglich ist)
Durchmesser Kamin: 120mm
Länge Kamin: 1350 mm
Hohe Garkammer (mittig): 900mm
Durchmesser Räder: 500 mm

Hier noch ein paar Fragen an die Experten:

1. Ich habe meinen Smoker gemäss angehängter Exceltabelle ausgelegt. Hat jemand von euch auch mit dieser Tabelle gearbeitet, oder weiss wie man Kaminlänge, Öffnung zwischen Heizkammer und Garkammer, etc. berechnet?

2. Könnt ihr mir gute Thermometer empfehlen?

3. Was habt ihr für Erfahrungen mit Klappen zwischen Heizkammer und Garkammer gemacht? Sind diese nötig oder ist die Klappe schlussendlich immer in der gleichen Position?

4. Wie kann das „Reverse Flow Blech“ ausgelegt werden?

Die Planung ist noch nicht zu Ende und Verbesserungsvorschläge sind sehr willkommen.

Pulledporkige Grüsse

marco
Hallo Marco,

ich schreibe momentan ein Projekt über diesen Smoker an der Uni.
Hast du den Smoker über CATIA konstruiert?
Falls ja, würde es dir was ausmachen, mir die Datei zu senden?

Grüße
Bledar
 
Oben Unten